Carmen Nebel: Imposante Gästeliste bei ihrer Show „Die schönsten Weihnachtshits“ Kommentare deaktiviert für Carmen Nebel: Imposante Gästeliste bei ihrer Show „Die schönsten Weihnachtshits“

Nebel

Am kommenden Mittwoch wird Carmen Nebel live aus München zu Gunsten der Aktionen „Brot für die Welt“ und Misereor die Gala „Die schönsten Weihnachtshits“ präsentieren. Mit dabei sind einige interessante Stargäste – z. B. wird Shakin‘ Stevens nach vielen Jahren im Fernsehen seinen Evergreen „Merry Christmas Everyone“ präsentieren. Alle Infos zur Show finden sich im Pressetext des ZDF:

Carmen Nebel präsentiert die große Benefizgala „Die schönsten Weihnachts-Hits“ zugunsten von „Brot für die Welt“ und „Misereor“ am Mittwoch, 5. Dezember 2018, um 20.15 Uhr live im ZDF. Der besondere vorweihnachtliche Event wird auch in diesem Jahr wieder von vielen prominenten Gästen aus Unterhaltung und Sport unterstützt.

Ein besonderes Comeback wird von 80er-Jahre-Star Shakin‘ Stevens erwartet: Er wird mit „Merry Christmas Everyone“ musikalisch auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Musikalisch mit von der Partie in München sind darüber hinaus Mireille Mathieu, Maite Kelly, Rolando Villazón, VoXXclub, die US-amerikanische A-cappella-Gruppe Naturally 7, Albano und Romina Power, Eloy de Jong, Isabel Varell, Marie Wegener, David Garrett und viele andere. Für einen besonderen Show-Moment sorgen drei Finalisten der diesjährigen Staffel von „The Voice Kids„. Anisa, Santiago und Flavio präsentieren anlässlich des 60. Geburtstages der beiden christlichen Hilfswerke den John-Lennon-Weihnachtsklassiker „Happy Xmas“.

Viele prominente Gäste aus Unterhaltung und Sport nehmen wieder telefonisch Spenden entgegen, darunter Hardy Krüger jr., Hannelore Hoger, Herbert Herrmann, Patrick Lindner, Daniela Ziegler, Joseph Hannesschläger, Alfons Schuhbeck, Muriel Baumeister, Isabell Varell, Jasmin Gerat, Claudia Jung, Regina Halmich, Maren Gilzer und Nora von Collande.

Seit vielen Jahren unterstützt das ZDF „Brot für die Welt“ und „Misereor“. Seit 60 Jahren leisten die beiden christlichen Hilfsorganisationen Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie bitten um Spenden für ihre Projekte auf der ganzen Welt, um die Not der Ärmsten zu lindern.

Quelle: ZDF-Presseportal

Foto: ZDF / Sascha Baumann

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben

 

KASTELRUTHER SPATZEN – Wahnsinns Charterfolg mit ihrem neuen Album 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nummer 1 in der Schweiz und in Österreich

Wenn am Samstag die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ gesendet wird, wird die Sendung auch in Österreich ausgestrahlt. Wer ist dort auf Platz 1 der Albumcharts? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN aus Südtirol. Wer feiert ein „Schlagerjubiläum“ mit dem 20. Top-10-Album in Deutschalnd? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN. Und wer wird zur Show „Schlagerjubiläum“ eingeladen? Richtig: NINO DE ANGELO, der großkotzig gesagt hat, dass er nie wieder Schlager singen wolle – genau der tritt beim SCHLAGERjubiläum auf – ohne Worte…

Auch ohne TV-Show sensationell erfolgreich

Auch ohne mit Nachnamen „Reim“ zu heißen (oder vielleicht sogar gerade deswegen), hat die Grupppe es auf Platz 1 in der Schweiz geschafft, auf Platz 1 in Österreich und auf Platz 2 in Deutschland geschafft. Hier die Info der Plattenfirma dazu (diesmal ohne den Vermerk „zu Gast beim „Schlagerjubiläum“):

Die Kastelruther Spatzen feiern mit ihrem neuen Album “Liebe für die Ewigkeit” großen Charterfolg

21.10.2020

Auch wenn wegen der Pandemie das legendäre Spatzenfest, zu dem jährlich zehntausende Fans nach Kastelruth pilgern, ausfallen musste, erfreuen die Kastelruther Spatzen mit einem neuen Studioalbum gemeinsam ihr Publikum. Das neue Album “Liebe für die Ewigkeit” hat jetzt Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Charts sowie Platz 1 in der Schweiz und in Österreich erobert! Die Kastelruther Spatzen haben also drei Gründe mehr, sobald Live-Konzerte wieder möglich sind, gemeinsam mit ihren Fans zu feiern!

Quelle: Electrola / Universal