JAN-MARTEN BLOCK ist DSDS-Sieger 2021 – Song von XAVIER-NAIDOO-Produzent… 1

Bild von Schlagerprofis.de

JAN-MARTEN BLOCK hat es geschafft – verdient, aber…

Der neue „Superstar“ und Nachfolger von RAMON ROSELLY heißt JAN-MARTEN BLOCK. Keine Frage, der Mann hat eine tolle Stimme und war im Finale sicherlich der beste Sänger. Nur… – hat er wirklich das Zeug zum Superstar? War es klug, eine starke Sängerin wie PIA-SOPHIE auszusortieren, indem man ihr ein Lied aufdrĂźckt, das ihr nicht liegt? – JAN-MARTEN BLOCK ist ein starker Rocksänger. Ob Rockfans Lust auf den Sieger einer Castingshow haben, bleibt abzuwarten – die bisherigen Erfahrungen sind eher ernĂźchternd.

Schon 2006 ein Rocker als „Superstar“

Mit TOBIAS REGNER gab es schon mal einen typischen „Rocker“ als Sieger bei DSDS. Kurzzeitig hatte der zwar Erfolg, langfristig kann man zumindest kommerziell keine sonderlichen Charterfolge feststellen. Im Jahr 2006 hatte er ein Nummer-1-Album und einen Nummer-1-Hit – das war’s.

„Schlagersänger leben länger“

Mindestens zwei Superstars enststammen dem Schlager-Segment: BEATRICE EGLI und RAMON ROSELLY. Beide haben bewiesen, keine „One Hit Wonder“ zu sein. MARIE WEGENER kĂśnnte man auch diesem Segment zuordnen. Den ganz großen Durchbruch hat sie – anders als BEATRICE und RAMON – noch nicht geschafft, aber dennoch ist sie nach wie vor recht „gut im Geschäft“ – verglichen mit den Siegern anderer Genres.

Siegersong von SILVERJAM produziert – Top-Produzenten, aber…

Das Produzententeam „MADIZIN“, auch „SILVERJAM“ genannt, hat den Song produziert. Dahinter stecken die Produzenten Patrick Benzner, Dave Roth und Serhat Sakin, die u. a. im Schlagerbereich fĂźr große Erfolge stehen (z. B. HELENE FISCHER: „Achterbahn“). Eigentlich ja eine Bank. Nur: DIETER BOHLEN produzierten u. a. RAMON ROSELLY und BEATRICE EGLI. Auch MADIZIN haben schon mal einen DSDS-Siegersong produziert: „The River“ fĂźr DAVIN HERBRÜGGEN. Der „Erfolg“ ist bekannt.

War das „Feuern“ von DIETER BOHLEN ein Fehler?

Sehr spannend: Ausgerechnet RAMON ROSELLY wies einfach noch mal darauf hin, dass beim DSDS-Finale jemand fehlt: DIETER BOHLEN. Egal, was vorgefallen ist – mĂśgen es Ăźberzogene Gehaltsvorstelungen gewesen sein oder sonstige andere Vorstellungen – den Poptitan zu feuern und so zu tun, als handele es sich um ein normales DSDS-Findale, finden wir gewagt. Letztlich hat aber der Recht, der Erfolg hat. Mal sehen, wie sich JAN-MARTEN BLOCK im Vergleich zu RAMON ROSELLY schlägt. Wir prognostizieren: Eher ähnlich „erfolgreich“ wie DAVIN HERBRÜGGEN.

XAVIER-NAIDOO-Songautor schrieb Song fĂźr JAN-MARTEN BLOCK

Kurios: Bei den Songautoren von JAN-MARTEN BLOCK findet sich mit JULES KALMBACHER jemand, der zwar durchaus schlageraffin ist (VANESSA MAI sang einige seiner Lieder), der aber 2013 das Nummer-1-Album „Bei meiner Seele“ von XAVIER NAIDOO produziert hatte. Schon kurios, dass statt des Erfolgsproduzenten DIETER BOHLEN diesmal ein Produzent eines anderen ehemaligen Jurymitglieds als Songautor am Start war, der ebenfalls eigentlich bei RTL in Ungndade gefallen ist…

Bild von Schlagerprofis.de

Pressetext der Plattenfirma

Wer wird Deutschlands nächster Superstar? Mit „Never Not Try“ legt „DSDS“-Finalist Jan-Marten Block am heutigen Freitag seine ungeduldig erwartete Final-Single vor! Der Track ist ab dem 02.04. auf allen gängigen Plattformen erhältlich!

Die Hochspannung steigt, die Aufregung ist fast körperlich spürbar. In einem ebenso spannenden wie hoch emotionalen Halbfinale setzten sich die vier Endkandidaten am letzten Wochenende vor einem gebannt mitfiebernden Millionenpublikum gegen ihre Mitbewerber durch, um sich morgen Abend letztmalig einander im großen „Deutschland sucht den Superstar“-Finish zu stellen. Mit seinem Final-Beitrag „Never Not Try“ stellt Jan Marten Block nun vorab seine absoluten Superstar-Qualitäten unter Beweis!

Nach zwölf ereignisreichen Wochen heißt es ab morgen wieder: Deutschland hat einen neuen Superstar! Doch bevor sie am Samstag zum allerletzten Mal gegeneinander antreten, legen Jan Marten Block, Karl Jeroboan, Starian McCoy und Kevin Jenewein nun vorab ihre ungeduldig erwarteten Final-Beiträge vor! Schon während der Casting-Phase zeichnete sich ab, dass die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ alles andere als Routine werden würde. Neben erschwerten Corona-Bedingungen hatten die KandidatInnen mit diversen Herausforderungen zu kämpfen. Kleine und große Dramen, die einige TeilnehmerInnen an die eigenen Grenzen und manchmal auch darüber hinaus führten.

Ähnlich turbulent ging es diesmal auch innerhalb der Jury zu, die sich während der laufenden Recall-Performances erst auf drei, nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Pop-Titan Dieter Bohlen auf die beiden Resident-Juroren Maite Kelly und Mike Singer verkleinerte, die von Gast-Juror und Showbusiness-Urgestein Thomas Gottschalk perfekt verstärkt wurden. Extreme Begleitumständen, die die vier Halbfinal-Kandidaten nichtsdestotrotz zu einer Rekord-Einschaltquote beeindruckend gemeistert haben. Nun heißt es für Jan-Marten Block: Weg frei für das Finale!

Nordisch by Nature, so könnte das Motto des 25-jährigen Auszubildenden aus dem schleswig-holsteinischen Süderlügum lauten. Jan-Marten Block verbindet norddeutsche Coolness mit jeder Menge Gefühl und einer unglaublichen, sofort unter die Haut gehenden Stimme. Vor seiner Teilnahme bei „DSDS“ ist der Multiinstrumentalist (er kann nicht nur hervorragend singen, sondern beherrscht auch diverse Instrumente wie Gitarre, Piano, Schlagzeug oder Bass, außerdem war er schon als Synchronsprecher in einer Kinderserie zu hören) nebenbei auf Benefitzkonzerten und Familienfeiern aufgetreten. Mit seiner geerdeten Art hat das sympathische Nordlicht Jury und Publikum sofort begeistert.

Auf seinem Final-Song „Never Not Try“ verbindet Jan-Marten Block gefühlvolle Soul-Vibes mit einer packenden Pop-Melodie zu einem echten Ohrwurm, dem er mit seiner kraftvollen Stimme einen eleganten britischen Swag verleiht. Eine wirkliche Mutmacher-Hymne davon, niemals aufzugeben und immer wieder sein Glück zu versuchen. Wir drücken die Daumen!

„Never Not Try“ erscheint am 02.04. via Electrola/ Universal Music.

Quelle Pressetext: ELE / Electrola / Universal

Titelfoto: TV Now

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. #17 in den offiziellen Singlecharts.
    Pia-Sophie mit einem modernen Pop-Schlager-Song hätte was werden kÜnnen.

MICHELLE: Dreifach Gold beim Schlagerbooom 1

Michelle Tabu no letter

MICHELLE: Toller Erfolg fĂźr ihre Alben

SchĂśner Erfolg fĂźr die Sängerin: Gleich fĂźr drei Alben wurde ihr gestern beim Schlagerbooom Edelmetall verliehen – wobei das Gold fĂźr „Tabu“ schon 1 1/2 Jahre alt ist: 

  • Tabu (Schlagerprofis.de berichtete HIER am 7. Februar 2020)
  • Ich wĂźrd es wieder tun und
  • Die Ultimative Best Of 

wurden Gold-dekoriert. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg und freuen uns auf das neue Album und die Tour 2022. 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Das sagt die Plattenfirma zum 8. Nummer-1-Album „Rausch“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Auch Plattenfirma äußert sich zum Nummer-1-Album

Nachdem wir gestern gewohnt aktuell Ăźber HELENEs tollen Erfolg „Platz 1 der Albumcharts“ berichten konnten, hat sich offensichtlich die Plattenfirma dazu gemeldet. Das ist uns erst jetzt aufgefallen – letztlich ist es aber nur die offizielle Bestätigung dessen, was wir ohnehin selbst ermittelt haben – dennoch sind die Statements interessant, das natĂźrlich nicht ohne Deppen-Genderei auskommt. Spannend ist, dass lt. Auskunft der Plattenfirma HELENE FISCHER schon jetzt auf Platz 2 der Jahrescharts steht. Ob ihr einmal mehr das KunststĂźck „Album des Jahres“ gelingt? Aber: Die Konkurrenz (ADELE, ABBA u. a.) „schläft nicht“. Wir drĂźcken die Daumen. 

Text der Plattenfirma zum Nummer-1-Album

Helene Fischer erobert mit “Rausch” direkt Platz 1 der Albumcharts

Auch mit ihrem neuen Album “Rausch” hat Helene Fischer wieder direkt Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts erobert! Es ist das achte Album, mit dem der  gefeierten Sängerin, Songwriterin und Entertainerin hierzulande der Sprung an die Chartspitze gelingt. Eine sensationelle Bestmarke, die einmal mehr unterstreicht, dass Helene Fischer zu den außergewöhnlichsten Künstler:innen ihrer Generation gehört!

Nicht nur mit dem erneuten Platz 1 setzt sie ihre Erfolgsgeschichte fort, die Pop-Ikone feiert mit “Rausch” noch weitere Rekorde: Es ist der erfolgreichste Album-Start des Jahres 2021 und rollt so spät im Jahr das Feld von hinten auf: Nach nur einer Woche steht “Rausch” schon auf Platz 2 der Jahrescharts, gefolgt von ihrem eigenen Album „Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ auf Platz 3. Dieses stieg heute, ebenso wie das Album “Helene Fischer”, erneut in die Top 100 ein!

Fast auf den Tag genau 10 Jahre seit ihrer ersten Spitzenplatzierung („Für einen Tag“, 28.10.2011) ist Helene Fischer ganz oben in den Charts – und hat die letzte Dekade musikalisch geprägt wie niemand sonst – national und international! Insgesamt führte sie in dieser Zeit 5 x die Album-Jahrescharts an. Die heutige Chartspitze beschert Helene Fischer außerdem die sagenhafte Gesamtbilanz von  32 x Platz 1 in den Charts! Ihre erste Single-Auskopplung “Vamos a Marte” mit Latin-Pop-Superstar Luis Fonsi markiert einen weiteren Meilenstein:

Es ist der erfolgreichste Single-Chart-Entry in Helene Fischers Karriere! “Vamos a Marte” schoss direkt auf Platz 2 und hat bereits weltweit über 25 Millionen Streams generiert. Alle drei offiziellen Singles aus “Rausch” – “Vamos a Marte”, “Volle Kraft voraus” und “Null auf 100” – haben die Single-Charts erobert und sind immer noch in den Top 100 vertreten. Was für ein grandioser Auftakt für das nächste Kapitel – Helene Fischer ist zurück und das mit voller Kraft!

„Rausch“ ist Helene Fischers bisher persönlichstes Werk. Sinnlicher, kämpferischer und aufregender als je zuvor, präsentiert sie ein Album für die Seele und die Sinne. Helene Fischer hat viele der neuen Songs mitgeschrieben und -komponiert. Ein Album, so intensiv und leidenschaftlich, so berauschend schön und mitreißend – und eine Aufforderung sich mutig ins Leben zu stürzen, zu lieben, zu lachen und Augenblicke bewusst zu erleben.

Tom Bohne, President Music Domestic Universal Music Deutschland: „Helene ist ein echtes Phänomen: mega-kreativ, mega-erfolgreich und mega-sympathisch. Und so setzt sie auch mit dem achten Nummer 1 Album ‚Rausch‘ wieder neue Maßstäbe. Helene ist so authentisch, so nah und so wahrhaftig wie nie zuvor. Mit inzwischen 32 Wochen auf Platz 1 der Album-Charts ist Helene ein Fixstern am deutschen Musikhimmel und strahlte noch nie heller als in diesem Moment. Herzlichen Glückwunsch, liebe Helene, zu diesem gigantischen Erfolg.“

Frank Briegmann, Chairman & CEO Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon: „Rausch ist Helenes achtes Studioalbum auf der Nummer 1 in den Album Charts. Sie spielt auch damit in ihrer eigenen Liga, und wir freuen uns sehr, das Team an ihrer Seite zu sein. Herzlichen Glückwunsch zu dieser neuen Nummer 1 und zum erfolgreichsten Albumstart des Jahres von deinem gesamten Universal Music Team, liebe Helene.“

 

Wer mehr über die Geschichte hinter dem Album und die Entstehung erfahren möchte, kann sich die ZDF Dokumentation “Im Rausch der Sinne”, die am vergangenen Samstag ausgestrahlt wurde, in der ZDF Mediathek ansehen. Helene Fischer setzt mit “Im Rausch der Sinne” neue künstlerische Maßstäbe. Jeder Song wird auf besondere Weise kunstvoll und aufregend inszeniert. Durch den high-end produzierten Musikfilm mit persönlichen Geschichten führt Helene Fischer selbst.

Quelle: Universal
Folge uns: