RUDI MĂśSSIG: Bedeutender Textdichter (FLORIAN SILBEREISEN u. a.) verstorben Kommentare deaktiviert fĂĽr RUDI MĂśSSIG: Bedeutender Textdichter (FLORIAN SILBEREISEN u. a.) verstorben

Bild von Schlagerprofis.de

RUDI MĂśSSIG verstorben – die Branche ist geschockt

Nachdem erst kürzlich der Tod von ERICH ÖXLER viele Menschen in der Musikbranche sehr betrübt hat, gibt es leider erneut einen Todesfall zu beklagen. Völlig überraschend ist RUDI MÜSSIG verstorben. Seit vielen Jahrzehnten war er mit seinen Texten für viele Stars der Branche tätig.

Karrierebeginn mit ROLAND KAISER

Schon im Jahr 1983 veröffentlichte niemand geringerer als der schon damals ĂĽberaus populäre ROLAND KAISER ein Lied von RUDI MĂśSSIG: „Ein König weint“, veröffentlicht auf dessen Erfolgsalbum „GefĂĽhle sind frei“.

Mit KAREL GOTT („Ein Augenblick wird Ewigkeit“) und ROGER WHITTAKER („Die Nacht von Marseille“) vertrauten sich weitere Schlager-Superstars dem beliebten Textdichter. 1987 schrieb er fĂĽr ROY BLACK „Adieu Cherie“.

Langjährige Zusammenarbeit mit den SCHÜRZENJÄGERn

Im Jahr 1991 begann die langjährige Zusammenarbeit von RUDI MÜSSIG mit den SCHÜRZENJÄGERN (, als die sich noch ZILLERTALER SCHÜRZENJÄGER nannten). Im gleichen Jahr begann auch eine lange Zusammenarbeit mit den KASTELRUTHER SPATZEN.

2007 für BARBARA SCHÖNEBERGER tätig

Im Jahr 2007 begann die Zusammenarbeit mit BARBARA SCHĂ–NEBERGER. An diese Zeit erinnert der damals mitwirkende Textdichter und Produzent FRANK RAMOND in seinem lesenswerten Nachruf auf RUDI MĂśSSIG.

Engagement fĂĽr die GEMA

RUDOLF MĂśSSIG war – teils sogar in leitender Funktion – im Aufsichtsrat der GEMA tätig und ĂĽbernahm 2013 JULIA NEIGELs Aufsichtsratsmandat, die damals aus persönlichen GrĂĽnden ihr Amt niedergelegt hatte. Im Jahr 2017 wurde er als ordentliches Aufsichtsratsmitglied der Textdichter im Amt bestätigt.

Mit Willy-Dehmel-Preis ausgezeichnet

GroĂźe Ehre fĂĽr RUDI MĂśSSIG: Im Jahr 2013 wurde er mit dem renommierten „Willy-Dehmel-Preis“ geehrt. Das war eine bis 2017 vergebene Auszeichnung der GEMA-Stiftung, die in Erinnerung an den Textdichter WILLY DEHMEL vergeben wurde. Leider ist ĂĽbrigens auch der letzte Preisträger FRANK DOSTAL (2017) inzwischen verstorben.

Drei Lieder auf dem Album von FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS

Dass RUDI MĂśSSIG „mitten aus dem Leben gerissen“ wurde, zeigt die Tatsache, dass er auf ganz aktuellen Charterfolgen mit seinen Liedern vertrieten ist. So schrieb er beispielsweise drei Lieder fĂĽr „Das Album“ von THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN, aber auch einen Song fĂĽr das aktuelle Album von ELOY DE JONG.

Ăśbrigens: Schon 2001 sang FLORIAN SILBEREISEN ein Lied von RUDI MĂśSSIG: „Koa Bier im Hofbräuhaus“ wurde auf dessen Album „Keine Party ohne uns“ veröffentlicht. Lange ist es her…

Hohes privates Ansehen – gerade und besonders auch privat

Die vielen sehr bestĂĽrzten und traurigen Statements zum Todes von RUDI MĂśSSIG sprechen Bände. So schreibt TOBIAS REITZ auf Facebook: „Er war vor allem ein unglaublich feiner Kerl. Einer, der sich um die Leute kĂĽmmerte. Der sich fĂĽr die JĂĽngeren engagierte. Der Rat gab, wo Rat nötig war. Der integrativ war und den ich nicht ein einziges Mal unfreundlich oder unfair erlebt habe.

FRANK RAMOND schreibt in seinem Nachruf auf RUDI MĂśSSIG fĂĽr den Deutschen Textdichter Verband (DTV): „Was ich an Rudi besonders geschätzt habe, waren seine Professionalität, seine Freundschaft, seine Warmherzigkeit, aber vor allem auch sein verschmitzter Humor. Es verging kein gemeinsamer Arbeitstag, an dem wir nicht ausgiebigst gelacht und geflachst hätten.

Die Bestürzung ist aus allen Kommentaren förmlich herauszulesen. Wieder einmal hat mit RUDI MÜSSIG ein nicht nur bedeutender Musiker, sondern auch wertvoller Mensch viel zu früh den Planeten verlassen müssen.

Wir sind dankbar, vom Deutschen Textdichter Verband die Genehmigung bekommen zu haben, den warmherzigen Nachruf von FRANK RAMOND hier abdrucken zu dĂĽrfen:

Vor ein paar Tagen ereilte uns die zutiefst bestĂĽrzende Nachricht vom Tode unseres lieben Freundes, Kollegen und Weggefährten Rudolf „Rudi“ MĂĽssig. Er starb am Sonntag, den 14. Februar 2021 völlig unerwartet an einem Herzinfarkt. 

Ein Nachruf von Frank Ramond. 
 
Rudi und ich lernten uns in meiner Zeit als Exklusivautor bei Peermusic Anfang der 2000er Jahre kennen. Irgendwann haben wir angefangen zusammen Songtexte zu schreiben, u.a. für Barbara Schöneberger und Maite Kelly. Rudi kam eher vom Schlager ich eher von Pop/Chanson. Dadurch konnten wir uns je nach Projekt und Künstler wunderbar ergänzen.

Wir wohnten nur wenige Kilometer voneinander entfernt und trafen uns meistens in seinem Haus in Klecken in der Nordheide, wo wir entweder in seinem wunderschönen Garten im Schatten des Kirschbaumes oder in seinem Arbeitszimmer vor seiner beeindruckenden CD- und DVD-Sammlung saßen.

Nach dem obligatorischen Klatsch und Tratsch hörten wir uns zur Inspiration immer ein paar US-amerikanische Neuerscheinungen an. Meistens Country-Music; die Liebe dazu verband uns.

Rudi war besessen von Musik und interessierte sich ganz besonders für die Entstehungsgeschichten von Songs und die Lebensläufe großer Künstler und Autoren. Er selbst schrieb seit den 1980er Jahren unzählige Lieder für verschiedenste Interpreten von den Schürzenjägern bis Peter Maffay. 
 
Es machte mir immer unglaublichen Spaß, mit Rudi zusammen Songtexte zu schreiben. Immer wenn ich zu ihm kam, stand schon ein Schälchen mit Nüssen und Früchten da und eine Kanne Kaffee für jeden. Wir diskutierten das anstehende Thema, spielten uns die Bälle zu und kamen auf diese Weise schnell zu sehr schönen und zum Teil auch sehr erfolgreichen Ergebnissen. 

Was ich an Rudi besonders geschätzt habe, waren seine Professionalität, seine Freundschaft, seine Warmherzigkeit, aber vor allem auch sein verschmitzter Humor. Es verging kein gemeinsamer Arbeitstag, an dem wir nicht ausgiebigst gelacht und geflachst hätten.

Als er vor einigen Jahren in den Aufsichtsrat der GEMA gewählt wurde, einte uns auch dort – bei aller gebotenen Ernsthaftigkeit des Amtes – der stets auch humorvolle, augenzwinkernde Blick auf das dortige Geschehen.

Regelmäßig rief er mich an um die aktuellen Probleme rund die GEMA und die Kurie zu besprechen. Dann entbrannten zwischen uns leidenschaftliche, teilweise auch kontroverse Diskussionen über die aktuellen Probleme und vor allem die Frage nach Zukunft unseres Berufsstandes, die ihn sehr umtrieb.
 
Rudi wird nicht nur mir sehr fehlen. Er war auch ein sehr geschätztes und beliebtes Mitglied unserer Berufsgruppe und genoss großes Ansehen. Er hatte viele Freunde in der GEMA und der gesamten Musik-Branche.

Mein tief empfundenes MitgefĂĽhl gilt seiner Frau Gisela und seinen beiden Kindern Johanna und Peter.

 
Rudolf Müssig war seit 1983 als Textdichter, Komponist und Produzent tätig für zahlreiche Interpret:innen wie Peter Maffay, Roger Whittaker, Salvatore Adamo, Truck Stop, De Höhner, Chris de Burgh, Wencke Myhre, Mireille Mathieu, Mary Roos, Yvonne Catterfeld, Barbara Schöneberger, Semino Rossi, Frank Duval und viele andere.

Zu seinen größten Erfolgen zählen die Titel „Junger Adler“ (Tom Astor), „Adieu ChĂ©rie“ (Roy Black), „So wie man tanzt, so liebt man“ (Maite Kelly), „Haut an Haut“ (Roland Kaiser) und „Nie mehr Bolero“ (Karel Gott) sowie das beinah komplette Repertoire der SchĂĽrzenjäger in den Jahren 1991-2007, fĂĽr das er vielfach mit Gold und Platin ausgezeichnet wurde.

Seit 1980 war Rudolf Müssig angeschlossenes GEMA-Mitglied, seit 1985 ordentliches und seit 2013 Mitglied des GEMA-Aufsichtsrats. Im selben Jahr erhielt er auch den Willy-Dehmel-Preis für sein außergewöhnliches Gesamtschaffen. 

Der Deutsche Textdichter-Verband wird ihn als eines seiner treuesten und produktivsten Mitglieder, als liebevollen Kämpfer und Ratgeber speziell für die jüngere Generation und nicht zuletzt als exzellenten Textdichter und Musikschaffenden in Erinnerung behalten. 
Danke für alles, Rudi! 

(Quelle: Deutscher Textdichter Verband, FRANK RAMOND)

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

UDO JĂśRGENS: Zweite Vorabsingle aus „Da Capo“: Live-TV-Mitschnitt des Duetts mit JENNY: „Liebe ohne Leiden“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

UDO JĂśRGENS: Erstmals wird die LIVE-Version von „Liebe ohne Leiden“ veröffentlicht – 2. Vorab-Single

Nach einer kleineren Durststrecke landete UDO JĂśRGENS mit dem Album „Hautnah“, das zu seinem 50. Geburtstag 1984 erschienen ist, einen groĂźen Erfolg. In einer Zeit, in der noch WIRKLICH Tonträger verkauft wurden, gab es eine Goldene Schallplatte – das gelang UDO danach viele Jahre lang nicht mehr. Ein Garant fĂĽr den groĂźen Erfolg war zweifellos das rĂĽhrende Vater-Tochter-Duett „Liebe ohne Leiden“, das UDO mit Töchterchen JENNY gesungen hat. Leider hat die Duett-Version mit JENNY es nicht auf das damalige Livealbum geschafft, allerdings haben UDO und JENNY den Song fĂĽr die damalige TV-Aufzeichnung live gesungen.

Der Song wurde dann in der Studioversion auch als Single ausgekoppelt und zählt heute zu den vielen Evergreens von UDO. 

Bild von Schlagerprofis.de

JENNY und JONNY JĂśRGENS heute Abend in NDR-Talkshow

Das „neue“ Album von UDO JĂśRGENS mit einigen Perlen, die auch fĂĽr Sammler interessant sind, erscheint am 16.12.22 (Schlagerprofis.de berichtete darĂĽber als erstes Schlagerportal). Aus dem Anlass rĂĽhren die Kinder von UDO, JENNY und JONNY, nun die Werbetrommel, gehen dabei auf Nummer Sicher. In der NDR-Talkshow sind keine unangenehmen Fragen zu erwarten – und generell stehen sie aber nicht fĂĽr Interviews zur VerfĂĽgung, was verständlich ist. Unangenehme Fragen wie die, ob es denn nicht so war, dass der klar formulierte letzte Wille des Vaters, dass sich Manager FREDDY BURGER und NICHT die Kinder um die Vermarktung der posthumen Tonträger kĂĽmmern soll, können so natĂĽrlich vermieden werden.

Wir finden die Frage spannend. – Man könnte das dann ja auch mal klarstellen – vielleicht wird das ja auch in einigen Medien falsch dargestellt. – Interessant wäre auch die Frage, warum die teils desaströsen Veröffentlichungen zu Lebzeiten damals fĂĽr die Kinder von UDO völlig uninteressant waren, nun aber groĂźer Wert auf wĂĽrdige Aufbereitung gelegt wird. Abgesehen von einem kurzen Einmischen JONNYS, dass endlich die Kinderlieder von UDO digital verfĂĽgbar gemacht werden (, was bis heute nicht geschehen ist!), ist uns da nichts bekannt. 

Derart unangenehme Fragen können natĂĽrlich vermieden werden, wenn man nicht – wie Papa UDO – in auch kritische Talkshows wie damals „Ich stelle mich“ geht, sondern lieber den WohlfĂĽhlfaktor walten lässt. 

Wie dem auch sei – schön, dass die damalige Duettaufnahme nun erstmals digital vorliegt – ein weiterer Grund, die insgesamt aus unserer Sicht durchaus positiv zu sehende und zu begrĂĽĂźende Neuveröffentlichung „Da Capo“ sich zuzulegen. Sicher auch ein schönes Weihnachtsgeschenk fĂĽr UDO-Fans und solche, die es werden wollen…

Pressetext

Gemeinsame Auftritte von Udo Jürgens und Tochter Jenny waren rar, doch für die TV-Aufzeichnung der „Udo hautnah“ – Tournee 1984/85 wurde einer dieser seltenen Auftritte in Hannover mitgeschnitten. Diese Rarität wird nun erstmalig veröffentlicht.

PĂĽnktlich zur NDR-Talkshow am 02.12.2022, in der Jenny und John JĂĽrgens zu Gast sind, erscheint „Liebe ohne Leiden“ in der mitreiĂźenden Live-Fassung von 1985 als zweite Single-Auskopplung des am 16.12. erscheinenden Albums ‚da capo, Udo JĂĽrgens‘

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Plattenfirma bestätigt ihren Auftritt beim heutigen „Adventsfest“ mit FLORIAN SILBEREISEN 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM: Beide treten beim Adventsfest auf

Nachdem wir „zuerst bei Schlagerprofis.de“ HIER darĂĽber berichtet haben, dass CHRISTIN STARK ein Gast beim heutigen Adventsfest sein wird, haben wir unseren Hinweis ĂĽber ihren Auftritt bei einigen Portalen gefunden, deren journalistisches Selbstverständnis ist, Quellenangaben NICHT zu benennen. Die können wir nun beruhigen: Ja, es stimmt wirklich. Inzwischen hat Sony Music den Auftritt von CHRISTIN bestätigt. 

Sony Music schreibt: 

Florian Silbereisen präsentiert die große weihnachtliche Eurovisionsshow: Das Adventsfest der 100.000 Lichter!

Gemeinsam mit vielen Stars und den schönsten Advents- und Weihnachtsliedern feiert er die besinnlichste Zeit des Jahres. Ein Höhepunkt wird das Eintreffen des Friedenslichts aus der Geburtsgrotte in Bethlehem sein, das wieder an den tiefen Sinn von Weihnachten erinnern soll.

Florian Silbereisen erwartet zahlreiche prominente Gäste. Für eine wunderbare weihnachtliche Stimmung sorgen u.a. folgende Künstler:innen aus dem Hause Sony Music:

  • Roland Kaiser
  • Melissa Naschenweng
  • Matthias Reim
  • Semino Rossi
  • Christin Stark
  • Till Brönner

Ausgestrahlt wird die Show am 02.12.2022 im Hauptabendprogramm des ORF und ARD. 

Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit und einen stimmungsvollen musikalischen Fernsehabend.

Wir sind gespannt auf den Auftritt von MATTHIAS und CHRISTIN und drücken die Daumen, dass ihr Auftritt gut ankommt. 

Quelle Pressetext: Sony Music

Folge uns: