Bernhard Brink: Tracklist „Diamanten“ ist da – ein Song von JÖRG BAUSCH 1

CD Cover Diamanten

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Lange mussten wir warten – nun ist sie da, die Tracklist mit den neuen Hits von Bernhard Brink. Wir nennen euch die TItel der neuen Songs und ihre Autoren. Dabei springen einige Namen ins Auge. Dass Stephanie Stumph nicht nur für Helene Fischer, sondern nun auch für den Schlagertitan schreibt, das war uns ja bereits bekannt.

Spannend finden wir, dass „Wincent Gross“ (gemeint ist vermutlich Vincent Gross) auch unter die Komponisten gegangen ist und zusammen mit dem Fantasy-Textdichter Alexander Scholz „Alles ist ewig“ geschrieben hat. Alexanders „Kumpel“ Tim Peters ist gleich mit zwei neuen Titeln am Start.

Über das aktuelle Album des Schlagertitanen werden wir noch ausführlich berichten…

Diamanten Simon Allert & Terence Olivier
Orkanstärke 12 Thomas Remm, Frank Kretschmer & Terence Olivier
Wie aus heiterem Himmel Thomas Remm, Frank Kretschmer & Terence Olivier
Mein Herz schaut mich fragend an Stephanie Stumph, Frank Kretschmer & Thomas Remm
C’est la vie Johannes Berger
Touché Marc Hiller, Frank Kretschmer & Thomas Remm
Alles ist ewig Wincent Gross & Alexander Scholz
Der Felsen und das Meer Udo Brinkmann
Liebestitanen Franco Ferraro
Schon morgen wirst du keine Fremde sein Simon Allert & Terence Olivier
Magnet Henning Verlage, Christoph Asmann, Tim Peters & Alex Scholz
Unser Moment ist jetzt Michael Vanderstein, Franco Ferraro & Thorsten Schmidt
Eisbrecher Simon Allert & Christian Bömkes
Weil irgendwann zu spät ist Jörg Bausch
Ich halte deine Hand Tim Peters & Werner Petersburg
Du hast mich einmal zu oft angesehen (Duett mit Sonia Liebing) Simon Allert, Anja Krabbe & Terence Olivier
Ich gehe durch die Hölle für dich (Single Mix) Stephan Piez

Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN &THOMAS ANDERS: „Das Album“ kommt auch im Vinylformat 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vinyledition pünktlich zum Adventsfest

Nachdem gerade die „Winteredition“ von „Das Album“, gesungen von THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN, auf dem Markt ist und vielleicht damit das Album wieder in die Top-10 hieven wird, können wir nun als erstes Schlagerportal über die nächste tolle Neuerscheinung berichten: „Das Album“ kommt im Vinylformat daher – 2 LPs erscheinen am 27. November und damit einen Tag vor dem traditionellen „Adventsfest der 100.000 Lichter“.

Noch mehrere gemeinsame Auftritte

Wie THOMAS ANDERS in einem Interview mit dem MDR-Portasl „Meine-Schlagerwelt.de“ berichtete, wird er zusammen mit FLORIAN SILBEREISEN noch einige Auftritte absolvieren. Der VÖ-Tag der Vinyledition des „Albums“ legt nahe, dass die beiden womöglich auch beim Adventsfest zusammen auftreten werden – vielleicht mit einem weihnachtlich angehauchten Song?

 

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben