Michelle & Matthias Reim: Mit „Nicht verdient“ in den Single-Charts Kommentare deaktiviert fĂĽr Michelle & Matthias Reim: Mit „Nicht verdient“ in den Single-Charts

TV Booom Nicht verdient

Mit „Nicht verdient“ haben Michelle und Matthias Reim einen Volltreffer gelandet. Der Hit ist SO groĂź, dass er sogar in die Top-100 der internationalen Single-Charts gekommen ist, was fĂĽr Schlagerinterpreten ansonsten wie von uns mehrfach berichtet fast unmöglich ist. Matthias Reim war zuletzt 2013 mit „Einsamer Stern“ in der Single-Hitliste, Michelle 2014 mit „Paris“.

Etablierte Interpreten – teils junge Songautoren

Ein groĂźer Erfolg ist der Song aber auch fĂĽr den Nachwuchs, genauer gesagt fĂĽr den Songwriter-Nachwuchs. Komponiert wurde die Nmmer von Tim Peters, der als Interpret schon mit sieben Jahren auf der BĂĽhne stand und „Nie mehr mit Laura“ sang. Was sich NICHT geändert hat: Tim arbeitet noch immer mit seinem Onkel Werner Petersburg zusammen und hat mit ihm gemeinsam an Michelles Song gewerkelt.

Textdichter Alexander Scholz gewann 2012 Nachwuchswettbewerb und ist nun etabliert

Damit nicht genug: Tobi Reitz, den wir in dieser Woche schon eimal im Zusammenhang mit Natascha Sass gelobt haben, hat auf Facebook den Mann vorgestellt, der sich den tollen Text ausgedacht hat: Alexander Scholz. Und Alexanders Geschichte ist wirklich erstens bemerkenswert und zweitens ein Beleg dafĂĽr, dass sich Geduld, FleiĂź und Talent auf Dauer auszahlen.

Tobi Reitz beweist erneut, dass er Nachwuchsförderung ernst nimmt

Hoffentlich wirkt es nicht inflationär, aber wir mĂĽssen hier NOCH EINMAL Tobias Reitz loben, der offensichtlich an Alexander Scholz‘ Textdichter-Karriere einen gewissen Anteil hat. Scholz hat sich nämlich bereits 2010 erstmals mit Reitz in Verbindung gesetzt, und 2012 gewann er einen Wettbewerb der Zeitschrift „Das Neue“. Später nahm er an der berĂĽhmten „Celler Schule“ fĂĽr deutsche Textdichter teil.

Und nun, 2018, ging die Saat auf. Nach dem Riesenhit „Gespenster der Nacht“ von Fantasy gelang mit „Nicht verdient“ ein zweiter groĂźer Hit des Jahres 2018 – diesmal sogar fĂĽr die Single-Charts. Ein schöneres Geburtstagsgeschenk kann es nicht geben, folglich gratulieren wir Alexander Scholz zu seinem Geburtstag am heutigen 27. Oktober.

Rund 1,2 Mio. YouTube-Klicks

Die groĂźe Popularität des „Nicht verdient“-Songs zeigt sich auch in den YouTube-Klicks. Wenige Tage nach Veröffentlichung wurde das Video fast 1,2 Mio Mal angeklickt – ein fĂĽr Schlager gigantisch guter Wert. AuĂźerdem ist Michelles Erfolgs-Album Tabu wieder in den Top-50 der Charts und hat damit die 20. Chartswoche eingeläutet.

Eigentlich unterschiedliche Plattenfirmen

Was uns auffällt, ist, dass Matthias Reim recht deutlich auch Werbung fĂĽr die Zusammenarbeit mit Michelle macht. Verwunderlich ist, dass Matze ja eigentlich bei Sony Music (RCA) unter Vertrag ist und gar nicht bei Michelles Plattenfirma (Universal). Wie wir bereits berichtet haben, tritt Michelle ja sogar bei Matthias‘ Konzert in Berlin als Gast auf (siehe HIER). Ob das ein Signal sein könnte? Wir bleiben gespannt und halten euch auf dem laufenden.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: