In eigener Sache: Schlagerprofis nun auch bei TELEGRAM! Kommentare deaktiviert für In eigener Sache: Schlagerprofis nun auch bei TELEGRAM!

Schlagerprofis | TELEGRAM

Die Schlagerprofis freuen sich euch mitzuteilen, dass die User des beliebten Messengers TELEGRAM „Die Schlagerprofis“ ab sofort auch per Handy empfangen können.

Dazu könnt ihr den TELEGRAM-Kanal der Schlagerprofis öffnen und einfach beitreten, dann empfangt ihr künftig die News sofort auf euer Handy!

Kanalname: Schlagerprofis.de
Link: https://t.me/schlagerprofis

Die APP TELEGRAM ist für Android, IOS, Windows und auch als Desktop-App für Deinen PC erhältlich!
(Übersicht: https://telegram.org/apps)

Wir wünschen euch viel Spaß!

Voriger ArtikelNächster Artikel

MICHELLE: Bester Plattendeal ihrer Karriere Kommentare deaktiviert für MICHELLE: Bester Plattendeal ihrer Karriere

Bild von Schlagerprofis.de

+++Schlagerprofis exklusiv+++Schlagerprofis exklusiv+++

Erstes Interview mit neuem Management

Wie schon vor längerer Zeit berichtet, hat die Erfolgssängerin MICHELLE das Management gewechselt. Sie wird nun von „Kunstalent“ betreut. Wir Schlagerprofis sind dankbar, dass Kunstalent uns als erstem Schlagerportal ein Interview über die aktuellen Aktivitäten von MICHELLE gegeben hat.

Universal Plattenvertrag verlängert

Zum Zeitpunkt der Trennung von ihrem letzten Manager war auch MICHELLEs Plattenvertrag ausgelaufen. Formell stand der Schlagersuperstar somit vor neuen Verhandlungen. Kunstalent, MICHELLE und Universal haben den seit vielen Jahren erfolgreich bestehenden Vertrag neu ausgehandelt. Damit nicht genug: Brancheninsider berichten, dass es der beste Vertrag in MICHELLEs Karriere sein soll. Damit sind sicher alle Parteien, sowohl die Erfolgsinterpretin als auch das Label, sehr zufrieden. MICHELLEs letztes Album „TABU“ wurde vergoldet.

Produzenten: PETER PLATE und ULF LEO SOMMER

Das gesamte neue Album von MICHELLE wurde von PETER PLATE und ULF LEO SOMMER produziert. Hier ist der Künstlerin und dem Management ein echter Coup gelungen. PETER PLATE und ULF-LEO SOMMER haben bereits einzelne Songs für MICHELLE geschrieben, ein ganzes Album aber verspricht, MICHELLE pur und authentisch zu werden – so wie man die Künstlerin kennt. Das Album ist am 27. August 2020 fertiggestellt worden. Es wird wie von uns berichtet am 23. Oktober 2020 erscheinen und als Deluxe Box auch eine „Best of TABU Live“-DVD enthalten.

Tour 2021/22 angedacht

Es gab bereits erste Planungen für eine Tour 2021. Was für alle Künstler gilt, gilt natürlich auch und gerade für einen Superstar wie MICHELLE. Mit anderen Worten kann man wegen der aktuellen Corona-Situation leider noch nicht ins genaue Detail gehen. An Lösungen wird fieberhaft gearbeitet. Dennoch schreiten diesbezüglich die Planungen voran. Gleiches gilt für einige Überraschungen, die zwar in Arbeit sind, über die aber momentan konkret wegen der aktuellen Situation noch nicht gesprochen werden kann.

Ebenfalls im Portfolio: MARIA VOSKANIA

Das ambitionierte Kunstalent-Team rund um STEVE FEIGE hat uns verraten, dass neben MICHELLE auch weitere Stars im Portfolio des Managements sind. Mit MARIA VOSKANIA konnte man eine prominente Vertreterin des Schlagergenres an sich binden. Auch hier wird man sicherlich viel Neues hören. Tolle Neuigkeiten für MARIA-VOSKANIA-Fans: Auch von ihr ist ein brandneues Album in Arbeit.

Neue Besen kehren gut

MICHELLE war viele Jahre bei ihrem vorherigen Manager. Dennoch kann ein Wechsel zu einem neuen Management, welches sich voll um die Belange von einer der erfolgreichsten Sängerin Deutschlands kümmert, positiv zu sehen sein. Die ersten Schritte sind nun gemacht, Kunstalent hat definitiv „abgeliefert“. Wir sind zuversichtlich, dass das Sprichwort „Neue Besen kehren gut“ hier Anwendung findet und drücken für die aktuellen Aktivitäten von MICHELLE und Kunstalent fest die Daumen.

Vielen Dank an STEVE FEIGE von kunstalent management

Foto: Instagram: Michelle_aktuell

MAITE KELLY zum Fernsehgarten-„Chaos“: „Ich war pünktlich“ Kommentare deaktiviert für MAITE KELLY zum Fernsehgarten-„Chaos“: „Ich war pünktlich“

Maite Kelly Ich dreh mich nie wieder um

Kuriose Szenen im Fernsehgarten

Eine kleine Panne gab es beim gestrigen Fernsehgarten, als MAITE KELLY ihren zweiten Auftritt absolvieren sollte. Gewohnt souverän moderierte ANDREA KIEWEL den Schlagerstar an, der aber – so wurde der Anschein erweckt – noch nicht bereit war. Verzweifelt (aber durchaus souverän und selbstsicher) versuchte „KIWI“ die Situation zu retten, indem sie erneut darauf hinwies, dass MAITE mit „Michi“(!) WENDLER in der DSDS-Jury sitze (- wir können das noch immer nicht fassen und hoffen, dass vielleicht doch noch Vernunft einkehrt, das nur am Rande). Nach etwa 1 1/2  Minuten war MAITE dann bereit – eigentlich kein besonders erwähnenswertes Vorkommnis.

Berichterstattungen: „Chaos“ im Fernsehgarten

T-Online und andere Portale sprachen nun von einem „Chaos“, das von MAITE KELLY ausgelöst worden sei – so kann man die Schlagezeilen zumindest interpretieren. Darauf haben sich natürlich gleich viele andere Webseiten gestürzt mit dem Tenor, dass MAITE ihren Auftritt erst verspätet angetreten habe.

MAITE KELLY: „Aus Liebe zu meinen Kollegen des ZDF-Fernsehgartens“

Das wäre nun Grund genug, sich zu rechtfertigen und seine Sicht der Dinge klarzustellen. Tenor des MAITE-Statements bei Facebook ist daher natürlich auch, dass sie „zeitig und überpünktlich“ vor Ort gewesen sei. Recht eindeutig geht aus dem Text hervor, dass die Verzögerung im Ablauf eben NICHT MAITEs Schuld war. Das ist natürlich ihr gutes Recht, das klarzustellen.

„Aus Liebe zu meinen Kollegen des ZDF-Fernsehgartens“

Kurios hingegen ist die Formulierung von MAITEs Erklärung, die sie „aus Liebe zu meinen Kollegen des ZDF-Fernsehgartens“ abgebe. Mal ganz ehrlich gesagt – ist das nicht schlicht scheinheilig, den Mitarbeitern des Fernsehgartens zu attestieren, es nicht geregelt zu bekommen (nichts anderes geht ja aus den Schilderungen zuvor) und dann so zu tun, als wolle man sich vor das Fernsehgarten-Team stellen? Geht es hier nicht vielmehr um Rechtfertigung der eigenen Person bzw. des eigenen Verhalten? Wir meinen: Das ist ihr gutes Recht – aber bitte nicht derart scheinheilig und unaufrichtig.

„Wir sind alle Profis“

Versöhnlich stimmt uns, dass MAITE in ihrem Statement erwähnt: „Wir sind alle Profis„. (Achtung Ironie!–>) Schön, dass unser Portal so viel Identifikationspotenzial bietet, dass MAITE dazu aufruft: „Wir sind alle Profis!“.