CHRIS CRONAUER: „Mei des basst scho“ wĂ€re ein Oktoberfest-Hit geworden Kommentare deaktiviert fĂŒr CHRIS CRONAUER: „Mei des basst scho“ wĂ€re ein Oktoberfest-Hit geworden

Bild von Schlagerprofis.de

Despacito auf Bayrisch

Mit erst 25 Jahren hat sich der Bayer CHRIS CRONAUER einen beachtlichen Namen gemacht. Sowohl als Songautor fĂŒr Namen wie VANESSA MAI und NICO SANTOS als auch als Interpret seines Liedes „Mega“ hat das Nachwuchstalent schwer auf sich aufmerksam machen können. Schon 2016 war er mit dem Song „Nummer Eins“ zusammen mit STEREOACT in den Charts. Mit seiner am 18. September erschienenen Single „Mei des basst scho“ hat er einen Schlager veröffentlicht, der „in normalen Zeiten“ sicher das Zeug zu einem Oktoberfest-Hit gehabt hĂ€tte und der von einem Kokmmentator als „Despacito auf Bayrisch“ bezeichnet wurde. SelbstverstĂ€ndlich bedauert auch CHRIS CRONAUER, dass die „Wiesn“ dies Jahr nicht stattfindet.

Bild von Schlagerprofis.de

Vorbote auf Album 2021

Als SĂ€nger konnte CHRIS CRONAUER schon bei einigen TV-Shows auf sich aufmerksam machen, z. B. beim „Fernsehgarten“ und bei „Immer wieder sonntags“. Ebenfalls war er bei der Spezial-Auflage der legendĂ€ren „Schlagernacht“ der Berliner WaldbĂŒhne dabei – und zwar genau an seinem 25. Geburtstag. Im kommenden Jahr erscheint CHRIS‘ Debutalbum „Dankbar“. Der Name des Albumtitels ist seiner Großmutter gewidmet, der er zu Dank verpflichtet ist. Das Album sollte eigentlich bereits in diesem Jahr erscheinen – man will es aber auch gut und vor allem mit Band live prĂ€sentieren, folglich wurde die Veröffentlichung verschoben. 

Schlagerchance 2021

Wir sind sicher, dass CHRIS CRONAUER am 16.10.2020 bei der Schlagerchance mit dabei sein wird – prĂ€sentiert von BEATRICE EGLI. GerĂŒchten zufolge soll der „Papst“ sehr viel von dem jungen Mann halten – kein Wunder, ist CHRIS CRONAUER doch auch ein echter Bayer und rollt das r Ă€hnlich wie FLORIAN SILBEREISEN, der ihm somit eine große BĂŒhne bietet.

Bild von Schlagerprofis.de

 

Produktinformation der Plattenfirma

Chris Cronauer, erst frische 24 Jahre jung, weist bereits eine Erfolgsbilanz auf, die sich in beeindruckenden Zahlen zusammenfassen lĂ€sst: 7 x Gold-, 6 x Platin- und 1 x Diamant-Award! Die Bodenhaftung wird der sympathische Bayer aus dem schönen Freising bei MĂŒnchen mit dem einnehmenden LĂ€cheln deshalb aber nicht verlieren. Chris Cronauer weiß gerade wegen seiner enormen Erfolge nur zu genau, dass Talent auch harte Arbeit und einen langen Atem erfordert, um glĂ€nzen zu können. Bereits seit seinem 12. Lebensjahr schreibt, textet, komponiert, arrangiert und produziert Chris Cronauer Lieder, Film- und TV-Musiken, die lĂ€ngst auch außerhalb der Landesgrenzen bekannt sind. Chart-Acts wie Nico Santos, Stereoact, Gestört aber Geil und SJUR schwören genauso auf Chris Cronauers große KreativitĂ€t wie die Macher des ARD-„Tatort“ und die Produzenten des Kino-Renners „Fack ju Göhte“.

Im MĂ€rz 2020 erschien Chris Cronauers Single „Mega“ – eine euphorisierend erfrischende und zeitlose Popschlager-Hymne. Der Titel sollte zur selbsterfĂŒllenden Prophezeiung werden: Eine halbe Millionen Klicks bei YouTube, ĂŒber eine Million Abrufe bei Spotify und den vielen weiteren Streaming-Diensten konnte der einnehmende und in die Beine gehende Song verbuchen. „Mega“ schuf damit eine bilderbuchartige Steilvorlage fĂŒr Chris‚ brandneue Single „Mei des basst scho“, die ab 18. September 2020 mitreißen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


„Mei des basst scho“ wartet mit einer besonderen Kombination auf: Tradition trifft auf Moderne. Chris Cronauer legt seine bayrischen Wurzeln gleich zu Beginn des Songs mit zeitgemĂ€ĂŸem Jodeln offen, das in einen wunderbar frischen Latin-Groove ĂŒbergeht. Mit dieser Verbindung zĂŒndet Chris einen coolen Party-Knaller in bayrischer Mundart, der sich perfekt als Motto-Song fĂŒr die „Wiesn“ 2020 gemacht hĂ€tte – wĂ€re das Oktoberfest nicht aus bekannten GrĂŒnden abgesagt worden. Aber auch ohne weißblauen Budenzauber schafft „Mei des basst scho“ mĂŒhelos gute Laune; appelliert der mitreißende Song doch daran, auch mal FĂŒnf gerade sein zu lassen. Die Geschichte ist schnell erzĂ€hlt: Er trifft sie, und statt immer nur Etikette zu wahren, ist es auch vollkommen in Ordnung sich einfach mal der Leidenschaft und Leichtigkeit hingeben zu dĂŒrfen.

Den Titel „Mei des basst scho“ kann man aber, wenn man will, auch als Ode an den Bass verstehen. Dann wĂŒrde er ĂŒbersetzt ungefĂ€hr „Es ‚basst‘ ganz gut“ bedeuten, denn tatsĂ€chlich ist der Bass eine treibende Kraft in dem fröhlich-augenzwinkernden Song. „Es ist mir immer wichtig, dass sich die Menschen in meinen Songs wiederfinden“, sagt Chris. „Ich will Lieder schreiben, mit denen sich Leute identifizieren können. ‚Mei des basst scho‘ kann man rufen, wenn man auf dem Biertisch steht, aber der Titel passt genauso gut, wenn man mal einen DurchhĂ€nger hat.“

„Mei des basst scho“ ist der zweite Vorbote auf Chris Cronauers kommendes Album „Dankbar“, das im FrĂŒhjahr 2021 folgen soll. Darin will das Riesentalent sĂ€mtliche seiner CharakterstĂ€rken prĂ€sentieren, wie er ankĂŒndigt: „Ich bin einfach ein positiv gestimmter, gutgelaunter Mensch, der eine gewisse Leichtigkeit in sich trĂ€gt. Ich habe meine frohsinnigen bayrischen Party- und Feier-Launen. Auf der anderen Seite bin ich aber auch ein empathischer, gefĂŒhlvoll-emotionaler Typ. Es ist mir immer wichtig, wahrhaftig zu sein mit meinen Fans und Zuhörern. Das Album umfasst meine ganze Wahrhaftigkeit. Es ist nach einer Ballade benannt, die ich meiner Oma gewidmet habe: ‚Dankbar‘.“

Und wie wĂŒrde Chris Cronauer sich selbst charakterisieren? „Ehrgeizig, lustig und gefĂŒhlvoll und sehr heimatverbunden“, antwortet er ohne lange zu ĂŒberlegen. Wer ihn kennt, kann ihm mit dem Satz „Mei des basst scho“ nur zustimmen!

Quelle: Sony Music via MCS
Fotos: Marvin Ströter

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

MATTHIAS REIM: Neues Album „Matthias“ verpasst die Spitze der Charts – immerhin Platz 2 4

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Erneut hat es nicht fĂŒr die Spitze der Charts gereicht – dennoch toller Erfolg

Wahrscheinlich (nach unserer Vermutung) hatte man auf die „Schlagerchampions“ als tolles Zugpferd gesetzt – das hat bekanntlich nicht funktioniert, weil die Sendung pandemiebedingt ausfallen musste. Dennoch erschien das neue Album von MATTHIAS REIM namens „Matthias“ am vergangenen Freitag. Vermutlich hatte man die Hoffnung, diesmal vielleicht sogar die Spitze der Albumcharts ĂŒbernehmen zu können, was zuletzt 2013 mit dem Album „Unendlich“ gelungen ist – das hat leider nicht funktioniert, der Rapper GZUZ hatte was dagegen – aber auch Platz 2 ist ein großartiger Erfolg, zumal das Gold-dekorierte Album „MR20“ auch „nur“ auf Platz 3 eingestiegen ist und dennoch Edelmetall einfahren konnte.

Vielleicht wird „Matthias“ ja ein Dauerbrenner?

Das letzte Album von MATTHIAS REIM hielt sich 51 Wochen in den Charts – nur sein erstes Album „Reim“ war noch mal zwei Wochen lĂ€nger in den offiziellen Albumcharts. Vielleicht gelingt dieser langfristige Erfolg ja auch mit „Matthias“ – wir drĂŒcken feste die Daumen.

Folge uns:

JULIAN REIM und CHRIS CRONAUER verschieben Album-VÖs 0

Bild von Schlagerprofis.de

JULIAN REIM: Debutalbum erscheint nun im Mai 2022

Der von FLORIAN SILBEREISEN erwĂ€hlte „Shootingstar des Jahres 2020“ verschiebt noch einmal die Premiere seines Debutalbums. Eigentlich sollte das Album am 18.02.2022 erscheinen, darĂŒber haben wir bereits HIER am 02.09.2021 als erstes Schlagerportal berichtet. Immerhin 6 der 15 Songs des Albums wurden bereits veröffentlicht. Dennoch hat man sich dafĂŒr entschieden. Neuer VÖ-Termin ist der 06.05.2022. Als Grund nennt JULIAN REIM in seinen sozialen KanĂ€len, dass er seine Songs gerne live vorstellen möchte, was sich derzeit ja noch schwierig gestaltet. Außerdem habe er noch ein paar „hammer Ideen“, die er verwirklichen möchte – sollten wir uns sogar auf mehr als 15 Songs freuen dĂŒrfen? Es bleibt spannend…

CHRIS CRONAUER: Auch er verschiebt die VÖ seines Albums

Auch CHRIS CRONAUER hat die VÖ seines Albums nach hinten geschoben. Sein neues Album „Dankbar“ wird nun final am 25.03.2022 erscheinen – auch hier war die VÖ eigentlich schon fĂŒr den Februar geplant.

Folge uns: