FRANK SCHĂ–BEL: MDR wiederholt zu seinem 80. Geburtstag „Jubiläumsshow“ aus 2017 17

Bild von Schlagerprofis.de

FRANK SCHĂ–BEL: MDR strahlt Jubiläumsshow aus – aber nur Wiederholung

Das ist schon ein ziemlicher Schienbeintritt fĂĽr die Fans des ostdeutschen Schlagers, fĂĽr die u. a. ja auch der MDR federfĂĽhrend zuständig sein sollte – zum 80. Geburtstag des vielleicht größten Schlagerstars der ehemaligen DDR wird  keine neue Sendung produziert. Immerhin – stattdessen wird „die groĂźe FRANK-SCHĂ–BEL-Jubiläumsshow“ aus dem Jahr 2017 noch einmal wiederholt.

„FRANKIE-BOY“ hatte vor einem Jahr recht

Wir erinnern uns: Im Oktober 2021 hat FRANK SCHĂ–BEL seine Fans bereits darĂĽber informiert, dass es keine Jubiläumsshow oder zumindest neue Jubiläumssendung geben wird. Weil: „Der MDR hat kein Geld!“ – wir haben HIER darĂĽber berichtet. Und dann gab es einen bissigen, aber wohl leider zutreffenden Zusatz:

Schaut mal genau hin, wofür sie Geld haben…

So bleibt nur die „Konservenkost“

Und so gibt es dann eben eine Wiederholung aus dem Jahr 2017, die allerdings auch sehenswert ist.

Pressetext

Bis heute ist Frank Schöbel Publikumsliebling und Schlagerstar. Am 11.12.2022 feiert der Sänger seinen 80.Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums zeigen wir noch einmal „Die groĂźe Frank Schöbel Jubiläumsshow“ aus dem Jahr 2017.

In der Jubiläums-Gala aus dem Berliner Admiralspalast blickt Frank Schöbel mit Freunden und Wegbegleitern zurück auf seine lange Schlagerkarriere und präsentiert Musik und ganz persönliche Erinnerungen. Gemeinsam steht er u.a. mit Sängerkollegen wie Gerd Christian, Monika Herz, Hartmut Schulze-Gerlach, Regina Thoss, Hans-Jürgen Beyer, Uwe Jensen, Maja Catrin Fritsche, Andreas Holm, Thomas Lück und Michael Hirte auf der Showbühne.

Es gibt ein Wiedersehen mit der ungarischen Sängerin Zsuzsa Koncz und ein Duett mit Albert Hammond. Tochter Dominique Lacasa singt zum Jubiläum einen alten Hit vom Papa neu arrangiert und Quaster von den Puhdys und Drafi Deutscher jr. sorgen für überraschende Momente.

Pressetext: MDR
Foto: © MDR/Joke & Org Medien/Steffen Junghans

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

17 Kommentare

  1. Eine Widerholung (von 2017) ist besser als garnichts aber auch nichts Richtiges!
    Wirkt wie eine Notlösung, d.h. kostengünstig.

    Sorry aber Frank Schöbel hätte sicherlich eine aktuelle Sendung verdient.

  2. Es ist eine Schande!
    Muss man erst tot sein, um anständig behandelt zu werden?
    Die Verantwortlichen vom MDR sollten sich in Grund und Boden schämen.
    Es gibt kaum noch KĂĽnstler, fdie das Handwerk gelernt haben.
    Das Niveau ist am Boden. Der MDR auch!!!

    1. Vom MDR kann man nichts mehr erwarten. Nachdem der Sender alls schönen Shows mit Stefanie Hertel abgeschafft hat ist der Sender für mich einfach nur 👎👎.

  3. Hat der M D R nicht auch Frank viel zu verdanken?So geht man nicht mit einem Publikumsliebling um! Aus einem ehemaligen beliebten Sender wird:
    Meide Diesen Rundfunk…Frank,du bist und bleibst einer von uns…..unkaputtbar…

    1. Frank Schöbel ist wirklich …unkaputtbar !
      Schade, dass der MDR nur fĂĽr andere Sendungen Geld ausgibt, aber die wahren KĂĽnstler nicht beachtet werden !

  4. Ich finde es schade,dass Franky Boy keine Extra Sendung bekommt.Hauptsache den anderen KĂĽnstlern wird ein ganzer Abend zur VerfĂĽgung gestellt. es ist schon sehr traurig, was mit so einem Publikumsliebling gemacht wird. Der MDR sollte ĂĽber seine Gelder besser entscheiden und mehr Vielfalt ins Programm bringen, anstatt immer die gleichen Sendungen.
    Sehr sehr schade

  5. Das Verhalten des MDR ist eine Schande, die sich nicht in Worte fassen lässt. Franky ist ein AusnahmekĂĽnstler, Sänger, Komponist, Texter, Produzent , Schauspieler und Moderator, der sich bis heute allergrößter Beliebtheit erfreut und an dem der MDR ĂĽber die Jahre sicher sehr gut verdient hat. 2 groĂźe Jubiläen in einem Jahr – und kein Geld fĂĽr eine Ehrung!!! Einfach unfassbar !!!

  6. Franky verdient eine groĂźe Ehrung, nicht nur als KĂĽnstler, sondern auch als Mensch, der anderen Freude und Lebensmut schenkt. Danke,danke,danke – unzerstörbar und unkaputtbar!!!!

    1. Die Sendung von 2017 war zwar sehr schön, aber Frank ist danach nicht in Rente gegangen!! Er hat in den 5 Jahren viele neue Titel veröffentlicht, er hat ein Musical geschrieben und tritt darin persönlich auf, er hat ein neues Buch geschrieben. Das und die vergangenen 60 Jahre auf der Bühne wären es doch wohl wert diesen Künstler mit einer aktuellen Sendung zu ehren.

  7. Ich finde es auch eine Schande was die da im MDR machen.
    Die Sendung könn `se senden, wenn ich tot bin.
    Aber egal, ich werde den MDR ab sofort meiden.
    Es läuft in der ARD am 9.12. „Wer weiĂź denn sowas“ von NDR produziert.
    AuĂźerdem bin ich noch in „DAS“ auch NDR.
    Wir kämpfen weiter – aber ohne MDR!
    Liebe Grüße und immer fröhlich beleiben euer
    Frank

    1. Genau wer braucht schon den MDR! Was soll an so einer Sendung teurer sein als an anderen? Immer diese Wiederholungen. Wir zahlen alle GEZ. Schade MDR! Auch im Radio wird kaum mal noch Schlager gespielt. Deshalb höre ich kein Radio MDR Sachsen mehr.
      Wir feiern dich perönlich an dem Tag beim Konzert. Ich freu mich schon drauf.
      Wir bleiben unzerstörbar!

    2. Danke an Franky und alles Gute !
      Das letzte Konzert, was ich erleben durfte war in WarnemĂĽnde, einfach super und werde ich nicht vergessen !!
      Man merkt eben, gelernt ist gelernt !

  8. Die Sendung von 2017 war zwar sehr schön, aber Frank ist danach nicht in Rente gegangen!! Er hat in den 5 Jahren viele neue Titel veröffentlicht, er hat ein Musical geschrieben und tritt darin persönlich auf, er hat ein neues Buch geschrieben. Das und die vergangenen 60 Jahre auf der Bühne wären es doch wohl wert diesen Künstler mit einer aktuellen Sendung zu ehren.

  9. Es ist wohl wahr, dass es eine groĂźe Schande fĂĽr den MDR ist, einen KĂĽnstler wie Frank anlässlich seines Jubiläums NICHT mit einer aktuellen Sendung zu ehren!!! Er hat die vielen Jahre die Einschaltquoten am Heiligabend beim MDR hoch gehalten . Wäre da nicht seine wunderschöne Sendung gelaufen – viele Zuschauer hätten mit groĂźer Sicherheit einen anderen Sender gewählt.
    Und jetzt ist kein Geld für eine Ehrung da….erbärmlich nenne ich so etwas!!

  10. Der MDR regt uns schon lange auf. Dort müßte dringend mal eine Säuberungsaktion stattfinden. Der Fisch stinkt vom Kopf her.
    Hauptsache für Silbereisen haben sie Geld. Wir sehen uns diese Sendungen schon gar nicht mehr an, obwohl wir totale Schlagerfans sind. Außerdem hat der immer die gleichen Künstler. Nichts gegen Roland Kaiser oder Nicole, sind auch gute Künstler, aber Frank ist einer von uns. Das gehört sich als sogenannter Heimatsender einfach nicht.

  11. Kann mich nur allen Kommentaren anschlieĂźen. Einen OstkĂĽnstler zum 60jährigen BĂĽhnenjubiläum oder zum 80. Geburtstag nicht einmal mit einer aktuellen Sendung mit all den Liedern, welche er auch in den letzten 5 Jahren veröffentlicht hat, zu ehren, ist eine Schande fĂĽr den so genannten „Heimatsender“. Den Namen „Silbereisen“ kann ich nicht mehr hören. Schaue die Sendungen auch nicht mehr und werde sicher den Sender MDR kĂĽnftig noch mehr meiden. Leider kassiert die GEZ dafĂĽr auch meine GebĂĽhren. Die Reaktion von Franky auf die Handlungsweise des Senders kann ich gut verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: