VANESSA MAI: Am 25. Februar gibt es das WOLKENFREI-Comeback – bei GIOVANNI ZARRELLA 6

Bild von Schlagerprofis.de

VANESSA MAI: 2023 stellt sie ihr WOLKENFREI-Album vor

Mit FELIX GAUDER entstand – wie erwartet – ein neues Schlageralbum der Marke WOLKENFREI. „Wo sollte ich es gerner vorstellen als bei dir?“ stellte VANESSA MAI eine rhetorische Frage. Und wer heute die Show von GIOVANNI gesehen hat, kann das verstehen – die Show war einfach gigantisch gut. Und selbst wenn sie wegen irrer Konkurrenz (Schöneberger-Show bei RTL, Masked Singer bei PRO7 etc.) keine Rekordquoten holen kann, hat hier der öffentlich-rechtliche Sender ZDF die Aufgabe erfĂĽllt, eben NICHT irgendwelche Kumpels zum x-ten Mal in einer Show Vollplayback auftreten zu lassen, sondern eine groĂźartige LIVE-Show mit sehr viel Live-Gesang zu präsentieren.

Und so werden wir neue Songs wie (nach unserer Kenntnis) „ZurĂĽck ins Zauberland“ dann am 25.02.23 zu Gehör bekommen. Diesen Termin sollten sich die Freunde guter LIVE-Musik und beeindruckender KĂĽnstler unbedingt dick im Kalender anstreichen… – sicher auch wegen WOLKENFREI – wir freuen uns schon darauf…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. Karrieretechnisch ist der Versuch der Wiederbelebung der Gruppe Wolkenfrei fĂĽr Vanessa Mai sicherlich richtig.

    Allerdings hat Sie damals die Jungs von Wolkenfrei, zu einem Zeitpunkt wo Wolkenfrei erfolgreich war, zugunsten Dieter Bohlens, „eiskalt“ abserviert.
    Die Fans waren damals sehr verärgert und Sie verlierte damals nicht wenige Fans.

    Ich hoffe die Gruppenmitglieder passen diesmal besser auf und lassen sich nicht ein zweites Mal von ihr „ausnutzen“.

    Prinzipiell wünsche ich aber der Gruppe Wolkenfrei mit Vanessa Mai natürlich Erfolg, denn was können die Band/Gruppen-Mitglieder für das Verhalten von Vanessa Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: