STEFAN MROSS: Produktionsfirma nennt 7. Mai 2023 als Start-Termin der Immer wieder Sonntags Saison 2023 1

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Laut Produktionsfirma Kimmig startet er im Mai 2023 in die neue Saison

Nach den „anstrengenden“ Schlagzeilen der letzten Tage und Wochen scheint es nun womöglich Erfreuliches zu berichten zu geben. Auf der Homepage der TV-Produktionsfirma Kimmig, die u. a. „Immer wieder sonntags“ produziert, sind bereits die ersten Termine der „Immer wieder sonntags“-Saison 2023 zu finden. Und die lassen aufhorchen.

Nachdem im Vorjahr unter wirklich fadenscheinigen BegrĂĽndungen die Saison später als erwartet im Juni startete, geht es 2023 offenbar wieder im Mai los – gut möglich, dass das an den guten Quoten der Saison 2022 liegt. Immerhin war ursprĂĽnglich geplant, die Saison 2023 erst im Juni 2023 starten zu lassen. Allerdings gibt es zwischendurch einige „Ausfall-Termine“ – dennoch sicher ein Erfolg fĂĽr STEFAN MROSS, dass es nun frĂĽher los geht.

Als Termine bei Kimmig werden genannt – Startzeit jeweils 10.00 Uhr: 

  • 07.05.2023 – Folge 1
  • 14.05.2023 – Folge 2
  • 21.05.2023 – Folge 3
  • 04.06.2023 – Folge 4
  • 18.06.2023 – Folge 5
  • 25.06.2023 – Folge 6
  • 02.07.2023 – Folge 7
  • 16.07.2023 – Folge 8

Bislang haben wir nur in der BILD-Zeitung in einem „Nebensatz“ gelesen, dass es einen neuen Vertrag fĂĽr STEFAN MROSS geben soll. Nun scheint sich das zu bewahrheiten – zumindest die Show wird es angesichts der ausfĂĽhrlichen Vorschau bei KIMMIG auch 2023 geben. 

Quelle: Kimmig Entertainment
Foto: © SWR/Wolfgang Breiteneicher

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Da folgen ja hoffentlich noch weitere Termine. Es gab mal 16 Ausgaben. Danach nur noch zwölf. Mal sehen ob die Anzahl noch weiter reduziert wird. Der Umbau der Show der vorgenommen wurde (Design und Musik) ist vollkomnen unnötig. Stefan Mross passt zu der Show wie die Faust aufs Auge. Bedauerlich das er nicht mehr alleine moderiert. Wenn ACW nicht mit Stefan Mross verheiratet wäre, würde sich kein Mensch für sie interessieren. Sie ist nämlich nichts weiter als ein Pop-Schlager Sternchen. Leider bekommen andere ehemalige DSDS Kandidaten nicht diese Aufmerksamkeit.

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: