TIM PETERS: Brandneue Single erscheint am Freitag Kommentare deaktiviert für TIM PETERS: Brandneue Single erscheint am Freitag

Bild von Schlagerprofis.de

Junger Songautor besticht erneut als Sänger

Dass TIM PETERS top singen kann, bewies er schon als kleines Kind, als er mit dem Song „Nie mehr mit Laura“ beim deutschen Schlagerwettbewerb teilnahm. Inzwischen hat er sich im Hintergrund einen echten Namen gemacht, insbesondere ist hier der von ihm geschriebene Superhit „Nicht verdient“ von MICHELLE & MATTHIAS REIM zu nennen.

Nachfolgesingle ein Jahr nach dem Schlagerbooom

Rund ein Jahr ist es her, dass TIM PETERS beim „Schlagerboooom“ ein Millionenpublikum begeistert hat. Sein Auftritt war sehr professionell – und man konnte erkennen, dass TIM PETERS auch als Performer eine gute Figur abgibt.

Produktinformation

Tim Peters hat bereits mit seiner ersten Single „Girl aus’m Pott“ bewiesen, dass Schlager durchaus cool sein kann und somit auch für junges Publikum geeignet ist. Ein bisschen spielt dabei vielleicht auch seine Herkunft eine Rolle. Tim Peters ist ein Kind des Ruhrgebiets – ihm wurde die Leidenschaft zur Musik von seinen Vater, der Gitarrist von Schlagerlegenden wie Roy Black oder Daliah Lavi war, und seinem Onkel, einem erfolgreicher Musikproduzent, praktisch in die Wiege gelegt.

Dass auch er einmal Musik machen wollte, stand für Tim schon früh fest. Mit seinem Titel „Nie mehr mit Laura“ schaffte er es schon im zarten Alter von 7 Jahren zum Grand Prix des deutschen Schlagers und in Late Night Talk Shows wie der Harald Schmidt Show. Doch Schule ging vor. Tim machte Abitur und beendete sein Medienmanagement- und Schauspielstudium, das er zur Hälfte in der Stadt verbrachte, die niemals schläft: New York City. Dort jobbte er u.a. im Tonstudio von Curtis Anderson und Grammy Preisträger Steve Addabboo. Auf der Bühne durfte er im Stück „Norway Today“ unter Regie von Broadway-Star Marylin Sokol mitspielen.

Tim Peters verzichtet auf komplizierte musikalische Strukturen. Das macht seine Songs so eingängig. Und das wissen zahlreiche renommierte Künstler zu schätzen: Er komponiert, textet und produziert unter anderem für Matthias Reim, Michelle („Nicht verdient“), Bernhard Brink, Semino Rossi und Eloy de Jong. Im Jahr 2019 erreichen drei seiner Titel Platz 1 der Radio-Charts („Deutschland Konservativ Pop“). Die Kompositionen von Tim Peters sind inzwischen zweimal mit Gold und einmal mit Platin ausgezeichnet.

Mit seiner neuen Single „So wie du“, die am 30. Oktober 2020 erscheint, stellt Tim Peters sein Können wieder einmal unter Beweis. „So wie du so ist keine, so wie du ist nur Eine, dein Lächeln ist ehrlich und ein bisschen gefährlich“ – der Song handelt von einer Frau, die ihm total den Kopf verdreht hat, doch sie ist die, die keiner kriegt. Diese Story hüllt Tim Peters wie gewohnt in einen frischen modernen Beat und erschafft so eine weitere Party-Hymne!

Bild von Schlagerprofis.de

1. „So wie du“ – 3:32

(Written by Tim Peters, Werner Petersburg, Lukas Hainer;

Published By: Edition Mäxchen SONY ATV / Peters & Peters Music Monika Peters / Elefanten Edition/BMG Rights Management)

Produced by Tim Peters, Roman Lüth + Thorsten Brötzmann

Programming: Tim Peters • Programming: Roman Lüth • Programming: Thorsten Brötzmann • Mixed by Roman Lüth • Mixed by Thorsten Brötzmann • Mastering Engineer: Roy Recklies • Keyboards: Tim Peters • Keyboards: Roman Lüth • Keyboards: Thorsten Brötzmann • Synthesizer: Tim Peters • Synthesizer: Roman Lüth • Synthesizer: Thorsten Brötzmann • Guitar: Tim Peters • Guitar: Roman Lüth • Guitar: Thorsten Brötzmann

(P) Polydor 2019 LC: 00309

A Polydor recording & release; (P) 2020 Tim Peters, under exclusive license to Universal Music GmbH

(C) 2020 Tim Peters, under exclusive license to Universal Music GmbH

www.timpetersproduktion.com

Quelle: Polydor/Island, a division of Universal Music GmbH

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Samstag Schlager-Spaß – quasi zum 40. Geburtstag des Musikantenstadls 1

Bild von Schlagerprofis.de

Am Samstag heißt es wieder Schlager-Spaß

Am Samstag ist es wieder so weit: Die Freunde von Schlagershows mit NICHT den ewig gleichen Protagonisten kommen auf ihre Kosten. Gegen erneut starke Mitbewerber präsentiert ANDY BORG viele Gäste, die auch zum Musikantnstadl gepasst hätten.

Wird der 40. Geburtstag des Musikantenstadls erwähnt?

Am 5. März 1981 wurde im österreichischen Ort Enns die erste Ausgabe des Muikantenstadls ausgestrahlt. 40 Jahre ist also die Erstausstrahlung einer legendären TV-Show her. Und just am Wochenende des Jubiläums präsentiert ANDY seinen sehr erfolgreichen Schlager-Spaß, der in der Tradition der Sendung von KARL MOIK steht. Ob das Jubiläum erwähnt wird?

DIESE Gäste wird ANDY BORG am kommenden Samstag ab 20.15 Uhr im SWR begrüßen:

ANNA-CARINA WOITSCHACK

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK

Bild von Schlagerprofis.de

DANIEL SOMMER

Bild von Schlagerprofis.de

DUNJA RAJTER

Bild von Schlagerprofis.de

TOM ASTOR

Bild von Schlagerprofis.de

voXXclub

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT & FERNANDO

Bild von Schlagerprofis.de

QUINTETT WENZELSTEIN

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

Folge uns:

ANDREA BERG: Weitere Infos zu ihrer neuen Vinyl-Edition „Best Of“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG: Die „Best Of“-Neuauflage wirft Fragen auf

Hier und da haben wir einige Fragen zur Neuauflage des fast 20 Jahre alten „Best Of“-Albums von ANDREA BERG vernommen und wollen hier noch einmal ein paar offene Fragen klären. Erst mal ein Rückblick auf die Veröffentlichtung im Jahr 2001. Schon 2002 gab es das erste Platin. Damals war es noch die Plattenfirma von RALPH SIEGEL, Jupiter-Records, die gratulierte:

Bild von Schlagerprofis.de

Plattenfirma „Best Of“ nun Sony Music

RALPH SIEGEL war es, der ANDREA BERG zu sich holte, nachdem die mit den Labels Intercord und White Records zwar ordentlich erfolgreich war, der Durchbruch auf sich warten ließ. Anders als die Vorgänger, ließ er der damaligen Krefelderin Zeit – der gemeinsam erzielte Erfolg war dann gigantisch. Logisch, dass RALPH SIEGEL schon etwas traurig war, als ANDREA BERG dann direkt zum damaligen Vertriebspartner BMG München (heute Sony Music) wechselte. Das Album wird nach unserer Kenntnis allerdings kurioserweise nicht von „Berg Records“ vertrieben.

Warum „nur“ 8-fach-Platin für die „Best Of“?

Aktuell gibt es Platin für 200.000 verkaufte Album-Einheiten. Nach Adam Riese würde das bedeuten: Die zitierten 2,5 Mio. Einheiten in Deutschland würde 12-fach-Platin bedeuten. So einfach ist das aber nicht, denn: Die „Best Of“ erschien im Jahr 2001. Und anno 2001 war es noch so, dass es für 300.000 Einheiten Platin gab – mit anderen Worten passt das zu 8-fach Platin, was ja auch noch imposant genug ist.

Neuauflage in welcher Konfiguration?

Hier und da gab es auch Unsicherheiten, in welchen Konfigurationen die „neue“ Best Of zu haben ist. Die Antwort ist einfach: Es gibt eine neue „Doppel-LP“, also ein neues Vinylformat. Wenn man sich die Fotos ansieht, scheint das sehr hochwerig und wirklich schön gemacht zu sein, also sicherlich ein echtes Schmankerl für die Fans.

Zwei Titel als Neuaufnahmen – warum?

Der Song „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ wurde aus dem späteren Best-Of verkoppelt, und „Wenn du mich willst (dann küss mich doch)“ sogar neu aufgenommen. Warum wurden diese beiden Titel nicht auch im Original auf Vinyl übernommen? Wir haben da eine Vermutung: Die Rechte an dem Album „Gefühle“ scheinen nach unserer Wahrnehmung nicht bei Sony zu liegen – die Songs dieses Albums werden öfter mal bei einer anderen Plattenfirma verkoppelt. Genau aus diesem Album stammen die Neuaufnahmen…

Danke an den ANDREA-BERG-Fan Matias Martin für seinen Hinweis auf diese Fragestellungen

Folge uns: