MATTHIAS REIM mit BĂĽhnen-Comeback in Oberhausen – MICHELLE war auch da, aber Riesenhits nicht gespielt 3

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: BĂĽhnencomeback mit Sohn JULIAN

„MATZE“, wie seine Fans ihn gerne nennen, ist wieder da. Bei der Schlagernacht in Oberhausen soll der Applaus laut eines Berichts von Der Westen zwar nicht ganz so euphorisch gewesen sein, wie man das vielleicht erwartet hätte – aber REIM trat auch erst sehr spät am Abend auf. Wer nun erwartete, dass es ein Duett mit der anwesenden MICHELLE geben wĂĽrde, sah sich getäuscht. Das ist schon sehr erstaunlich. Denn sowohl bei MATTHIAS als auch bei MICHELLE stehen zwei Songs bei Spotify sehr weit vorne, wenn es um die allerbeliebtesten Songs der KĂĽnstler geht, nämlich: 

  • Idiot und
  • Nicht verdient. 

Spannend: Beide Duettsongs sollen NICHT zu Gehör gebracht worden sein. Stattdessen sang MATTHIAS lieber mit Sohn JULIAN REIM das Duett „Vater und Sohn“. (Wir erinnern uns: „Nicht verdient“ hat als Single Gold-Status erreicht, das Album „In meinem Kopf“ von JULIAN REIM hielt sich genau EINE Woche in den Albumcharts). Nun wird es von TV-Anstalten ja vorgelebt, dass individuelle Befindlichkeiten viel höher gewichtet werden als eventuelle WĂĽnsche des Publikums. Bei der Schlagernacht wäre vielleicht hilfreich gewesen, trotzdem „Nicht verdient“ rauszuhauen statt „Vater und Sohn“.

Interessant: Die RTL-Moderatorin STEFFI BRUNGS (, die ĂĽbrigens damit quasi die Nachfolge von BEATRICE EGLI antritt, die gemeinsam mit ELOY DE JONG im Vorjahr moderiert hatte,) sagte bei RTL, dass MATTHIAS keine Interviews geben wollte, auch nicht ĂĽber das „Burn Out“ sprechen wollte. Er wolle eben positiv nach vorne sehen. 

Immerhin war das Publikum spätestens mit „Verdammt ich lieb dich“ wieder eingefangen worden – Motto: Ende gut – alles gut. Wenn man es sich selbst (und den Zuschauerinnen und Zuschauern sowieso) einfacher machen möchte, sollte man vielleicht doch auch die ganz groĂźen Hits präsentieren. Selbst ein Urgestein wie HOWARD CARPENDALE greift bei den Schlagernächten hochprozentig auf die groĂźen Hits zurĂĽck…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Helene Fischer iSt und bleibt die beste Sängerin aller Zeiten,so wie sie tanzt und singt kann kein anderer

    Dabei finde ich sie noch schön und symphatisch,da können sich mal Andrea Berg und co ne Scheibe ab
    abscneiden

  2. Matthias Reim sollte sich endlich zur Ruhe setzen,und sein Privatleben geniessen

    DIE haben doch alle genug Kohle gescheffelt,,,,,

  3. Da gehe ich sowie so nicht hin kann aufhören wir haben in unserem Land andere propleme die wichtiger sind als ein reim rentner wo Flaschen sammel müssen

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: