RAMON ROSELLY: Sein zweites Album „Lieblingsmomente“ in der Kritik von THOMAS KAISER: „Absolut die 1!“ 1

Ramon Roselly Lieblingsmomente

THOMAS KAISER begeistert von „Lieblingsmomente“

Unser CD-Kritiker THOMAS KAISER hat erneut ein Album unter die Lupe genommen – also das, was ohne Bemusterung so möglich ist – zum GlĂĽck sind wir ja unabhängig. Hier seine EindrĂĽcke:

RAMON ROSELLY – Er hält sein Versprechen!

Heute erscheint das zweite Album von RAMON ROSELLY, dem letztjährigen DSDS-Sieger. Das, was RAMON ROSELLY schon in mehreren Sendungen gesagt hat, dass er den alten Schlager vergangener Jahrzehnte so liebt und diese Musik für ihn eine Herzensangelegenheit ist, wird mit dem neuen Album vollkommen eingelöst. In den einzelnen Songs kommt seine Echtheit und Authentizität voll zum Tragen.

Nur moderate Veränderungen der Originale

Ein weiteres Plus des Albums ist die Tatsache, mit welcher Stimmigkeit RAMON und seine Jungs hier zu Werke gehen. Die Versionen der Titel halten sich sehr nah an den früheren Veröffentlichungen. Hören kann man das ja schon seit einigen Monaten bei der ersten Single „Komm und bedien Dich“. Bei „Absolut die 1“ ist es nicht anders. Ganz eindeutig Daumen nach oben.

Keine unpassende „Verhunzung“ durch Electrosounds

Diese Geradlinigkeit führt dazu, dass es hier keine dem sogenannten modernen Pop(ulären)-Schlager entstammenden Arrangements gibt. Zu finden sind auch keine Anleihen beim Deutsch-Pop Valium Sound oder der Art wie das DJ-Duo STEREOACT alte Schlagerklassiker oder auch moderne Schlagertitel im neuen Sound veröffentlicht.

Erinnerung an die Big-Band-Zeit

Ein Artikel zu den einzelnen Musikstücken wurde HIER bei uns („zuerst bei schlagerprofis.de“)  veröffentlicht. Wenn man sich die Titel „Absolut die 1“, „Komm und bedien Dich“ und den Titel „Du bist alles, was ich will“ anhört, kann man eindeutig feststellen, was dem Schlager leider in der heutigen Zeit vollkommen abhandengekommen ist. Der Big-Band-Schlager der von so guten Bandleadern wie JAMES LAST, HUGO STRASSER oder GÜNTER NORIS und vielen anderen damals zelebriert wurde. Das Original von „Du bist alles, was ich will“ eroberte übrigens im Jahr 1976 als „You to me are Everything“ von der aus England stammenden Soul- und Popgruppe „THE REAL THING“ die Ohren.

RAMON schafft es, durch seine Interpretationen ein Gefühl zu erzeugen, bei dem bestimmt viele sagen werden: „Oh tolle Titel, die kommen mir so bekannt vor, das habe ich schon mal gehört. Das kenne ich!“. Beim Anhören des Albums kommt das Gefühl einer bestimmten Vertrautheit auf.

Der Charme der Streicherarrangements

Die „Lieblingsmomente“ zeigen der Schlagerwelt, wie Schlager heute noch klingen könnte bzw. wie er mal geklungen hat, ohne dass irgendwelche stupiden und ewig gleichen Rhythmen erklingen, die man heute so oft hört und die doch oft schon abgenutzt klingen. Eine Freude sind auch die auf dem Album zahlreichen erklingenden Streicherarrangements. Gerade die verliehen der Musik in den 70er und frühen 80er Jahren einen unverwechselbaren Charme.

Man kann jedem Schlagerfan, der diese Zeit aufgrund der späten Geburt nicht erleben konnte, nur die Empfehlung geben, nach diesem Album mal seine Fühler auszustrecken.

In den Charts sollte es heißen: „Absolut die 1“

Das Album hat auf jeden Fall den Anspruch, sich in den höchsten Chartregionen festzubeißen. Wenn es einem seit längerer Zeit krächzenden BEN ZUCKER oder dem neuen Schlagerduo THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN unter den ewig gleich klingenden Arrangements und Klängen des Produzenten und Komponisten CHRISTIAN GELLER gelingt, die Spitze der Charts zu erobern, dann muss das RAMON ROSELLY eigentlich erst recht schaffen. Qualitativ zieht RAMON auch an GIOVANNI ZARRELLA vorbei. Der Grund liegt u. a. darin, dass das Produktionsteam von RAMON ROSELLY wesentlich abwechslungsreichere und bessere Arrangements vorlegen kann als GIOVANNI ZARRELLA auf seinen Alben.

Neben ALLESSAs aktuellem Album „Sommerregen“ ist RAMON ROSELLYs Album das zweite Schlageralbum 2021, welches das Album des Jahres werden kann.

Wie singt es Ramon so eindeutig: „Absolut die 1“.

THOMAS KAISER

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Seit ich Ihren Artikel gelesen habe freue ich mich noch mehr auf dieses Album. Hoffentlich haben Sie Recht und es wird die „Absolute 1“ in den Charts.

ROLAND KAISER: Plant er auch fĂĽr „Perspektiven“ wieder ein Release-Konzert wie 2019 in Columbiahalle 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Plattenfirma verlost exklusive Event-Tickets

Die Plattenfirma von ROLAND KAISER macht es spannend. Heute in einer Woche, am Freitag, 26. August 2022, wird es ab 18.30 Uhr ein Event in Berlin geben, bei dem Fans dabei sein können, um schon eine Woche vor der Veröffentlichung die neuen Songs zu hören. Der genaue Ort ist noch nicht bekannt, aber: Tickts gehen nicht in den Handel, sondern sind nur zu gewinnen – auf den sozialen Kanälen von „Mein Herz schlägt Schlager„. 

RĂĽckblick: Bei „Alles oder dich“ gab es ein Releasekonzert

Bild von Schlagerprofis.de

Wir erinnern uns an Donnerstag, den 21. Februar 2019. Damals gab es in der Berliner Columbiahalle ein exklusives Release-Konzert zum Album „Alles oder dich“. Das Konzert wurde damals mitgeschnitten und später gesendet. Ob so etwas vielleicht auch fĂĽr „Perspektiven“ geplant ist – diesmal dann ohne einen offiziellen Vorverkauf dazu? Es wäre erfreulich. Damals war es ja so, dass das Album am 15. März 2019 erschien – am Folgetag gab es eine SILBEREISEN-Show. Dass das diesmal nicht so ist, finden wir schon sehr „merkwĂĽrdig“, aber das soll hier nicht Thema sein. 

Bild von Schlagerprofis.de
(Screenshot Releasekonzert „Alles oder dich“)

Wie dem auch sei – wir drĂĽcken den Teilnehmern der Verlosung die Daumen und finden schön, dass dieses besondere Album auch angemessen vorgestellt wird. 

Foto: Sony Music, Paul Schirnhofer

Folge uns:

MELISSA NASCHENWENG: Tracklist des neuen Albums „GlĂĽck“ ist da 0

Bild von Schlagerprofis.de

MELISSA NASCHENWENG: Das sind ihre neuen Songs

Am 30. September ist es so weit – Ă–sterreichs Superstar MELISSA NASCHENWENG, die „vielleicht“ sogar im Vorprogramm von HELENE FISCHERS Hammerkonzert in MĂĽnchen mit dabei sein könnte, veröffentlicht ihr brandneues Album GlĂĽck. Die Tracklist ist spannend – gespannt sind wir insbesondere auf „Von den blauen Bergen kommen wir“ :-). Zweiter Vorab-Track ist der Song „Wörthersee“, der bereits erhältlich ist. 

Tracklist

  1. Verliabt
  2. GlĂĽck
  3. Traktor
  4. Hirsch
  5. Kompliment
  6. Besserwisser
  7. Amelie
  8. Wörthersee
  9. Luis von do
  10. Truckstop
  11. Schleichdi
  12. Happy Birthday
  13. Von den blauen Bergen kommen wir!
  14. Christkindl
Folge uns: