FLORIAN SILBEREISEN: Diesen vier Nachwuchs-Interpreten wird die „Schlagerchance“ gegeben 2

Bild von Schlagerprofis.de

+++Schlagerprofis exklusiv+++Schlagerprofis exklusiv+++

Kein Schlagerbooom – trotzdem Schlagerchance

Wie in den Vorjahren, präsentiert FLORIAN SILBEREISEN auch in diesem Jahr die „Schlagerchance“, die eigentlich als Art „Vorentscheidung“ für den „Schlagerbooom“ installiert wurde. In den vergangenen Jahren waren in den Shows viele Interpreten, die teilweise schon fast Stammgäste in den „Feste“-Shows waren, vertreten. Und die Ermittlung des Siegers ist traditionell – so sehen wir es zumindest – eine Farce. Da die Sendung nie LIVE ausgestrahlt wurde – auch in diesem Jahr nicht – kommt eine Ermittlung des Siegers per TED oder Voting nicht wirklich in Frage. Mal sehen, welches dubiose Wertungsverfahren man sich diesmal ausgedacht hat.

Geheimhaltung bis zum Schluss

„Offiziell“ ist nach wie vor nicht bekannt, welche vier Talente die Schlagerchance bekommen. Lediglich wir Schlagerprofis haben zunächst zwei Namen ermitteln können: ROCKHARMONIX und CHRIS CRONAUER. Einige andere Portale haben diese Information übernommen – teilweise sogar mit Quellenangabe. Nun haben wir über einen Informanten das gesamte Teilnehmerfeld zugespielt bekommen. Der MDR schreibt bezüglich des Teilnehmerfeldes: „Wer am 16. Oktober die Schlagerchance hat, wird natürlich noch nicht verraten.“ Wir können sagen, warum das „natürlich“ ist – das ist selbstverständlich die Aufgabe der „Schlagerprofis“. – Scherz beiseite, aus Insiderkreisen haben wir folgende Namen genannt bekommen – beginnen wir mit den „bereits bekannten“:

ROCKHARMONIX

Die Brüder CHRISTOPH und TOBIAS stammen aus der Obersteiermark und hatten im volkstümlichen Bereich als „BRACHER BUAM“ Erfolg. Die Brüder hatten Erfolg und gewannen u. a. Harmonika-Wettbewerbe in Österreich. Da sie aber auch internationale Popmusik mögen, haben sie sich entschieden, auch diese Elemente in ihre Musik einzubeziehen – so etwas ist ja spätestens seit dem Volks-Rock’n’Roller ANDREAS GABALIER nichts Ungewöhnliches. Den ersten TV-Auftritt absolvierten die ROCKHARMONIX – Achtung! – in der FLORIAN-SILBEREISEN-„Feste“-Show „Schlager, Stars und Sterne“. Diesmal müssen sie sich einer Vorentscheidung stellen.

CHRIS CRONAUER

Eine echte SILBEREISEN-Premiere feiert CHRIS CRONAUER, der von BEATRICE EGLI betreut wird. Ähnlich wie ROCKHARMONIX steht er für rockigen Schlager, allerdings bringt er die Dialekt-Farbe mit hinein und präsentiert seine Lieder auf Deutsch. Der Frauenschwarm hat bereits einige TV-Auftritte absolviert, allerdings unseres Wissens noch nicht bei FLORIAN SILBEREISEN. Nun bekommt er seine „Schlagerchance“ – wir finden: Endlich mal eine durchaus logische Einladung für einen aufstrebenden Schlager-Newcomer, der bereits „hinter den Kulissen“ als Songautor erfolgreich ist.

VIVIEN GOLD

Die vielleicht größte Überraschung der vier Namen ist VIVIEN GOLD. Auch sie hat – wie CHRIS CRONAUER bereits TV-Erfahrungen beim Fernsehgarten und „IWS“ sammeln können und ist seit einigen Jahren als Sängerin unterwegs. Einige ihrer Songs wurden von den Jungs von STEREOACT remixed, ihr Produzent ist ANDRÉ STADE. Wir vermuten, dass sie ihre neue Single „Neonlicht“ aus dem 2021 erscheinenden Album „Gedankenkarussell“ präsentieren wird. – Warum wir nicht mit einer Nominierung VVIVENs gerechnet haben? Ganz einfach: Ein Portal hat den von ihr selbst lancierten Pressetext abgedruckt. Das „Dankeschön für den tollen Bericht!“ (, den sie bzw. ihr Team selbst geschrieben hat,) haben wir dann doch eher in der Currywurstliga gesehen. Mal sehen, wie sie sich bei der „Schlagerchance“ schlägt.

MARIE REIM

Schon mit 12 Jahren war MARIE REIM erstmals bei FLORIAN SILBEREISEN in der „Feste“-Show „150 Jahre Schlager“ mit dabei. In diesem Jahr wirkte sie in der Eurovisionssendung „Schlagerlovestory“ mit. Wieder so eine Personalie, bei der man sich bisweilen „wundert“ – warum muss sich MARIE jetzt plötzlich erst qualifizieren? Wie dem auch sei – immerhin war ihr Bruder JULIAN REIM in der letzten Schlagerchance mit dabei, nun hat auch MARIE REIM eine Chance – wir vermuten: Mit dem Song „Weil das Mädchen so machen“.

Sprungbrett

Auch wenn der Wettbewerb erneut Rätselraten aufgibt (insbesondere: Warum darf nicht das PUBLIKUM bestimmen, wer gewinnt?), war die Sendung im letzten Jahr durchaus ein Sprungbrett – MARINA MARX hat ihre Chance nutzen können. Und vielleicht wird ja diesmal z. B. VIVIEN GOLD „überrascht“, wenn sie plötzlich rein zufällig im Publikum stehend, einen Auftritt absolvieren darf? Lassen wir uns überraschen.

Prominente Paten

Die prominenten Paten, die den Nachwuchstalenten zur Seite stehen, hat der MDR bereits kommuniziert:

– BEATRICE EGLI,
– ANNA-CARINA & STEFAN MROSS (der MDR lässt in seiner Ankündigung das „WOITSCHACK“ übrigens weg)
– THOMAS ANDERS
– ANDY BORG

Ausgestrahlt wird die am 15. September in Leipzig aufgezeichnete Show am 16. Oktober (20.15 bis 22.00 Uhr).

Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Warum tritt
    NOEL TERHORST nicht auf , der einfach ein gigantisches Album veröffentlicht hat und definitiv in diese Sendung aufgenommen werden sollte !

    Ich tippe mal, daß Marie gewinnen wird 💙🌻💙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − 3 =

FLORIAN SILBEREISEN: Mit ihm Wahnsinnsquote bei „Klein gegen Groß“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Drittbeste Quote aller Zeiten von „Klein gegen Groß“

Von einem echten Ausrufezeichen spricht das Portal Quotenmeter mit Blick auf die Einschaltquote der beliebten TV-Show „Klein gegen Groß“. 5,91 Mio. Zuschauer und unfassbare 21,8 Prozent Marktanteil – das sind Quoten, von denen sogar FLORIAN SILBEREISEN Respekt haben muss. Wobei er in diesem Fall sicher maßgeblich zum Quotenerfolg beigetragen hat. Quotenmeter berichtet, dass die Show damit in der neunjährigen Geschichte den drittbesten Marktanteil aller Zeiten holte.

Riesenerfolg in der Gruppe der jugendlichen Zuschauer

Schwindelerregend auch der Erfolg bei den jungen Zuschauern bis 49 Jahren. In diesem Segment holte KAI PFLAUME unfassbare 15,7 Prozent Marktanteil (1,14 Mio. Zuschauer). Das ist bei dieser Show der zweitbeste Wert aller Zeiten – Wahnsinn, da können wir nur gratulieren.

Warum dieser unfassbare Erfolg?

Wie erklärt sich dieser Erfolg, der an Lagerfeuer-Fernsehen der seligen „Wetten, dass…?!“-Zeit erinnert? Hier können wir nur unsere persönliche Einschätzung sagen. KAI PFLAUME ist authentisch. Das Faszinierende: Einerseits führt er kein Kind vor. Andrerseits ist es nicht klar, dass immer das Kind gewinnt. Mit anderen Worten ist es spannend. Diese Unterhaltung eben NICHT auf Kosten der Kinder ist einfach angenehm und sicher für viele Zuschauer einfach entspannend.

FLORIAN SILBEREISEN als Quotengarant

Man muss schon sagen, dass FLORIAN SILBEREISEN einfach ein Quotengarant ist. Dass auch er zusammen mit THOMAS ANDERS sich einem Schlager-Duell stellte (ausnahmsweise wurde damit ein Duell erneut gezeigt, das es schon in der 25. Ausgabe in ähnlicher Form gab), dürfte ein Aspekt des Quotenerfolgs sein.

Weitere Stars des Schlagerjubiläums bekannt

Ganz „nebenbei“ plapperte FLORIAN SILBEREISEN auch weitere Stars des am kommenden Samstag ausgestrahlten „Schlagerjubiläums“ aus. Das siegreiche Kind wird auch am kommenden Samstag bei FLORIAN SILBEREISEN zu sehen sein. Kurios: Zum Zeitpunkt der „Klein gegen Groß“-Ausstrahlung war das „Schlagerjubiläum“ schon im Kasten. Dennoch beglückwünschte FLORIAN das Kind und sagte, dass der Junge THOMAS ANDERS und FLORIAN SILBEREISEN, also ihn, beim Schlagerjubiläum ansagen dürfe. Mit anderen Worten: (wenig überraschend), wird auch THOMAS ANDERS dabei sein.

Kein Fest ohne ROLAND KAISER

Welches „Schlagerjubiläum“ ROLAND KAISER feiern wird, wissen wir nicht (40 Jahre „Santa Maria“?), aber natürlich ist auch der Grandsigneur des deutschen Schlagers beim Schlagerjubiläum dabei. Das hat FLORIAN SILBEREISEN ebenfalls verraten…

 

 

 

 

Die drittbeste Quote insgesamt, der zweitbeste Wert aller Zeiten beim jungen Publikum: Die erste neue Folge von «Klein gegen Groß» nach einem halben Jahr Pause setzte am Samstagabend ein Ausrufezeichen.

Quotenverlauf: «Klein gegen Groß» 2020

  • 4. Jan: 6,25 Mio. (20,5% / 11,6%)
  • 29. Feb: 5,91 Mio. (20,9% / 14,8%)
  • 11. Apr: 5,70 Mio. (18,7% / 13,3%)

Für Gesprächsstoff sorgte Kai Pflaume in den vergangenen Wochen vor allem als „Ehrenpflaume“ bei YouTube, am Samstagabend zog es den Moderator aber wieder ins klassische lineare Fernsehen. Ab 20.15 Uhr präsentierte er eine neue Folge von «Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell» im Ersten und stieß damit auf großen Zuspruch. Nachdem die vorerst letzte Folge im April auf 5,7 Millionen Zuschauer gelangt war, reichte es diesmal zu 5,91 Millionen Showfans ab drei Jahren und einen daraus resultierenden Marktanteil von hervorragenden 21,8 Prozent. Auch wenn Pflaume Platz eins in der Primetime an das ZDF abtreten musste, entsprach dies dem drittbesten Marktanteil in der inzwischen neunjährigen Formats-Geschichte.

Diese fantastischen Zahlen belegen zugleich, dass das Fernsehen trotz schwindender Relevanz bei den jüngeren Zuschauern noch immer ein Garant für hohe absolute Reichweiten ist. Zum Vergleich: Die erfolgreichsten Videos der Ehrenpflaume bei YouTube haben es in den vergangenen Wochen auf über zwei Millionen Abrufe gebracht. Aber zurück zu «Klein gegen Groß», das sich auch beim jungen Publikum einmal mehr als sehr gefragt erwies. 1,14 Millionen 14- bis 49-Jährige verhalfen der Spieleshow in diesem Alterssegment zu starken 15,7 Prozent und damit zum zweithöchsten Wert aller Zeiten. Nur «Das Supertalent» zählte an diesem Samstag mehr jüngere Zuscher

VANESSA MAI: Koop mit dem Rapper Fourty – Single kommt am Freitag 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Duett mit Rapper „FOURTY“

Bis zum Erscheinen des neuen VANESSA-MAI-Albums „Mai Tai“ gehen noch einige Monate ins Land. Nach OLEXESH kündigt die flexible VANESSA MAI nun wieder ein spannendes Duett mit einem Rapper an. Zusammen mit dem Lifestyle-Rapper FOURTY (bürgerliche RENÉ RACKWITZ). Der hatte mit „Weißer Rauch“ in diesem Jahr einen Top-20-Hit, der sich über 20 Wochen in den Charts halten konnte.

Facettenreiche VANESSA MAI

Nachdem es im September um eine schicksalhafte Urlaubsliebe in „Sommerwind“ ging, geht VANESSA MAI jetzt offensichtlich wieder die etwas härtere Gangart – man darf gespannt sein, was der neue Song „Mitternacht“ zu bieten hat. Das Lied erscheint am kommenden Donnerstag um 23.59 Uhr…