Barbara Schöneberger moderiert deutsche Vorentscheidung zum ESC 2019 Kommentare deaktiviert für Barbara Schöneberger moderiert deutsche Vorentscheidung zum ESC 2019

Schöneberger

Die wichtigste Frage im Zusammenhang mit der ESC-Vorentscheidung 2019 ist getroffen: Die zauberhafte und humorvolle Barbara Schöneberger ist wieder „zurück im Boot“, nachdem sie im vergangenen Jahr aufgrund eines anderen Engagements absagen musste.

Auch 2019: Zunächst wird kein Song (und auch kein Songautor), sondern ein Interpret gesucht

Ansonsten dürfte wohl alles beim alten bleiben. Nach wie vor sucht der federführende NDR nicht etwa einen guten Song, sondern einen Künstler und dann erst das Lied. Das zumindest hat Thomas Schreiber der Webseite Prinz.de gegenüber zum Ausdruck gebracht: „In Deutschland suchen wir Künstler, um dann die richtigen Songs zu entwickeln etc.“ Warum man angesichts von Castingformaten wie DSDS noch immer beim Eurovision SONG Contest keinen SONG, sondern quasi einen „Star“ sucht, versteht wohl kaum jemand.

Barbara Schöneberger: Eine gute Wahl

Weil das aber nach vielen Blamagen im diesem Jahr bezogen auf die Platzierung gut ging (auch wenn der Song von Michael Schulte kommerziell erneut trotz mittelmäßiger Chartsnotizen nicht erfolgreich war), geht man den Weg einer Quasi-Castingshow unbeirrt weiter. Und da seit vielen Jahren allem Anschein nach beim ESC ohnehin niemanden mehr die Musik interessiert, ist die Nachricht, dass Barbara Schöneberger die Moderation übernimmt, eine gute Nachricht, weil sie als Moderatorin für einige Highlights der letzten Jahre gesorgt hat.

Beispielsweise hat sie ja quasi im Alleingang Ann Sophie als ESC-Teilnehmerin bestimmt, nachdem Andreas Kümmert plötzlich keinen Bock mehr auf den ESC hatte (- das kommt eben dabei heraus, wenn man statt eines Liedes einen „Star“ bzw. Interpreten sucht, der selber nicht mal Lust hat, am Wettbewerb teilzunehmen, sondern die Veranstaltung als Promo-Event empfindet). Auf Ann-Sophies (Zweitplatzierte) Frage: „Fahre ich jetzt nach Wien?“ zauderte die selbstbewusste Barbara nicht und bestimmte: „Ja, du fährst jetzt nach Wien!“.

Selbstironie Schönebergers passt zur Veranstaltung

Dass Barbara Schöneberger aber wieder als Moderatorin zur Verfügung steht, gibt der Veranstaltung einen gewissen Unterhaltungswert, weil die Entertainerin – der Eindruck drängt sich zumindest auf – die ganze Veranstaltung selber nicht ernst nimmt und sarkastisch-ironisch über den Dingen stehen dürfte.

Quelle: Prinz-Artikel

Voriger ArtikelNächster Artikel

STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK legen ihr Album „Stark wie 2“ neu auf 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Nanu? Eine Geschenkauflage?

Es ist heutzutage nicht ungewöhnlich, wenn erfolgreiche Alben nach Erreichen eines bestimmten Status‘ wie GOLD oder gar PLATIN noch einmal neu aufgelegt werden. Wenn ein Album wie STEFAN MROSS‚ und ANNA-CARINA WOITSCHACKs „Stark wie 2“ aber trotz unglaublicher TV-Promotion gerade mal drei Wochen in den Charts war und von Edelmetall weit entfernt sein dürfte, ist es wohl eher ungewöhnlich, wenn man ihm eine Neuauflage „spendiert“. Da es aber vermutlich wieder diverse TV-Promotion-Termine dafür gibt und das Album genau eine Woche in den Top-20 war, hat man sich wohl zu diesem Schritt entschlossen – und siehe da. „Stark wie 2“ wird ab Mitte November (konkret 13.11.2020) in einer erweiterten Geschenk-Edition erhältlich sein.

Weihnachtslieder, Remixes und Hitmix

Der Bonus der Neuauflage sind u. a. ein paar Weihnachtslieder und ein „Hit-Medley“ benannter Hitmix. Wobei die Definition des Begriffs „Hit“ womöglich dehnbar ist..

Tracklist

  1. Stark wie 2 (JoJo Fox Mix)
  2. Paradies der Ewigkeit
  3. Ein Stück vom Himmel
  4. Die Liebe trägt uns himmelhoch (Up Where We Belong)
  5. Ich hab‘ noch nie so geliebt (Time Of My Life)
  6. Blaue Lagune
  7. Ich sag‘ einfach „ja“
  8. 1000 mal du und ich
  9. Lo Siento (Remix)
  10. Felicita
  11. Der allerbeste Mensch
  12. Die Liebe (Unplugged Version)
  13. Wenn nicht du, wer dann (Version 2020)
  14. Paradies der Ewigkeit (MICHAEL FISCHER Wedding Fox Remix)
  15. Weil ich dich lieb hab
  16. Blaue Lagune (Radio Edit) (Remix 2020)
  17. Wir wollen Frieden
  18. Little Drummer Boy
  19. Weiße Weihnacht
  20. Süßer die Glocken nie klingen
  21. Morgen Kinder wird’s was geben
  22. Hit-Medley

 

BERNHARD BRINK: Vielleicht letzte Single bei alter Plattenfirma? 0

Bild von Schlagerprofis.de

Neue Single aus „Diamanten“

Mit „Alles ist ewig“ koppelt BERNHARD BRINKs „alte“ Plattenfirma Universal noch einen Titel aus dem Erfolgsalbum „Diamanten“ aus. Prominente Songautoren haben den Titel geschrieben: VINCENT GROSS (okay, von der Plattenfirma mit „W“ geschrieben…) und ALEXANDER SCHOLZ. Ein echtes Highlight, ein echter „Diamant“ aus dem aktuellen Album des Schlagertitans. Wir halten es für wahrscheinlich, dass es die (vorerst) letzte Electrola-Single des Kultsängers sein dürfte

Neue Plattenfirma

BERNHARD BRINK hat höchstselbst in einem Interview gesagt, dass er „vor einem Wechsel der Plattenfirma“ stehe. Wir gehen klar davon aus, dass er zu TELAMO wechseln wird. Dort kann man dann auch den Namen „VINCENT GROSS“ dann womöglich sogar richtig schreiben. So gesehen ist nicht wirklcih alles ewig – aber die Single „Alles ist ewig“ ist – wenn wir richtig liegen – ein mehr als würdiger Abschluss der Electrola-Zeit des Schlagertitans. Womöglich gelingt ihm damit sogar ein weiterer Airplayhit? Wir drücken die Daumen….

Produktinformation

Es gibt nur einen Bernhard Brink. Das wissen seine Fans und halten dem Schlagertitanen seit vielen Jahren die Treue. Das hat er nicht nur seiner unverwechselbaren, einfühlsamen Stimme sondern auch seiner enormen Wandlungsfähigkeit zu verdanken, die ihm stets auch neue Anhänger bringt. Der Nordhorner hat sich quasi immer wieder neu erfunden. Davon zeugen die Titel des aktuellen Albums »Diamanten«.

Bernhard Brink beweist mit „Alles ist ewig“, dass seine Songs von Hier und Heute sind – klare Textstruktur, kraftvoll und doch voller Romantik. So heißt es in einer Textzeile „Die Zeit überdauert jeden Augenblick, kommt irgendwann einmal zurück. Die Macht der Gezeiten hält niemand an – Ich glaub dran“. Wenn Brink so eindrücklich von Liebe singt, dann schwingen immer auch Ereignisse und Personen seiner eigenen gelebten Gefühlswelt mit. Da lässt man sich gerne als Mitreisender auf ein nächstes Abenteuer ein. Arrangiert und produziert ist der Song von Henning Verlage in der Tradition der Hits wie „Von Hier bis zur Unendlichkeit“ oder „100 Millionen Volt“ und ist – brinktypisch! – wie immer fein dosiert und nimmt uns Zuhörer vom ersten Takt weg mit. Bei Brink will man einfach immer mehr und das Ewig…

Und das „Mehr“ bieten alle Tracks des Albums »Diamanten«. Hier funkeln die Songs von Liebe und Begehren nicht im Altschliff, sondern in voller Brillanz – mit allen dazu gehörenden Facetten. Album- und Songtitel sind insofern ein bildhaftes Omen für ein echt gelungenes Stück Musik: glänzende Unterhaltung ist also garantiert. Die Single »Diamanten« und das gleichnamige Album ist seit dem 12. Juli 2019 überall im Handel und auch als Download erhältlich.

Über den Künstler

Bernhard Brink ist eine Ikone. Und dabei stets auf dem Teppich geblieben – auch auf den rötlich eingefärbten. Ausgefallene Ideen lebt er beruflich aus: Auf seinem neuen Album »Diamanten« zeigt der Musiker immer wieder überraschende, ungewohnte Seiten. Er ist darüber hinaus seit Jahrzehnten erfolgreicher TV- und Radiomoderator sowie engagierter Botschafter für soziale Anliegen. Bernhard Brink ist ein Star mit dem Herz auf dem richtigen Fleck.

Quelle Pressetext: ELE / Electrola