Ross Antony – Neue Single „Ich bin, was ich bin“ kommt aus tiefstem Herzen Kommentare deaktiviert fĂŒr Ross Antony – Neue Single „Ich bin, was ich bin“ kommt aus tiefstem Herzen

Ross Neu

Okay.. wir von den Schlagerprofis waren manchmal auch kritisch in Sachen Ross Antony. Seine neue Single „Ich bin, was ich bin“ ist aber wirklich gelungen. Beim Schlagerbooom hat er kundgetan, wie wichtig ihm dieser Song, der von Gloria Gaynor zum Hit gemacht wurde, ist.

Wenn in der Schlagerszene eins wichtig ist, dann ist es nach unserer Überzeugung AuthentizitĂ€t. Und die hat Ross. Ross ist authentisch. Man nimmt es ihm einfach ab, dass er als das abgenommen werden will, was er ist. Er will kein Lob und kein Mitleid – lieber seine Freiheit. Und je öfter wir den Song „Ich bin, was ich bin“ hören, mĂŒssen wir anerkennen – ja, Ross bringt es auf den Punkt. Er „wĂŒnscht sich nur ein wenig Fairness“. Dann wollen wir als eigentlich kritische Beobachter mal fair sein und sagen: Mit „Ich bin, was ich bin“ ist ihm fĂŒrwahr ein Knaller gelungen. Die Aufnahme mitasmamt der imposanten Modulation im besten Eurovisions-Stil ist gelungen. Nach unserer Meinung sollte Ross mit dieser Stilistik einfach mal beim ESC antreten.

Wir von den Schlagerprofis freuen uns auf Ross‘ neues Album „Schlager lĂŒgen nicht“, das im MĂ€rz 2019 erscheinen wird.

SelbstverstÀndlich prÀsentieren wir jetzt auch noch den offiziellen Pressetext seiner Plattenfirma Telamo

Ross Antony ist ein Entertainer par excellence. Er liebt es einfach, sein Publikum zu unterhalten. Singend und tanzend, versprĂŒht der gebĂŒrtige EnglĂ€nder jede Menge gute Laune, ohne allerdings seine ruhige Seite zu verstecken. Denn Ross Antony ist vor allem Eines: authentisch. Egal ob in bunten, glitzernden AnzĂŒgen oder im Schottenrock, mit seinem ansteckenden Lachen, TrĂ€nen der RĂŒhrung oder ungezĂŒgelter Freude – Ross ist Ross.
Kein Wunder also, dass es ihm ein Herzenswunsch war, bereits jetzt einen ersten Vorboten seines neuen Albums, das im MĂ€rz 2019 erscheinen wird, zu prĂ€sentieren: „Ich bin, was ich bin“ – die deutsche Version des Gloria Gaynor-Hits „I am what I am“ – ist ab 19.10.18 digital erhĂ€ltlich.

Dass man in der Öffentlichkeit – und vor allem als Paradiesvogel – manchmal auch ein dickes Federkleid braucht, ist eine Kehrseite der Medaille. Keiner weiß das so gut, wie Ross Antony. In seinem Leben hat er so manche berufliche, wie private HĂŒrde nehmen und so manchen Gegenwind ĂŒberstehen mĂŒssen. Doch durch sein Umfeld und seine innere StĂ€rke, hat er sich nicht beirren lassen und ist seinen Weg gegangen – ob als gefeierter Popstar mit der Gruppe Bro‘Sis, Musical-Darsteller, Kinderbuchautor oder Moderator eigener TV-Shows.

Seit 2013 ist Ross im Deutschen Schlager angekommen und mittlerweile auch nicht mehr wegzudenken. Im MĂ€rz 2019 erscheint mit „Schlager lĂŒgen nicht“ sein mittlerweile fĂŒnftes Schlageralbum.

Im September diesen Jahres ging fĂŒr ihn ein ganz großer Traum in ErfĂŒllung: er wurde vom Publikum als „Entertainer des Jahres“ mit der „Goldenen Henne“ ausgezeichnet.
Dieser Publikumspreis bestÀtigt Ross ein weiteres Mal, dass man immer an sich glauben muss und sich vor allem immer selbst treu bleiben sollte.

Aus diesem Grund war es ihm auch wichtig, die erste Single aus seinem anstehenden Album bereits jetzt zu veröffentlichen: „Ich freue mich so sehr ‚Ich bin, was ich bin’ der Öffentlichkeit zu prĂ€sentieren. Dieser Song drĂŒckt perfekt aus, wie ich mich fĂŒhle und wie ich lebe. Und möchte mit dieser Hymne, die im englischen Original von Gloria Gaynor gesungen wurde, Menschen inspirieren, das Gleiche zu tun: Ihren eigenen Weg zu gehen, sich dafĂŒr nicht zu entschuldigen und stolz darauf zu sein, wer sie sind und wie sie sind. Man kann lernen sich selbst zu lieben, zu respektieren und dieses GefĂŒhl weiterzugeben. Das alles steckt in meinem neuen Song, auf den ich unfassbar stolz bin – UND man kann natĂŒrlich richtig toll dazu abtanzen!“.

Quelle: Telamo

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das Maß aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: WĂ€hrend der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoßen hat – schließlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste SĂ€ngerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hĂ€lt sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂŒr an TĂŒr“. Herzlichen GlĂŒckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VÖ seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VÖ-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂŒr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „TrĂ€ume leben“ der Fall: Die VÖ des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer großen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die GĂ€steliste von der ursprĂŒnglichen Planung abweicht. Der VÖ-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂŒssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate lĂ€nger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhĂ€ngt, dass RAMON sich nun auf seine Fußball-Karriere konzentrieren wird, dĂŒrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: