ANDY BORG: Mit seinem „Schlager-Spa√ü“ bessere Einschaltquote als FLORIAN SILBEREISEN mit DSDS 7

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Sein „Schlager-Spa√ü“ bleibt enorm erfolgreich

Die Entscheidungstr√§ger der gro√üen Shows scheint es nicht zu interessieren, aber die Quoten sprechen mal wieder eine eindeutige Sprache: F√ľr eine erfolgreiche Schlagersendung ist es eben NICHT erfolgreich, die ewig gleichen G√§ste, im idealfall „Kumpels“ des Moderators, einzuladen – im Gegenteil: Musikalische Vielfalt wird oftmals mit einer ordentlichen Quote belohnt.¬†

SWR-Sendung besser als RTL

Ob RTL das erwartet hatte, als man FLORIAN SILBEREISEN engagierte, dass eine Schlagershow im Dritten Programm des SWR mehr Zuschauer vor die Bildschirme lockt als DSDS? Man weiß es nicht Рaber genau das ist gestern passiert: 

  • 1,76 Mio. Zuschauer sahen „Schlager-Spa√ü mit ANDY BORG“ (Marktanteil bundesweit 7,1 %)
  • 1,58 Mio. Zuschauer schalteten bei „DSDS“ ein (Marktanteil bundesweit 6,9 %)

Eigentlich kann man ANDY BORG nur w√ľnschen, weiter im Dritten Programm seine Programmvielfalt pr√§sentieren zu d√ľrfen – w√ľrde es ins Erste Programm gehen, g√§be es sicherlich genug Programmmacher, die ein erfolgreiches Konzept kaputt machen, wie man das ja z. B. beim „Musikantenstadl“ binnen kurzer Zeit hinbekommen hat.¬†

„Maus“ beim jungen Publikum beliebt

Dass der „Schlager-Spa√ü“ keine Sendung ist, die das junge Publikum anspricht, muss man akzeptieren – das hat den Vorteil, dass man sich (anders als andere Musiksendungen) auch nicht anbiedern muss. – Aber auch DSDS hat hier nicht wirklich punkten k√∂nnen. Mit 0,4 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 8,3 % lag man deutlich hinter den parallel laufenden Formaten „Frag doch mal die Maus“ (u. a. mit BEATRICE EGLI) und „Schlag den Star“.

N√§chster „Schlager-Spa√ü mit ANDY BORG“ am 28. Mai

BEATRICE EGLI wird am 28. Mai beim Schlager-Spa√ü mit dabei sein – ebenso SIGRID & MARINA, OSWALD SATTLER und andere beliebte Stars. Gut m√∂glich, dass sich auch dann wieder ein gro√ües Schlagerpublikum findet – dann allerdings nicht mehr gegen DSDS, wiel dann der „Superstar“ 2022 gefunden sein wird. Ob der dann nach erfolglosen Versuchen mit anderer Musik sein „Herz f√ľr den Schlager“ entdecken wird, bleibt abzuwarten…

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: AGF / GfK
Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

7 Kommentare

  1. Mag sein, daß es eine schöne Sendung war, aber als ich beim Durchschalten hängen geblieben bin, und gesehen habe wie schlecht Ute Freudenberg Playback gesungen hat, mußte ich wegschalten

    1. Das sind die Bekloppten ,die keine Ahnung haben .. besoffen vorm TV h√§ngen und versuchen andere zu haten. Nur gut das Andere einen Durchblick haben und dich nicht f√ľr voll neben. Sauf weiter….und du bist gut gl√ľcklich. Wie kann man so einen D√ľnnschiss schreiben……da fast man sich echt an den Kopf. Nur noch Idioten in Deutschland unterwegs. ūüėč‚úĆÔłŹ

      1. Liebe Portalbetreiber,

        ich hoffe doch sehr, dass „Hovi“ f√ľr diese unfl√§tige und die weiteren abwertenden Aussagen unter diesem Beitrag des Portals verwiesen wird bzw. gesperrt.
        30 Jahre nach der Wiedervereinigung gelten zumindest der Respekt vor dem anderen und ein guter Umgangston bundesweit.

  2. Herr Imming mu√ü schon wieder den Quotenbarometer analysieren. Typisch: alles gegen (DSDS) F.Silbereisen. Bitte mal an der eigenen Nase fassen, was mit „Programmmacher zum Konzept kaputtmachen “ erw√§hnt wird. Sie selber kritisieren in beinahe jedem ihrer Artikel seit Monaten alles was mit einem F.S. zu tun hat. Gl√ľckwunsch f√ľr A.Borg seine Sendung, die bekanntlich fast nichts zu w√ľnschen √ľbrig l√§√üt. Dauernde Vergleiche kann man sich langsam schenken.

  3. Hallo Frau Weber,
    ich finde die Vergleiche mit Silbereisen schon angebracht. Eben deshalb, weil Andy Borg eine eigenst√§ndige Sendung bringt und eben wie Silbereisen und mittlerweile auch andere keine Schlagerfamilie zeigt. Silbereisen sollte sich schleunigst einen anderen Manager suchen. Showtechnisch ist diese Zusammenarbeit mit J√ľrgens l√§ngst gegen die Wand gefahren.

    Martin

ROSS ANTONY: Heute wird die neue Folge seiner Show ausgestrahlt 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Prominente Gäste seiner MDR-Show

Heute pr√§sentiert ROSS ANTONY erneut ab 20.15 Uhr im MDR seine Show – und die Schlagerfans freuen sich auf prominente G√§ste, √ľber die wir bereits HIER berichtet haben. Nun sind auch Fotos der Sendung vorhanden, die wir euch nicht vorenthalten wollen.¬†

Pressetext

Bunt wie der Herbst РShowtime mit Ross Antony & vielen Gästen

Das wird ein hei√üer und vor allem bunter Herbst! Denn Entertainer Ross Antony begr√ľ√üt gleich zu Beginn der k√ľhleren Jahreszeit wieder die hei√üesten Acts aus der Musik- und Schlagerszene: Olaf Berger, Anna-Maria Zimmermann, Fantasy, Ute Freudenberg, Julian Reim, Oli P., Eloy de Jong, Beatrice Egli, Olaf der Flipper und Vincent Gross. Mit Paso Doble und ihrem Hit ‚ÄěComputerliebe‚Äú weht ein Hauch 1980er-Jahre durch das Studio in Erfurt. Und weil es Ross immer ein besonderes Anliegen ist, l√§dt er in seine Show wieder Newcomer ein.

Dieses Mal freuen sich Luna Klee und Charlien auf ihren gro√üen Auftritt. Wer Ross kennt, der wei√ü: Nur bei ihm gibt es diese einzigartige Mischung aus viel Musik, fr√∂hlichen Spielen und jeder Menge Spa√ü. Den bringt auch Comedian Matze Knop mit. Und ein ganz besonderer Gast wird f√ľr gro√ües
Aufsehen sorgen.

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de 

Fotos: © MDR/Michael Clemens
Quelle Pressetext: MDR

 

Folge uns:

NICOLE: Ihr Schlagerbooom-Beitrag auf Instagram wurde gelöscht РZensur? SILBEREISEN-Show so geheim? 1

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Handschriftlicher auf Instagram geschriebener Brief plötzlich verschwunden

Es ist einfach nur „kurios“, mit welchen Methoden alles daran gesetzt wird, die aktuellen Planungen zum Thema „Schlagerbooom“ zur√ľckzuhalten. Es ist nicht einmal ein Monat hin, bis die „Show mit FLORIAN SILBEREISEN“, so wird sie von der ARD angek√ľndigt, w√§hrend der kommunikativere ORF, der sich dessen bewusst ist, nicht das Privatvergn√ľgen eines einzelnen Papstes zu sein, glasklar den „Schlagerbooom 2022“ „live aus Dortmund“ ank√ľndigt, wie wir HIER als erstes Schlagerportal berichtet haben. Die Kollegen von smago! haben es ebenso bemerkt wie einige Kommentatoren in sozialen Medien: Der NICOLE-Beitrag auf Instagram ist verschwunden.¬†

Zur Erinnerung Рder Brief von NICOLE enthält folgende Informationen: 

  • Am 21.10.22 ist die Generalprobe vom Schlagerbooom und
  • am 22.10.22 wird der Schlagerbooom als Liveshow ausgestrahlt.

In beiden Shows ist NICOLE als Gast dabei, so dass folgende Konzerte verschoben werden mussten: 

  • 21.10.2022 St. Wendel auf 19.12.2022 verschoben.
  • 22.10.2022 Homburg / Saar auf 20.12.2022 verschoben.

Am 28. Oktober wird NICOLE in der Talkshow Riverboat zu Gast sein. Auch an dem Tag war eigentlich ein Konzert vorgesehen: 

  • 28.10.2022 Idar Oberstein auf 30.10.2022 verschoben.

Man muss das Kind beim Namen nennen, das haben wir im Fall von BEATRICE EGLI auch bereits im anderen Zusammenhang getan: Hier wird ganz klar der Album-Promotion und dem TV-Auftritt der Vorrang gegen√ľber zahlenden Konzertbesuchern gegeben. Dass es nicht einfach ist, diesen Drahtseilakt zu bewerkstelligen, ist verst√§ndlich. NICOLE hat das in ihrem offensichtlich „zensierten“ Post recht gut formuliert:

Ich versuche wirklich, den Erwartungen hier wie dort gerecht zu werden.  

Mit „hier wie dort“ sind die Interessen der Plattenfirma und der TV-Verantwortlichen (besser gesagt des TV-Verantwortlichen) auf der einen Seite und des Konzertveranstalters und der Zuschauerinnen und Zuschauer auf der anderen Seite gemeint. – Ganz offensichtlich sind aber die Erwartungen eines einzelnen Entscheidungstr√§gers hier am wichtigsten, da wird dann der Post, in dem die neuen Konzerttermine stehen, einfach mal gel√∂scht.¬†

Kommunikatives Desaster

Auf der offiziellen NICOLE-Seite finden sich aktuell (23.09.22, 21 Uhr) noch immer die ALTEN (falschen) Tourdaten Рsiehe HIER. 

Auch der Konzertveranstalter kommt bei dem Hin und Her durcheinander, indem er HIER den Homburg/Saar-Termin auf den 17.12. legt. 

Nun muss man sagen: All das war vorhersehbar. Die Kollegen von smago! haben sogar bereits im August auf die irritierenden Termine hingewiesen – offensichtlich hat man das nicht ernst genommen. Traurig ist, dass dieses Durcheinander auf NICOLE, die f√ľr die unliebsame Situation als K√ľnstlerin, die f√ľr administrative Dinge nicht zust√§ndig ist, NICHTS kann, zur√ľckf√§llt.

Auf ihrer eigenen Instagram-Seite hat NICOLE klargestellt, welche Termine verschoben wurden und was die Gr√ľnde daf√ľr waren. Dass sie ganz offensichtlich dazu gen√∂tigt wurde, diesen ehrlichen Post zu l√∂schen, spottet jeder Beschreibung. Nicht wenige Schlagerfans f√ľhlen sich da sicher f√ľr dumm verkauft unter dem Motto: Wenn das gel√∂scht ist, wei√ü es auch keiner mehr. Und wenn ich die H√§nde vor die Augen halte, sieht man mich nicht – das ist wohl die Logik, die hier verfolgt wird und selbstredend nicht aufgeht.¬†

Da es auf den Seiten von NICOLE nirgends zu finden ist, geben wir gerne den Hinweis, dass am 15.12. die NICOLE-Fans aus NRW auf ihre Kosten kommen werden (, wenn dann nicht wieder eine Show von FLORIAN SILBEREISEN dem entgegensteht). An dem Datum gibt sich die K√ľnstlerin in Hagen die Ehre – siehe HIER.¬†

Problem des Vertrauens in den Vorverkauf

Wir haben es schon bei BEATRICE EGLI getan und stehen nach wie vor dazu: Wenn derart offensichtlich immer Promotion der Vorrang gegeben wird und das sogar so weit geht, dass man erläuternde Posts dazu löschen muss, dann besteht die große Gefahr des Vertrauensverlusts. Motto: Dann kaufe ich halt das Ticket an der Abendkasse, wenn eh ständig die Konzerte verschoben werden Рgerne auch Wochenendkonzerte auf einen Wochentag.

Wenn dann noch Hotelbuchungen eine Rolle spielen, k√∂nnte der eine oder andere auf die Idee kommen zu sagen – wenn die K√ľnstlerin selbst es wichtiger findet, in einer Phantomshow aufzutreten, bei der die Produktionsfirma selbst einen Monat vor Ausstrahlung noch nicht mal das Stattfinden der Show best√§tigt geschweige denn den Ticketverkauf daf√ľr startet – wenn DAS wichtiger ist als Fans, die ein Ticket gekauft haben, dann ist das nicht nur f√ľr die K√ľnstlerin gef√§hrlich, sondern f√ľr die ohnehin strauchelnde Veranstaltungsbranche, weil man so eine Erfahrung vielleicht 1- oder 2-mal macht, dann aber eben keine Tickets mehr im Vorverkauf erwirbt.

Dass der Auftritt von NICOLE, auf den sich angesichts ihrer Krankengeschichte, ihres K√∂nnens und ihrer gro√üartigen Karriere sehr sehr viele Fans freuen, wegen organisatorischer Fehlplanungen (sorry, so stellt es sich uns dar, wir verweisen auf den smago-Artikel, aus dem hervorgeht, dass man das viel fr√ľher h√§tte kl√§ren k√∂nnen, wenn man professionell vorgegangen w√§re) unter so einem schlechten Stern steht, ist bedauerlich, aber nicht zu √§ndern. Trotzdem dr√ľcken wir NICOLE sehr feste die Daumen f√ľr einen sch√∂nen Auftritt beim Schlagerbooom, bei dem sie nach unserer Vermutung auch den Klassiker „Es gibt ein Wiedersehen“ pr√§sentieren wird.¬†

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns: