CITY: Wenigstens Jury ehrt Ost-Band mit Goldener Henne – Publikum wählt nur West-Acts 2

Bild von Schlagerprofis.de

CITY: Ihr Preis wurde von einer Jury vergeben – Publikum votierte fĂĽr Weststars

Es ist schon spannend: Der MDR ruft als Sender des Ostens zu einem Online-Voting auf, eine insbesondere im Osten sehr beliebte Zeitschrift stiftet den Preis Goldene Henne – und die PUBLIKUMS-Preise gehen ausnahmslos an West-Stars. Der aus dem Osten stammende Moderator KAI PFLAUME wurde gegen den aus Bayern stammenden FLORIAN SILBEREISEN ersetzt. Hier zur Erinnerung die Preise, die vom Publikum vergeben wurden: 

  • ENTERTAINMENT: ROLAND KAISER aus West-Berlin (Hier muss man allerdings sagen, dass alle unseres Wissens alle Nominierten nicht aus Ostdeutschland stammen – erstaunlich fĂĽr einen Preis, der in Erinnerung an die ostdeutsche Legende HELGA HAHNEMANN vergeben wird).

     

  • MUSIK: MICHAEL PATRICK KELLY aus Dublin (Auch hier waren die Gegenkandidaten nicht Ost-affin: PETER MAFFAY, SANTIANO, ANDREAS GABALIER).

     

  • SCHAUSPIEL:  SVENJA JUNG aus Rheinland-Pfalz(Hier wären mit KATRIN SASS, LEANDER HAUĂźMANN und NADJA UHL immerhin Kandidaten mit Lokalkolorit dabei  gewesen)
  • SPORT: Siegreich war der Bahnrad-Vierer der Damen – vier Damen aus dem Westen der Republik.(nominiert waren u. a. die FuĂźballer von Red Bull Leipzig und die Handballer des SC Magdeburg).

     

  • #ONLINESTARS: In dieser jungen Rubrik siegte „GNU“ aus Baden-WĂĽrttemberg 
  • AUFSTEIGERIN des Jahres ist SOPHIA aus Wetter an der Ruhr – darĂĽber haben wir schon HIER berichtet. 

„Dumm gelaufen“, dass auch der Preis fĂĽr das Lebenswerk an eine Griechin ging – NANA MOUSKOURI. 

Immerhin gab es einen hoch verdienten Ehrenpreis (, der aber eben KEIN Publikumspreis ist, was die Goldene Henne ja zu sein verspricht,) für die Einsatzkräfte, die während der Waldbrände in der Sächsischen Schweiz im Einsatz waren und Schlimmeres verhindern konnten.

Und so hat man dann vielleicht noch ganz schnell (ebenfalls natürlich verdient, aber ebenfalls auch nicht vom Publikum gewählt) einen Ehrenpreis für die Gruppe CITY vergeben, die Ende des Jahres mit zwei großen Konzerten in Berlin Abschied von den zahlreichen Fans nehmen wird. 

====

Die Gruppe CITY hat im Gegensatz zu vielen Schlagerstars offensichtlich eine gute Promoterin, die uns mit Infos zur „Goldenen Henne“ versorgt hat – das wollen wir euch natĂĽrlich nicht vorenthalten: 

Presseinfo zur Goldenen Henne von CITY

Die Überraschung am Freitagabend war perfekt. Zwar war klar, dass die Berliner Kultband CITY in der Goldenen Henne-TV-Gala einen Song ihres aktuellen Top3-Albums „Die letzte Runde“ sowie ihre Hits „Am Fenster“ und „Casablanca“ performen wird, dass aber Sänger Toni Krahl, Gitarrist Fritz Puppel, Geiger und Bassist Georgi Gogow sowie Keyboarder Manfred Hennig nach 2007 bereits zum zweiten Mal eine „Goldene Henne“ bekommen, verblüffte die Musiker dann doch. 

Andererseits blicken CITY auf 50 erfolgreiche Jahre zurück mit mehr als 2.500 Konzerten, über 15 Millionen verkauften Tonträgern und unzähligen Hits (neben den eingangs genannten etwa „Der King vom Prenzlauer Berg“, „Glastraum“, „Wand an Wand“, „Berlin (z.B. Susann)“). Das Besondere ihrer Karriere ist zweifelsohne, dass die Erfolge der ostdeutschen Band nie an den Mauern des kleinen Landes endeten. Goldene Schallplatten gab es sowohl in der BRD als auch in Griechenland. Max Herre, Scooter, Matthias Reim, die Puhdys, Karat und Silly haben ihre Songs gecovert.

Insofern ist es nur folgerichtig, dass Deutschlands größter Publikums- und Medienpreis, den auch schon Kollegen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay oder die Scorpions erhielten, ein weiteres Mal an CITY geht. Ein Ehrenpreis in Sachen Musik an CITY; wohl die einzige Band aus dem Prenzlauer Berg, deren Songs man auch in Athen singt.

Die fünf Dekaden von CITY bündeln so viele Erfolgsgeschichten, dass sie sich im großen Jubiläumsjahr ein bisschen auf den Lorbeeren hätten ausruhen können, doch wer CITY kennt, weiß, dass es nicht möglich ist, dass die Band eine Institution ist, die sich stetig weiterentwickelt. So arbeitete CITY im Jubiläumsjahr – das gleichsam das Letzte ist – mit den Berliner Symphonikern zusammen, tourt(e) fleißig, war mit einem vierstündigen TV-Special zu erleben, gab eine umfangreiche Biografie heraus und veröffentlichte ein Album mit neuen Liedern, das bis jetzt 16 Wochen in den Charts war, davon sieben in den Top20. 

Mit der Auszeichnung der Goldenen Henne beginnt das letzte Quartal von CITY. Keine 100 Tage mehr und die Band ist Geschichte, deutsche Musikgeschichte. CITY nutzen die letzten Wochen, um sich von ihrem zahlenstarken Publikum zu verabschieden. Ob in Hamburg oder Leipzig, ob in Erfurt oder Hannover. Das Finale folgt am 29. und 30. Dezember in der Berliner Mercedes Benz Arena; einige Restkarten gibt es noch – wir sehen uns!

CITY- Die letzte Runde:

16.10.2022: Halle, Steintor Varieté

17.10.2022: Halle, Steintor Varieté

21.10.2022: Neuruppin, Kulturkirche

22.10.2022: Neuruppin, Kulturkirche

28.10.2022: Freiberg, Tivoli

29.10.2022: Freiberg, Tivoli

05.11.2022: Merkers, Erlebnis-Bergwerk

06.11.2022: Merkers, Erlebnis-Bergwerk

19.11.2022: Ilsenburg, Harzlandhalle

21.11.2022: Chemnitz, Stadthalle mit den Berliner Symphonikern

22.11.2022: Cottbus, Stadthalle mit den Berliner Symphonikern
24.11.2022: Gera, Kultur- und Kongresszentrum AUSVERKAUFT

25.11.2022: Neubrandenburg, Jahnsportforum
26.11.2022: Schwerin, Sport- und Kongresshalle
27.11.2022: Hannover, Theater am Aegi AUSVERKAUFT
30.11.2022: Hamburg, Laeiszhalle
01.12.2022: Rostock, Stadthalle Rostock
02.12.2022: Magdeburg, GETEC-Arena
09.12.2022: Zwickau, Stadthalle Zwickau AUSVERKAUFT
10.12.2022: Erfurt, Messe
11.12.2022: Leipzig, QUARTERBACK Immobilien ARENA
29.12.2022: Berlin, Mercedes-Benz Arena
30.12.2022: Berlin, Mercedes-Benz Arena

Tickets für die noch nicht ausverkauften Konzerte gibt es unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Das Album“ Die Letzte Runde“ erschien im April via Electrola/ Universal Music

Quelle Presseinfo CITY: Another Dimension PR Agentur
Foto: Ina Nowakowski

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Silbereisen war fĂĽr mich einer der GrĂĽnde diese Show nicht zu schauen. Eigentlich ist es eine Frechheit was man aus dem Preis und der Show gemacht hat.
    Was soll mich ein Kelly interessieren? Der soll dahinhehen wo der Pfeffer wächst. Wo war eine Stefanie Hertel, wo eine Katharina Herz, wo ein Rene Ulbrich usw usf.

  2. Dass man bei der Henne den Ursprung der Verleihung nicht vergessen hat, zeigt doch die Auszeichnung von City, die sich bei jedem anderen Event dieser Größenordnung wahrscheinlich nicht ĂĽber diese hätten freuen können – ungeachtet ihrer Leistung.
    Die zunehmende Auszeichnung von gesamtdeutschen Künstlern der aktuellen Tage ist doch nur konsequent, schließlich liegt die Wiedervereinigung 32 Jahre zurück und die Goldene Henne ist mittlerweile eben „Deutschlands (!) größter Publikumspreis“.
    Ist es nicht eher positiv zu sehen, dass gerade diese Preisverleihung im Gegenzug zu anderen namhaften aus dem Westen Deutschlands noch heute stattfindet und sich durchgesetzt hat?
    Da gehört es eben dazu, dass nicht nur Menschen, die in der DDR geboren und aufgewachsen sind, preisgekrönt werden, sondern heute eben gesamtdeutsche Erfolge berücksichtigt werden.
    Katharina Herz und René Ulbrich haben ihre Karriere nach der Wiedervereinigung gestartet und sind damit normaler Teil des nationalen Wettbewerbs, in dem sie leider nicht hervorstechen.

    Die Universalmeinung, die Sie immer fĂĽr sich beanspruchen, ist einfach keine, Martin. Gerade Michael Patrick Kelly hatte mit seiner Familie immer eine besondere Bindung zum Osten.

    Und ob Kai Pflaume wirklich „ausgebootet“ wurde, ist für mich auch nicht eindeutig, schließlich zeichnet er diesen Monat jeweils am Wochenende drei neue Shows „Klein gegen Groß“ auf, deren Produktion je vier Studiotage umfasst.

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: