HELENE FISCHER: Neues Duett mit JOSH GROBAN – greift sie jetzt international an? 3

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Endlich ein brandneuer Song der Schlagergöttin

Wenn am 26. Februar 2021 die neue Version des „Harmony“-Albums von Weltstar JOSH GROBAN erscheint, werden vor allen Dingen die Fans von HELENE FISCHER aufhorchen. Der Sänger und Schauspieler verkündete auf Facebook: „Hey errrrybody! More news! The DELUXE EDITION of Harmony is gonna be available on 2/26! It includes 6 additional classic songs, including a duet with my friend, the wonderful Helene Fischer. See below for track list and pre order here!“.

Klassiker der PRETENDERS

CHRISSIE HYNDE sang als Sängerin der PRETENDERS den anspruchsvollen Welthit „I’ll Stand By You„, den nun HELENE neu mit JOSH GROBAN interpretiert. Ist das ein weiteres Signal dafür, dass Deutschlands Superstar nun endgültig international angreifen will bzw. zumindest in die englischsprachige Szene gehen möchte? Schon das „Meine schönsten Momente“-Album war ja sehr international gehalten – viele Schlagerduette fehlten auf dem Doppelalbum.

Bonustrack nur „Nebenbaustelle“ oder Indikator für weitere Karriere?

Als HELENE FISCHER den Soundtrack-Song „See You Again“ veröffentlichte, legte die Plattenfirma (vermutlich auch wegen des mehr als überschaubaren Erfolgs) großen Wert darauf, dass das keine reguläre Single von HELENE FISCHER sei. Ähnlich geht man auch dieses Mal vor. HELENE ist Duettpartnerin eines Albums, das als Deluxe-Edition daher kommt. Dennoch fällt es merklich auf, wie sehr der Fokus bei der Künstlerin verstärkt auf internationales Material gelegt wird.

Verhilft HELENE FISCHER dem Trend zur englischen Sprache zum Durchbruch?

Okay, wir Schlagerprofis WÜNSCHEN uns natürlich eine vielseitige deutschsprachige Schlagerszene. Aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert. Und der Trend hin zur englischen Sprache ist (leider) nicht von der Hand zu weisen. Diesen Trend verfogten und verfolgen recht bekannte Namen wie

– STEFANIE HEINZMANN
– MICHAEL SCHULTE
– NICO SANTOS
– LENA MEYER LANDRUTH
– STEFANIE HERTEL („MORE THAN WORDS“)
– YVONNE CATTERFELD.

Wird HELENE FISCHER zur Trendsetterin?

Wir gehen davon aus, dass weitere Stars diesm Trend folgen – spätestens wenn „Königin HELENE FISCHER“ das „salonfähig“ macht (, was allerdings wirklich noch abgewartet werden muss). Die Schlagerprofis-Prognose lautet, dass durchaus MARK FORSTER und VANESSA MAI dafür in Frage kämen, ebenfalls auf diese (englische) Schiene zu gehen. Es bleibt spannend – vor allem auch, wie dieser erneute englischsprachige Vorstoß sich durchsetzt.
 
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Wenn Helene jetzt auf Englisch macht und den internationalen Markt erobern will werden sich bestimmt Fans abwenden. Ich würde auch dazu gehören. Man kann dann nur sagen „Schuster bleib bei deinen Leisten“!

  2. Ich fände es ebenfalls sehr schade, wenn der Trend zum “ englisch singendem voran schreiten würde. Unsere deutsche Sprache ist doch eine “ sehr lohnenswerte Sprache“ die gesprochen und gesungen, Bedeutung und Achtung genießt. Es gibt außerdem noch “ ein paar Menschen“ in diesem Land, die der englischen Sprache nicht mächtig sind. Anerkannt ist Deutsch singend international doch auch. Siehe ESC- Siege und Platzierungen von damals bis….( Katja Ebstein, Nicole, Gildo Horn, Michelle…). Schade wenn durch H.Fischer das Blatt sich wendet, bloß weil sie sich etwas umorientieren möchte.

  3. Mich nervt diese Schubladen-Frage, die es so fast nur in Deutschland gibt. Ich mag deutschen Schlager sehr gerne aber auch nicht nur und bin damit ganz sicher kein Einzelfall. Die diversen Engstirnigkeiten in Deutschland ob gegenüber diesem Genre und seinen Künstlern aber genauso auch innerhalb dieses Genres, sind wirklich extrem nervig. Wie viele internationale Künstler haben genauso auch deutsche Lieder gesungen oder Duette mit deutschen Künstlern? Dass zählt zum Musikbusiness dazu, vor allem bei guten Stimmen, die sich auch über einen sehr eng gefassten Horizont hin entfalten können. Ob so oder so, warum muss man Alles gleich grundsätzlich hinterfragen oder bemängeln, wenn Künstler nicht immer und immer nur das Eine bzw. Gleiche tun, sondern sich etwas breiter aufstellen und ausleben? Helene Fischer hat seit ihrer ersten Tour (2007/08) und erst recht seit ihren TV Shows AUCH internationale Cover gesungen. Deswegen hat sie mit deutscher Musik noch lange nicht aufgehört, ganz im Gegenteil, sie hat ihr m.E. zusammen mit anderen Kolleg*Innen zu einem neuen großen Aufschwung und auch Ansehen verholfen. Duette mit internationalen Künstlerkollegen sind bereits seit 2010/11 völlig normal für sie, ob es Michael Bolton (sie war sogar Gaststar auf einer seiner Deutschland-Tourneen damals), Andrea Bocelli (z.B. bei seinem Konzert „Love in Portofino“/Italien) oder zuletzt Eros Ramazzotti und Robbie Williams waren.

SCHLAGERKIDS lassen den DJ ÖTZI-Hit „Einen Stern“ neu leuchten 0

Bild von Schlagerprofis.de

SCHLAGERKIDS & DJ ÖTZI – nun auch als Single

Wie wir HIER „zuerst bei Schlagerprofis.de“ berichtet haben, haben die SCHLAGERKIDS ein „Duett“ mit DJ ÖTZI aufgenommen und haben sich den größten Hit des Österreichers vorgeknöpft: „Einen Stern, der deinen Namen trägt“.Der Song erscheint parallel zum Album „Vol. 1“ am Freitag als Single.

Produktion von THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH

Niemand geringerer als die Starproduzenten THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH haben sich des Titels angenommen. Wir sind gespannt, wie die neue Version klingen wird – immerhin haben sich prominente Namen des Titels angenommen.

Premiere bei den Schlagerchampions

Wir gehen davon aus, dass der Titel bei den Schlagerchampions Premiere feiern wird. Immerhin wird auch DJ ÖTZI bei der Show dabei sein.

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerchampions Verwirrung: Sendung wird ausgestrahlt! 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Irritationen wegen Absage Schlagerlovestory

Als gestern von uns und andren darüber berichtet wurde, dass die „Schlagerlovestory“ abgesagt wurde, hat das sehr offensichtlich für Irritationen gesorgt. Wie wir selber beobachten konnten, gab es gleich mehrere nennenswerte Fanforen, in denen spekuliert wurde, dass die „Schlagerchampions“ ausfallen würden – der Grund dafür ist sicher der Termin. Weil EIGENTLICH der 27.2. als Schlagerlovestory-Termin feststand.

Erst vier Tage vorher abgesagt

Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig Kommunikation ist. Ob es besonders geschickt war, gerade mal vier Tage vor dem von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Event das zu kommunizieren, was schon lange klar war: Die Absage der Schlagerlovestory, könnte sich als Bumerang entwickeln. Ganz offensichtlich gibt es durchaus viele Schlagerfans, die die Absage missverstehen und denken, dass das bedeutet, dass am 27. Februar nicht ausgestrahlt werden würde.

Aufzeichnung längst „im Kasten“

Wer Bedenken hat, dem sei gesagt: Die Schlagerchampions sind längst „im Kasten“ und wurden am vergangenen Wochenende in Suhl aufgezeichnet. Neben den bereits bekannten Showacts soll es weitere Überraschungen geben.

Starke Konkurrenz

Richtig stark ist die Konkurrenz, der sich diesmal die „Schlagerchampions“ stellen müssen. Gleich zwei Showformate treten gegen FLORIAN SILBEREISEN an – und der „Papst“ und Das Erste kontern geschickt. Gegen DSDS werden diverse ehemalige Teilnehmer der Show ins Rennen geschickt – RAMON ROSELLY, ANNA-CARINA WOITSCHACK, vermutlich BEATRICE EGLI – das ist ein Pfund.

Und selbst gegen „The Voice Kids“ hat man einen Trumpf in der Hand – die neue zusammengewürfelte Gruppe „SCHLAGERKIDS“ – und da die Sendung aufgezeichnet wurde, dürfte man sich auch nicht dem Vorwurf der „Kinderarbeit“ ausgesetzt sehen.

TV-Tipp: Schlagerchampions am 27. Februar ab 20.15 Uhr im Ersten und bei ORF

Mit anderen Worten: Am kommenden Samstag werden die Schlagerchampions definitiv ausgestrahlt (höhere Gewalt mal außen vor gelassen). Angesichts der sehr „kreativen“ Gästeliste wird es sicher auf jeden Fall interessant sein, sich die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Sendung anzuschauen. Auf den Unterhaltungsfaktor darf man gespannt sein…

Foto: Das Erste / Jürgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns: