SCHLAGERKIDS: TV-Premiere bei den Schlagerchampions 2021 von FLORIAN SILBEREISEN 1

Bild von Schlagerprofis.de

SCHLAGERKIDS bei FLORIAN SILBEREISEN zu Gast

Vor etwas ĂŒber einem Monat haben wir HIER als erstes Schlagerportal schon orakelt, dass wir die SCHLAGERKIDS bei den Schlagerchampions vermuten – und genau so kommt es nun – das Quartett ist bei FLORIAN SILBEREISEN zu Gast – als Aufzeichnung. Wie Medien berichtet haben, hatte ANGELO KELLY kĂŒrzlich Ärger wegen angeblicher Kinderarbeit, die eines seiner Kinder tĂ€tigen. Das dĂŒrfte bei den Schlagerchampions nicht platzieren.

KopfschĂŒtteln ĂŒber TV-Premiere

Dass die SCHLAGERKIDS als kĂŒnstlich zusammengewĂŒrfelte Gruppe natĂŒrlich von denen, die sie groß machen wollen, auch entsprechende „WerbeflĂ€che“ bekommen sollen – geschenkt, das ist nichts Neues in der Branche. Dass auch sie – wie etliche andere Teilnehmer der Schlagerchampions absolut NULL Erfolg im Jahr 2020 hatten (, weil es sie da offiziell noch gar nicht gab), ist schon lĂ€cherlich und sorgt fĂŒr immer mehr Unmut bei vielen Fans.

„Powered by PRO7“

Auch der Fernsehsender PRO7 pusht die SCHLAGERKIDS – die Maschinerie lĂ€uft. Gleich diverse Promotion-Spezialisten sind am Werk, die natĂŒrlich nur gezielte Medienpartner mit Informationen versorgen. Wir selbst sind in der Lage, uns ein eigenes Bild zu machen und sind gespannt, wie sich die ehemaligen VOICE-KIDS-Teilnehmer schlagen werden.

Zweite Single „PhĂ€nomen“

Nach BEN ZUCKERs „Was fĂŒr eine geile Zeit“ haben sich die SCHLAGERKIDS nun „PhĂ€nomen“ von HELENE FISCHER vorgeknöpft und in einem spaßigen „streng Corona-konformen“ Video prĂ€sentiert. Auch Pressefotos zeigen, dass man offensichtlich grĂ¶ĂŸten Wert auf die Einhaltung der Pandemie-Vorschriften denkt.

UDO JÜRGENS leider wieder mit dabei

Nachdem UDO JÜRGENS von einem Remix der STEREOACT-Jungs zum GlĂŒck verschont bliebe, haben die SCHLAGERKIDS auch ihn im Repertoire. Mit „Aber bitte mit Sahne!“ haben sie gottlob einen Song ausgewĂ€hlt, bei dem der FremdschĂ€mfaktor zum GlĂŒck nicht ganz so groß ist wie bei einigen Interpretationen von Klassikern wie „Griechischer Wein“ und „Ich war noch niemals in New York“.

Tracklist SCHLAGERKIDS  „Vol. 1“

  1. Wir sind die Schlagerkids (Ruhrgebiet)
  2. Was fĂŒr eine geile Zeit
  3. PhÀnomen
  4. Ein Stern (, der deinen Namen trĂ€gt) (mit DJ ÖTZI und NIK P.)
  5. Ich liebe das Leben
  6. Le li la
  7. Aber bitte mit Sahne
  8. Lieb mich dann
  9. Mit 13 hat man noch TrĂ€ume (Original: „Mit 17 hat man noch TrĂ€ume“)
  10. C’est la vie – so ist das Leben (mit MICHELLE)
  11. Regenbogenfarben
  12. Wir sind im Herzen jung
  13. Das Leben tanzt Sirtaki
  14. Alt wie ein Baum

Bild von Schlagerprofis.de

Single Fact: Schlagerkids – “Was fĂŒr eine geile Zeit”

Schlager ist so angesagt wie nie zuvor. Kein Wunder, dass auch die JĂŒngsten mittlerweile neben internationalen Pop-Idolen immer öfter heimische Acts zu ihren Lieblingsstars zĂ€hlen. Unter dem Namen Schlagerkids haben sich vier junge Nachwuchstalente im Alter zwischen 12 und 14 Jahren zusammengetan, um die grĂ¶ĂŸten deutschsprachigen Schlager-Hits gemeinsam als coole Kids-Versionen zu prĂ€sentieren. Mit dem fetzigen Remake von Ben Zuckers Ohrwurm „Was fĂŒr eine geile Zeit“ legt die quirlige Viererbande nun die erste Single aus ihrem im Februar folgenden DebĂŒtalbum vor!
Mit den Schlagerkids erobert nun die nĂ€chste Generation die BĂŒhne, um dem Musikgenre spielerisch ein ganz neues, unverbrauchtes Gesicht zu geben: Benedikta (13), Miguel (12), Lena (12) und Phil (14) haben mit ihrer ansteckenden Leidenschaft fĂŒr den deutschen Schlager bereits ein Millionenpublikum bei „The Voice Kids“ von den Sitzen gerissen. Mit ihren mal lĂ€ssigen, mal augenzwinkernd-lustigen Coverversionen der beliebtesten Hits von Helene Fischer, Beatrice Egli, Udo JĂŒrgens oder Ben Zucker mischen die Schlagerkids nun die deutsche Schlager- und Popszene so richtig auf!
Gemeinsam mit Producer Thorsten Brötzmann (Kerstin Ott, Michelle, Ben Zucker) zeigt das freche Newcomer-Quartett, wie viel Spaß die Schlagermusik machen kann und lĂ€dt alle dazu ein, das große Abenteuer namens Schlager zusammen mit ihnen zu erleben und sowohl aktuelle Hits als auch Ă€ltere Klassiker ganz neu zu entdecken. Den Auftakt macht die coole Coverversion von Ben Zuckers ĂŒber 33 Millionen mal geklickten Megahit „Was fĂŒr eine geile Zeit“, den die Schlagerkids in eine mitreißende Freundschaftshymne ohne irgendwelche AltersbeschrĂ€nkungen verwandeln. Schlagerkids-Power fĂŒr die ganze Familie!
Auf ihrem fĂŒr Februar geplanten DebĂŒtalbum „Vol. 1“ demonstrieren die Schlagerkids ihren völlig freien und unbeschwerten Umgang mit dem Genre Schlager, das auf eine generationenĂŒbergreifende Art fĂŒr Kinder bis zu den Großeltern prĂ€sentiert wird. Neben Ben Zuckers „Was fĂŒr eine geile Zeit“ darf man schon jetzt auf ĂŒberraschende Neuinterpretationen von StĂŒcken wie Beatrice Eglis „Le Li La“, Helene Fischers „PhĂ€nomen“ oder DJ Ötzis „Ein Stern“ ebenso gespannt sein, wie auf außergewöhnliche Cover von Evergreens wie Peggy Marchs „Mit 17 hat man noch TrĂ€ume“. Mit „Vol. 1“ sorgen die Schlagerkids fĂŒr jede Menge frischen Wind im gesamten Genre und nehmen Jung und Alt mit auf eine Reise ins Schlager-Abenteuerland!
Pressetext: Electrola/ Universal Music
Fotos. Basti Servatos
Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

1 Kommentar

VANESSA MAI: Mit SIDO gelingt ihr der grĂ¶ĂŸte Single-Erfolg ihrer gesamten Karriere 0

Bild von Schlagerprofis.de

VANESSA MAI: Mit SIDO besser platziert als mit DIETER BOHLEN

Das ist schon eine ziemliche Überraschung. Okay, ohne den Namen SIDO wĂ€re es wohl nicht gelungen – geschenkt… – aber: VANESSA MAI hat es tatsĂ€chlich auf Platz 12 der deutschen Singlecharts geschafft und steht damit in den Singlecharts sogar besser da als HELENE FISCHER. Um es mit dem Titel der Single zu sagen: Ein schönes „Happy End“ fĂŒr die SĂ€ngerin, die sich immer wieder neu erfindet. Bislang gelang noch nie der Sprung in die Top-30 der Singles – nun wurde es Platz 12 – da können VANESSA und SIDO sich wirklich ĂŒber einen schönen Erfolg freuen, wir gratulieren. (Da hat sich die kĂŒrzliche Auszeichnung „Song des Tages“ der GfK ja bezahlt gemacht…)

Produktinformation der Plattenfirma

Wir haben uns mal „eigenmĂ€chtig“ die Produktinformation der Plattenfirma herausgesucht: 

Gerade erst hat Vanessa Mai mit ihrem Top-3-Album „Mai Tai“ einmal mehr bewiesen, dass sie konsequent ihren eigenen Weg geht und die Erwartungen anderer unbekĂŒmmert hinter sich lĂ€sst. Stattdessen lebt die 29-JĂ€hrige sich mittlerweile in allen erdenklichen Genres und unterschiedlichen musikalischen Richtungen aus. Von Schlager ĂŒber Pop bis hin zu R&B und darĂŒber hinaus. Mit ihrer neuen Single „Happy End“ zeigt Vanessa Mai einmal mehr ihre Vielseitigkeit – und holt sich kurzerhand UnterstĂŒtzung von keinem geringeren als Rap-Ikone Sido!

„Happy End“ ist ein Song ĂŒber das Ende einer Beziehung und die Schwierigkeit, den anderen zu vergessen. Denn alles erinnert einen an diesen einen Menschen, der gerade noch hier war und mit dem man Momente erlebt hat, die zu schön gewesen sind, um wahr zu sein. Fast wie in einem dieser Liebesfilme. Aber jetzt machen die romantischen Streifen es nur noch schlimmer – weil man sich in jeder Szene, jedem Blick und jedem Kuss an den anderen erinnert fĂŒhlt und statt schönen Szenen der Zweisamkeit sind da jetzt nur noch schlaflose NĂ€chte und Schmerzen.

Passend dazu rappt Sido sich durch die Filmgeschichte. Von den großen Helden der noch grĂ¶ĂŸeren Action-Epen bis hin zu den perfekten Liebhabern aus den rĂŒhrenden Romcoms und Mr. Big aus „Sex and the City“ oder Harvey Specer aus „Suits“. Aber egal, in welche Rolle Sido auch schlĂŒpft – an ein Happy End ist nicht zu denken. „Beim Schreiben des Songs im Studio mussten wir gleich an Sido denken“, erzĂ€hlt Vanessa Mai.

„Also habe ich ihn sofort angeschrieben, hatte allerdings wenig Hoffnungen, dass er antwortet. Aber genau das hat er dann sofort getan. FĂŒr mich ist es eine Ehre, dass er auf mich und meinen Song Bock hat! Ich mag, dass er einfach macht, worauf er Lust hat. Der Moment, als ich ihn zum ersten Mal live auf der BĂŒhne hab performen sehen, war fĂŒr mich ein prĂ€gender.“

„Happy End“ ist ein Pop-Song mit urbanen EinflĂŒssen. AtmosphĂ€rische Vocal-Samples treffen auf melancholische Piano-Melodien und Beats und BĂ€sse aus der HipHop-typischen 808. „Als der Song fertig war, meinte Sido zu mir: ‚Ist das ĂŒberhaupt noch Schlager?‘“, erzĂ€hlt Vanessa Mai. „Dabei war das gar nicht geplant, es hat sich einfach so ergeben.

Ich freue mich, dass die Vision, die mein Team und ich in die Arbeit stecken, jetzt Anerkennung erfĂ€hrt. Meine Community wĂ€chst Tag fĂŒr Tag, aber auch die Fans, die seit Stunde 0 dabei sind, gehen den Weg mit. Sie erwarten von mir mittlerweile sogar, dass ich mich immer wieder neu ausprobiere und fragen sich, was als NĂ€chstes kommt. Das macht wirklich Spaß. Diese Freiheit in meiner Arbeit und meinem Sein zu haben, sehe ich als Privileg und koste es voll aus!“

Quelle Pressetext: Sony Music / Ariola Local

Folge uns:

HELENE FISCHER: Deutsche Charts im „Rausch“: StĂ€rkster Albumstart des Jahres – Platz 1 fĂŒr „Rausch“ 7

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER hat es geschafft: „Rausch“ auf Platz 1 der Albumcharts

Okay, es war zu erwarten – aber ganz offensichtlich ging es mit Wucht auf die Eins. HELENE FISCHER legt laut „offiziellecharts.de“ den besten Albumstart des Jahres hin. Zum achten Mal hat es HELENE FISCHER damit an die Spitze der Charts geschafft. Erstmals gelang ihr das vor ca. zehn Jahren mit dem Album „FĂŒr einen Tag„, das demnĂ€chst als Vinyledition wieder neu aufgelegt wird. 

Drei Singles in den Charts (und drei Alben)

Toller Erfolg: Gleich drei Singles hat HELENE FISCHER in den Charts unterbringen können: 

  • Null auf Hundert (Platz 41)
  • Volle Kraft voraus (Platz 61 in der 2. Woche)
  • Vamos a marte (zum 11. Mal in den Singlecharts vertreten).

Neben „Rausch“ sind in dieser Woche auch die Alben „Meine schönsten Momente Vol. 1“ und „HELENE FISCHER“ in den deutschen Charts vertreten.

Auch bei charts.de klare Nummer 1

Wie deutlich der Vorsprung von HELENE FISCHER gegenĂŒber den anderen Alben ist, kann man dem Portal charts.de entnehmen. Dort ist zu finden, dass in deren Ranking „Rausch“ mit 100 Prozent auf Platz 1 zu finden ist und das zweitplatzierte Album gerade mal 40,6 Prozent davon verkauft hat. 

HELENE beim Schlagerbooom? Wir glauben nicht daran

Eigentlich wĂ€re es nun der perfekte Moment, bei FLORIAN SILBEREISEN aufzutreten. Nachdem aber Shows wie „Klein gegen Groß“ (bestĂ€tigt) und „Wetten, dass…“ (wahrscheinlich) bereits feststehen und ja auch eigene Sendungen wie das von STEFAN RAAB produzierte Event anstehen, glauben wir da nicht (mehr) dran…

 

Folge uns: