KAREL GOTT: „Danke, Karel“-Trilogie – dritter Teil enthält sechs CDs mit 10 Album-Raritäten Kommentare deaktiviert fĂĽr KAREL GOTT: „Danke, Karel“-Trilogie – dritter Teil enthält sechs CDs mit 10 Album-Raritäten

Bild von Schlagerprofis.de

KAREL GOTT: Erneut tolle VĂ– der Universal-Katalogabteilung

Es ist schon toll, was fĂĽr Raritäten und Spezialitäten die Katalogabteilung der Universal „ausbuddelt“ und in tollen Auflagen veröffentlicht. Ein gutes Beispiel ist die „Trilogie“ der Wiederveröffentlichungen von beliebten Aufnahmen des unvergessenen KAREL GOTT unter dem Motto „Danke, KAREL!“: 
– Teil 1 erschien 2019 – wir haben HIER darĂĽber berichtet, 
– Teil 2 erschien 2020 – unser Bericht findet sich HIER. 
– Teil 3 erschien am vergangenen Freitag – HIER haben wir erstmals darĂĽber berichtet. 
Bild von Schlagerprofis.de

Information der Plattenfirma

Karel Gott verstarb am 1. Oktober 2019 im Alter von 80 Jahren in Prag.
Zur Würdigung seines Schaffens und zum Gedenken an diesen großen Star veröffentlichte Electrola im November 2019 die 5er BOX „Danke Karel! Remastered und Raritäten“ im Oktober 2020 folgte zum 1. Todestag die 5er Box „Danke Karel! Folge 2 -Raritäten“.
Nun findet zum 2. Todestag von Karel Gott diese Serie ihren Abschluss in der 6er BOX „Danke Karel! Folge 3 – Raritäten“. Diese ist wieder eine liebevoll gestaltete Box mit 10 Komplett-Alben aus den 70er und 80er Jahren, von denen 7 erstmals auf CD veröffentlicht sind. Auch diese Alben waren über viele Jahrzehnte nicht mehr erhältlich.
Die Wiederauflage dieser 7 LPs und 3 CDs auf insgesamt 6 CDs ist daher besonders wertvoll und ein Muss für jeden Karel Gott-Fan. Es sind die LPs „Die goldene Stimme aus Prag“ (1970), „Hol die Welt in dein Haus“ (1972), „Rosa Rosa“ (1975), „Böhmische Kirmes mit Karel Gott“ (1975) „Singet und freut euch des Lebens“ (1976), „Musik und Tanz durch Böhmen und Mähren (1976), „Ein besonderer Klang“ (1977). Die CDs „Zeichen“ (1984), „Karel“ (1984) und „Mein Herz wird fliegen“ (1986).
Bild von Schlagerprofis.de
Quelle: Universal
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

GIOVANNI ZARRELLA: Mit VANESSA MAI steht der erste Gast seiner ZDF-Show fest 5

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA begrĂĽĂźt am 5. November 2022 VANESSA MAI in seiner Show

Dass VANESSA MAI ĂĽber Jahre hinweg erst Stammgast bei den Shows von FLORIAN SILBEREISEN war und nun seit langer Zeit dort nicht mehr stattfindet, haben nicht nur wir zur Kenntnis genommen. Sehr interessant ist aber, dass GIOVANNI ZARRELLA – anders als FLORIAN – offensichtlich keine BerĂĽhungsängste hat – im Gegenteil: VANESSA ist der erste Star, der fĂĽr die Show am 5.11. kommuniziert wurde. Das Buch von VANESSA erscheint am 2.11. – also quasi pĂĽnktlich zur Show. Man darf gespannt sein, was die KĂĽnstlerin in ihrem Buch schreiben wird. 

Ob das von vielen Fans ersehnte WOLKENFREI-Comeback bei GIOVANNI stattfinden wird, wissen wir nicht – es wäre aber eigentlich ein perfekter Moment, den WOLKENFREI-Sound wieder zum Erleben zu erwecken. 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Auch 2023 wird es den Fernsehgarten geben – Saisonstart 7. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Schon eine etwas andere Kommunikationspolitik als FLORIAN SILBEREISEN

Es ist schon völlig irre: Während das ZDF sich schon jetzt festlegt, am 7. Mai 2023 die nächste „Fernsehgarten“-Saison starten zu lassen, gibt es bei FLORIAN SILBEREISEN noch immer Zweifel, ob in weniger als vier Wochen der „Schlagerbooom“ startet. Das hat die Moderatorin in der letzten Fernsehgarten-Ausgabe 2022 höchstselbst verkĂĽndet. Da ist auch mal ein Lob an das ZDF fällig – zumindest das „Fernsehgarten“-Format wird auch anno 2023 ĂĽber den Sender gehen – eine gute Nachricht auch fĂĽr Schlagerfans, auch wenn inzwischen die einer oder andere Sendung ohne Schlagerstars stattfindet. Wir freuen uns schon auf die neue Saison. 

Nebenbei bemerkt – leider hat auch STEFAN MROSS nicht auf die nächste Saison hinweisen können wie es „KIWI“ tat. Wobei es an ein Fortbestehen von „IWS“ kaum einen Zweifel geben darf angesichts der phänomenal guten Quoten der Saison 2022.

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

Folge uns: