FLORIAN SILBEREISEN: Schlechteste DSDS-Startquote aller Zeiten – DIETER BOHLEN „Sieger“ in Abwesenheit? 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Ăśberraschend kein Neugier-Effekt

Zugegeben – damit hätten wir nicht gerechnet. Zumindest bei der ersten Sendung der „neuen“ DSDS-Staffel hätten wir damit gerechnet, dass viele Fans der Castingshow zumindest aus Neugierde mal reingezappt hätten – das ist aber nur bedingt erfolgt. 2,65 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer haben sich den Staffelstart, der eigens verschoben wurde, um die „Ăśberraschungs“-Clip-Sendung zu umschiffen, angesehen. Zum ersten Mal ĂĽberhaupt waren es weniger als 3 Mio. Zuschauer zum Staffelstart – das hat es unter DIETER BOHLEN nie gegeben. 

Bei jungen Zuschauern hatte KAI PFLAUME die Nase vorn

Dass KAI PFLAUME inzwischen deutlich der quotenstärkste Showmoderator ist, darĂĽber haben wir bereits berichtet. Das geht inzwischen sogar so weit, dass „Wer weiĂź denn sowas“ auch in der Zielgruppe der 14- bis 49 jährigen Zuschauer die Nase vorne hat – DSDS musste sich mit 13,2 Prozent auch in diesem Publikumssegment dem „Ersten“ geschlagen geben – 15,6 Prozenz Marktanteil fĂĽr „Wer weiĂź denn sowas XXL“ sind allerdings auch eine Duftmarke, zu der man gratulieren kann. – Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, ist am Samstag momentan offensichtlich gegen das Krimi-Format kein Kraug gewachsen:

Tagessieger ist das ZDF mit „Friesland“ geworden – 7,61 Mio. Zuschauer und 25,3 % Marktanteil – das ist ein uneinholbarer Topwert – derzeit auch fĂĽr FLORIAN SILBEREISEN…

Hat FLORIAN SILBEREISEN zu hoch gepokert?

Im spannenden Stern-Interview des aktuellen Heftes gab FLORIAN SILBEREISEN nicht nur an, dass er nach seiner Meinung ein besseres GefĂĽhl habe fĂĽr das, was beim Publikum ankomme als seine Kritiker. Man darf gespannt sien, ob dauerhaft diese Einschätzung auch auf DSDS zutreffen wird. In dem Interview ging es auch um PETER ALEXANDER – der war Perfektionist – und Zeit Lebens war es immer ein echtes Highlight, wenn der sich die Ehre gab. Medienpräsenz auf allen Kanälen – das gab es bei PETER dem GroĂźen nicht – im Gegenteil. Vielleicht die Erklärung fĂĽr seine gigantische Karriere – er hatte eben keine „Ja-Sager“, sondern seine Ehefrau als Beraterin an seiner Seite…

Foto: RTL / Stefan Gregorowius
Quelle Quoten: AGF / GfK

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Liegt es auch daran, das die Medienpräsenz heute im Gegensatz zu Zeiten von PeterAlexander viel zu groß ist? Durch die sozialen Kanäle im Internet sind die Stars rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag erreichbar. Man kann sich alles jederzeit in allen möglichen Versionen ansehen. Zur damaligen Zeit gab es drei Fernsehprogramme. Wenn Peter Alexander in Berlin ein Konzert im ICC oder in der damaligen Deutschlandhalle gegeben hat, dann wurde in den Zeitungen der Morgenpost oder dem Boulevardblatt B.Z. ein Bericht gebracht. Ein oder zwei Tage später erfolgte dann im Kulturteil eine Konzertkritik. Das war es dann aber auch. Heute werden ja auf den Fankanäken bei YouTube oft schon Auftritte reingestellt, da ist die Show manchmal noch nicht mal zu Ende. Vielleicht wäre an dieser Stelle manchmal viel weniger einfach mehr. Die Szene ist einfach hoffnungslos übersättigt.

    Martin

FLORIAN SILBEREISEN: Heute wird noch einmal der Schlagerbooom ausgestrahlt 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: NDR wiederholt noch einmal den Schlagerbooom

Schon einige Monate ist es her, dass FLORIAN SILBEREISEN eine groĂźe Show moderiert hat. Der „Schlagerbooom“ war die letzte „richtige“ Show, bei der der Schlager gefeiert wurde. Danach kam das merkwĂĽrdige Adventsfest und zum Höhepunkt die mehr als grenzwertige Clipshow-Geschichte mit den schönsten SchlagerĂĽberraschungen aller Zeiten. Da erinnern sich die Fans doch gerne an eine richtige Show wie eben den Schlagerbooom, der im Oktober 2021 erstmals ausgestrahlt wurde. So verkĂĽrzt nun der NDR die Wartezeit bis zur nächsten Show mit FLORIAN SILBEREISEN. 

Zwei Shows im Juli?

Sicher wissen wir es noch immer nicht. Recht eindeutig scheint festzustehen, dass am 23. Juli eine „echte“ SILBEREISEN-Show ausgestrahlt wird – gleich mehrere VĂ–s wurden auf einen entsprechenden Termin gelegt. Nun heiĂźt es ja, dass es gleich zwei Shows mit FLORIAN im Juli im „Ersten“ ausgestrahlt werden. Experten gehen davon aus, dass am 9. Juli ebenfalls FLORIAN SILBEREISEN seine Fans beglĂĽcken wird. Nur – wie sollen sich die Shows vom 9. und vom 23. Juli unterscheiden? Man darf gespannt sein. 

Auf jeden Fall dĂĽrfen sich die Schlager-Fans morgen erst noch einmal am Schlagerbooom 2021 erfreuen – in der Hoffnung, dass wir uns auch 2022 auf dieses Event in der Dortmunder Westfalenhalle freuen dĂĽrfen. 

Foto: © NDR/ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

Folge uns:

TONY MARSHALL: Medienberichten zufolge morgiges Konzert wegen Not-OP abgesagt 0

Bild von Schlagerprofis.de

TONY MARSHALL: Not-OP ĂĽberstanden, Konzert abgesagt

Eigentlich war fĂĽr morgen in Baden-Baden das Konzert „TONY MARSHALL & Söhne – Der letzte Traum“ vorgesehen. Vor ausverkauftem Haus sollte diese tolle Veranstaltung, die bereits einmal gespielt worden ist, noch einmal stattfinden. Leider stand auch das zweite mit Vorfreude erwartete Konzert unter keinem guten Stern. Medienberichten zufolge, die sich auf die Deutsche Presse Agentur beziehen, musste sich der groĂźe TONY MARSHALL einer Not-OP unterziehen, die er wohl ganz gut ĂĽberstanden hat (Zustand laut Aussage einer „Sprecherin“ laut BNN stabil), allerdings natĂĽrlich nicht in der Lage ist, ein Konzert zu geben. 

Sehr schade finden wir den Hinweis, der z. B. bei Stern.de zu finden ist, dass Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen zurĂĽckgegeben werden können – mit anderen Worten ist aktuell kein neuer Termin geplant. Wir wĂĽnschen TONY, der ja sehr viele gesundheitliche RĂĽckschläge in der Vergangenheit verkraften musste, die Kraft, auch diesen RĂĽckschlag in seiner ihm eigenen optimistischen Art auch wieder zu ĂĽberstehen und bald wieder auf dem Damm zu sein. 

 

Folge uns: