Lou Bega bringt Hommage an Scatman John mit „Scatman&Hatman“ – unsere Kurzrezension 2

Wer kennt ihn nicht!? Den Mega-Hit „Mambo No.5“, welcher besonders in den Anfängen des neuen Jahrtausends auf jeder Party gespielt wurde und auch noch heute für volle Tanzflächen sorgt. Die Beats und den Rhythmus zu vergessen, ist wohl unmöglich.

Weltweit war der Song ein gigantischer Erfolg. Lou Bega erreichte damit die Nr. 1 Chartposition in 21 Ländern und verkaufte weltweit mehr als 6 Mio. Singles, mehr als 7 Mio. Alben und über 40 Millionen Compilations. Somit kommt er auf über 53 Millionen verkaufte Tonträger!! Zahlreiche Gold- und Platin- Auszeichnungen aus der ganzen Welt folgten.

Nachdem schon die Schlager-Queen Michelle 2016 mit „So schön ist die Zeit“ die legendäre Hookline »ski-ba-bop-ba-bop« in ihren Song einbaute und somit eine schöne Hommage an Scatman John lieferte, war es Lou Bega ein sehr persönliches Anliegen, ebenfalls die Legende zu würdigen. Dies tut er nun zu seinem 20-jährigen Jubiläum. Wir haben uns das Musikvideo angeschaut und gerieten direkt in 90er-Jahre-Nostalgie.

Passend zur Zeile „Scatman and Hatman travel in time“ erinnert das Musikvideo an das legendäre Jahrzehnt, in dem Lou Bega, Scatman, Corona, Mr.Vain und Co. für Stimmung sorgten. Der Titel spielt direkt zu Anfang den legendären Hook an. Schon vor „20 Years and more“, genauer gesagt 1995, brachte Scatman John einst das Original heraus.

Perfekt fügen sich Teile des Original-Songs von Scatman John, die immer wieder mit Retro-Bildern eingeblendet werden, in den neuen Song ein. Auch die Tanzeinlagen von Lou Bega und Co. wecken Nostalgie und lassen die Füße jucken. Man verspürt direkt Lust, abzutanzen. Eine weitere Zeile „Everbody’s getting up with a Sound of a Mambo“, besingt den positiven „Mambo-Virus“.

Zu gerne hätten wir ein Duett der beiden Interpreten gesehen, auch Lou Bega hätte sich dies zu seinem Jubiläum gewünscht. Doch ist „Scatman & Hatman“ mehr als ein Trostpflaster, denn der Latin-Pop-Sänger vereint sie beide genial in seinem neuen Titel. Wir ziehen den Hut davor!

Der Song ist wahrlich eine Zeitreise und dazu eine eindeutig mit Herzblut entstandene Hommage an einen Künstler, der es aufgrund seines sprachlichen Mankos (er stotterte, was ihm besonders in der Schulzeit viel Spott einbrachte) nicht immer einfach hatte.

Mit seinen riesigen Erfolgen zeigte er es allen. Scatman John verkaufte weltweit mehr als 4,5 Mio Alben, 4,5 Mio Singles, über 40 Mio Kopplungen und erhielt 17 Gold- und 22 Platin- Auszeichnungen. Mit seinem Mega-Hit “Scatman – ski-ba-bop-ba-bop” baute er sich sein eigenes Denkmal.

Das Musikvideo zu „Scatman&Hatman“ findet ihr HIER.

TV Hinweis:  Am 13.07.19 wird Lou Bega in der ZDF Sommer Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ Live aus Offenbach zu Gast sein, um sein Bühnenjubiläum zu feiern.   Am 14.07.19 ist er beim ZDF „Fernsehgarten“ zu Gast.

Kevin Drewes

Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − vierzehn =

KERSTIN OTT: Neues Video heute veröffentlicht – und Update ihres Albums 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Momentan läuft es bei KERSTIN OTT. Bei den Schlagerchampions wurde sie mit Edelmetall überhäuft, und ihr Duett mit Howard Carpendale und dem Knallersong „Wegen dir (Nachts, wenn alles schläft“) läuft sehr gut. Da wurde es Zeit für ein neues Video, das heute vom Videokanal „Ich find Schlager toll“ veröffentlicht wurde.

Damit nicht genug: Zur Freude der Fans erscheint am 7. Februar eine neue Version von Kerstins Album „Ich muss dir was sagen“ – mit dem Carpendale-Duett.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SONIA LIEBING: Neues Team für kommendes Album – Trennung von STEFAN PÖSSNICKER 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vor wenigen Tagen wurde kommuniziert, dass das Duett von Sonia Liebing und Bernhard Brink offiziell als Radio-Single erscheint. Das ist jedoch nicht ganz korrekt: Das Hammer-Duett erscheint als offizielle Single! Mit einem hochwertig produzierten Musikvideo! Bereits heute Abend um 19 Uhr wird Sonia den Fans auf ihrer offiziellen Seite einen ersten Teaser dazu präsentieren. Die Videopremiere folgt dann am kommenden Freitag, den 31.01.20. Der Radio-Mix entstand extra für die Radio-Sender und unterscheidet sich nur minimal vom „Xtreme Sound Mix“. Dass dazu sogar ein Musikvideo kommt, ist natürlich noch schöner.

Und auch über das, was danach kommt, gibt es erste Informationen. Im Juni wird Sonias neues Album erscheinen. Während das erste Album viele verschiedene Stile bot, hat Sonia inzwischen ihren perfekten Stil für sich gefunden, welcher deutlich auf dem zweiten Werk zu hören sein wird.

Für das neue Album wurde ihr ein großes Team von exzellenten Produzenten und Songwritern zur Seite gestellt: Armin Pertl (war schon beim ersten Album dabei), Hubert Molander (u. a. Beatrice Egli, Glasperlenspiel, Thomas Anders), Felix Gauder (u. a. Vanessa Mai und Maite Kelly) sowie Petra Bonmassar (u. a. Helene Fischer, Andrea Berg, DJ Bobo). Bei Letztgenannter wird Sonia am schönen Bodensee in der „SiNG-STUBE“ das Album dann auch aufnehmen.

Nicht mehr dabei ist Stefan Pössnicker, von dem man sich im Guten und beiderseitigen Einvernehmen trennte, da dieser mit seiner Band „Die Schlagerpiloten“ ausgelastet ist und nun darauf den vollen Fokus legt.

Desweiteren haben wir noch einen neuen Termin von Sonia für euch: Sie wird bei „Die Party mit Ross Antony“ live im MDR dabei sein. Die Ausstrahlung von der Hüttenparty ist am 01.02.2020 um 20.15 Uhr (ebenfalls im MDR) Am 03.02.2020 beginnen dann die Proben für „Das große Schlagerfest XXL“ in Riesa.

Kevin Drewes