Maximilian Arland feiert am 14. Juni im MDR sein 25-jähriges Jubiläum mit prominenten Weggefährten Kommentare deaktiviert für Maximilian Arland feiert am 14. Juni im MDR sein 25-jähriges Jubiläum mit prominenten Weggefährten

M. Arland und A. A. Hofmann c milan media

Kaum zu glauben, aber wahr: Schon seit 25 Jahren steht „Jungspunt“ Maximilian Arland auf der BĂĽhne und unterhält sein zahlreiches Publikum. Der Apfel fällt dabei nicht weit vom Stamm. Sein Opa Rolf Arland war ein berĂĽhmter Schlagerkomponist, der u. a. Roy Blacks „Ganz in WeiĂź“ komponierte. Papa Henry ist ein bekannter Klarinettist, der sich nicht nur als Musiker, sondern auch als Entdecker von Chris Roberts einen Namen gemacht hat. In dritter Generation unterhält Maximilian Arland (frĂĽher als Maxi Arland bekannt) nun sein Publikum – und das schon seit 25 Jahren. Grund genug fĂĽr den MDR, ihm eine Show zu widmen: „Schlager meines Lebens“. In der Sendung präsentiert Maximilian viele seiner Weggefährten.

Hier die komplette Presseinfo zur Show mit einigen schönen Bildern:

Maximilian Arland hat allen Grund zum Feiern. Denn mit gerade einmal 38 Jahren begeht der Schlagerstar und Entertainer sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Der frischgebackene Wahl-Berliner zeigt in dem Special seine neue Heimatstadt und begrüßt an seinen Lieblingsorten Freunde und musikalische Weggefährten in „Schlager meines Lebens“ am 14. Juni, 20.15 Uhr im MDR- und rbb-Fernsehen.

Erster TV-Auftritt mit 12 Jahren: Platz 1 der VolkstĂĽmlichen Hitparade

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte er als Zwölfjähriger gemeinsam mit seinem Vater, dem Komponisten Henry Arland und seinem Bruder Hansi  als Instrumental-Trio in der VolkstĂĽmlichen Hitparade, wo die drei den ersten Platz belegten. Ein Jahr später gewann das Familiengespann dann mit dem Titel „Echo der Berge“ den Grand Prix der Volksmusik. Neben Florian Silbereisen, Stefanie Hertel und Stefan Mross gehörte Maximilian Arland zu den groĂźen Jungstars des volkstĂĽmlichen Schlagers in den 90er Jahren und war u. a. lange Jahre Gastgeber der ARD-Samstagabend-Show „Musikantendampfer“ sowie  den MDR-Sendungen „Mit Volldampf“ und „Musik auf dem Lande“.

Vater Henry noch immer Ratgeber

Nun feiert der 38-Jährige sein 25. Bühnenjubiläum. Einzigartige Erinnerungen und amüsante Anekdoten aus seiner Karriere stehen im Mittelpunkt des 90-minütigen MDR-Specials, in dem der Musiker die Zuschauerinnen und Zuschauer zu den wichtigsten Stationen seiner Karriere führt . Die Familienbande spielen dabei für Maximilian immer eine wichtige Rolle. Sein Vater war sein Vorbild, Mentor und Lehrer. „Er ist immer noch mein wichtigster Kritiker und ich profitiere von seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Musiker“, sagt Maximilian Arland.

Aber auch seine Oma Margarethe ist eine wichtige Stütze. Seit 1994 ist die heute 88-Jährige die Leiterin seines Fanclubs, organisiert Fanclubtreffen und pflegt persönliche Kontakte zu den Fans. Ihre Motivation: Stolz und Liebe zu ihrem Enkel. „Sie ist die gute Seele im Hintergrund“, sagt der Künstler. Überhaupt ist die familiäre Unterstützung für ihn sehr wichtig: „Es ist schön zu sehen, wie jeder mit dem Herzen dabei ist.“

Prominente Weggefährten geben sich die Ehre

Die Sendung zu Maximilians Jubiläum zeigt Ausschnitte mit seinem Vater und seinem Bruder sowie von Künstlern, die in Maximilians Karriere eine wichtige Rolle gespielt haben. Musikalisch können sich die Zuschauer auf neue Duette aus Jubiläumsalbum „25 Jahre Maximilian Arland & Freunde“, u.a. mit u.a. Anita und Alexandra Hofmann, Michael Hirte, Ireen Sheer und Linda Hesse, freuen.

Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: Pool Position Management
Fotos: Milan Media

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

HOWARD CARPENDALE und DIE SCHLAGERPILOTEN zu Gast bei BERNHARD BRINKs Schlager des Monats 1

Bild von Schlagerprofis.de

HOWARD CARPENDALE: Auch fĂĽr ihn TV-Promo fĂĽr sein Weihnachtsalbum

Während ROLAND KAISER sogar ein ganzes „Konzert“ mit seinem Album im Ersten geben durfte (Vollplayback, versteht sich), wird HOWARD CARPENDALEs Weihnachtsalbum im MDR-Programm „aufgewertet“. Auch HOWARD CARPENDALE bekommt demzufolge viel TV-Promo fĂĽr sein Weihnachtsalbum „Happy Christmas„. Viele seiner Lieder wird er bei der in Suhl aufgezeichneten neuen SILBEREISEN-Show „Das groĂźe Adventsfestsingen mit SILBEREISEN, CARPENDALE & Co“ interpretieren. Was es damit auf sich hat, hat HOWARD CARPENDALE nun in einem Facebookpost verraten: 

Am 10. Dezember singe ich dann fast das komplette Album im Fernsehen. Es wird schön.

Vorher macht HOWARD noch einen Abstecher zu BERNHARD BRINK und seinen „Schlagern des Monats“ – zu sehen am kommenden Freitag, 3. Dezember 2021.

SCHLAGERPILOTEN: FRANK CORDES schaute vorbei

In Pandemiezeiten ist es schwierig, Termine zu koordinieren. Deshalb war diesmal nur ein SCHLAGERPILOT bei BERNHARD BRINK zu Gast. Zu Jahresbeginn war das Trio noch bei den „Schlagercharts 2021“ komplett dabei – diesmal werden sie wĂĽrdig von FRANK CORDES vertreten. Grund zu feiern gibt es genug: Auf Anhieb ist das Weihnachtsalbum der SCHLAGERPILOTEN („Weihnachten das ganze Jahr“) in den Top-15 der Albumcharts vertreten. In der Liste „Schlagercharts“ finden sich die SCHLAGERPILOTEN derweil nicht, weil es ein Weihnachtsalbum ist. Das Schicksal teilen sie mit dem Kollegen ROLAND KAISER. 

Kurios: Wie die Kollegen von smago.de ermittelt haben, darf sich HELENE FISCHER ĂĽber eine Platzierung ihres Weihnachtsalbums auch in diesem Jahr freuen. „Weihnachten“ steht in der aktuellen Wochenliste auf Platz 5, während ROLAND KAISER und eben die SCHLAGERPILOTEN nicht platziert sind. Manchmal sollte man einfach mal mitdenken – die KĂĽnstler können fĂĽr diese MerkwĂĽrdigkeit nichts – und die Plattenfirmen scheinen solche Dinge dem Anschein nach nicht zu interessieren. 

TOM NIKLAS: Sieger „Hit des Monats“

Bild von Schlagerprofis.de

Gegen starke Konkurrenz hat sich TOM NIKLAS die Auszeichnung „Hit des Monats“ fĂĽr seinen Schlager „Einfach so“ geschnappt. Als Kind hieĂźen seine Idole u. a. ROLAND KAISER und WOLFGANG PETRY, deren Konzerte er regelmäßig besuchte. Nun steht er selber auf der BĂĽhne und steht BERNHARD BRINK Rede und Antwort.

„Schlager des Monats“ wird am 3. Dezember ab 20.15 Uhr vom MDR ausgestrahlt.

Folge uns:

BERNHARD BRINK: Auch auf das Schlagerjahr 2021 blickt er zurĂĽck mit den „Schlagercharts 2021“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK: MDR zeigt am 21.01.2022 seinen RĂĽckblick auf das Schlagerjahr 2021

An Schlager-Jahresrückblicken mangelt es im MDR nicht: 

  • Am 30.12.2021 präsentiert FLORIAN SILBEREISEN die „Schlager des Jahres 2021“ (erneut als Clipshow)
  • Am 15.01.2022 dĂĽrfen wir uns auf die „Schlagerchampions“ freuen (bestimmt wieder als „Live-Show“ angekĂĽndigt – uuuund:
  • Am 21.01.2022 präsentiert BERNHARD BRINK seinen inzwischen etablierten RĂĽckblick „Schlagercharts 2021“.

In den beiden vergangenen Jahren wurden die Schlager-Jahrescharts präsentiert. DarĂĽber hinaus wurden vier Schlager-Acts eingeladen – wir nehmen an, dass das auch in diesem Jahr wieder so ist, dazu gibt es aber noch keine Bestätigung. 

Nachdem die „Schlagercharts 2021“ noch am Neujahrstag ausgestrahlt wurden, mĂĽssen sich die Fans in diesem Jahr fĂĽr den RĂĽckblick auf 2021 noch etwas gedulden – die Sendung wird am 21. Januar ab 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr gesendet. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir zeitnah berichten. 

Foto: © MDR/fmp/Evelyn Sander

Folge uns: