MARC MARSHALL „kapituliert“: Scharfe Worte gegen den „Schlagercountdown“ von FLORIAN SILBEREISEN Kommentare deaktiviert fĂĽr MARC MARSHALL „kapituliert“: Scharfe Worte gegen den „Schlagercountdown“ von FLORIAN SILBEREISEN

Bild von Schlagerprofis.de

MARC MARSHALL: Endlich macht mal jemand „das Maul auf“

Wohl nur wenige KĂĽnstler haben „aus der Not eine Tugend“ gemacht wie MARC MARSHALL. Bislang nicht weniger als 237 Auftritte hat er seit März 2020 absolviert – immer zur Freude der Fans,  manchmal sogar mit Papa TONY MARSHALL, der es ja aktuell mit seinem Album „Das Beste“ in die Charts geschafft hat. –  Viel verdient haben wird MARC dabei nicht – da ging es wohl eher um Idealismus – eine wirklich gute Sache. Aber irgendwann haben natĂĽrlich auch die tollsten Idealisten die „Schnauze voll“. 

„Nix geht los“

In seinem heutigen (07.06.2021) Instagram-Statement findet MARC MARSHALL sehr deutliche Worte. Zunächst kritisiert er allgemein die (offensichtlich durchaus nicht wirklich ernst zu nehmende) Euphorie der Vorfreude der KĂĽnstler, die sich freuen, dass es bald wieder losgehe. Ihnen ruft er zu: „Nix geht los!“, um es auf den Punkt zu bringen: „Wer soll das bezahlen?“.

Kritik an der ARD: „Vollplaybackkonserven abfeuern“

Das Fass zum Ăśberlaufen gebracht haben dĂĽrfte die Show „Schlagercountdown“. Vor allen Dingen stößt sich MARC MARSHALL am Untertitel der Sendung: „So wird’s bald wieder sein“. Ganz offensichtlich findet er es unerträglich, wie „zur Primetime am Samstagabend nur Vollplaybackkonserven abgefeuert“ werden. Wir finden: RECHT hat er. Und er wird noch deutlicher und schreibt unmissverständlich:

In so einer Krise so unsinnig Sendezeit und Geld zu verschwenden, ist einfach absurd, unmoralisch und zynisch!

(MARC MARSHALL)

MARC MARSHALL spricht aus, was viele denken

Hochachtung vor MARC MARSHALL, so deutliche Wort zu finden, ist es doch bekannt, dass jede kleinste Kritik an den „Festen“ in aller Regel damit honoriert wird, lebenslang nicht mehr in dieser wichtigen ARD-Show eingeladen zu werden. Dass MARC MARSHALL hier den „Arsch in der Hose“ hat, mal Tacheles zu reden – die „Show“ war ja wirklich ein einziges „fĂĽr Dumm verkaufen“ der Schlagerfans – finden wir gut. Er ruft den Verantwortlichen zu: „Seid endlich mutig! Wenn nicht jetzt – wann dann?“

Höhlt steter Tropfen den Stein?

Nun muss man sagen, dass den Verantwortlichen der öffentlich-rechtlichen Sender KĂĽnstler wie MARC MARSHALL völlig „scheiĂźegal“ sind, beweisen sie ja schon mit ihren Radioprogrammen. Allen voran WDR4. Trotz diverser Hilferufe seitens der KĂĽnstler und Produzenten (z. B. haben sich hier schon vor ĂĽber einem Jahr Leute wie WERNER PETERS zu Wort gemeldet, siehe HIER) wird weiterhin nur ABBA, HARPO und Co. gespielt. Schlager findet z. B. im Sendegebiet des WDR so gut wir gar nicht mehr im Radio statt. Leider sind die Schlagerfans allerdings auch leidensfähig und nehmen das offensichtlich hin – okay, wozu gibt es Spotify? Aber dann muss man sich auch fragen, warum Schlagerfans verpflichtet sind, fĂĽr etwas zu zahlen, was sie gar nicht wollen?

Respekt, MARC MARSHALL!

Wie dem auch sei, dass mit MARC MARSHALL nach längerer Zeit mal wieder einer sehr deutliche Worte findet, mit denen er sich in Gefahr begibt, ĂĽber Jahre hinweg in öffentlich-rechtlichen Sendern nicht stattzufinden (das Demokratieverständnis der Sender ist da ja gemeinhin bekannt), ist aller Ehren Wert. Wir drĂĽcken die Daumen, dass es bei der einen oder anderen Stelle ankommt…

Quelle: Instagram-Seite MARC MARSHALL

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ROLAND KAISER: Plant er auch fĂĽr „Perspektiven“ wieder ein Release-Konzert wie 2019 in Columbiahalle 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Plattenfirma verlost exklusive Event-Tickets

Die Plattenfirma von ROLAND KAISER macht es spannend. Heute in einer Woche, am Freitag, 26. August 2022, wird es ab 18.30 Uhr ein Event in Berlin geben, bei dem Fans dabei sein können, um schon eine Woche vor der Veröffentlichung die neuen Songs zu hören. Der genaue Ort ist noch nicht bekannt, aber: Tickts gehen nicht in den Handel, sondern sind nur zu gewinnen – auf den sozialen Kanälen von „Mein Herz schlägt Schlager„. 

RĂĽckblick: Bei „Alles oder dich“ gab es ein Releasekonzert

Bild von Schlagerprofis.de

Wir erinnern uns an Donnerstag, den 21. Februar 2019. Damals gab es in der Berliner Columbiahalle ein exklusives Release-Konzert zum Album „Alles oder dich“. Das Konzert wurde damals mitgeschnitten und später gesendet. Ob so etwas vielleicht auch fĂĽr „Perspektiven“ geplant ist – diesmal dann ohne einen offiziellen Vorverkauf dazu? Es wäre erfreulich. Damals war es ja so, dass das Album am 15. März 2019 erschien – am Folgetag gab es eine SILBEREISEN-Show. Dass das diesmal nicht so ist, finden wir schon sehr „merkwĂĽrdig“, aber das soll hier nicht Thema sein. 

Bild von Schlagerprofis.de
(Screenshot Releasekonzert „Alles oder dich“)

Wie dem auch sei – wir drĂĽcken den Teilnehmern der Verlosung die Daumen und finden schön, dass dieses besondere Album auch angemessen vorgestellt wird. 

Foto: Sony Music, Paul Schirnhofer

Folge uns:

MELISSA NASCHENWENG: Tracklist des neuen Albums „GlĂĽck“ ist da 0

Bild von Schlagerprofis.de

MELISSA NASCHENWENG: Das sind ihre neuen Songs

Am 30. September ist es so weit – Ă–sterreichs Superstar MELISSA NASCHENWENG, die „vielleicht“ sogar im Vorprogramm von HELENE FISCHERS Hammerkonzert in MĂĽnchen mit dabei sein könnte, veröffentlicht ihr brandneues Album GlĂĽck. Die Tracklist ist spannend – gespannt sind wir insbesondere auf „Von den blauen Bergen kommen wir“ :-). Zweiter Vorab-Track ist der Song „Wörthersee“, der bereits erhältlich ist. 

Tracklist

  1. Verliabt
  2. GlĂĽck
  3. Traktor
  4. Hirsch
  5. Kompliment
  6. Besserwisser
  7. Amelie
  8. Wörthersee
  9. Luis von do
  10. Truckstop
  11. Schleichdi
  12. Happy Birthday
  13. Von den blauen Bergen kommen wir!
  14. Christkindl
Folge uns: