ROLAND KAISER: GroĂźe Freude: Seine Tour „Alles oder dich“ findet statt Kommentare deaktiviert fĂĽr ROLAND KAISER: GroĂźe Freude: Seine Tour „Alles oder dich“ findet statt

ROland Kaiser

ROLAND KAISER: Tourstart mit 1 1/2 Jahren Verspätung

Bei der Planung der neuen ROLAND-KAISER-Tour „Alles oder dich“ hat wohl kaum jemand damit gerechnet, dass eine Pandemie die ursprĂĽngliche Planung ĂĽber den Haufen werfen sollte – aber genau so kam es. Damit nicht genug: Schon zwei „Kaisermania“-Jahrgänge konnten nicht stattfinden. Umso größer ist nun die Freude, dass es mit ROLAND KAISER „wieder los geht“ – und wie. – In der Pressemitteilung zum Tourstart findet sich ein bemerkenswerter Hinweis des Veranstalters DIETER SEMMELMANN:

haben wir uns dazu entschieden, einige Veranstaltungen auch unter der Bedingung der 2G-Regel durchzufĂĽhren – bevor wir diese immer wieder verlegen mĂĽssen und damit diese Arbeitsplätze und Existenzen einer ganzen Branche gefährden.“

Es ist nach unserer Vermutung gut denkbar, dass das 2G-Modell sich bei groĂźen Events wie einem Konzert von ROLAND KAISER durchsetzen wird. Warum das so ist, hat DIETER SEMMELMANN mit seinem Statement aus unserer Sicht recht gut begrĂĽndet.

Alles oder Dich – Die Tournee zum Erfolgsalbum findet statt!

Auftakt zur ersten groĂźen Arena-Tournee in Deutschland seit 1 1/2 Jahren am Wochenende in Riesa und Magdeburg

Vom 17.09. bis 13.11.2021 in Deutschland, Ă–sterreich und der Schweiz Alle wichtigen Besucher-Informationen gibt es unter: www.semmel.de/rolandkaiser-infoportal

Nach anderthalb Jahren Zwangspause wird Roland Kaiser mit seiner Band am 17. September 2021 den Auftakt zur ersten groĂźen Arena-Tournee seit Beginn der Pandemie in Deutschland feiern. Startschuss ist in der SACHSENarena Riesa. Am Samstag und Sonntag folgen zwei Konzerte in der GETEC-Arena in Magdeburg. Die Tournee wird im Anschluss bis zum 13.11.2021 durch insgesamt 28 Arenen in 24 Städten – inklusive Wien (Ă–sterreich) und ZĂĽrich (Schweiz) – fĂĽhren.

„Alles oder Dich“ – die Tournee zum Erfolgsalbum – musste einen Tag vor dem eigentlichen Start der Frühjahrs-Termine Anfang März 2020 gestoppt werden. Daraufhin wurden sowohl die Frühjahrs- sowie die Herbsttermine der angesetzten Arena-Tournee vollständig in das Jahr 2021 verschoben.

Nach den vielen Monaten der Stille war für Roland Kaiser und seine Band die Freude enorm groß, als Mitte August 2021 die Bestätigung für insgesamt sieben Open Air – Konzerte mit Umsetzung ab Anfang September erfolgte. Parallel wurde hinter den Kulissen an allen Fronten auf Hochtouren gearbeitet, um nun die erste große Arena-Tournee in Deutschland überhaupt seit Beginn der Pandemie spielen zu können. Alle Besucher werden gebeten, sich regelmäßig über das eigens eingerichtete Info-Portal (www.semmel.de/rolandkaiser-infoportal) zu informieren, da in den einzelnen Städten und Ländern abweichende Bestimmungen im Bezug auf den Impfstatus und der Kontakterfassung beim Einlass gelten.

„Für mein gesamtes Team, meine Band und mich ist es gerade kaum fassbar, dass wir tatsächlich auf große Arena-Tournee gehen können. Die Vorfreude ist unbeschreiblich. Vor ein paar Wochen wussten wir noch nicht einmal, ob wir in diesem Jahr überhaupt spielen können. Jetzt können wir bereits auf sieben großartige Open Air – Konzerte zurückblicken und nehmen die Begeisterung und Energie mit auf eine Tournee, die für uns alle nach der langen Zwangspause etwas ganz Besonders sein wird“, sagt Roland Kaiser.

Dieter Semmelmann, Geschäftsführer Semmel Concerts: „Wir haben mit Hochdruck in engster Abstimmung mit allen zuständigen Behörden und Ämtern an einer Lösung für die Umsetzung der „Alles oder Dich“ – Tournee 2021 gearbeitet. Für die teilweise kurzfristig angepassten Regelungen in den einzelnen Tournee-Städten in diesem Jahr, bitten wir alle Fans sehr um Verständnis und darum, sich zeitnah und regelmäßig zu informieren. Uns liegt es fern, jemanden bei einem unserer anstehenden Konzerte auszuschließen.

Aus RĂĽcksicht auf unsere Musiker, Crew, Angestellten, Securities, Stage-Hands, alle Solo-Selbständigen, aber auch Hotel- und Gastro-Kollegen, Taxifahrer usw., die bei oder im Umfeld unserer Konzerte arbeiten, haben wir uns dazu entschieden, einige Veranstaltungen auch unter der Bedingung der 2G-Regel durchzufĂĽhren – bevor wir diese immer wieder verlegen mĂĽssen und damit diese Arbeitsplätze und Existenzen einer ganzen Branche gefährden.“

Neben den Titeln seines groĂźartigen Albums „Alles oder Dich“ sorgt Roland Kaiser mit seiner hervorragenden Live-Band ebenfalls mit den Neuinterpretationen seiner größten Hits wie „Dich zu lieben“, „Santa Maria“, „Alles was du willst“, „Schach Matt“ bis zum YouTube-Hit „Warum hast du nicht nein gesagt“ dafĂĽr, dass fĂĽr sein Live-Publikum bei der „Alles oder Dich“- Tournee zum Erfolgsalbum keine WĂĽnsche offenbleiben.  

Quelle: SEMMEL

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MICHELLE: Im Riverboat von CLAUDIA JUNG vertreten – wir sagen: Sie ist als Sängerin im Let’s Dance-Finale dabei 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

MICHELLE: Talkshow-Absage – wir gehen davon aus, dass sie bei „Let’s Dance“ dabei sein wird

Die Fans von MICHELLE haben es nicht leicht. Immer mal wieder werden wir gefragt, wann die KĂĽnstlerin im TV sein wird, weil auf ihrer offiziellen Webseite, die unseres Wissens von der Plattenfirma gepflegt wird und wohl stiefmĂĽtterlich behandelt wird, aktuelle Termine oft nicht kommuniziert werden. Am 8. Mai war lange Zeit vom ZDF ein Auftritt im Fernsehgarten kommuniziert worden – dann war MICHELLE aber doch nicht dabei. (Wir haben beim ZDF bei der zuständigen Ansprechpartnerin nachgefragt, aber leider keine Antwort erhalten). – 

Anscheinend gibt es nun ein Deja Vu. Noch immer kommuniziert der SWR, dass die KĂĽnstlerin am kommenden Freitag im „Riverboat“ dabei sei. Ein Blick auf die MDR-Seite zeigt aber: Eine andere Schlagersängerin ist dort zu Gast.

CLAUDIA JUNG: FĂĽr MICHELLE eingesprungen?

Wir haben uns sicherheitshalber mal angeschaut, wer denn nun fĂĽr den 20. Mai beim Riverboat angekĂĽndigt ist – siehe da, auch der MDR hat MICHELLE kĂĽrzlich als Talkgast kommuniziert: 

Bild von Schlagerprofis.de

Auf den einschlägigen Webseiten findet sich nun aber plötzlich CLAUDIA JUNG als Talkgast im Leipziger Riverboat. Mit „TĂĽr an TĂĽr“ hat CLAUDIA einen aktuellen Radiohit landen können – und sie ist seit ĂĽber 35 Jahren und damit sogar noch länger als MICHELLE, mit der sie sogar mal gemeinsam auf Tour war, im Geschäft. Insofern ist das eine gute Idee, sie einzuladen – noch besser wäre vielleicht gewesen, dass einfach mal zu kommunizieren, aber das ĂĽbernehmen wir natĂĽrlich gerne. Warum MICHELLE plötzlich nicht mehr beim Riverboat als Gast genannt ist, kann man sich denken: Am gleichen Tag wird das Finale von „Let’s Dance“ bei RTL ĂĽbertragen

MICHELLE als GesangskĂĽnstlerin bei „Let’s Dance“

Im Interview mit uns Schlagerprofis war es noch nicht klar – nun steht es aber nach unserer Meinung fest: MICHELLE wird einen Gesangsauftritt beim Finale von „Let’s Dance“ absolvieren und hat deswegen den Auftritt beim Riverboat abgesagt. Mit anderen Worten: Freuen wir uns auf MICHELLE bei „Let’s Dance“ – und vielleicht dann auch später auf einen Auftritt demnächst im „Fernsehgarten“ und vielleicht auch später noch mal im „Riverboat“. Offensichtlich gibt es hier schon gewisse Prioritäten…

Foto: Universal, Anelia Janeva

 

 

Folge uns:

PETER ALEXANDER: Vor genau 35 Jahren moderierte er die Eröffnung Austria Center Vienna 1

Bild von Schlagerprofis.de

PETER ALEXANDER: Eröffnung „SoirĂ©e in Wien“ mit groĂźer internationaler Beachtung

Genau 35 Jahre ist es heute her, dass am 17. Mai 1987 in Wien das Austria Center Vienna, das Kongresszentrum in Wien, mit der Show „SOirĂ©e in Wien“ eröffnet wurde. Dazu wurde die – so wurde es damals kommuniziert – die teuerste Fernsehsendung der Welt produziert. Die Show soll nicht weniger als 17 Millionen Schilling gekostet haben. Der damalige Unterhaltungschef des ORF, HARALD WINDISCH, war ĂĽberzeugt, dass das Geld gut angelegt war. PETER ALEXANDERs Frau HILDE schwärmte später von der Zusammenarbeit mit WINDISCH. – Weltstars gaben sich in der Show die Klinke in die Hand: 

  • JOSÉ CARRERAS (trat mit Stock auf, weil er beim Spazierengehen umgeknickt war)
  • UDO JĂśRGENS (hatte gerade seine „Deinetwegen“-Tour beendet und verbrachte anschlieĂźend die Tage in Wiener Wohnung)
  • GILBERT BECAUD
  • WIENER SYMPHONIKER
  • WIENER SĂ„NGERKNABEN
  • JERRY LEWIS
  • PLACIDO DOMINGO (Seine „Otello“-AuffĂĽhrung wurde eigens vorverlegt)

Ost-West-Aussöhnung: BARRY MANILOW singt im Duett mit 

Ebenfalls damals zu Gast war der US-Weltstar BARRY MANILOW, der eine tolle Idee hatte: Gemeinsam mit der Russin ALLA PUGATSHOWA sang er mit den WIENER SĂ„NGERKNABEN im Duett: „One Voice“. Der Hintergedanke ist beklemmend aktuell und leider derzeit in weite Ferne gerĂĽckt: Der Song stand fĂĽr die Ost-West-VerbrĂĽderung. Die Sendung soll in 32 Ländern ĂĽbertragen worden sein

Auch UDO JĂśRGENS hatte mit seiner Hymne an die Zukunft „Ihr von morgen“ einen zeitlosen Song beigesteuert. 

 

 

Folge uns: