TEDDY PARKER verstorben – Trauer um einen beliebten Sänger und Moderator 5

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY PARKER: Sowohl als Sänger als auch als Moderator beliebt

Trauer in der Schlagerwelt: Der beliebte Sänger und Moderator TEDDY PARKER ist am 17. Juni verstorben. Der am 17. April 1938 geborene Sänger hieß mit bürgerlichem Namen CLAUS HERWIG (anderen Quellen zufolge HERWIG NACHTNEBEL) und wurde in Brünn (Tschechoslowakai) geboren, wo er auch aufwuchs. Nach dem Zweiten Wetkrieg verschlug es seine Familie (er hatte noch einen Bruder) zunächst nach Bamberg und 1955 nach München. Schon als Kind nahm TEDDY PARKER Gesangsunterricht.

Erste Singles 1957 bzw. 1959

Nachdem er 1957 an einem Nachwuchswettbewerb teilnahm und gegen 120 Konkurrenten mit dem Schlager „Mexico“ gewann, wurde er vom damaligen Label TEMPO engagiert, um Lieder der damaligen Stars nachzusingen. Als erste Single erschien seine Version von „Sugar Baby“ (Original: PETER KRAUS). CLAUS trat auch weiterhin im SĂĽden Deutschlands auf. FĂĽr ihn waren die Gagen ein Quantensprung verglichen mit den Honoraren, die er als Hilfsarbeiter auf dem bau kassierte.

Kurz darauf durfte er beim Label Philips auch eigene Schalllplatten aufnehmen. Sein erstes Lied (noch als CLAUS HERWIG) war „Baby, ich hol dich von der Schule ab“ (deutsche Version des PAUL-ANKA-Hits „All Of A Sudden“). Auf der RĂĽckseite der Autogrammkarte war damals zu lesen:

Schon bei seinem ersten groĂźen Publikumserfolg – auf dem MĂĽnchner Teenager-Ball –  trat CLAUS, von HAZY OSTERWALD begleitet, vors Mikrofon, „verkaufte“ er sein Programm so als hätte er nie etwas anderes getan. als heiĂźe Musik zu servieren.

Kurz nach Veröffentlichung der ersten Single bekam er auch schon eine Rolle beim Film: „Schlagerparade“. Mit „Immer will ich dir gehören“ und „Davon träumen alle Mädchen“ sollten weitere Kinoerfolge folgen.Am 23. September nahm CLAUS HERWIG gemeinsam mit LEONIE BRĂśCKNER an den Deutschen Schlagerfespielen 1961 teil und gewann gegen Stars wie CATERINA VALENTE sogar den Publikumspreis.

1962 Umbenennung in „TEDDY PARKER“, Duett mit HANNELORE AUER

Etwa im Jahr 1962 benannte sich CLAUS HERWIG in „TEDDY PARKER“ um. Gemeinsam mit HANNELORE AUER sang er auf einer Werbeschallfolie den Song „Wir sind jung“ .

Seinen Durchbruch schaffte TEDDY PARKER mit dem Riesenhit „Nachtexpress nach Saint Tropez“ – mit dem von CHARLY NIESSEN und HENRY MAYER geschriebenen Song schaffte er es erstmals in die Single-Charts . Am 1. Mai 1963 war der Song erstmals in der Verkaufsbestenliste vertreten. Kurios: In Wahrheit gibt es gar keine Zugverbindung, nur eine Busverbindung nach St. Tropez, wie TEDDY PARKER dem SWR kĂĽrzlich verriert. (Wer dem Link folgt, findet auch ein schönes Interview). 

Bild von Schlagerprofis.de

Der Song kam auch im Film „Ăśbermut im Salzkammergut“ vor, in dem er neben HANNELORE AUER eine Hauptrolle spielte. – Mit „In Copacabana“ folgte noch ein weiterer kleiner Erfolg.

Mitte der 1960er Jahre kurzzeitiger RĂĽckzug von der Musik, dann BR

EInige Jahre nach seinem groĂźen ersten Hit begann TEDDY PARKER mit dem Jurastudium, das er mit dem ersten Staatsexamen aber abbrach. „Etwas Anständiges“ schaffte er dann doch noch Ende der 1960er Jahre, als er als Redakteur beim Bayerischen Rundfunk zu arbeiten begann. Rund 30 Jahre blieb er dort fest angestellt. Musikalisch war er zuvor kurz als Sänger der Beatband THE LOVERS unterwegs. Ab 1970 war er mit eigenen Schlagern dann mehrfach bei der ZDF-Hitparade zu Gast .

Kollege von THOMAS GOTTSCHALK

Als 1971 der Radiosender Bayern 3 aus der Taufe gehoben wurde, war TEDDY PARKER ein Kollge des jungen THOMAS GOTTSCHALKs. Als DJ legte er in der Radioshow „Club 16 um 17“ auf.Wie GOTTSCHALK in seiner Biografie berichtet, teilte er sich eine Zeitlang mit TEDDY PARKER ein BĂĽro.

Legendär waren auch TEDDY PARKERS Radioshows „Schlagerkarussell“ und vor allem „Die deutsche Schlagerparade bei B3“.

Erfolg mit deutschen Schlagern

Im FrĂĽhjahr des gleichen Jahres konnte er sich parallel erstmals in der ZDF-Hitparade im Spitzenfeld platzieren – mit dem Song „Wie eine Ladung Dynamit“. Mit „Du, ich habe mein Herz verloren“ gelang ein wetierer Hit – beide Songs fanden den Weg in die Single-Charts, was danach aber leider nicht mehr gelang.

Ein Blick auf das damalige Singlecover erklärt vielleicht den kommerziellen Erfolg der Single mit:

Bild von Schlagerprofis.de

Ein Jahr später, 1972, wirkte TEDDY PARKER an der deutschen Vorentscheidung mit. Mit dem von ihm komponierten und von KURT HERTHA getexteten Lied „Ich setze auf dich“ kam er aber nur auf den vorletzten Platz. Noch schlechter lief es am 19. September 1973 beim „Deutschen Schlagerwettbewerb“, bei dem TEDDY Letzter wurde mit seinem Schlager „In der Bodega von Mexiko“.

1983 Programmchef der Bayerischen Rundfunkwerbung

Bis zu seiner Pensionierung war TEDDY PARKER seit 1983 Programmchef bei der Bayerischen Rundfunkwerbung und war dort sehr erfolgreich, indem er Größen wie KARL MOIK und MAX SCHAUTZER zum Sender lotste. Gleichzeitig war er als Moderator und Sänger tätig, zuletzt aber eher mit volkstĂĽmlichen Liedern.Beliebt war z. B. seine Radioshow „WĂĽnsch dir was“.

Bild von Schlagerprofis.de

Mit 60 Jahren zog er sich konsequent zurĂĽck und genoss seitdem seinen Ruhestand mit seiner Frau  (Motto: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“).

RĂĽhrende Todesanzeige

In der Todesanzeige ist nur der KĂĽnstlername von TEDDY PARKER erwähnt, der auch in seinem Ausweis stand. Seine Frau INGRID zitierte in der Anzeige schöne Worte von klassischen Liedern (Im Ruhestand besuchte TEDDY mit seiner Frau gerne klassische Konzerte) – z. B. ein Lied von PETER KREUDER:

Immer und ewig trag ich im Herzen dein schönes Bild,
was auch geschehen mag –
ich lieb dich wie am ersten Tag.

TEDDY PARKER verstarb am 17. Juni 2021 im Alter von 83 Jahren. Möge er in Frieden ruhen.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 12 =

HELENE FISCHER: Am 6. August erscheint ihr Duett mit LUIS FONSI: „Vamos A Marte“ – erste Nr.1-Single? 2

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Duett mit LUIS FONSI

Ganz offensichtlich war unser Titelfoto zur Bekanntgabe der neuen Single von HELENE FISCHER mit LUIS FONSI ganz gut gewählt. Nun steht fest: Am 6. August erscheint die neue Single „Vamos a Marte“ von HELENE FISCHER mit eben LUIS FONSI. Nicht kleckern, sondern klotzen – der Song wird in folgenden Konfigurationen erhältlich sein:

  • Die Deluxe-CD enthält eine 2-Track-CD, ein Autogramm der beiden und drei exklusive Prints
  • Die Vinyl ist eine 7’Vinyl
  • Die Maxi-CD enthält 2 Tracks (die 2. Version ist eine „Bachata“-Version)
  • Digital ist der Song auf Apple Music und Spotify erhältlich

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE mit neuem Song nun auch bei Spotify

Das ist nach unserer Kenntnis neu, dass auch ein brandneues Produkt von HELENE FISCHER von Beginn an bei Spotify dabei ist. Beim letzten Album war man da noch zögerlich. Ob das ein gutes Signal für die Kreativen und Musikschaffenden ist, möge jeder für sich beurteilen.

„Lass uns zum Mars gehen“

Ăśbersetzt heiĂźt der spanische Titel des Songs „Lass uns zum Mars gehen“. Spannend bleibt: Wird HELENE tatsächlich ihren neuen Song auf Spanisch oder Englisch singen? Wir wiederholen uns: Ist das der Abschied vom deutschen Schlager?

Video wurde produziert

Auf Instagram erzählt HELENE FISCHER erste Einzelheiten zum neuen Song:

Ich freue mich wahnsinnig, euch endlich mehr von meiner ersten Single aus meinem neuen Album erzählen zu dürfen.

Der erste Titel daraus erscheint am 06. August 2021. Vamos a Marte ist ein ganz besonderes Duett mit keinem Geringeren als dem großartigen @luisfonsi! Freut euch auf das Musikvideo und den Song – der Countdown läuft und es sind nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung.

Erste Nummer-1-Single?

Wir gehen bei diesen vielen Versionen davon aus, dass HELENE FISCHER mit diesem Trick ihren ersten Nummer-1-Hit in den Single-Charts landen kann. Schon lange ist ja nicht mehr der Song fĂĽr so einen Erfolg wichtig, sondern geschickte VĂ–-Politik. Und wenn es eine Vinyl, eine Deluxe-Edition, eine Maxi-CD und auch Streaming-mäßig Flankenstellungen gibt, sollte das machbar sein. Und das dann bei FLORIAN SILBEREISEN mit einem Single-Nummer-1-Award feiern – das hat doch was…

Neues Album „HF8“?

Hier und da kursieren GerĂĽchte, das neue Album heiĂźe „HF8“ – womöglich nur ein Arbeitstitel? Es wäre denkbar, weil es das achte reine Studioalbum von HELENE FISCHER ist..

 

 

Folge uns:

BRENNER auf den Spuren von GUILDO HORN und DIETER THOMAS KUHN: Rockschlager 0

Bild von Schlagerprofis.de

BRENNER präsentieren jetzt „Rockschlager“

Wie wir als erstes Schlagerportal HIER berichtet haben, wird das zweite Album von BRENNER ein Album mit Schlagerklassiker werden. Die Jungs wandeln dabei klar auf den Spuren von Stars wie GUILDO HORN und DIETER THOMAS KUHN, die sich ein ähnliches Repertoire zusammengestellt haben. Womöglich werden die Songs noch „härter“ bzw. gitarrenlastiger präsentiert.

Erste Single „Wunder gibt es immer wieder“

Die erste Single von BRENNER ist ein echter Schlagerklassiker, den GUILDO HORN in seinen „besten Zeiten“ sehr gut gecovert hat: „Wunder gibt es immer wieder“ von KATJA EBSTEIN. Die war anno 1970 damit Drittplatzierte beim damaligen Grand Prix Eurovision de la Chanson – heute Eurovision Song Contest genannt. Damals musste dort noch live musiziert werden – vielleicht ist der Song deshalb auch ĂĽber 50 Jahre später noch immer ein absoluter Schlagerklassiker.

Tracklist Rockschlager

Gerne präsentieren wir euch als erstes Schlagerportal die Tracklist „Rockschlager“:

  1. Wunder gibt es immer wieder (Original von KATJA EBSTEIN)
  2. Der Himmel brennt (Original von WOLFGANG PETRY)
  3. Dann geh doch! (Original von HOWARD CARPENDALE)
  4. FĂĽr immer jung (Original deutsche Version: KAREL GOTT)
  5. Tränen lügen nicht (Original von MICHAEL HOLM)
  6. Am Tag, als Conny Kramer starb (Original von JULIANE WERDING)
  7. Wenn ein Mensch lebt (Original von PUHDYS)
  8. Ich liebe das Leben (Original von VICKY LEANDROS)
  9. Amsterdam (Original von CORA)
  10. Die GefĂĽhle sind frei (Original von ROLAND KAISER)
  11. Mendocino (Original von MICHAEL HOLM)
  12. Willst du mit mir gehen? (Original von DALIAH LAVI)

Das sind fĂĽrwahr echte Schlagerklassiker – vielleicht geht das Konzept der „Verrockung“ dieser Hits ja ein weiteres Mal auf….

Hinweis:
Dieser Artikel wurde mit eigenen Recherchen und Quellen erstellt. Sollte diese Berichterstattung mögliche „Sperrfristen“ stören, so bitten wir künftig um selbstständige Berücksichtigung in Ihrem Presseverteiler. Nur so stellen Sie sicher, dass wir über Sperrfristen informiert sind und diese berücksichtigen können.
Folge uns: