BEATRICE EGLI: Viele Schlagerbooom-Teilnehmer bei „SWR Schlager – die Show“ – mit Fotos 1

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI: SWR auf den Spuren des MDR?

Nicht wenige Schlagerfreunde sind hocherfreut, dass es zum absoluten MarktfĂĽhrer FLORIAN SILBEREISEN Alternativen gibt. Vor einem Jahr ging erstmals die Show „SWR Schlager – die Show“ ĂĽber die Bildschirme – moderiert von BEATRICE und ALEXANDER KLAWS. Bei Ausgabe 2 dieser Show wurde Letztgenannter „aussortiert“ – und BEATRICE begrĂĽĂźt Gäste, von denen nicht wenige (in etwa die Hälfte) auch beim Schlagerbooom dabei waren – ob hier nicht eine Eigenständigkeit eher erstrebenswert wäre, bleibt sicher diskutabel: 

BEATRICE EGLI

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK

Bild von Schlagerprofis.de

BEN ZUCKER

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE

Bild von Schlagerprofis.de

MARIANNE ROSENBERG

Bild von Schlagerprofis.de

DJ Ă–TZI

Bild von Schlagerprofis.de

KARSTEN WALTER & MARINA MARX

Bild von Schlagerprofis.de

NIK P.

Bild von Schlagerprofis.de

voXXclub

Bild von Schlagerprofis.de

LUCA HĂ„NNI

Bild von Schlagerprofis.de

CHRIS CRONAUER

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT GROSS & EMILIJA WELLROCK

Bild von Schlagerprofis.de

Schlussbild

Bild von Schlagerprofis.de

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. „Eigenständigkeit“.
    Es ist schade, das der SWR hier grundsätzlich nicht mal ein komplett anderes Künstlerensemble zeigt.
    Auch zu Beatrice Egli würde das gut passen. Sie könnte sich dadurch auch mal von den ARD/MDR Shows absetzen. Dieser Abstand würde ihr auch als Künstlerin selbst ganz gut tun. Vorallem besteht in Baden-Württemberg eine Parallele zu ihrer Schweizerischen Heimat. Baden-Württemberg gehört zum größten Teil demselben Dialekt an. Bedauerlich das aus der Schweiz nur noch Luca Hänni vetreten ist. Aber auf österreichischer Seite gibt es noch einen Ausgleich durch Nik P gegenüber dem Ötzi. Was ist an dem Ötzi eigentlich so faszinierend? Bedauerlich, das auch in dieser Show Allessa aus Graz nicht dabei ist. Diese Show hat wirklich Potential. Der SWR sollte mit Beatrice Egli und Kimming Entertainment mehr Mut wagen. Bei Andy Borg klappt das ja auch auf hervorragende Weise.

    Martin

GIOVANNI ZARRELLA: Mit VANESSA MAI steht der erste Gast seiner ZDF-Show fest 5

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA begrĂĽĂźt am 5. November 2022 VANESSA MAI in seiner Show

Dass VANESSA MAI ĂĽber Jahre hinweg erst Stammgast bei den Shows von FLORIAN SILBEREISEN war und nun seit langer Zeit dort nicht mehr stattfindet, haben nicht nur wir zur Kenntnis genommen. Sehr interessant ist aber, dass GIOVANNI ZARRELLA – anders als FLORIAN – offensichtlich keine BerĂĽhungsängste hat – im Gegenteil: VANESSA ist der erste Star, der fĂĽr die Show am 5.11. kommuniziert wurde. Das Buch von VANESSA erscheint am 2.11. – also quasi pĂĽnktlich zur Show. Man darf gespannt sein, was die KĂĽnstlerin in ihrem Buch schreiben wird. 

Ob das von vielen Fans ersehnte WOLKENFREI-Comeback bei GIOVANNI stattfinden wird, wissen wir nicht – es wäre aber eigentlich ein perfekter Moment, den WOLKENFREI-Sound wieder zum Erleben zu erwecken. 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Auch 2023 wird es den Fernsehgarten geben – Saisonstart 7. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Schon eine etwas andere Kommunikationspolitik als FLORIAN SILBEREISEN

Es ist schon völlig irre: Während das ZDF sich schon jetzt festlegt, am 7. Mai 2023 die nächste „Fernsehgarten“-Saison starten zu lassen, gibt es bei FLORIAN SILBEREISEN noch immer Zweifel, ob in weniger als vier Wochen der „Schlagerbooom“ startet. Das hat die Moderatorin in der letzten Fernsehgarten-Ausgabe 2022 höchstselbst verkĂĽndet. Da ist auch mal ein Lob an das ZDF fällig – zumindest das „Fernsehgarten“-Format wird auch anno 2023 ĂĽber den Sender gehen – eine gute Nachricht auch fĂĽr Schlagerfans, auch wenn inzwischen die einer oder andere Sendung ohne Schlagerstars stattfindet. Wir freuen uns schon auf die neue Saison. 

Nebenbei bemerkt – leider hat auch STEFAN MROSS nicht auf die nächste Saison hinweisen können wie es „KIWI“ tat. Wobei es an ein Fortbestehen von „IWS“ kaum einen Zweifel geben darf angesichts der phänomenal guten Quoten der Saison 2022.

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

Folge uns: