Stefanie Hertel: Wir gratulieren dem „PANTHER“ von Masked Singer zum runden Geburtstag 1

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

„Wir sind alle über vierzig“ – wer kennt ihn nicht, diesen Brunner & Brunner-Klassiker, mit dem sich die Generation der Ü30-Vertreter mehr als identifiziern kann? Nun hat es auch eine der attraktivsten deutschen Schlagersängerinnen erwischt. Die Zeit vergeht wie im Flug – wer erinnert sich nicht an den 6. Juli 1991? Stefanie Hertel war damals nicht mal zwölf Jahre alt und holte beim Grand Prix der Volksmusik den fünften Platz. Ein Jahr später, kurz nach ihrem 13. Geburtstag, konnte sie diesen Erfolg toppen – mit 60 Punkten gewann sie den damals sehr hoch anerkannten Wettbewerb mit dem vom späteren Helene-Fischer-Entdecker komponierten Song „Über jedes Bacherl geht ein Brückerl“.

Seitdem sind viele Jahre vergangen, und Stefanie hat eine mehr als bemerkenswerte Karriere hingelegt. Im Bereich der volkstümlichen Musik war sie mit ihrem späteren Ehemann Stefan Mross als Traumpaar unschlagbar. Zeit Lebens wurde sie mit der volkstümlichen Musik identifiziert. Nur – ist das auch ihr Lebenstraum?

Sicher – Stefanie hat immer „funktioniert“. Und sie steht auch klar zu dem, was sie tut. Aber es gibt auch eine andere Seite des volkstümlichen Mädchens. Gerade in den letzten Jahren hat sie sich immer mehr auch von der Seite einer sexy Sängerin gezeigt – unter anderem auch in Kooperation mit ihren Freundinnen Anita & Alexandra Hofmann. Im kleinen Rahmen konnte sie sich ausleben. 2016 hat sie sich gemeinsam mit den Hofmann-Sisters als „Männerversteher(in)“ gegeben. Und auch als Mitglied der „Dirndlrock“-Band machte sie eine buchstäblich gute Figur. Aktuell hat sie in einem Interview bekannt, auf Heavy Metal zu stehen.

Heute feiert die als volkstümliche Sängerin bekannte Stefanie ihren 40. Geburtstag. Grund genug, im großen Stil zu feiern? Stefanie gibt sich da laut Medienberichten bescheiden – sie müsse ihren Geburtstag als Moderatorin der am 27. Juli ausgestrahlten Show „Wenn die Musik spielt“ begehen und bei den Proben dabei sein.

Das lässt aufhorchen – denn: Eigentlich ist es Insidern ohnehin bekannt, dass Stefanie sich seit einigen Wochen von einer ganz anderen Seite zeigt: Als „Panther“ in der Pro7-Show „The Masked Singer“. Dass nur Stefanie der Panther ist, ist vielen ihrer Fans schon lange klar. Die „60 Punkte“ (als Siegerin beim Grand Prix der Volksmusik) sind da nicht nur ein Indiz. Viele Hertel-Fans haben sie allein an ihrer unverwechselbaren Stimme und an ihrer sexy Figur erkannt.

Nicht wenige Fans fragen sich, warum die Sängerin in den sozialen Medien behauptet, sie habe „bald Feierabend“ – bei einem Video, das längst (Ende Mai) abgedreht wurde. Oder warum sie behauptet, ihren Geburtstag bei Probearbeiten für „Wenn die Musi spielt“ zu begehen, obwohl bekannt ist, dass sie in Köln bei „The Masked Singer“ auftritt. Okay – wenn das Management das aus vertraglichen Gründen abstreiten muss und deshalb behauptet, das stimme nicht, ist das eine Sache – aber darf ein Star die eigenen Fans so „auf den Arm nehmen“?

Wir von den Schlagerprofis finden, dass Steffi einen tollen Panther abgibt. Wer hätte gedacht, dass sie AC/DCs „Highway to Hell“ so perfekt rüberbringt? Sensationell hat sie sich als Panther geschlagen. Schön ist es jedenfalls nicht, Medienpartner diesbezüglich anzulügen, aber das mag ja zum Geschäft gehören. Aber die eigenen Fans an der Nase herumführen? Eigentlich ein No Go…

Wir drücken ihr die Daumen, dass sie es mit ihrer tollen Performance bis ins Finale von „Masked Singer“ schafft. Aber heute muss sie sich erst einmal beweisen. Für uns traurig: Warum muss man auf der eigenen Seite ein schon längst abgedrehtes Video als Alibi nehmen, um nicht demaskiert zu werden? Warum muss man behaupten, den eigenen Geburtstag wegen einer Generalprobe einer anderen Show nicht feiern zu können?

Wie dem auch sei: Wir drücken Stefanie Hertel die Daumen, bei „The Masked Singer“ ins Finale zu kommen und heute – an ihrem 40. Geburtstag – noch nicht demaskiert zu werden. Sie hat den Schlager in der Show mehr als würdig vertreten – wir gratulieren zu ihrer tollen Performance und natürlich auch zum Geburtstag.

Und über ihr neues tolles Video „Dir gehört mein Herz“ werden wir gesondert berichten – hoffentlich noch ohne Demaskierung bei „The Masked Singer“ – versprochen..

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 12 =

MARIE WEGENER, ANNA-CARINA WOITSCHACK u. a. feiern im Februar bei RTL DSDS-Wiedersehen 0

In Köln wurde kürzlich für RTL eine Show namens „Deutschland sucht den Superstar – das große Wiedersehen“ aufgezeichnet. Unter anderem Anna-Carina Woitschack hatte das schon auf ihren sozialen Kanälen kommuniziert. Der Name des Moderatoren(!) lässt nichts Gutes ahnen. Eingeladen zum „großen Wiedersehen“ waren augenscheinlich insbesondere Schlagerinterpreten – teilweise sogar recht bekannte Namen wie:

– MARIE WEGENER
– ANNA-CARINA WOITSCHACK
– NORMAN LANGEN
– SEBASTIAN WURTH (FEUERHERZ)
– MIKE LEON GROSCH

– JOEY HEINDLE
– ANNEMARIE EILFELD
– VANESSA NEIGERT

– JULIETTE SCHOPPMANN
– DANIELE NEGRONI
– TANJA TISCHEWITSCH
– LISA BUND
– KIM GLOSS
– GRACIA BAUR (, die ja sogar beim ESC singen durfte)
– MENOWIN FRÖHLICH
– LINDA TEODOSIU
– JUDITH BURMEISTER
– BENNY KIECKHÄBEN
– INES REDJEB.

Leider müssen wir zugeben: Bei vielen der Namen müssen wir einfach passen. VIelleicht haben die aber Potenzial für die nächsten Staffeln von Ich bin ein Star, holt mich hier raus! oder wenn gar nichts mehr geht als ESC-Teilnehmer.

Spannend ist, wer nach unseren Informationen NICHT dabei war, nämlich

– BEATRICE EGLI,
– PIETRO LOMBARDI,
– SARAH (LOMBARDI),
– ALEXANDER KLAWS und
– ANNA-MARIA ZIMMERMANN

Viele (eigentlich fast alle) der prominentesten ehemaligen Teilnehmer haben demzufolge gefehlt. Und so sind es – mit Verlaub – dann doch eher die B- und C-Promis, die in Erinnerungen schwelgen.

Sendetermin ist der 18. und 25. Februar 2020 (nach den eigentlichen DSDS-Sendungen ab 22.30 Uhr). Wir sind gespannt…

MICHELLE: Live-Version „Meine Welt“ (Live in Berlin 2019) – Livealbum bald da? 0

Michelle Tabu

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

„Heimlich, still und leise“ hat der Universal-YouTube-Kanal „Ich find Schlager toll“ ein bemerkenswertes Video hochgeladen. Endlich gibt es den ersten Clip von Michelles in Berlin mitgeschnittenen Konzert. „Meine Welt“ ist viel versprechend – Michelle ist nun mal eine tolle Livekünstlerin. Das macht Lust nach mehr, nach einem ganzen Konzert. Nicht wenige Fans haben uns bereits angesprochen, wann denn die Live-Version des Tabu-Albums, also der Mitschnitt der gleichnamigen Konzerttour, kommt – die Veröffentlichung des Videos lässt hoffen, dass wir nicht mehr lange warten müssen. Vielleicht geht ja Mitte März etwas – pünktlich zur von Florian Silbereisen moderierten „Schlager-Lovestory“. Wir sind gespannt und berichten gewohnt aktuell.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden