HELENE FISCHER: Trotz SILBEREISEN Bonus „nur“ Platz 2 hinter Weltstar – PETER MAFFAY in Vorwoche auch 2. 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Glas wohl eher halb voll als halb leer

Den VĂ–-Termin der Live-Version des „Rausch“-Albums auf den 21.10.22 zu legen und damit auf den Vortag der SILBEREISEN-Show, war vielleicht kein cleverer Schachzug. Ob man sich immer nur an TV-Shows orientieren sollte in Sachen VĂ–-Politik? Platz 2 hinter TAYLOR SWIFT ist alles andere als schlecht. Aufhorchen lässt nämlich folgendes Statement der GfK: 

Sie legt sogar den besten Start eines Solo-Artists im Jahr 2022 hin.

Das bedeutet, dass HELENE mit ihrem Livealbum gegen das erfolgreichste startende Studioalbum antreten sollte. Das bedeutet aber auch, dass ihr Soloalbum „Rausch“ 2021 vermutlich NOCH erfolgreicher startete als das von TAYLOR SWIFT, weil man ansonsten einen längeren Zeitraum bemĂĽht hätte – so zumindest unsere Interpretation. 

Vinyl von HELENE erst am 28.10. erschienen – MAFFAY auch „nur“ 2. 

Was ebenfalls eine kleine Rolle gespielt haben könnte: Die Vinyl der „Rausch live“-Edition ist eine Woche später als die anderen Konfigurationen erschienen, so dass diese Umsätze sich erst in der kommenden Woche auswirken werden. Man darf gespannt sein – und immerhin ist ein 2. Platz in den Albumcharts auch kein Beinbruch. Auch PETER MAFFAY hat es mit seinem neuen „Tabaluga„-Album ja NICHT geschafft. Es kommt eben schon auch entscheidend auf den VĂ–-Termin an…

Foto: Schlagerprofis.de, Daniela Jäntsch

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Vinyl ist immer gut. Habe mir gestern ein Konzert aus Cottbus von ihrer allerersten Tournee (2008) angesehen. Eins fällt sofort auf. Helene hatte damals eine wesentlich bessere Stimme. Ausgeglichener, sauberer und einfach unangestrent. Heute klingt sie angestrengt, auf ihren neuen Album (wie Fans sagen) Schreit sie zuviel. Leider wird in der Schlagerszene nie über Stimmen und Gesang gesprochen. Ein lyrischer Tenor kann auch keine schweren Partien eines Heldentenors singen. Wenn er das macht ist er stimmlich tot. Das heißt, auch im Schlager sollte man in seinem Fach singen. Man sollte nur das Singen was zur Stimme passt. Aber leider können Stimmen heute im Studio manipuliert werden. Es wird so lange elektronisch rumgefeilt bis die Stimme passt. Ein Armutszeugnis.

    1. Wenn man nur mal kurz nachdenkt, weiß man sofort, weshalb die stimmliche Leistung nicht ganz so spitzenmäßig war wie sonst immer, was auch völlig logisch und nachvollziehbar ist. Sie hat ja selbst eingeräumt, dass für ihre Ansprüche die Vorbereitungszeit zu kurz war, aber mehr Zeit war halt nicht.
      Im Vergleich war sie aber immer noch deutlich besser als das, was viele andere selbst bei bestmöglicher Leistung abliefern.
      Zur Chartplatzierung: #2 hinter Taylor aber eben vor Neu-VĂ– von Avantasia (Album davor #1, andere #2), a-ha (1. Studio-Album seit 2015), Arctic Monkeys ist eine Live-VĂ– hervorragend.

    2. Heute klingt sie angestrengt, schreit sie zuviel????

      Sorry aber:

      Was Sie da heraushören ist wohl mehr Ihre persönliche Einbildung oder?

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: