Kastelruther Spatzen: Sensationelle Neu-VĂ– „Unsere Musikgeschichte 1983-2019“ 1

Foto PR1 KastelrutherSpatzen ohne print CMS Source

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wenn es um Aufbereitung groĂźer Karrieren geht, ist Universal weit vorne. Erst kĂĽrzlich wurde ein beeindruckendes James-Last-CD-Set veröffentlicht, das wir HIER vorgestellt haben. Und nun setzt das unter dem Universal-Dach agierende Label Electrola noch einmal einen drauf: Das CD-Set „Unsere Musikgeschichte 1983-2019“ beinhaltet unglaubliche 53 CDs und eine DVD.

Von Beginn an waren die SĂĽdtiroler stets fleiĂźig, der Erfolg stelte sich schnell ein. Ăśber 30 Jahre ist es her, dass die Spatzen erstmals die Album-Charts stĂĽrmten – seit Juni 1989 haben die Kastelruther Spatzen unfassbare 39 Alben in die Charts bringen können. Seit 1997 waren die Kastelruther JEDES Jahr mit mindestens einem Album in den Top-20. Noch besser: Seit 2002 schaffte es JEDES Studioalbum der Kastelruther in die Top-10 der Albumcharts. Mit 18 Top-10-Alben konnten die Kastelruther Spatzen mehr Top-10-Alben etablieren als Acts wie ABBA, Peter Alexander und AC/DC.

Grund enug fĂĽr so etwas wie eine „Band-Chronik“, die so ziemlich ALLES von den Kastelruther Spatzen enthalten dĂĽrfte. Einmal mehr darf man Electrola und Universal gratulieren, so etwas „auf die Beine zu stellen“. Sobald wir nähere Angaben haben zu Inhalten und Tracklists haben, werden wir natĂĽrlich gewohnt aktuell darĂĽber berichten.

„Unsere Musikgeschichte 1983 – 2019“ erscheint am 4. Oktober 2019.

Foto: Universal Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Mit Fernsehgarten diesmal knapp an 2-Mio.-Grenze gescheitert – dennoch gute Quote 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Quote stagniert auf hohem Niveau

Nachdem KIWI 2-mal in Folge die 2-Mio.-Grenze und die 20 %-Marke „gerissen“ hat, war die Erwartungshaltung fĂĽr den gestrigen Fernsehgarten natĂĽrlich hoch – andrerseits waren diesmal deutlich weniger Schlagerstars dabei als zuvor. Immerhin 1,94 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 19,2 Prozent – das kann sich sehen lassen, zumal der Fernsehgarten erneut ganz knapp unter den Top-10 der meistgesehenen Sendungen des gestrigen Sonntags gelandet ist.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)

Quelle Quoten: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns:

STEFAN MROSS: Immer wieder sonntags auch mit Folge 9 auf gutem Quotenniveau 0

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Marktanteil nach wie vor sehr ordentlich

Drei Viertel aller „Immer wieder sonntags“-Shows der Staffel 2022 sind bereits Geschichte. Bezogen auf die ersten neun Folgen dieser Saison können STEFAN MROSS und sein Team sehr zufrieden sein – die diesjährige Staffel hat durchweg gute Marktanteile von stets deutlich ĂĽber 17 Prozent geholt – ein schöner Erfolg, der das stimmige IWS-Konzept bestätigt. Am gestrigen Sonntag schauten wieder 1,46 Mio. Menschen zu, was einem Marktanteil von 17,6 Prozent entspricht und damit in etwa bei den guten Werten der gesamten Immer wieder sonntags-Saison liegt.

Quoten „Immer wieder sonntags“ 2022 im Überblick

  • 12.06.2022 – 1,41 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 19.06.2022 – 1,54 Mio. (18,2 % Marktanteil)
  • 26.06.2022 – 1,52 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 03.07.2022 – 1,55 Mio. (18,5 % Marktanteil)
  • 10.07.2022 – 1,61 Mio. (17,4 % Marktanteil)
  • 17.07.2022 – 1,45 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 24.07.2022 – 1,64 Mio. (19,0 % Marktanteil)
  • 31.07.2022 – 1,52 Mio. (17,8 % Marktanteil)
  • 07.08.2022 – 1,46 Mio. (17,6 % Marktanteil)

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher
Quelle: AGF / GfK

Folge uns: