Dieter Bohlen: Erstmals seit 16 Jahren mit Modern-Talking-Song im deutschen Fernsehen… Kommentare deaktiviert fĂĽr Dieter Bohlen: Erstmals seit 16 Jahren mit Modern-Talking-Song im deutschen Fernsehen…

Bohlen Stereoact

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Modern-Talking- und insbesondere Dieter-Bohlen-Fans sollten sich den 6. Juli 2019 dick im Kalender eintragen. Dann heiĂźt es im „Ersten“ wieder: Klein gegen GroĂź – und der Poptitan wird höchstselbst bei Kai Pflaume zu Gast sein und sich einem Wettbewerb mit der siebenjährigen Shayenne stellen, ob er noch alle seine Kompositionen selber erkennt.

Damit nicht genug: Erstmals seit 16 Jahren wird er erstmals wieder „Modern-Talking-Hits“ im Deutschen Fernsehen präsentieren – begleitet vom Filmorchester Babelsberg.

Damit nicht genug: Bohlens HIt „Brother Louie“ wurde von Stereoact veredelt und ist ab sofort als Stereoact-Remix erhältlich. Hier der Pressetext dazu, bei dem wir (wieder einmal) ein paar Zeichensetzungs- und Rechtschreibfehler korrigiert haben:

Poptitan Dieter Bohlen & Stereoact . Wie kam es dazu ?

Das gemeinsame Musiclabel „Sony Music“ beauftragte das Erfolgs Dj Duo Stereoact, die neue Single von Dieter Bohlen zu Remixen . Jetzt sind die Jungs entgĂĽltig im POP Olymp angekommen.

Nach ihrem eigenem  Mega Hit  „die immer lacht“ mit Kerstin Ott und der Zusammenarbeit mit der Schlager Königen Helene Fischer folgt nun der „Poptitan“  Dieter Bohlen .

Die Jungs sind echt stolz, und es geht auch ein Traum in ErfĂĽllung,  da Dieter  fĂĽr  sie der größte deutsche Popmusik-Produzent ist. Da war es natĂĽrlich auch  ein Segen, von ihm das „GO“  zu erhalten fĂĽr den Remix einer seiner größten Hits.  Dieser hat es dann auch auf sein Album geschafft, welches im JULI erscheint. Das ist ein weiterer Ritterschlag fĂĽr die Rico & Sebastian von Stereoact.

Herausgekommen ist ein extrem tanzbarer Club Mix und eine Extended Version im Stereoact Style

Quelle Pressetext: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight fĂĽr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der Fläche wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. Tatsächlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Niederösterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es fĂĽhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Niederösterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Niederösterreich. 

Folge uns: