Stefan Waggershausen: Überraschendes Comeback mit „Ich kenn mich aus mit dem Blues“ Kommentare deaktiviert für Stefan Waggershausen: Überraschendes Comeback mit „Ich kenn mich aus mit dem Blues“

CD Cover Ich kenn mich aus mit dem Blues

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Einer der erfolgreichsten Liedermacher Deutschlands war und ist Stefan Waggershausen. Insbesondere seine Duett-Titel wie „Zu nah am Feuer“ oder „Das erste Mal tat’s noch weh“ haben inzwischen fast Volkslied-Charakter. Zum Leidwesen seiner Fans hat sich der beliebte Sänger in den letzten Jahren sehr zurückgezogen. Recht überraschend und zur Freude vieler Freunde anspruchsvoller Titel meldet er sich jetzt aber mit „Ich kenn mich aus mit dem Blues“ zurück. In bester Waggershausen-Manier lässt er seine Fans wissen: „Ich kann in Dir lesen  – wie in ’nem Buch – in Dir ist der Teufel los. Erzähl keinen Quatsch! Lüg mich nicht an! Ich kenn mich aus mit dem Blues!“

Die am 26. Oktober erscheinende Single ist der Vorbote für ein Album, das im Februar 2019 erschenien wird – wir von den Schlagerprofis freuen uns schon jetzt sehr darauf. Die Vorab-Single zeigt: Waggershausen hat nichts verlernt, er ist seinem Sound treu geblieben.

Als erstes Schlagerportal veröffentlichen wir den interessanten Pressetext zum neuen Waggershausen-Album – wir freuen uns drauf:

Es war 2010, als STEFAN WAGGERSHAUSEN nach 14-jähriger ‚Atempause‘ wieder ein Album veröffentlichte und gleichzeitig versicherte: „Bis zum nächsten Album wird es nicht wieder so lange dauern“. Der Mann hat Wort gehalten.

Nichtsdestotrotz, 8 Jahre sind immer noch eine appetitliche Zeit! Waggershausen, eher still und zurückgezogen, hat sich von seiner Lieblingsgitarre, einer Gibson ES 150, überreden lassen, seine aktuellen Songs wieder unter die Leute zu bringen. Mit dem ihm eigenen Gespür hat er in den letzten Jahren ein weiteres Mal Musiker um sich versammelt, die ebenfalls in seinem musikalischen Revier zuhause sind. Mit an Bord sind jahrelange Weggefährten und Gitarren-Virtuosen wie Peter Weihe, Billy Lang, Freddy Koella und Jörg Weisselberg mit deren Unterstützung ein ausschließlich handgemachter Sound entstanden ist. Ein Album aus der Zeit gefallen.

Voilà, nun erscheint im Februar 2019 sein 15. Studioalbum und vorab bringt Stefan Waggershausen mit dem Song: „Ich kenn mich aus mit dem Blues“ in 2018 ein erstes musikalisches Lebenszeichen an den Start. Ein Lied, das Waggershausens unverwechselbare Stimme mit dem für ihn typischen Dobro- & Slide-Gitarren-Sound kombiniert, unaufgeregt und entspannt. Ein perfekter Highway-Soundtrack, siehe auch Musikvideo (VÖ 23.10.2018) „Ich kenn mich aus mit dem Blues“.

„Ich habe mich immer als eine Art Musikregisseur verstanden, der mit Hilfe von Gitarren, Cajun-Akkordeon’s, Dobro’s und Südstaaten-Violinen seine Songs für ein Musik-Kino inszeniert. Es war immer die nackte Lust am Geschichten erzählen, die mich angetrieben hat und dabei habe ich nie nach dem Zeitgeist, Mainstream oder irgendwelchen Trends geschielt. Da ist naturgemäß die Warteschlange und das Gedränge an Grössten.

Quelle: Miau Musik

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

MARINA MARX: Was geht da mit KARSTEN WALTER von FEUERHERZ? 3

Marina Marx Der geilste Fehler CD

Regelmäßige Posts auf Instagram und Co.

Dass sich Künstlerinnen und Künstler auch gerne mal gemeinsam in sozialen Netzwerken zeigen, ist nichts Ungewöhnliches. Und so ist es auch recht normal, wenn sie sich zusammen auf Fotos bzw. Selfies zeigen. Aber die gemeinsamen Bilder von MARINA MARX und dem FEUERHERZ-Sänger KARSTEN WALTER sprechen schon eine recht eindeutige Sprache. Auch in Coronazeiten sehr nah beieinander, sieht man sie in sehr innigen Posen.

Blond ist eine tolle Haarfarbe

Dass KARSTEN WALTER eine Schwäche für blonde Frauen hat, bewies er schon bei seiner Liaison mit MICHELLE. MARINA MARX passt da natürlich ins „Beuteschema“, zumal sie natürlich eine sehr attraktive Sängerin ist. Gemeinsam bezeichnen sie sich in Anspielung auf ihre Namen als „Dreamteam Marsten“. Und wenn MARINA MARX „miss you“ als Kommentar auf ein Foto von KARSTEN postet, spricht das auch Bände…

Keine Kernkompetenz

Okay, derartige Liebschaften sind nicht unsere Kernkompetenz, die Berichterstattung darüber überlassen wir denen, die ohnehin von uns abschreiben. Aber vielleicht können wir ja wieder einen Anstoß geben, damit dann anderweitig diese Information von den dafür zuständigen Medien weiterverbreitet werden. Wir sind („zuerst bei schlagerprofis.de“) gespannt, ob wir richtig lagen….

FLORIAN SILBEREISEN: „Schlagerchance“ bereits aufgezeichnet 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

„Schlagerchance in Leipzig“ bereits aufgezeichnet

Nanu? Die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Schlagerchance in Leipzig“ ist eine Show, die vielen Brancheninsidern Fragen aufgibt. Der „Schlagerbooom“ findet in diesem Jahr nicht statt. Trotzdem eine Art „Vorauswahl“ für das große „Feste“-Event am 24.10., das diesmal den Titel „Schlagerjubiläum“ trägt? Offensichtlich lautet die Antwort „ja“. Nach unseren Informationen wurde die Sendung am 15. September in Leipzig aufgezeichnet. Es ist sicher zu begrüßen, wenn tatsächlich – anders als in den Vorjahren – dem Nachwuchs eine Chance gegeben wird.

Erste Gäste bekannt

Wie üblich, wird mal wieder alles „top secret“ gehandhabt. Natürlich wird offiziell – warum auch immer – kein Name kommuniziert. Da ist natürlich knallharte Recherche gefragt. Und siehe da – wir können zwar nicht viel sagen, aber so viel scheint festzustehen: Mit dabei sind – vermutlich als „Paten“ – STEFAN MROSS und ANNA-CARINA WOITSCHACK. Unter den Newcomern dürfte sich u. a. die Gruppe ROCKHARMONIX befinden. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir die natürlich gewohnt zeitnah kommunizieren.

Foto: Bild: MDR/Thorsten Jander