BEN ZUCKER: Lyric-Video zur aktuellen Single „Wir lieben uns wieder“ online Kommentare deaktiviert für BEN ZUCKER: Lyric-Video zur aktuellen Single „Wir lieben uns wieder“ online

CD Cover Wer sagt das

Zur aktuellen Single „Wir lieben uns wieder“ hat der Schlager-Shootingstar BEN ZUCKER ein neues Lyrics-Video veröffentlicht. Seine Plattenfirma hat uns dazu einen aktuellen Pressetext zur Verfügung gestellt, den wir euch gerne präsentieren – hier gibt es ausführliche News zu BEN ZUCKER:

Nichts ist unmöglich!

Erst Recht für Ben Zucker, wie der charismatische Ausnahmesänger gerade mit seinem Anfang Juni erschienenen Erfolgsalbum „Wer sagt das?!“ bewiesen hat. Gleich in der ersten Woche nach Veröffentlichung schoss sein ungeduldig erwarteter Longplay-Zweitling als höchster Neueinstieg auf einen sensationellen 3. Platz der Album-Charts und versetzte Fans wie Kritiker gleichermaßen in einen buchstäblichen Zucker-Rausch! Und nicht nur das: Zusätzlich ist er mit seinem Debütalbum „Na und?!“ zeitgleich zum 100. Mal in den offiziellen Deutschen Charts gelistet! Damit hat der Berliner Sänger in Rekordzeit vollbracht, was bisher kaum einem anderen deutschen Künstler gelungen ist: In weniger als zwei Jahren hat sich Ben Zucker zu einem der erfolgreichsten männlichen Solo-Acts in der deutschsprachigen Musik entwickelt. 

Nun koppelt er die nächste Single aus seinem aktuellen Album „Wer sagt das?!“ aus.

Mit dem eingängig-treibenden „Wir lieben uns wieder“ veröffentlicht Ben Zucker einen kraftvollen, sofort ins Ohr gehenden Power-Rock-Song, der sicherlich schon bald als neue Live-Hymne von zehntausenden Fans während seiner euphorisch gefeierten Stadionkonzerte mitgesungen werden wird. Der bittersüße Ohrwurm, in dem Ben persönliche Erlebnisse während einer Beziehung verarbeitet berichtet von Fehlern, von tiefer Reue – und natürlich auch vom Verzeihen. „Ich möchte das Publikum bewegen“, so Ben Zucker. „Das gelingt nur, wenn man schonungslos ehrlich ist. Wer sagt, dass man sich nach einer Trennung nicht wieder zusammenraufen und ein zweites Mal glücklich werden kann? Alle meine Stücke spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider. Die schönen, aber auch die weniger schönen. Jede Textzeile beinhaltet etwas Autobiographisches und erzählt aus meinem Leben. Ich stehe zu dem, was und wer ich bin. Das alles gehört zu mir. Und ich freue mich, meine Hörer daran teilhaben zu lassen.“

Nach einer restlos ausverkauften Support-Tournee mit Helene Fischer ist der Berliner im kommenden Herbst auf einer gigantischen Arena-Tour in Deutschland solo zu erleben, mit der er seinem ganz persönlichen Ben Zucker-Jahr einen krönenden Höhepunkt verleiht.

—–

Mehr als 400.000 verkaufte Einheiten seines euphorisch gefeierten Soloalbum, über 50 Millionen Video-Streams seiner Hits, eine restlos ausverkaufte Tournee mit Helene Fischer sowie die Auszeichnung mit den begehrtesten Entertainment-Awards Deutschlands – Ben Zucker hat in Rekordzeit vollbracht, was bisher keinem anderen deutschen Künstler gelungen ist: In kaum zwei Jahren hat sich der charismatische Ausnahmesänger zum erfolgreichsten männlichen Solo-Act in der deutschsprachigen Musik entwickelt! Mit „Wer sagt das?!“ legt er sein ungeduldig erwartetes, zweites Album vor und ist im Herbst auf einer gigantischen Arena-Tour zu erleben. 2019 erklärt Ben Zucker zu seinem ganz persönlichen Erfolgsjahr!

Seine Erfolge lassen sich nur noch in Superlativen messen. Ben Zucker ist die absolute Sensation der deutschen Musikbranche. Ein Musiker, der alle Mitbewerber innerhalb kürzester Zeit abgehängt hat und der längst in seiner eigenen Liga spielt. In Rekordzeit hat er sich Kultstatus in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erarbeitet. Sein mit Doppelplatin prämiertes Debütalbum „Na und?!“ schlug 2017 auf Platz 4 der Longplay-Charts ein. Die Singlehits „Na und?!“, „Was für eine geile Zeit“ sowie „Der Sonne entgegen“ verzeichnen momentan über 50 Millionen YouTube-Views. Außerdem wurde Ben Zucker mit der „Goldenen Henne“ ausgezeichnet und war für zwei „Echos“ nominiert. Und auch während seiner Shows mit Helene Fischer sowie bei seiner restlos ausverkauften Headlinertour konnte Ben Zucker hunderttausende von Fans begeistern. Mit „Wer sagt das?!“ knüpft der 35-jährige Vollblutmusiker an diesen Mega-Erfolg an!

„Ich hab keine Angst, vor dem was kommt. Keinen Plan, wie’s weitergeht von hier…“ („Alles wird gut“)

Nachdem er im Frühjahr mit der gleichnamigen Vorabsingle fulminant auf einen phantastischen 2. Platz der iTunes-Hitparade schoss, schickt Ben Zucker nun sein ungeduldig erwartetes 2. Album  hinterher. Ein Album, auf dem der Berliner erneut durch seine ungekünstelte, offene Art und seine markante Reibeisenstimme besticht. Die beiden letzten Jahre sind wie im Flug vergangen. Trotzdem hat er Zeit und Muße gefunden, die unzähligen Erfahrungen dieser Zeit auf seinem neuen Longplayer zu verarbeiten. Auf „Wer sagt das?!“ erzählt der sympathische Berliner von seinem Weg: Von Rückschlägen und Niederlagen, von Verlust, Schmerz und Einsamkeit. Aber auch von Hoffnung. Von dem Willen, niemals aufzugeben und sich keinen Millimeter von seinem Pfad abbringen zu lassen. Jede Menge positive Energie, die Ben Zucker an seine Fans weitergibt. „Viel zu oft wird einem von anderen eingetrichtert, dieses oder jenes wäre nicht möglich“, erklärt die geborene Kämpfernatur den Titel seines neuen Longplayers. „Doch das ist Quatsch! Ich bin das beste Beispiel dafür, was man alles erreichen kann. Man muss nur auf sein Bauchgefühl hören. Vor drei Jahren saß ich in meiner winzigen Wohnung zwischen einem riesigen Haufen Mahnungen in sämtlichen furchteinflößenden Farben. Ich wusste buchstäblich nicht, wie ich die nächste Woche überleben sollte und musste mich zwischen einem Aushilfsjob als Tellerwäscher und der Musik entscheiden. Also habe ich alles auf eine Karte gesetzt“ – und alles gewonnen! Mittlerweile ist Ben Zucker das gefeierte Idol einer neuen Generation von Musikfans. Mit „Wer sagt das?!“ schlägt er nun ein neues Kapital in seiner beispiellosen Karriere auf.

„Ob himmelhoch oder ganz unten. Egal was war, ich wusste ich bin nicht allein…“ („Du warst immer dabei“)

Entstanden ist ein Großteil der 13 brandneuen Songs erneut unter Mithilfe von Producer Thorsten Brötzmann (Unheilig, Helene Fischer, Matthias Reim) und Philipp Klemz (Glasperlenspiel, Wincent Weiss, Sotiria); dem Hitmaker-Team hinter dem unglaublichen Erfolg von Ben Zuckers Debütalbum. Gemeinsam spannt man den stilistischen Bogen auf „Wer sagt das?!“ von Pop über Schlager, Rock und Balladen bis hin zu House- und Electro-Einflüssen. Ein vielschichtiger Stilmix, der von Ben Zuckers sofort wiedererkennbarer Whiskeystimme zusammengehalten und von einem dynamischen Bandfeeling getragen wird. „Ich versuche ständig, neue Wege zu gehen; mich in neue Richtungen zu entwickeln. Natürlich ohne mir selbst untreu zu werden“, fährt Ben fort. „Wir haben auf der neuen Platte eine tolle Mischung gefunden, die mich als Künstler perfekt widerspiegelt.“ Mühelos gelingt Ben Zucker die Verbindung zwischen mitreißender Rock-Power, eingängigen Pop-Harmonien und direkt unter die Haut gehenden Emotionen, wie er bereits mit dem packenden Uptempo-Ohrwurm „Wer sagt das?!“ demonstriert hat. Doch Zucker präsentiert sich auf seinem neuen Album auch von einer verletzlichen, intimen Seite. So wie auf der ergreifenden Ballade „Ich kann“ oder dem kraftvollen „Du haust mich um“, das er allen hart arbeitenden Alltagsheldinnen gewidmet hat. Das opulent orchestrierte „Wären alle so wie du“ hat Ben Zucker dagegen für einen ganz besonderen Menschen geschrieben: Seiner geliebten Mutter. Und auf dem atmosphärisch-treibenden „Mein Berlin“ verarbeitet Ben Zucker sogar ungewohnt clubbige House- und Electro-Beats.

„Für alle, die noch Träume haben. Und auf neue Wunder warten. Es ist viel näher als du denkst.“ („Ich habe immer an uns geglaubt“)

„`Mein Berlin´ ist einfach ein kleiner Tribut an meine Heimatstadt. Dieser Ort hat eine bewegte Geschichte, ebenso wie ich auch. `Du warst immer dabei` entstand als letzter Song auf dem Album. Einen Teil habe ich bei mir Zuhause in der Küche eingesungen, einen anderen Part in einer kleinen Pension während meines letzten Osterurlaubs“, so Ben lachend. „Ich war mit meiner Familie oben an der Ostsee, als ich eines Abends beim Kegeln einen dringenden Anruf von meinem Produzenten bekam. Dem Song fehlten noch zwei Zeilen, also gab mir der Wirt unserer Pension das ruhigste Zimmer im ganzen Haus, so dass ich den Text noch kurz einsingen konnte. Mit Sicherheit meine bisher ungewöhnlichste `Studiosession`…“ Mit der nachdenklichen Akustikballade „Ich habe immer an uns geglaubt“ endet das Album schließlich auf einer hoffnungsvollen, positiven Note. „Es geht im Grunde um den Kampf gegen die eigenen Ängste und Selbstzweifel. Ich wollte immer Musiker werden und habe alles dafür gegeben, dieses Ziel zu erreichen. Selbst, wenn ich es nicht geschafft hätte, hätte ich mir später nicht vorwerfen wollen, es nicht wenigstens probiert zu haben. Diesen Ratschlag möchte ich auch meinen Fans mit auf den Weg geben. Lasst euch nicht erzählen, dass gewisse Dinge unmöglich wären. Folgt eurem Herzen, so steil der Pfad auch ist!“

Ben Zuckers zweites Album „Wer sagt das?!“ erscheint am 07.06.2019 via AIRFORCE1 Records/ Universal Music. Im Herbst ist der Berliner auf einer gigantischen Arena-Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erleben, mit der er seinem ganz persönlichen Ben Zucker-Jahr einen krönenden Höhepunkt verleiht. Was man erwarten darf? „Natürlich die krasseste Show, die man jemals von mir gesehen hat! Laut, bombastisch, geil. Eine riesige Rock `N Roll-Party, der absolute Abriss!“

BEN ZUCKER – Die Arena-Tournee 2019
01.11.2019      Riesa                                  SACHSENarena
02.11.2019      Leipzig                                Arena – Leipzig
03.11.2019      Chemnitz                           Messe
05.11.2019      Münster                              Messe und Congress Centrum Halle Münsterland
06.11.2019      Köln                                    LANXESS arena
08.11.2019      Neubrandenburg              Jahnsportforum
09.11.2019      Hamburg                            Barclaycard Arena
10.11.2019      Oberhausen                      König-Pilsener-ARENA
21.11.2019      Erfurt                                   Messe
22.11.2019      Hannover                           Swiss Life Hall
23.11.2019      Rostock                              Stadthalle Rostock
24.11.2019      Bremen                               Halle 7
26.11.2019      Stuttgart                              Porsche Arena
27.11.2019      Frankfurt am Main            Jahrhunderthalle Frankfurt
29.11.2019      Magdeburg                        GETEC-Arena
30.11.2019      Berlin                                  Mercedes-Benz Arena

Quelle: Promotion Werft / Thorsten Ammann

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Nach seiner nächsten Show wird ein Schlagertalk mit KARL KÖNIG etabliert 0

Bild von Schlagerprofis.de

KARL KÖNIG präsentiert am 5. Juni 2021 nach der Feste-Show mit FLORIAN SILBEREISEN

Die nächste große Show von FLORIAN SILBEREISEN lässt noch etwas auf sich warten. Die Vorbereitungen laufen aber bereits. Mindestens bis 23.30 Uhr wird am 5. Juni der Bildschirm wieder der Nummer Eins der deutschen Schlagermoderatoren gehören. Diesmal wird es im Anschluss aber noch weitergehen.

Carpool Karaoke

International hat der Moderator JAMES CORDEN großen Erfolg innerhalb seiner Late Night Show mit dem Format „Car Pool Karaoke“. Stars wie PAUL McCARTNEY (Liverpool), ADELE (London) oder MADONNA (New York City) singen im Auto mit ihm in Karaoke-Version ihre Hits in Karaoke-Form. Auch wenn CORDEN nicht wirklich immer selber gefahren ist, wurde das ein enormer Erfolg, die YouTube-Clips wurden millionenfach angeklickt.

„Karl Pool Karaoke“

Inspiriert von diesem Erfolg, hat der Moderator KARL KÖNIG die Idee gehabt, das Konzept als „Karl Pool Karaoke“ einzudeutschen. Schlagerstars wie BERNHARD BRINK, NICOLE und ROBERTO BLANCO waren bereit, mit KARL KÖNIG ihre Hits als Karaokesongs einzusingen. Sie saßen nicht im Auto, aber haben ihr Füße in einem witzigen Pool gebadet.

KARL KÖNIGs Schlagerparty

Das scheint bei der ARD angekommen zu sein – man hat sich dazu entschlossen, am 5. Juni um 23.55 Uhr (nach der großen Show von FLORIAN SILBEREISEN) Sendeplatz für „KARL KÖNIGs Schlagerparty“ freizuräumen. In seiner Latenightshow präsentiert KARL KÖNIG Kultstars wie IREEN SHEER. Eine kleine Vorschau dazu wurde bereits bei YouTube veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NICOLE singt ihren Song mit Leidenschaft

Stars wie NICOLE haben sich bereit erklärt, ihre eigenen Songs in „Karaoke“-Version zu singen. Auch ROBERTO BLANCO, voXXclub und BERNHARD BRINK haben den Spaß mitgemacht. Völlig neu: Anders als bei FLORIAN SILBEREISEN singen die Schlagerstars wirklich live. Man darf gespannt sein, wie das Format ankommt.

Plattenvertrag mit TELAMO

KARL KÖNIG ist schlau genug, seine TV-Popularität durch FLORIAN SILBEREISEN in Form eines Plattenvertrags zu nutzen. Einen Tag vor seiner „Schlagerparty“ im Ersten erscheint sein Album: KARL KÖNIGs Kultschlager. Die Plattenfirma TELAMO informiert:

Karl liebt den Schlager. Als kleiner Junge ist er offenbar den Zaubertrank des Schlagers gefallen. Je größer Karl wurde, desto größer wurde auch sein Hang zum Schlager, seine Leidenschaft und sein Ziel, Teil des Ganzen zu sein.

Karl König ist in den guten alten Zeiten des Kult-Schlagers hängen geblieben. Denn hier war die Welt noch in Ordnung. Er präsentiert seine Lieblingsschlager und sorgt auch in Ihrem Wohnzimmer für beste Stimmung. Lassen Sie sich anstecken von der Guten Laune, Guten Musik und fröhlichen Stimmung!

Mit dabei sind große Stars mit ihren zeitlosen Hits wie: Ireen Sheer – Feuer, Marianne Rosenberg – Er gehört zu mir (2020), Costa Cordalis – Anita, Nicole – Ein bisschen Frieden, Jürgen Marcus – Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, Karl König – Traum von Mendocino und viele weitere mehr.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle Pressetext: TELAMO

 

Folge uns:

MAX WEIDNER: Im Electrola-Vertrieb präsentiert er seine neue Single 0

Bild von Schlagerprofis.de

MAX WEIDNER: Nächster Schritt der Karriereleiter

Im Jahr 2019 erschien der Nachwuchssänger MAX WEIDNER erstmals auf der Bildfläche. Sein damaliges Label legte noch Wert auf Promotion, so dass wir euch einige interessante Fakten zu seiner ersten Single „Buchstabier mir die L-I-E-B-E“ nennen können, die am 26. Juli 2019 erschien und beim YouTube-Kanal „Ich find Schlager toll“ zu finden war.

Bild von Schlagerprofis.de

Ein Lied über das Verliebsein

In seiner Debutsingle hat MAX WEIDNER von der Suche nach der wahren Liebe erzählt. Sein Song „Buchstabier mit die L-I-E-B-E“ hatte durchaus autobiografische Elemente und gaben einen Einblick in das eigene Schicksal, in seine Gefühle und seinen Weg. Der Song schaffte es auch auf den renommierten CD-Sampler „Ich find Schlager toll“.

Zeit Lebens Schlager-begeistert

MAX hat von Kindesbeinen an seine persönliche Zukunft mit dem Schlager verknüpft, so steht es im damaligen Pressetext. In der Kreativzelle vom „Haus 2000“ haben „seine Songs den letzten Schliff bekommen“. CHRISTIAN WEIDNER hat seinen Song u .a. mit CHRISTIAN RAAB („Geiles Leben“, GLASPERLENSPIEL, „Schritt für Schritt“, ELOY DE JONG) geschrieben. Sein Debut wurde von TOBIAS SCHWALL produziert, der besser als FRANZ RAPID bekannt ist und mit Namen wie HELENE FISCHER und MAITE KELLY kooperiert.

Erste Karriere als MAX JANDA

Bild von Schlagerprofis.de

Der am 20. Mai 1995 geborene MAX WEIDNER hat bereits unter einem anderen Namen Musik gemacht. Bei TELAMO, wo er schon 2013 seinen ersten Vertrag unterschrieb, erschien im Jahr 2015 ein Album namens „Wimpernschlag“. Die Musik war schon damals typischer Popschlager, und das Thema „Liebe“ war damals schon wichtig für ihn. Dem damaligen Pressetext ist zu entnehmen, dass MAX‘ Großvater selber Musiker ist, der seinen Enkel „unter die Fittiche“ genommen hat – wohl eine weise Entscheidung…

Erste Single „Des passt scho“

Den Spruch „Des passt scho“ liebte MAX schon immer – folglich wurde der erste eigene Titel genau mit diesem Titel versehen und auf vielen Compilations verkoppelt.

Ausgebildeter TV-Moderator

Wie wir dem alten Pressetext entnehmen können, hat MAX WEIDNER neben dem Singen weitere Talente. So fotografiert er leidenschaftlich gerne und absolvierte „seine Ausbildung zum TV-Moderator erfolgreich“ – so ist es zu lesen. Im Fernsehen war er bei Sendungen wie „Startreff“ (Deutsches Musik Fernsehen) und „Star Prominade“ (Gute Laune TV) zu sehen.

Imposantes Umfeld

Schon damals hatte MAX WEIDNER („formally known as JANDA“) ein imposantes Umfeld – WILLY KLÜTER komponierte die meisten seiner Lieder, und mit JUTTA STAUDENMEYER, WOLFGANG HOFER und Dr. BERND MEINUNGER hatte er einige absolute Hochkaräter dabei, die für ihn schrieben. Sein Produzent war damals CHRISTIAN ZIERHOFER.

Stoßrichtung: Schlager in Mundart

Als MAX JANDA trat der junge Sänger an, um – O-Ton – „die perfekte Mischung aus deutschem Pop und Schlager in Mundart zu finden.“.  Dass er sich einige Jahre später MAX WEIDNER nannte, liegt nach unseren Informationen daran, dass er unter dem Namen auch hochdeutsche Lieder populär machen wollte. Nun bleibt es aber wohl beim Namen MAX WEIDNER, unter dem er sich etablieren will.

Markenzeichen Sneakers

Der 2019er Pressetext verrät, dass MAX‘ Markenzeichen extra für ihn gestaltete Sneakers seien, so dass das andere Geschlecht an ihm interessiert sei – eben: „Ein Typ zum Verlieben“, der im Oktober 2019 mit „Komm Baby“ einen zweiten Song veröffentlichte.

MAX WEIDNER legt nach

Im Vertrieb von Electrola legt MAX WEIDNER nun nach und vertraut dabei hochprozentig den Songautoren, die schon seinen ersten Song geschrieben haben. Der Pressetext ist kurz und bündig:

Produktinformation

„Schau ma moi“ – die Hymne zum Feiern, ein frischer, mitreißender Mix aus Schlager und bayerischem Lebensgefühl. Max Weidner bringt mit seinem Knallertitel die gute Laune zurück, nach der sich so viele Menschen sehnen. „Schau ma moi, dann seng ma scho“, Max feiert drauf los und nimmt alle mit auf eine Party durch die ganze Nacht. Ein starkes Stück Bayern mit Ohrwurmgarantie.

Quelle Pressetext kursiv: Electrola / Universal
Foto CD-Cover: enes_kucevic_photography

 

Folge uns: