Die Amigos: Gießener Zeitung gräbt alte Single aus – muss die Amigos-Geschichte neu geschrieben werden? 0

Auch wenn das Thema nicht ganz neu ist – das Portal smago.de berichtete vor ca. einem Jahr schon darüber – finden wir das Thema, das die Gießener Zeitung angepackt hat, interessant genug, um es auch hier zu beleuchten und aus der schlagerhistorischen Brille zu betrachten.

Ein Oldieportal („Oldie Musik“) hat die erste Single der Amigos „ausgebuddelt“, die 1970 erschienen ist. Das heißt im Umkehrschluss: Die Amigos feiern im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Tonträger-Jubiläum.

Das, was die Gießener Zeitung HIER nun ergänzt, finden wir auch interessant. Die sechs Namen der Ur-Amigos werden genannt. Bei Wikipedia findet man davon nur vier:

Bernd Ulrich (Schlagzeug)
Karl-Heinz Urich (Gitarre)
Erich Momberger (ihm wurde damals die „Leitung“ der Amigos bescheinigt)
K. L. Mack  
Rudi Lang
Günther Zimmer (Bass, später Orgel)

Unglaublich die beiden dick gedruckten Namen finden sich in keiner Biografie. Egal, ob Wikipedia, laut.de, oder wie sie alle heißen – weder K. L. Mack, der Gerüchten zufolge später bei der Kapelle „Sorgenbrecher“ tätig gewesen sein soll und angeblich inzwischen verstorben ist, noch Erich Momberger, dem 1970 wie gesagt sogar die „Leitung“ attestiert wurde und der die A-Seite der ersten Single arrangiert hat, spielen in irgendeiner der Online-Biografien eine Rolle.

Die beiden anderne Namen finden sich schon in der Amigos-Historie. So ist es bekannt, dass der Organist Günther Zimmer 1985 an einem Gehirntumor verstarb. Auch dessen Nachfolger Witold Piwonski verstarb 2008.

Ebenfalls im Netz verbreitet ist die Information, dass Rudi Lang ausgeschieden ist. Während alle möglichen Biografien erklären, dass Lang 1980 aus „beruflichen Gründen“ ausschied, gibt Bernd Ulrich in einem Interview von 2016 HIER zu Protokoll, dass Lang aus gesundheitlichen Gründen ausschied. In diesem Interview ist auch die Rede von einem Quartett – und nicht von einem Sextett, das auf der Single klar zu erkennen ist.

Was wir erstaunlich finden: Auf Seite 1 der Single sind nur die Namen des allseits bekannten Komponisten Karl-Heinz Ulrich und des „Leiters“ Erich Momberger genannt. Der wird auch gleich noch als Arrangeuer abgedruckt:

 
Und auf Seite 2 werden dann auch die anderen Namen des Sextetts genannt – neben Erich Momberger auch „K. M. Mack“, der in allen einschlägigen Online-Biografien nicht genannt wird:

Explizit wird auch auf Seite 2 Erich Momberger die „Leitung“ der Amigos attestiert. Für uns ein großes Rätsel: Warum findet man den Namen „Momberger“ in keiner einschlägigen Biografie? Nicht mal in der eines Schlagerportals, das über die 1970 erschienene Single berichtet hat und in der Biografie das Sextett aber nicht erwähnt? Das finden wir rätselhaft. Wir versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Wenn jemand nähere Informationen dazu hat, kann er sich gerne bei uns melden (info@schlagerprofis.de).

Übrigens – auch ein großes „Amigos“-Rätsel: Nur auf Seite 2 werden die damaligen Amigos namentlich genannt, allerdings auch auf der Rückseite des Covers. Auf Seite 1 hingegen finden sich wie erwähnt nur die Namen Karl-Heinz Ulrichs und Erich Mombergers:

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 4 =

JULIAN DAVID präsentiert neues Musikvideo „Soviel zu leben“ 0

Auch Julian David hat seinen Fans zum Valentinstag eine Überraschung beschert. Sein beliebter Mutmacher „Soviel zu leben“ vom aktuellen Album „Ohne Limit“ ist auf seinem YouTube Kanal als offizielles Musikvideo veröffentlicht worden.

In diesem sehen wir schöne Aufnahmen von Berlin, während der sympathische Sänger dazu aufruft seine Lebenszeit voll auszukosten. Schön, dass Julian nun zu diesem tollen Song ein Musikvideo produzierte! Einer unserer Favoriten von ihm.

Und hier noch der Pressetext zur aktuellen Julian-David-Single:

SO VIEL ZU LEBEN – mit dieser positiven Hymne leitet Julian David seinen nächsten Karriereschritt ein. Die neue Single-Auskopplung aus dem Erfolgsalbum OHNE LIMIT strotzt nur so vor Lebensenergie, die Julian David so unwiderstehlich sein lässt. Er nimmt mit seiner Botschaft seine zahlreichen Fans einmal mehr an die Hand und motiviert mit der Aussage: Es gibt noch SO VIEL ZU LEBEN. „Die Welt ist viel zu groß, um immer klein zu bleiben. Es gibt 1000 neue Wege!“

Diese Zeilen sollen den Menschen Mut machen. In einer Zeit, in der die Welt jeden Tag verrückter zu werden scheint und man leicht den Blick für die eigenen kleinen und wichtigen Dinge verliert. Einfach dem Leben selbstbestimmt entgegentreten und das eigene Schicksal in die Hand nehmen. So hat es Julian David nach dem Ausstieg bei Voxxclub gehalten und so geht er mit gutem Beispiel mit SO VIEL ZU LEBEN konsequent den nächsten Schritt seiner so erfolgreich gestarteten Solokarriere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kevin Drewes
Pressetext: DA Music

 

ANDREA BERG: Heute wird DVD ihres „Mosaik“-Tourprogramms aufgezeichnet 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Der Schlagersuperstar ANDREA BERG macht mit der aktuellen „Mosaik“-Tour Station in Wien. Zu Österreich hat Andrea sicher eine besondere Beziehung, sie ist dort nämlich ganz besonders erfolgreich. IHre „Best Of“-Album war schon in Deutschland wahnsinnig langlebig – 349 Wochen konnte sich das Album in ihrem Heimatland platzieren. In Österreich hingegen hat die „Best Of“ sich unfassbare 670 Wochen platzieren können – ein Wahnsinn, der zeigt, wie populär Andrea in Österreich ist.

Kein Wunder, dass Andrea ihr Konzert in der altehrwürdigen Wiener Stadthalle aufzeichnet. Wir drücken die Daumen für ein schönes Konzert und wünschen eine gelungene DVD-Aufzeichnung.