Primaballerina_Siw_Malmkvist_Cover

ALEXANDRA: Warum trat sie 1969 nicht beim ESC-Vorentscheid an? – Rückblick auf “Ein Lied für Madrid”

ALEXANDRA: Hätte sie für ein gutes Abscheiden beim ESC sorgen können?

In vielen ESC-Artikeln und auch in Fachbüchern wird immer wieder erwähnt, dass ALEXANDRA als eine von vier Teilnehmern beim Vorentscheid zum ESC vorgesehen war – neben SIW MALMKVIST, PEGGY MARCH und REX GILDO. Oft ist die Rede von einem “Gerücht”.

Im Standardwerk “Ein Lied kann eine Brücke sein” hat Autor JAN FEDDERSEN ausfindig machen können, dass HANS BLUM, Autor des Siegertitels “Primaballerina”, diesen Song explizit NICHT für ALEXANDRA, sondern eben für SIW MALMKVIST geschrieben habe. (Andrerseits soll im Finale der spanische Kommentator den Song als “Kasatschok” angekündigt haben, was wieder ein ALEXANDRA-Indiz gewesen wäre). – Und Manager HANS R. BEIERLEIN habe laut FEDDERSEN gesagt, es habe keine konkreten Planungen für ALEXANDRA in Sachen Eurovision gegeben.

BRAVO kündigte ALEXANDRA als Teilnehmerin an

Daraus schlusszufolgern, dass die damals sehr populäre und hoch angesehene Sängerin gar nicht ernsthaft in die Planungen einbezogen worden sei, ist falsch. Denn: Es gibt einen Beweis – die BRAVO berichtete nämlich im November 1968:

Bild von Schlagerprofis.de

WARUM ALEXANDRA letztlich nicht teilnahm, dazu gibt es zumindest momentan keine für uns gesicherte Erkenntnis. Die sehr gute ALEXANDRA-Gedenkseite nennt eine “schwere Bronchitis” als Grund, dass die Künstlerin nicht dabei sein konnte. – In der Tat scheint es ihr damals gesundheitlich nicht besonders gut gegangen zu sein – am 01.02.1969 erhielt sie den angesehenen Preis “Goldene Europa” der Europawelle Saar, kurz danach soll sie zusammengebrochen sein. Bekanntlich ist die große Musikhoffnung am 31. Juli 1969 bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Im Mai 2024 hätte sie ihren 80. Geburtstag gefeiert.

Hat UDO JÜRGENS Einfluss genommen?

Es gibt aber auch andere Aussagen, warum ALEXANDRA nicht dabei war. Die englische Wikipedia-Seite berichtet von einem Gerücht (allerdings nur Gerücht), dass UDO JÜRGENS, mit dem ALEXANDRA damals recht eng verbunden war (auch aufgrund des Managements durch HANS R. BEIERLEIN), dass UDO der Sängerin davon abgeraten habe, bei der Eurovision teilzunehmen.

Spannend: Gemeinsam mit REX GILDO und PEGGY MARCH trat ALEXANDRA am 5. April dann in der ZDF-Hitparade auf – ausgerechnet die Siegerin des Vorentscheids, SIW MALMKVIST, fehlte in der dritten Ausgabe der ZDF-Hitparade. Zuvor traf REX ALEXANDRA bereits bei der gerade zitierten Verleihung der Goldenen Europa.

SIW MALMKVIST, PEGGY MARCH und REX GILDO bewarben sich

Nachdem ALEXANDRA also abgesagt hatte, blieben drei damals recht populäre Schlagerstars übrig: SIW MALMKVIST, PEGGY MARCH und REX GILDO. SIW MALMKVIST hatte kurz zuvor bereits 2-mal die deutschen Schlagerfestspiele gewonnen – mit “Liebeskummer lohnt sich nicht” und “Harlekin”. Auch PEGGY MARCH war mit ihrem Hit “Mit 17 hat man noch Träume” erfolgreich. In den Top-3 landete bei den Schlagerfestspielen REX GILDO – gemeinsam mit GITTE war er mit “Jetzt dreht die Welt sich nur um dich” erfolgreich.

Jeder der drei Teilnehmer stellte jeweils drei Schlager vor:

SIW MALMKVIST:

  • Dein Comeback zu mir (HEINZ GIETZ / KURT FELTZ) (Startnr. 1)
  • Melodie (HEINZ KORN) (Startnr. 4)
  • Primaballerina (HANS BLUM) (Startnr. 7)

REX GILDO:

  • Lady Julia (WERNER SCHARFENBERGER / KURT FELTZ) (Startnr. 2)
  • Die beste Idee meines Lebens (ERIC HEIN / KURT HERTHA) (Startnr. 5)
  • Festival der jungen Liebe (GERHARD JUSSENHOVEN / HORST HEINZ HENNING) (Startnr. 8)

PEGGY MARCH:

  • Karussell meiner Liebe (WERNER SCHARFENBERGER / KURT FELTZ (Startnr. 3)
  • Aber die Liebe bleibt bestehen (GÜNTHER SONNEBORN / HEINZ KORN) (Startnr. 6)
  • Hey (HEINZ KORN) (Startnr. 9)

Von diesen Schlagern sollte die Jury die jeweils besten der Stars herauspicken. Die 11 Juroren vergaben ihre Stimmen für folgende Songs:

  • Primaballerina (7 Punkte)
  • Die beste Idee meines Lebens (6 Punkte)
  • Hey (7 Punkte)

Die aus elf Herren bestehende Jury (es gab damals keine Publikums-Mitbestimmung, auch die Damen wurden komplett vom Voting ausgeschlossen) entschied sich für folgendes Ranking:

  1. SIW MALMKVIST – Primaballerina (7 Punkte)
  2. PEGGY MARCH – Hey (4 Punkte)
  3. REX GILDO – Die beste Idee meines Lebens (0 Punkte)

Erfolg beim internationalen Wettbewerb

Wie in allen Wettbewerben zuvor, konnte Deutschland auch 1969 international keinen Blumentopf gewinnen. Es gab damals gleich VIER Siegertitel – das wäre heute nicht mehr möglich, weil das Voting-Verfahren deutlich geändert wurde. Erneut reichte es “nur” für einen 9. Platz – da nutzte auch die Innovation, erstmals als Dame mit Hose aufzutreten (vorher waren Kleider und Röcke Standard).

PAOLA landete mit dem vom Deutschen HENRY MAYER komponierten Schlager “Bonjour Bonjour” auf einem guten 5. Rang – Österreich nahm gar nicht erst teil, nachdem im Vorjahr KAREL GOTT mit dem von UDO JÜRGENS komponierten Titel “Tausend Fenster” eher enttäuschend abschnitt (, was die Theorie untermauert, dass UDO JÜRGENS ALEXANDRA von einer Eurovisionsteilnahme abgeraten haben könnte).

Manche Diskussionen enden nie – schon damals regte das Branchenblatt DER MUSIKMARKT an:

Bild von Schlagerprofis.de

Spannend: Direkt in den Jahren nach diesem Boykott-Vorschlag ging es rapide bergauf: Gleich drei dritte Plätze am Stück konnte Deutschland mit KATJA EBSTEIN und MARY ROOS einfahren.

Erfolge in den Charts – “Hey” bis heute ein Dauerbrenner

Die Chartausbeute war einerseits übersichtlich – andrerseits immer noch deutlich besser als das, was mal wieder in diesem Jahr passiert: Während ISSAK bislang noch nicht einmal die Top-100 geknackt hat, erreichte “Primaballerina” immerhin Platz 13 der deutschen Single-Charts.

Bild von Schlagerprofis.de

Und auch “Hey” konnte sich gut in den Charts positionieren – nicht wenige Eurovisions-Fans fanden den Song von PEGGY MARCH wegen der internationalen Begriffe wie eben “Hey” und die Aufzählung großer Europäischer Metropolen besser für den damals Grand Prix Eurovision genannten Wettbewerb geeignet. Der Song wurde ein echter Evergreen und dient als einer der Höhepunkte der aktuellen Tour von PEGGY MARCH mit BERNHARD BRINK, CLAUDIA JUNG und PATRICK LINDNER. Gemeinsam wird genau dieser Schlager gesungen: “Hey, das ist Musik für mich”.

Irre: Kein einziger der drei Songs von REX GILDO wurde veröffentlicht. Es sollte der Karriere von REX nicht schaden – kurz darauf landete er mit “Dondolo” bereits einen weiteren großen Hit.

Ausgestrahlt wird “Ein Lied für Madrid” als Wiederholung am 10. Mai 2024 um 03.15 Uhr nachts – aber: Schön, dass der Hessische Rundfunk als damals federführende Anstalt diese schöne nostalgische Sendung noch einmal ausstrahlt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 031

HELENE FISCHER sing Kinderlieder und viele andere Themen…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite