GIOVANNI ZARRELLA: Freude ĂŒber Gold- und Platin-Auszeichnung 0

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Überraschung in der eigenen Show

Nachdem die GIOVANNI-ZARRELLA-Show in der 2. Ausgabe mit viel Feuerwerk, noch mehr KELLYs und ZUCKERs und ganz viel Vollplayback, aber auch einer großartigen Quote, sehr an das „Feste“-Konzept von FLORIAN SILBEREISEN erinnerte, durfte natĂŒrlich ein weiterer Aspekt von dessen Shows nicht fehlen: die so genannten „Überraschungen“. Und so wurde auch GIOVANNI ZARRELLA in seiner Show „ĂŒberrascht“ – mit gleich zwei Edelmetallverleihungen:

  • Doppelplatin fĂŒr das Debutalbum mit Italo-Schlagern „La Vita e Bella“ und
  • Gold fĂŒr das zweite Album „Ciao“.

Da hat sich nicht nur GIOVANNI ZARRELLA, sondern auch seine Plattenfirma gefreut. Auf dem Foto steht auch ein Anwalt Spalier und ein Vertreter der TV-Produktionsfirma. Kurios, wenn man bedenkt, dass das erste Album veröffentlicht wurde, als GIOVANNI von FLORIAN SILBEREISEN und seinem Team „aufgebaut“ wurde. Wie dem auch sei, gratulieren wir natĂŒrlich herzlich zu diesem wirklich großartigen und wohl auch unerwartetem Erfolg – Doppelplatin fĂŒr deutschen Schlager auf Italienisch in Deutschland – damit war nicht unbedingt zu rechnen.

Presseinformation

Große Überraschung fĂŒr Giovanni Zarrella: In seiner ZDF- Show live aus MĂŒnchen ĂŒberraschte der Schauspieler Mark Keller am Samstagabend den italienischen TV-Moderator und Entertainer gleich mit Mehrfach-Edelmetall: FĂŒr sein Nummer 2-ChartdebĂŒtalbum „La vita Ăš bella“ ĂŒberreichte Mark Keller seinem Freund Giovanni Zarrella einen Doppel-Platin-Award fĂŒr mehr als 400.000 verkaufte Einheiten und fĂŒr sein aktuelles Nummer 1 – Album „CIAO!“ Gold.

Anschließend grĂŒĂŸte der KapitĂ€n der italienischen Fußball-Nationalmannschaft Giorgio Chiellini noch in einer Videobotschaft Giovanni Zarrella, der vollkommen sprachlos war.

Giovanni Zarrella: „Ich bin so glĂŒcklich, Doppel-Platin fĂŒr „La vita Ăš bella“ & Gold fĂŒr mein zweites Baby „CIAO!“. Ich kann es kaum fassen, dass so viele Menschen da draußen mein kleines MĂ€rchen begleiten. Ich danke jedem, der sich meine Musik in sein Wohnzimmer geholt hat. Danke an mein Team, an mein Label, an jeden, der an mich glaubt und fĂŒr mich in den Ring steigt.“

Ken Otremba, 221 Music & TELAMO GeschĂ€ftsfĂŒhrer: „Herzlichen GlĂŒckwunsch zu Doppel-Platin & Gold! Seit der Veröffentlichung seines zweiten Albums „CIAO!“ ist Giovanni ununterbrochen in den Top 100 vertreten, sein DebĂŒt „La vita Ăš bella“ hielt sich unglaubliche 84 Wochen in den Charts. Wir sind unglaublich stolz, als Labelpartner seinen Soloweg weiter begleiten zu können!“

Christian Geller, Produzent & 221 Music: „Giovanni mit unserer Musik in seiner eigenen TV-Show zu erleben, ist ein wahr gewordener Traum! Und ihn dann auch noch mit diesen tollen Auszeichnungen zu ĂŒberraschen, rundet unser tolles Projekt wunderschön ab. Ich danke ihm sehr fĂŒr sein Vertrauen, Telamo und Starwatch fĂŒr die fantastische Arbeit und Bavaria und dem ZDF fĂŒr das Weitertragen der Idee in eine neue Dimension!“

Sam Bittner, Vice President Music & Live Entertainment, Seven.One Starwatch: „Ein besonderer Moment am Tag der Verleihung. Giovanni und ich sprachen ĂŒber den Beginn der Zusammenarbeit, welche Wege wir bis dato beschritten haben und wie eine gemeinsame Zukunft wohl aussehen möge. Ich freue mich sehr fĂŒr ihn und möchte allen Wegbegleiter:innen im Namen von Starwatch unsere Begeisterung und Gratulation fĂŒr dieses Teamwork aussprechen.“

Alessandro Nasini, Managing Director Bavaria Entertainment: „Giovanni Zarrella ist ein ausgezeichneter Entertainer. Wir freuen uns, dass seine Musik und seine Show die Herzen unseres Millionenpublikums berĂŒhren.“

Mit seinem von Christian Geller produzierten Popschlager-DebĂŒtalbum „La vita Ăš bella“ feiert Giovanni Zarrella 15 Jahre nach Bro‘Sis einen sensationellen Erfolg als SolokĂŒnstler. Das in Labelpartnerschaft zwischen Seven.One Starwatch und 221 Music, im Vertrieb von Warner Music aufgenommene Album stieg im Juli 2019 von 0 auf Platz 2 der Offiziellen Deutschen Albumcharts und die Top 10 in Österreich und der Schweiz ein. Insgesamt 84 Wochen hielt sich „La vita Ăš bella“ in den deutschen Top 100. In den nach VerkĂ€ufen erstellten Gesamt-Album-Charts des Jahres 2020 erreichte La vita Ăš bella“ Platz 16 und wurde gerade mit Doppel-Platin ausgezeichnet.

Mit seinem zweiten Album „CIAO!“ knĂŒpfte Giovanni Zarrella im April 2021 direkt an den Erfolg seines DebĂŒts an und erreichte sofort die Peak Position der Charts. Seitdem ist „CIAO!“ in den Top 100 der deutschen Albumcharts gelistet und erreichte gerade Gold-Status.

Die zweite Ausgabe der Giovanni Zarrella Show sahen am 13. November 4,85 Millionen Zuschauer im ZDF. Damit erreichte Giovanni Zarrella knapp eine Million mehr Zuschauer als bei seiner DebĂŒt-Show am 11. September.

Auf dem Foto zu sehen sind:

Freuten sich im Anschluss an die Show ĂŒber den Doppel-Platin & Gold-Award:

von. li. na. Prof. Pascal Charles Amann (Anwalt), Ken Otremba (geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter Telamo Musik & Unterhaltung GmbH), Tanja Merz (Product Managerin 221 Music), Stefano Maggio (italienischer Texter), Sam Bittner (Vice President Music & Live Entertainment, Seven.One Starwatch), Giovanni Zarrella, Christian Geller (Produzent & 221 Music), Alessandro Nasini (Managing Director Bavaria Entertainment), Birte Goldbrunner (TELAMO Senior Director Marketing & Promotion)

Quelle: 221 Music / TELAMO
Foto: SASCHA BAUMANN

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEATRICE EGLI: Tourtermine verschoben 0

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI: Sechs Tourtermine verschoben

Traurig, aber wahr: Auch BEATRICE EGLI muss nun sechs ihrer Konzerte auf einen spĂ€teren Termin verschieben. Im MĂ€rz 2022 sollen nun die heiß begehrten Konzerte stattfinden. Wir drĂŒcken die Daumen, dass dann die Situation – zwei Jahre nach Beginn der Pandemie – etwas besser sein möge. 

Pressetext

Als Konsequenz aus der angespannten Corona-Lage in Deutschland verlegt Veranstalter MSK Meistersinger auch die geplanten Beatrice Egli Konzerte „Best Of / Bunt“ in den MĂ€rz 2022. Die Entscheidung fĂ€llt in enger Absprache mit Beatrice Egli und ihrem Management.

„Liebe Freunde, es bricht mir das Herz, die schon so oft verschobenen Konzerte nun auch im Dezember wieder nicht spielen zu können. Die aktuellen UmstĂ€nde machen ein unbeschwertes Zusammensein in der geplanten GrĂ¶ĂŸenordnung allerdings derzeit einfach nicht möglich. Und so haben sich mein Team bei MSK Meistersinger und ich dafĂŒr entschieden, die Termine nochmals zu verschieben.

Es tut sehr weh und es ist hart. Aber es ist richtig, denn ĂŒber allem steht Eure Sicherheit und Eure Gesundheit und natĂŒrlich auch die meiner Band und meiner Crew. Ich tröste mich mit dem Sprichwort „Aufgeschoben, ist nicht aufgehoben“ und ich möchte diesen Trost gerne mit Euch teilen. Lasst uns nicht zu lange traurig sein und jetzt sofort mit der Vorfreude beginnen. Im MĂ€rz sehen wir uns wieder. Wir werden zusammen feiern und gemeinsam wunderschöne Konzertabende erleben. Ich weiß, dass Ihr es versteht und ich weiß, dass Ihr uns unterstĂŒtzt und dafĂŒr bin ich Euch unendlich dankbar. Passt auf Euch auf und habt eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Wir sehen uns im MĂ€rz 2022. In Liebe Eure Beatrice“

Quelle: Themroc.com

 

 

Auch Opening Act Cristina Maria Sieber ist im MĂ€rz 2022 wieder mit dabei.

Folge uns:

CHARLY BRUNNER redet Tacheles zum Abschied von WDR4-Programmdirektorin VALERIE WEBER 3

Bild von Schlagerprofis.de

CHARLY BRUNNER: Mit Arsch in der Hose redet er Tacheles

Als VALERIE WEBER, vom privaten Sender Antenne Bayern kommend, sich anschickte, den ĂŒber Jahrzehnte mit Schlagern erfolgreichen Sender WDR4 zum Oldiedudelformat umzugestalten, gab es kaum LoyalitĂ€t in der Schlagerszene. FĂŒr uns bis heute unverstĂ€ndlich, haben nur sehr wenige Schlagerstars hier versucht, gegenzurudern – PETER SEBASTIAN war einer der wenigen, die hier aus ihrem Herzen keine Mördergrube gemacht haben, obwohl viele Stars und Fans der Szene entsetzt waren.

HELENE FISCHER fĂŒhrt zum Abschalten?

In hoch wissenschaftlichen Analysen hat der WDR vor Jahren festgestellt, dass seine Hörer Schlager der Marke HELENE FISCHER nicht hören wollen. Dass der Sender viele Jahre lang mit deutschem Schlager der erfolgreichste Sender Deutschlands war, ist da egal. LoyalitĂ€t mit deutschen Musikern? Vollkommen wurscht. Wichtig ist NUR die Quote – so offensichtlich die Maxime. Wie gesagt – es hat so gut wie kein Schlagerstar hier Tacheles geredet, wohl aus Angst, sanktioniert zu werden – Ă€hnlich wie es ja bei der Besetzungspolitik von FLORIAN SILBEREISEN der Fall ist.

In Coronazeiten wurden Tantiemen munter weiter nach Schweden geschoben. ABBA ist toll, aber eigentlich hÀtten deutsche Musiker es auch nötig gehabt.

CHARLY BRUNNER platzt der Kragen

Zugegeben – auch wir haben gesehen, dass VALERIE WEBER, die auch aus unserer Sicht massiv verbrannte Erde hinterlassen hat, mit nur einem Aspekt, die „Quoten“ zu steigern, endlich (sorry) die Segel streicht. Wir haben es nicht zum Thema gemacht, weil letztlich der WDR wie viele andere öffentlich-rechtliche Sender nach unserer EinschĂ€tzung keinerlei Interesse an einem großen Schlagerpublikum hat und auch keine LoyalitĂ€t in der Schlagerszene zu erwarten ist. Vielleicht falsch gedacht? „Ausgerechnet“ CHARLY BRUNNER hat da nun sehr deutliche Worte gefunden. Wir können nur den Hut vor diesem „Arsch in der Hose“ ziehen. Was schreibt er?

Statement von CHARLY BRUNNER im Wortlaut

Liebe Valerie Weber!

Sie verlassen den WDR habe ich gelesen. Sie hauen ab! Nach grĂŒndlich getaner Arbeit. Sie waren maßgeblich daran beteiligt, dass auf WDR 4, von heute auf morgen kein Schlager mehr gespielt wurde. Sie sind dafĂŒr mitverantwortlich, dass auf einen Schlag, tausende Menschen (Komponisten, Autoren, Studiobetreiber, KĂŒnstlerInnen, Konzertveranstalter, Techniker, BĂŒhnentechniker etc.) ihre LebenstĂ€tigkeit, ihren Beruf und ihre Existenz verloren haben.
Sie haben mit Ihren Maßnahmen, all die Open Airs und viele andere Veranstaltungen des Senders ausradiert und damit auch das Zusammenkommen gleichgesinnter Menschen, die diese Musik gerne hören, zerstört. Sie haben es einfach bestimmt!
Schlager spielen war nicht mehr hipp, aber uns 24 Stunden am Tag mit Oldies „transatlantischer Verlage“ „kaputtzuspielen“, das geht.
Sie und Ihr Chef Tom Buhrow (Jahreseinkommen ungefÀhr eine halbe Million Euro) haben viele Existenzen auf dem Gewissen.
Ich wĂŒnsche Ihnen auf all Ihren Wegen ein „schlechtes Gewissen“. FĂŒr immer!
Wir finden: Dem ist nichts hinzuzufĂŒgen
Wir sagen: DANKE, CHARLY BRUNNER fĂŒr dieses Statement. Angesichts der von manchen Musikern angezeigten fehlenden LoyalitĂ€t unter Musikern ist nicht anzunehmen, dass viele Stars sich dem anschließen. Aber immerhin: Ein PATRICK LINDNER signalisierte Zustimmung fĂŒr diese tollen deutlichen Worte. 
Wir danken jedem, der sich mit CHARLY BRUNNER solidarisch erklĂ€rt und wĂŒrden uns freuen, wenn Schlagerstars den Mut haben, SolidaritĂ€t und Flagge zu zeigen. 
Folge uns: