ELOY DE JONG: Auch er verlässt sich auf einen Coversong: „Ich sage ja“ – Premiere bei SILBEREISEN Kommentare deaktiviert fĂĽr ELOY DE JONG: Auch er verlässt sich auf einen Coversong: „Ich sage ja“ – Premiere bei SILBEREISEN

Bild von Schlagerprofis.de

ELOY DE JONG feiert sein „Comeback“

Auch ELOY DE JONG reiht sich in die Gäste ein, die angeblich ein „Schlager-Comeback“ feiern. Wir sind gespannt, wie FLORIAN SILBEREISEN das in seinem Fall begrĂĽndet. Aber ein deutscher Altkanzler sagte ja mal: Entscheidend ist, was hinten raus kommt.

Und ELOY ist ein guter Sänger. Seine Fans werden die deutsche Version von „You Raise Me Up“ (auf Deutsch: „Ich sage ja„) vermutlich lieben. Ob sich ELOY damit einen Gefallen tut, das zu machen, was derzeit „alle tun“, nämlich zu covern, wird sich zeigen.

Deutsche Originalversion eigentlich eine Spezialität der 1970er und 1980er Jahre

In den 70er und 80er Jahren gab es sehr viele Kritiker, die dem Schlager zurecht vorwarfen, ohne Risiko die internationalen Hits auf Deutsch zu bringen. Deutsche Copyrights gab es mit zunehmender Zeit immer weniger. Diese „deutschen Originalversionen“ haben sich irgendwann ĂĽberlebt – anscheinend kommt aber auch im Schlager (wie in der Mode) alles wieder – aktuell wird auf Teufel komm raus gecovert.

Das muss nicht immer schlecht sein – z. B. hat JILL wirklich eine tolle Version von „No No Never“ abgeliefert. Nun hat ELOY mit „Egal was andere sagen“ ja auch groĂźen Erfolg gehabt – aber er hatte auch eigene Hits. Anscheinend geht er nun doch wieder auf „Nummer Sicher“ mit einem Coversong. Ob das unter dem Label „Schlagercomeback“ geschickt ist – man wird sehen.

Da wir ELOY mögen, drĂĽcken wir die Daumen fĂĽr einen Erfolg – vielleicht hat er ja erneut (wie bei der deutschen Version von „No Matter What“) den richtigen Riecher.

Pressetext

Die erste Single aus dem neuen Album erscheint am 22. Juli 2022

Eloy de Jong kündigt das nächste Solokapitel an: „Lass das Leben Musik sein“ wird sein drittes Album heißen, das im September erscheint und ab sofort vorbestellt werden kann. Laut Eloy ist es ganz klar sein bislang persönlichstes und intimstes Album: Er vertont mit jedem neuen Song ein weiteres Puzzleteil seiner Geschichte und seiner Weltsicht.

Schon der erste Vorbote „Ich sage ja“ unterstreicht den lebensbejahenden Spirit des neuen Albums: „Stück für Stück gehen wir den Weg zusammen“, singt Eloy – und es geht ihm um wahre Liebe, um ein JA für ein ganzes Leben, ein dauerhaftes Bekenntnis zueinander, also auch darum, „den Herbst und den Winter des Lebens miteinander zu verbringen, gemeinsam durch Höhen und Tiefen des Lebens zu gehen“, wie Eloy sagt.

Klanglich überführt er dafür Josh Grobans „You Raise Me Up“ (2003) mit ganz viel Gefühl in seine ganz eigene Klangwelt.

Mit den ersten zwei Soloalben hatte der Holländer nacheinander Platz 1 und Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Albumcharts belegt und damit nach den frühen Erfolgen mit „Caught in the Act“ ein sensationelles zweites Karrierekapitel aufgeschlagen.

Das dritte Solokapitel beginnt jetzt – mit der ersten Single „Ich sage ja“, die ab dem 22.07. erhältlich ist.

Das Album sowie die exklusive limitierte Fanbox sind auch bereits vorbestellbar.

Die Fanbox enthält neben der CD mit 15 neuen Songs, eine Halskette mit “Eloys Flügeltattoo” als Anhänger sowie zwei Bügelpatches (Originalgetreu zu Eloys Tattoo), eine signierte Fotokarte sowie die ganz besondere Chance auf eine der 10 Goldenen Kassetten, die sich in der limitierten Auflage verstecken! Finde die Goldene Kassette und gewinne deinen Lieblingssong aller Zeiten, exklusiv für dich von Eloy de Jong persönlich eingesungen!

Quelle Pressetext: TELAMO

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANNETT LOUISAN: Ihr Album „Babyblue“ erscheint am 17.02.2023 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANNETT LOUISAN: Neues Album kommt im Februar 2023

Frohe Kunde fĂĽr die Fans: Nach VĂ– der Vorab-Single „Die fabelhafte Welt der Amnesie“ am vergangenen Freitag steht nun das VĂ–-Datum des neuen Albums von ANNETT fest: Am 17. Februar erscheint „Babyblue“ – ein Album fĂĽr Menschen, die „in der Mitte des Lebens stehen“. Wir freuen uns darauf.

Pressetext

Annett Louisan hat ein neues Album aufgenommen. Es trägt den Namen „Babyblue“. „Babyblue“ ist, das wird gleich klar, ein Album ĂĽber den Blues in der Mitte des Lebens und das Ă„lterwerden. Voller Hingabe und Humor, augenzwinkernd und aufrichtig zugleich, erzählt Annett Louisan ĂĽber Angst, aber auch das Annehmen dieses Lebensabschnittes. Vom GlĂĽck und vom UnglĂĽck, wie sich beides bedingt und wie nicht nur Menschen kommen und gehen, sondern auch man selbst. Die erste Vorabsingle daraus – „Die fabelhafte Welt der Amnesie“  wurde letzten Freitag veröffentlicht.

Folge uns:

ROSENSTOLZ: Ăśberraschung: ANNA R. meldet sich mit neuer Single „Hinterm Mond“ zurĂĽck 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSENSTOLZ-Sängerin ANNA R. überraschend wieder da

Bis heute sind viele Fans des Duos ROSENSTOLZ untröstlich, dass es das Duo (abgesehen vom einen oder anderen kleinen „Lebenszeichen“) nicht mehr gibt. Neben den groĂźartigen Kompositionen von PETER PLATE fehlt natĂĽrlich auch die Stimme von ANNA R., die zwar hier und da bei einigen Projekten wie SILLY und GLEIS 8 mitgewirkt hat, aber deren prägnante Stimme trotzdem manche sehr gerne wieder im typischen ROSENSTOLZ-Stiel hören wĂĽrden.

Der neue Titel erinnert durchaus an die alten Zeiten des Duos, allerdings wurde der von TIMO DORSCH produzierte Song von ANNA, ihrem Produzenten und MANNE UHLIG geschrieben. Besonders spannend finden wir, dass als Label Ariola angegeben wird. Mal sehen, vielleicht wird es ja im Lauf des Freitags weitere Informationen dazu geben…

Update: Pressetext

AnNa R. befindet sich mit ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ nach Rosenstolz und Gleis 8 auf der Überholspur

Das Solo-Einstandsalbum „König:In“ erscheint 2023

Wie schreibt man einen Liebesbrief an die popmusikkrönende AnNa R.? Der Kopf will weismachen, dass ihr der Gedanke gerecht wird, nach Rosenstolz, Gleis 8 und Silly bereits alles von ihr zu kennen. Das Gefühl warnt jedoch davor, ihr damit nicht mal ansatzweise gerecht werden zu können. Dieses Empfinden geht noch tiefer, nachdem der letzte Ton ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ verklungen ist.

Jawohl, Freundinnen und Freunde des groĂźartigen, sich lĂĽstern-beständig neu erfindenden Luders Popmusik: AnNa R., die Frau, die stimmlich staunendes Mädchen, freche Göre, groĂźe Schwester und sinnliche Baroness gleichzeitig sein kann, also ebenjene vertraute Stimme, die nie weg war, ist zurĂĽck! Sie hat sich zwangsläufig verändert. Ihr Verhältnis zu Liebe, Gesellschaft, Politik und Feminismus ist nuancenreicher geworden. Der Appell ans Verbindende, der ihren Gesang seit jeher prägt, ist geblieben – die Popausrichtung ihrer Musik erst recht.

„Hinterm Mond“, ihre erste richtige Solo-Single, ist ein Manifest ihres gewachsenen Selbstvertrauens und somit unbedingt auch eine Botschaft an all jene von uns, die den ewigen Schwarz-weiß-Denkmustern keine Bedeutung mehr beimessen möchten. „Hinterm Mond“ ist zugleich ein grundoptimistischer Brief an eine Welt, die seit den Tagen, in denen AnNa R. mindestens in Viertelstundentaktung im Radio zu hören war, vollkommen auf den Kopf gestellt worden ist.

Es wäre ihr zu einfach, ja zu plump erschienen, jetzt unter den gegebenen Umständen mit rückwärtsgewandter Musik aufzuwarten. Ihrem vielfältigen und beständig neugierigen Wesen entsprechend, geht es auf „Hinterm Mond“ eindeutig nach vorne. Das Piano ist verzerrt, das Schlagzeug befindet sich auf Überholspur durch einsame Gassen und jubelnde Massen. Unterm Strich ists jedoch egal wohin der Weg führt, „Hauptsache wir sind wieder da!“. „Hinterm Mond“ darf deswegen die liedgewordene, im Brustton der Überzeugung gesungene Standortbeschreibung der Frau sein, die für jeden noch so wohlformulierten Liebesbrief eine Kragenweite zu groß ist.

Nebenbei: „Hinterm Mond“ ist die erste Single-Auskopplung von „König:In“, dem ersten Soloalbum von AnNa R., das zwischen Mitte und Ende des kommenden Jahres erscheinen wird.

Quelle Pressetext: Sony / Ariola

Folge uns: