Neuauflagen beliebter Schlageralben – ist das noch normal? Kommentare deaktiviert für Neuauflagen beliebter Schlageralben – ist das noch normal?

CD Cover Die Liebe siegt Sowieso Maite Herz Edition

+++Schlagerprofis-Kolumne+++Schlagerprofis-Kolumne+++

Wenn Florian Silbereisen am 2. November zum Schlagerbooom lädt, ist die Schlagerelite in der Dortmunder Westfalenhalle versammelt. „Kurios“  ist die unglaubliche Zahl von Neuauflagen von Alben, die teils erst in diesem Jahr veröffentlicht und nun mit teils umfangreichen Bonusmaterial veröffentlicht wurden – noch mal zur Erinnerung:

Ein Bild von Schlagerprofis.de

Nach unserer Kenntnis erscheint diese Version mit fünf Bonustiteln am 1. November 2019.

Auch Maite Kellys Duettpartner Roland Kaiser veröffentlicht sein aktuelles Album „Alles oder dich“ in einer „limitierter Super Deluxe Edition“, die nicht zu verwechseln ist mit der „Deluxe“-Variante, die es nämlich bereits gibt. Mehrwert der Deluxe-Edition: nicht weniger als 7 Bonustitel.

Ein Bild von Schlagerprofis.de

Und da aller guten Dinge drei sind, geht auch Andrea Berg mit einer Neuauflage an den Start. Bei ihr wird das neue Produkt „Gold-Edition“ genannt – und bei ihr sind in der Neuauflage gleich zwei CDs mit insgesamt 28 Titeln enthalten.

Ein Bild von Schlagerprofis.de

Normalerweise werden die Amigos nicht zu den Festen eingeladen – aber wer weiß? Vielleicht wird ja doch mal honoriert, dass die Amigos praktisch jedese ihrer Alben an die Chartsspitze bringen. Jedenfalls bringen auch sie am 25. Oktober, eine Woche früher als „die anderen“, ihre Sonderausgabe (hier „Deluxe-Edition“) auf den Markt – incl. DVD und 3 Bonustiteln:

Ein Bild von Schlagerprofis.de
Einerseits ist es ja schön, dass es so hochwertige und schöne neue CD-Neuauflagen gibt. WIr fragen uns allerdings: Ist das nicht ein Hemmnis für den Kauf der Erstauflage? Motto: In ein paar Monaten bekomme ich das Produkt zum gleichen (oder ähnlichen) Preis viel hochwertiger? – So oder so dürfte zumindest in den ersten drei Fällen die Neuauflge dazu führen, dass sich einige Schlageralben wieder weit oben in den Charts wiederfinden werden.

Voriger ArtikelNächster Artikel

AUTOKINO-Konzerte? Jetzt ist Deine Meinung ist gefragt! 0

Autokino-Konzerte

Was wir betonen möchten

Vorweg müssen wir sagen, dass wir lange überlegt haben, ob wir dieses Thema angehen wollen. Denn uns ist es wichtig, diese Thematik nicht zu beurteilen, sondern vielmehr EURE Meinung zu hören!

Das Thema AUTOKINO-KONZERTE

Mittlerweile wird es ein absolut „coronaler“ Trend, Konzerte im Rahmen eines Autokinos zu veranstalten. Es bleiben auch wenige Alternativen – bis auf die Variante „dann gar nicht“. Einige Künstler begeben sich also auf die Bühne und tragen dort ihr Repertoire vor. Keine Band, keine Musiker, Playback ‚vom Band‘. Ok, das ist allerdings nichts ungewöhnliches, viele Künstler konzertieren auf diese Weise. Was aber völlig dabei auf der Strecke bleibt: Kein Sichtkontakt zu den Fans, der Künstler kann keine Reaktionen in den Reihen sehen. Er/sie weiß nicht, wo gerade Emotionen stattfinden und kann auch nicht gezielt auf die Fans eingehen.

Fehlt da was?

Es fehlt das (hörbare) Mitgesinge, das Klatschen und auch die sonstige Stimmung! Denn es sitzen ja alle in ihren Autos hinter Windschutzscheiben, die für den Künstler kaum zu ‚durchblicken‘ sind. Im Grunde besingt der Protagonist also eine „Fanreihe“ aus VW, Opel, BMW, Mercedes, Toyota, Renault (wir müssen ja einige verschiedene Hersteller nennen 😉 )  und einige Autos mehr.Autokono-KonzertAm besten stehen also die Fahrzeuge vorne, die ein „freundliches Gesicht“ (Kühlergrill) haben, damit es nicht ganz so absurd wird. Hupen als „Applaus“ ist mittlerweile auch wieder verboten, also nutzt man die stumme Lichthupe und macht die Scheibenwischer an (die Wischblätter danken es mit dem vorzeitigen abstumpfen).

Keine Interaktion

Die Interaktion zwischen Künstler und Publikum ist auf ein „coronales Minimum“ beschränkt! Aber ist nicht diese Interaktion und die Fan-Nähe genau das, was den Künstler immer wieder auf die Autokino-KonzertBühne treibt? Zu Singen und zu unterhalten? Das unmittelbare Feedback des Publikums? Doch all das fällt im „Autokino-Konzert“ de facto flach. Was also treibt denn den Künstler nun noch auf die Bühne? Nun „könnte“ man natürlich mutmaßen, dass in Zeiten von Corona die ausfallenden Gagen möglicherweise nicht ganz unwichtig sind – aber das ist nur eine Mutmaßung. Andererseits fällt uns momentan kein wirklich anderer Beweggrund ein, wir denken aber angestrengt weiter nach.

Eure Meinung ist gefragt!

Wie seht ihr das? Autokino-Konzerte ja, damit der Zuschauer endlich mal wieder seinen Liebling auf der Bühne sieht? Oder doch lieber „gar nicht“ – weil das nichts „richtiges“ ist?

Nutzt für eure Meinung gerne die Kommentarfunktion. Denkt bitte an die Netiquette.

Wir sind gespannt!

Titelbild/-grafik: Schlagerprofis.de
Fotos: swr4/Instagram (Autokino-Konzert Ramon Roselly & Michelle)

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerlovestory.2020 laut ORF „Das große Wiedersehen“ – aber: Mit wem…? 0

Schlagerlovestory – Florian Silbereisen

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die „Feste“-Reihe von FLORIAN SILBEREISEN feiert in diesem Sommer schon ihren 26. Geburtstag. Einige Monate nach dem Jubiläum wurde dazu im eher kleinen Rahmen eine TV-Show produziert: „25 Jahre Festeshows – das große Wiedersehen„.

ORF: Schlagerlovestory als „Wiedersehen“-Show

Ein Blick auf einen ORF-Programmhinweis führt in dem Zusammenhang zu einer Überraschung: Die „Schlagerlovestory.2020“ trägt demzufolge den Untertitel „Das große Wiedersehen“. Geheimniskrämerisch nennt der ORF zwar ansonsten auch nur die „altbekannten“ Teilnehmer, der Untertitel lässt derweil Raum für Spekulationen. Bekanntlich gibt es ja einen großen deutschen Superstar, der sich in letzter Zeit sehr rar gemacht hat – könnte ’sie‘ mit „Das große Wiedersehen“ gemeint sein?

Wir haben ‚eigentlich‘ viel Fantasie…

…aber die Fantasie, dass mal wieder altbekannte und -beliebte ehemalige Stammgäste wie ANITA & ALEXANDRA HOFMANN, die WILDECKER HERZBUBEN oder G. G. ANDERSON eingeladen werden, haben wir nicht wirklich. Also müsste etwas anders dahinterstecken? Oder ist es einfach nur ein beliebiger Untertitel? Offiziell bestätigt sind bislang wie berichtet nur folgende Namen:

  • HOWARD CARPENDALE
  • BEATRICE EGLI
  • THOMAS ANDERS
  • VICKY LEANDROS
  • BEN ZUCKER (vermutlich mit Schwester SARAH)
  • JANA INA & GIOVANNI ZARRELLA
  • DANIELA KATZENBERGER & LUCAS CORDALIS

Darüber hinaus deutete FLORIAN im „Riverboat“-Talk an, dass auch ROLAND KAISER und ANDREA BERG mit dabei seien.

Gibt es einen Überraschungsgast – vielleicht mit den Initialen H. F.?

Die genannten Namen deuten eigentlich nicht wirklich auf ein spektakuläres „Wiedersehen“ hin. Denkbar ist, dass der Begriff sich darauf bezieht, dass die letzte „Feste“-Show im Januar stattfand – andrerseits sind halbjährige Pausen in der Geschichte der Showreihe nicht ungewöhnlich. So gesehen hätte man schon den „Schlagerbooom“ „das große Wiedersehen“ nennen können. Wobei – in Dortmund gab es 2019 ja wirklich ein „Wiedersehen“ – es ist also nicht auszuschließen, dass…?

„Papst“ mit Kalkül?

Eins ist klar – mit Schachzügen dieser Art sorgt der „Papst“ für Spekulationen – über die Show wird im Vorfeld geredet – insofern darf man auf die Auflösung in der Schlagerlovestory am 6. Juni 2020 gespannt sein.

Foto: © ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann