HELENE FISCHER: Angek√ľndigte Aftershowparty ihres angek√ľndigten M√ľnchen-Konzertes 2022 wurde abgesagt 6

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Viel kritisierte Aftershow-Party wurde abgesagt

Da wurde die „Leidensf√§higkeit“ der Fans dann wohl doch √ľbersch√§tzt. Manche Fans waren ob der Eintrittspreise f√ľr das einzige Deutschland-Konzert von HELENE FISCHER anno 2022 etwas entt√§uscht. In dem Zusammenhang muss man aber auch sagen, dass die ROLLING STONES ein Beispiel daf√ľr sind, dass hier sicher auch Angebot und Nachfrage den Preis regulieren. Was allem Anschein nach aber nicht wirklich funktioniert, sind teure Events ohne den Star selber. Das Portal Watson berichtete HIER √ľber Einzelheiten dazu.¬†

Demzufolge war in der Messehalle C6 geplant, „weiter zu feiern“. Preis f√ľr das Ticket sollen nicht weniger als 89,99 EUR gewesen sein – ohne die Anwesenheit der K√ľnstlerin. Die Ank√ľndigung lautete so:

¬†Die Party geht weiter! In der Messehalle C6 wird nach Konzertende bis in die fr√ľhen Morgenstunden weiter getanzt und gefeiert. Einlass ab 22:00 Uhr, Beginn der Aftershowparty um 23:00 Uhr. Die K√ľnstlerin wird bei der Aftershow-Party nicht anwesend sein.¬†

Absage aller drei Aftershow-Partys

Ganz offensichtlich sind viele Fans, gerade im Bereich des Schlagers, „leidensf√§hig“ (man denke an Konzertabsagen von BEATRICE EGLI zugunsten von SILBEREISEN-Shows oder daran, wie der Schlagersender WDR4 umgekrempelt wurde). Aber knapp 90 EUR f√ľr eine Party, bei der die K√ľnstlerin¬† nicht einmal dabei ist – das ist vielen dann doch wohl „too much“ – KLAUS WOWEREIT w√ľrde sagen: „Und das ist auch gut so“. Mit anderen Worten ist nicht nur HELENE FISCHER, sondern auch ROBBIE WILLIAMS und ANDREAS GABALIER betroffen, auch deren Aftershow-Partys sind nach unseren Informationen abgesagt worden.

Wobei viele Fans die Idee der Aftershow-Party gut finden, der Preis aber wenigstens ansatzweise etwas mit dem zu tun haben sollte, was geboten wird. 

„Rausch“ nicht mehr Top-50

W√§hrend die Aftershow-Party, die nicht stattfindet, sicher nichts mit HELENEs Popularit√§t, sondern dem Geschick des Konzertveranstalters zu tun hat (ob das bei SEMMEL auch so gelaufen w√§re, lassen wir mal dahin gestellt sein), werfen wir mal einen Blick auf die Charts. „Rausch“ ist ja durchaus ein erfolgreiches Album – 34 Wochen Top-50 sind f√ľr fast alle Stars gigantisch gut, nun fiel das Album aus den Top-50 – aber f√ľr HELENE? Wir haben uns mal die letzten Chartruns der Studioalben angesehen:¬†

  • Das Album „HELENE FISCHER“ fiel nach 95 Wochen aus den Top-50
  • Das Album „Farbenspiel“ konnte sich gar 135 Wochen in den Top-50 halten, bevor es erstmals unter die Marke fiel.

Nun muss man sagen – „Farbenspiel“ war die letzte Produktion von JEAN FRANKFURTER und somit aus einem Guss. Bei „Rausch“ hingegen ist es selbst bei einzelnen Songs schwer, den √úberblick √ľber die vielen Mitwirkenden zu behalten – ob das wirklich klug und gut ist – man wei√ü es nicht. Die n√ľchternen Chartnotizen geben da schon einen gewissen Aufschluss, zumal hier der Aspekt, dass die physischen Verk√§ufe r√ľckl√§ufig sind, keine Rolle spielt, weil es sich ja um relative Vergleiche und keine absoluten Abs√§tze handelt, die miteinander verglichen werden.¬†

Olympia-Single „Jetzt oder nie“ schaffte es nicht in die Single-Charts

Okay – Schlager-Singles haben es schwer in den offiziellen Single-Charts. Und „Jetzt oder nie“ war die vierte Auskopplung aus „Rausch“ – da ist es nicht ungew√∂hnlich, dass es nicht f√ľr die Top-100 gereicht hat. ABER: Immerhin war es die Single zu den Olympischen Winterspielen, die somit recht oft im Fernsehen gesendet wurde – da w√§re zumindest ein Chartentry vermutlich durchaus erwartet worden.¬†

Eher ein Problem des Schlagers?

Unter dem Strich ist HELENE FISCHER mit Abstand immer noch das Ma√ü aller Dinge, wenn es um Schlager geht. Ein Blick in die aktuellen Albumcharts gibt da schon Aufschluss, der zeigt, dass es wohl eher ein Problem der Schlagermusik allgemein ist, dass noch vor einigen Jahren erzielte Erfolge heute schwieriger zu erreichen sind. Gerade einmal acht Alben des Schlager-Genres sind aktuell in den Top-100 – das war schon mal anders. Andrerseits haben viele Stars ihre V√Ės so gelegt, dass sie in gro√üen Schlagershows stattfinden – vielleicht ergibt sich ja in den kommenden Wochen wieder ein besseres Bild…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. Helene. In meinen Augen war das mal. Viele (ehemalige) Fans sind entt√§uscht von ihr. Sie meldet sich nicht, sie bleibt einfach Stumm. Ja, sie ist Mutter und will das geniessen. Voll verst√§ndlich. Aber wie hat das eine Maite Kelly gemacht nach dem Videodreh mit Roland Kaiser zu Warum hast Du nicht nein gesagt? Zu der Zeit war Maite Kelly Hochschwanger. Die Kommunikation von Helene mit ihren Fans ist eine Katastrophe. Nicht mal ein kleiner Sommergru√ü von ihr ist m√∂glich. In der Richtung kann sie sich von ihren Kollegen und Kolleginnen mehr als eine Scheibe abschneiden. Es gibt einen Bericht auf schlager.de. Dort wird berichtet, das in den sozialen Medien nur noch mit Helene Fischer Team gepostet wird. Au√üerdem √ľberlegt man es sich zweimal bei der Inflation mal so eben 89 ‚ā¨ auszugeben. Merkt eigentlich keiner, das seit ihrer Trennung von Florian Silbereisen ihre Karriere nach unten geht? Es gibt auch keinerlei Auftritte von Ihr. Still ruht der See. Ganz einfach, wenn Sie keine Lust mehr hat dann soll sie es sagen. Aber ihr Benehmen sorgt daf√ľr, das die Fans von selber gehen. Wirklich sehr Schade.

  2. Recherchieren statt abschreiben?!

    Spekulatius, Spekulatius … ūüėĚ

    Corona, Personalmangel
    um nur zwei weitere m√∂gliche Absagegr√ľnde zu nennen.

  3. Ich vermute organisatorische Gr√ľnde, weil auch bei den Konzerten von A. Gabalier und R. Williams die After-Show-Parties abgesagt wurden.
    Und wenn ich mich nicht vertue, waren die Karten daf√ľr zumindest beim Konzert von Helene Fischer schon l√§nger nicht mehr verf√ľgbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BERNHARD BRINK: Am Freitag begr√ľ√üt er LINDA HESSE und JULIAN DAVID bei „Schlager des Monats“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Mal etwas „andere“ G√§ste bei den „Schlagern des Monats“

Im Juli erscheinen einige spannende neue Schlageralben – z. B. demn√§chst von KARSTEN WALTER und von MARIANNE ROSENBERG. Spannend: Die sind nicht zu Gast bei BERNHARD BRINK. Vielleicht daf√ľr in anderen Shows? – Das ist aber nicht schlimm – im Gegenteil – auf die Art und Weise begr√ľ√üt der Schlagertitan G√§ste mit ihren neuen Songs, auf die sich viele Schlagerfans sicherlich auch sehr freuen:¬†

LINDA HESSE: Videopremiere „Ich warte auf die Nacht“

Einen neuen Anlauf nimmt Schlagers√§ngerin LINDA HESSE, die mit Songs wie „Ich bin doch kein Mann“ schon sehr gut „im Gesch√§ft“ war. Nun startet „Lovely LINDA“ endlich wieder durch – und hat ihren Titel „Ich warte auf die Nacht“ schon mehrfach im TV pr√§sentiert – die Videopremiere ist am Freitag bei BERNHARD BRINK.¬†

JULIAN DAVID: Videopremiere „Alle zusammen“

Spannend: Die neue Single von JULIAN DAVID wurde von CHRISTOPH PAPENDIECK, dem „Musik-Chef“ der GIOVANNI-ZARRELLA-Show, produziert. Einen sch√∂nen sommerlichen „Samba-Titel“ hat der JULIAN geschrieben – gut m√∂glich, dass das ehemalige voXXclub-Mitglied auch mit seinem neuen Song wieder die Airplay-Charts aufmischt. Auch seine TV-Videopremiere feiert er bei BERNHARD BRINK.¬†

DAMIANO MAIOLINI landet mit „Solo tu“ den „Hit des Monats“

Gegen prominente Namen wie MARIA LEVIN konnte sich DAMIANO souver√§n durchsetzen: Mit 50 Prozent aller Stimmen landete der „Voice-Of-Germany“-Kandidat den Hit des Monats. Vermutlich wird er mit „BB“ auch √ľber seinen gemeinsamen Auftritt mit GIOVANNI ZARRELLA plaudern.¬†

Foto: © MDR/fmp/Evelyn Sander

 

 

Folge uns:

ANDREA BERG am kommenden Sonntag Gast bei „Immer wieder sonntags“ mit STEFAN MROSS 3

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG: Hochkarätiger Gast bei STEFAN MROSS

Nach dem sehr erfolgreichen Saisonbeginn von „Immer wieder sonntags“ liegt die Quoten-Messlatte f√ľr STEFAN MROSS¬†zwar hoch – nun wartet er aber mit einem Topstar des Schlagers auf, der ein Quotengarant ist: ANDREA BERG. Wie STEFAN MROSS h√∂chstselbst verk√ľndet hat, wird ANDREA am kommenden Sonntag in der beliebten Show mit dabei sein.

Grund zur Freude haben auch die Fans von ERIC PHILIPPI: Auch er gibt sich am kommenden Sonntag die Ehre bei „IWS“. Auch OLAF DER FLIPPER wird dabei sein und bestimmt √ľber den aktuellen Hype von „Wir sagen Dankesch√∂n (40 Jahre die FLIPPERS)“ erz√§hlen (Schlagerprofis.de berichtete dar√ľber als erstes Schlagerportal).

Somit freuen d√ľrfen wir uns auf:

  • ANDREA BERG
  • ERIC PHILIPPI
  • FRANCINE JORDI
  • LEONARD
  • OLAF DER FLIPPER
  • MAGGIE REILLY
  • DIE FETZIG’N AUS DEM ZILLERTAL u. a.

 

Folge uns: