HELENE FISCHER verlängert Vertrag mit Universal 6

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Never change a winning team

Deutschlands erfolgreichste Sängerin HELENE FISCHER hat den seit 2005 bestehenden Vertrag weiter verlängert und strebt damit an, an unglaubliche Erfolge anzuknĂĽpfen. Bekanntlich wird am 15. Oktober das mit Hochspannung erwartete neue HELENE-Album „Rausch“ erscheinen.

Information der Plattenfirma

UNIVERSAL MUSIC und Deutschlands erfolgreichste Künstlerin Helene Fischer freuen sich, die langfristige Fortsetzung ihrer erfolgreichen Partnerschaft bekannt geben zu können. Die Zusammenarbeit hatte im Jahr 2005 bei der EMI begonnen, wird seit 2013 unter Universal Music fortgeführt und eilt seitdem mit insgesamt 16,3 Millionen verkauften Album-Units von Höhepunkt zu Höhepunkt. Inzwischen stand der Superstar bereits 5 Mal an der Spitze der Jahrescharts und veröffentlichte mit „Farbenspiel“ das erfolgreichste Album der vergangenen Dekade mit 2,7 Millionen verkauften Einheiten.

 

Diese Rekorde werden noch übertroffen durch Helene Fischers Verdienst um den deutschen Popschlager. Die Ausnahmekünstlerin hat mit ihrer Persönlichkeit und ihrer Musik das gesamte Genre in Deutschland noch einmal komplett neu positioniert, manche sagen sogar: neu erfunden. Sie performt in ihren atemberaubenden Konzerten auf absolutem Weltniveau und schafft mit der eigenen Show im ZDF seit 10 Jahren ganz besondere musikalische TV-Momente.

Helene Fischer und ihr Polydor/Island-Labelteam verbindet dabei der Wille, sich ständig weiterzuentwickeln, neue Ideen umzusetzen und die Fans mit Entertainment und Hits zu begeistern.

 

Niemand stand häufiger auf #1 der deutschen Album-Jahrescharts als Helene Fischer. Mit „Farbenspiel“ hat sie das am häufigsten in den Top10 platzierte Album aller Zeiten herausgebracht, und sie gehört zu den zehn meistgestreamten Künstlerinnen in Deutschland. Ihr Superhit „Atemlos durch die Nacht“ ist die erfolgreichste Download-Single aller Zeiten. Für das bislang größte Konzert ihrer Karriere 2022 in München verkaufte Helene Fischer 100.000 Tickets in nur 24 Stunden. Und auch ihr kommendes Album  Rausch“ (VÖ am 15. Oktober 2021) hat alle Chancen, neue Rekordmarken zu setzen.

 

Helene Fischer: „Eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit besteht für mich aus gegenseitigem Vertrauen, Professionalität, Respekt, Beständigkeit und der extra Meile, die man bereit ist, miteinander zu gehen. Mit Universal gelingt mir genau diese tolle Zusammenarbeit seit so vielen Jahren. Ich freue mich deshalb sehr darauf, auch in Zukunft gemeinsam neue Projekte zu realisieren, innovative Ideen zu verwirklichen und somit ein neues, spannendes Kapitel aufzuschlagen.“

 

Tom Bohne, President Music Domestic UNIVERSAL MUSIC Deutschland: „Helene ist eine JahrhundertkĂĽnstlerin – unglaublich erfolgreich, von ihren Fans innig geliebt und dabei so sympathisch und bodenständig geblieben wie am ersten Tag ihrer Karriere. Deshalb ist es nicht nur eine professionelle Ehre, einen Superstar ihres Formats seit so vielen Jahren zu unterstĂĽtzen, sondern auch eine ganz persönlich empfundene Freude an der Zusammenarbeit. Auf Basis dieses lang laufenden Deals können wir Helenes Karriere jetzt langfristig und nachhaltig weiterentwickeln, um auch in Zukunft immer wieder eine neue Facette zu zeigen, um das Publikum zu ĂĽberraschen und zu begeistern.“

 

Frank Briegmann, Chairman & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon: „Wir schätzen uns glĂĽcklich, eine so herausragende KĂĽnstlerin wie Helene nun schon so lange Zeit begleiten zu dĂĽrfen und diese tolle Zusammenarbeit langfristig fortzusetzen. Helene dabei zu unterstĂĽtzen, den Musikmarkt – ob physisch oder digital – auf immer neue Weise zu bereichern, ihre gigantische Fangemeinde zu begeistern und immer wieder kreativ herauszufordern, gehört zu den spannendsten Aufgaben unserer Branche. Es ist uns deshalb eine Freude und eine Ehre, diese erfolgreiche und vertrauensvolle Partnerschaft so langfristig fortzusetzen. Ich wĂĽnsche Helene und uns noch viele weitere gemeinsame Höhepunkte.“

Quelle: Universal
Foto: Universal, Sandra Ludewig

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. Erfolgreichste KĂĽnstlerin ja, aber bodenständig und natĂĽrlich ist sie eben nicht geblieben…. sie ist eine Kunstfigur geworden und viele Personen und Firmen, sehen in ihr nur eine Geldquelle.
    Fans sind allen Beteiligten doch egal…. Hauptsache die Kohle flieĂźt.
    Madame Fischer meldet sich doch nur, wenn sie was zu vermarkten hat, dabei besteht die Welt nicht nur aus Helene Fischer, nein die Welt ist groĂź und manchmal geschehen Dinge, wo eine gestandende KĂĽnstlerin ihre Meinung äuĂźern könnte…. nein, sie bleibt stumm, als ob ihr alles egal wäre…. Hauptsache ich !
    Auch sie wird irgendwann erkennen mĂĽssen, dass sie nur zur Gelddruckmaschine benutzt wurde….. und der Tag wird kommen!

  2. Für das Konzert in München 2022 wurden wohl in kurzer Zeit über 100000 Karten verkauft. Ich war mal ein Fan von Ihr. Was hier aber mittlerweile abläuft ist nicht mehr normal. Mit Musik und vorallem mit Schlager hat das nichts zu tun. Immer größer. Immer mehr, immer weiter. Wenn man die Eintrittspreise sieht dreht sich einem der Magen um. Aber ist ja klar. Helene, das Management, der Veranstalter, die Plattenfirma und wer auch sonst noch müssen Geld verdienen. Sehr Schade welchen Weg Helene jetzt geht, vollkommen abgehoben. Helene Fischer ist keine Sängerin mehr sondern ein Unternehmen.

    Martin

  3. Den Meinungen und Einschätzungen des Herren Hovi und Martin, stimme ich voll und ganz zu. Ich war auch mal ein H.F. -Fan, als sie wirklich noch schön klingende Lieder sang, ihre Auftritte im Normalbuissness stattfanden. So wie es bei der letzten Tournee schon zuging und das was kommen wird, war eigentlich schon ĂĽbertrieben. Eine akrobatische, umherfliegende und sonstewas fĂĽr Zirkusnummern machende Sängerin. Wer’s braucht ? Da ziehe ich mir jegliche andere Sänger und Sängerin vor, die auf einer BĂĽhne ihre Lieder mit ihrer Stimme performen.und dafĂĽr zahle ich dann ( moderaten) Eintritt.z.b. Kaiser, Egli, Zucker u.a.

  4. Das stimmt alles! (Gelddruckmaschine, etc.). Doch Helene Fischer tut es überwiegend auch für ihre Karriere und nicht für das Geldverdienen der anderen, denn sie liebt ihren Job als Künstlerin (Sängerin) und möchte sich einfach gerne weiterentwickeln. Da sie evtl. mehr Talent hat als andere Schlagerstars, geht die Weiterentwicklung auffällig schnell voran. Würde sie auf einem Niveau immer nur so weitermachen, würden genügend (Fans, Kritiker) ebenfalls an ihr/wieder herummäkeln wie bei F.S., von wegen, es würden immer die gleichen Sänger*innen eingeladen. Sie ist schon längst ein Vorbild für viele andere aus der Schlagerbranche, die gerne genau das gleiche bieten würden. Ich finde, die anderen Schlagerstars sind schon wesentlich kreativer geworden als es früher der Fall war.

ANNETT LOUISAN: Ihr Album „Babyblue“ erscheint am 17.02.2023 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANNETT LOUISAN: Neues Album kommt im Februar 2023

Frohe Kunde fĂĽr die Fans: Nach VĂ– der Vorab-Single „Die fabelhafte Welt der Amnesie“ am vergangenen Freitag steht nun das VĂ–-Datum des neuen Albums von ANNETT fest: Am 17. Februar erscheint „Babyblue“ – ein Album fĂĽr Menschen, die „in der Mitte des Lebens stehen“. Wir freuen uns darauf.

Pressetext

Annett Louisan hat ein neues Album aufgenommen. Es trägt den Namen „Babyblue“. „Babyblue“ ist, das wird gleich klar, ein Album ĂĽber den Blues in der Mitte des Lebens und das Ă„lterwerden. Voller Hingabe und Humor, augenzwinkernd und aufrichtig zugleich, erzählt Annett Louisan ĂĽber Angst, aber auch das Annehmen dieses Lebensabschnittes. Vom GlĂĽck und vom UnglĂĽck, wie sich beides bedingt und wie nicht nur Menschen kommen und gehen, sondern auch man selbst. Die erste Vorabsingle daraus – „Die fabelhafte Welt der Amnesie“  wurde letzten Freitag veröffentlicht.

Folge uns:

ROSENSTOLZ: Ăśberraschung: ANNA R. meldet sich mit neuer Single „Hinterm Mond“ zurĂĽck 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSENSTOLZ-Sängerin ANNA R. überraschend wieder da

Bis heute sind viele Fans des Duos ROSENSTOLZ untröstlich, dass es das Duo (abgesehen vom einen oder anderen kleinen „Lebenszeichen“) nicht mehr gibt. Neben den groĂźartigen Kompositionen von PETER PLATE fehlt natĂĽrlich auch die Stimme von ANNA R., die zwar hier und da bei einigen Projekten wie SILLY und GLEIS 8 mitgewirkt hat, aber deren prägnante Stimme trotzdem manche sehr gerne wieder im typischen ROSENSTOLZ-Stiel hören wĂĽrden.

Der neue Titel erinnert durchaus an die alten Zeiten des Duos, allerdings wurde der von TIMO DORSCH produzierte Song von ANNA, ihrem Produzenten und MANNE UHLIG geschrieben. Besonders spannend finden wir, dass als Label Ariola angegeben wird. Mal sehen, vielleicht wird es ja im Lauf des Freitags weitere Informationen dazu geben…

Update: Pressetext

AnNa R. befindet sich mit ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ nach Rosenstolz und Gleis 8 auf der Überholspur

Das Solo-Einstandsalbum „König:In“ erscheint 2023

Wie schreibt man einen Liebesbrief an die popmusikkrönende AnNa R.? Der Kopf will weismachen, dass ihr der Gedanke gerecht wird, nach Rosenstolz, Gleis 8 und Silly bereits alles von ihr zu kennen. Das Gefühl warnt jedoch davor, ihr damit nicht mal ansatzweise gerecht werden zu können. Dieses Empfinden geht noch tiefer, nachdem der letzte Ton ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ verklungen ist.

Jawohl, Freundinnen und Freunde des groĂźartigen, sich lĂĽstern-beständig neu erfindenden Luders Popmusik: AnNa R., die Frau, die stimmlich staunendes Mädchen, freche Göre, groĂźe Schwester und sinnliche Baroness gleichzeitig sein kann, also ebenjene vertraute Stimme, die nie weg war, ist zurĂĽck! Sie hat sich zwangsläufig verändert. Ihr Verhältnis zu Liebe, Gesellschaft, Politik und Feminismus ist nuancenreicher geworden. Der Appell ans Verbindende, der ihren Gesang seit jeher prägt, ist geblieben – die Popausrichtung ihrer Musik erst recht.

„Hinterm Mond“, ihre erste richtige Solo-Single, ist ein Manifest ihres gewachsenen Selbstvertrauens und somit unbedingt auch eine Botschaft an all jene von uns, die den ewigen Schwarz-weiß-Denkmustern keine Bedeutung mehr beimessen möchten. „Hinterm Mond“ ist zugleich ein grundoptimistischer Brief an eine Welt, die seit den Tagen, in denen AnNa R. mindestens in Viertelstundentaktung im Radio zu hören war, vollkommen auf den Kopf gestellt worden ist.

Es wäre ihr zu einfach, ja zu plump erschienen, jetzt unter den gegebenen Umständen mit rückwärtsgewandter Musik aufzuwarten. Ihrem vielfältigen und beständig neugierigen Wesen entsprechend, geht es auf „Hinterm Mond“ eindeutig nach vorne. Das Piano ist verzerrt, das Schlagzeug befindet sich auf Überholspur durch einsame Gassen und jubelnde Massen. Unterm Strich ists jedoch egal wohin der Weg führt, „Hauptsache wir sind wieder da!“. „Hinterm Mond“ darf deswegen die liedgewordene, im Brustton der Überzeugung gesungene Standortbeschreibung der Frau sein, die für jeden noch so wohlformulierten Liebesbrief eine Kragenweite zu groß ist.

Nebenbei: „Hinterm Mond“ ist die erste Single-Auskopplung von „König:In“, dem ersten Soloalbum von AnNa R., das zwischen Mitte und Ende des kommenden Jahres erscheinen wird.

Quelle Pressetext: Sony / Ariola

Folge uns: