FLORIAN SILBEREISEN: Am 12. März kommt seine neue MDR-Show „Schlager oder nixx!“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

FLORIAN SILBEREISEN präsentiert im MDR ein neues Format

„Unverhofft kommt oft“. Und in Zeiten der Pandemie mĂĽssen „Der Papst“ und sein SchĂĽtzling FLORIAN SILBEREISEN kreativ sein. Neben einer neuen Ausgabe der „Schlagerchampions“-Sendung, die mit Verspätung am 27. Februar im Ersten ausgestrahlt wird (anders als Kollegin CARMEN NEBEL wird FLORIAN SILBEREISEN nach unserer Vermutung nicht live senden), gibt es ein neues Showformat: „Schlager oder nixx!„. Untertitel: „Nur wer gewinnt, singt„. Das ist mal eine neue Form der Ehrlichkeit: Es singt nicht der, der am besten singen kann, sondern der, der gewinnt. Wie das zugehörige „Spiel“ geht, wissen wir noch nicht, werden aber gewohnt aktuell berichten.

Sendetermin: 12. März 2021, 20.15 Uhr

Einmal mehr mĂĽssen andere Moderatoren bzw. hier „Moderatorinnen“ FLORIAN SILBEREISEN weichen. Eigentlich sollte am 12. März die von UTA BRESAN moderierte Sendung „Wunderbares Schlagerland“ im MDR laufen. Nach unseren Recherchen muss sich UTA BRESAN aber zwei weitere Wochen gedulden – ihre Sendung wird demzufolge am 26. März ausgestrahlt.

„Schlagerchampions“ auch vom SWR wiederholt

Kurios: Auch in Sachen „Schlagerchampions“ gibt es Neuigkeiten. Wenn unsere Recherchen stimmen, werden die Schlagerchampions am 27. März 2021 nicht nur vom MDR, sondern zeitgleich auch vom SWR wiederholt. Die aktuelle Gästeliste dazu findet sich ĂĽbrigens HIER. Ein weiteres Signal des ZusammenrĂĽckens der beiden Sender, nachdem ĂĽberraschend BEATRICE EGLI nach nur einer fĂĽr den SWR moderierten Show bekanntlich nun Moderationsaufgaben fĂĽr den MDR ĂĽbernimmt…

Foto: © MDR/ARD/Thorsten Jander

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Man freut sich über alle versprochenen und stattfindenden Schlagershows, die stattfinden können, egal wer die Show moderiert. Denn alle geben ihr Bestes und lassen uns für ein paar Augenblicke, die Corona- Zeit mit allem Pipapo, vergessen. Dafür sollten alle Schlagerportale positiv kommunizieren, egal welche Schlagershow wer wann moderiert und welche Sänger/ Künstler auftreten. Denn auch diese, freuen sich, auftreten zu können.

    1. Nein, Silbereisen ist nicht der Beste. Der Beste ist zurzeit Andy Borg mit seinem „Schlagerspass“ im SWR.

      Andy Borg macht das was Silbereisen besonders seit einem Jahr nicht hinbekommt. Andy Borg bietet Abwechslung und Vielfalt.

      Möchte daran erinnern, das sich bei der im letzten Jahr veranstalteten Show „Schlagerlagerfeuer“ sehr viele Fans und Zuschaer beklagt haben immer die gleichen KĂĽnstler und Songs präsentiert zu bekommen.

      Martin

ANNA-MARIA ZIMMERMANN & LORENZ BĂśFFEL singen schwedischen ESC Song aus 1995 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANNA-MARIA ZIMMERMANN und LORENZ BĂśFFEL: Duett morgen im Fernsehgarten

Auch wenn der Mallorca-Fernsehgarten morgen aus Respekt vor den Opfern der Flutkatastrophe nicht stattfindet, wird ein geplanter Song dort dennoch stattfinden. ANNA-MARIA ZIMMERMANN singt gemeinsam mit LORENZ BĂśFFEL den vielleicht passenden Song „Ein Lied fĂĽr diese Welt“. Der Song ist nicht neu – er landete 1995 auf Platz 2 der schwedischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest: „Det vackraste“, gesungen von CECILIA VENNERSTEN.

DANA WINNER 1999 mit der deutschen Version

Die deutsche Version von „Det vackraste“ textete 1999 der inzwischen leider verstorbene ROBERT JUNG, der sich u. a. als Entdecker der Schlagerlegende NICOLE einen Namen gemacht hat: „Ein Lied fĂĽr diese Welt“. Die belgische Sängerin DANA WINNER interpretierte damals die deutsche Originalversion.

Wenn Fans nun meinen, dass die neue Single von ANNA-MARIA ZIMMERMANN und LORENZ BĂśFFEL stark an Songhymnen von RALPH SIEGEL erinnern – von der Melodie her, die Kirmes-Scooter-Beats mal auĂźen vor gelassen – könnte das genau daran liegen, dass der Song eben ursprĂĽnglich als ESC-Song konzipiert war. Ob die Kombination „Schlager meets Ballermann“ wirklich passend ist, werden die Fans entscheiden..

Nummer-1-Hit in Schweden

Im Jahr 1995 war der Song 47 Wochen in den schwedischen Charts, sogar sieben Wochen an der Spitze der Singlecharts. Man darf gespannt sein, ob diese Songperle nun auch „mit etwas Verspätung“ die deutschen Fans erreicht.

Neue Plattenfirma Summerfield-Records?

Derweil hat es den Anschein, dass ANNA-MARIA ZIMMERMANN, die seit März 2020 von UWE KANTHAK gemanaged wird, vielleicht nicht mehr bei Electrola/Universal unter Vertrag ist und damit ähnlich wie BERNHARD BRINK sich von dem GroĂźlabel abgewendet hat. Wenn sich damit auch das Promotionumfeld geändert hat, wäre das sicher ein Gewinn fĂĽr „AMZ“.

Eine offizielle Mitteilung dazu ist und nicht bekannt, die Indizien sprechen aber fĂĽr sich.

 

 

 

Folge uns:

ANDREAS GABALIER, MATTHIAS REIM u. a. heute bei „Stars am Wörthersee“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREAS GABALIER Topstar bei den „Stars am Wörthersee“

Am heutigen 24. Juli begrĂĽĂźen BARBARA SCHĂ–NEBERGER und ALFONS HEIDER im MDR und in ORF2 wieder Topstars des deutschen Schlagers unter dem Motto: „Stars am Wörthersee“. Unter Einhaltung der Coroaregeln konnte diesmal sogar Publikum zugelassen werden – am Wörthersee war die Stimmung wieder hervorragend, zumal österreichische und deutsche Topstars am Start waren.

Gästeliste

Folgende Stars werden von BARBARA SCHĂ–NEBERGER und ALFONS HEIDER heute Abend begrĂĽĂźt:

  • ANDREAS GABALIER
  • MATTHIAS REIM
  • MELISSA NASCHENWENG
  • ALVARO SOLER
  • JEANETTE BIEDERMANN
  • JOSH.
  • TANJA LASCH
  • THORSTEINN EINARSSON
  • POXRUCKER SISTERS
  • NORBERT OBERHAUSER
  • JULIAN REIM

Darüber hinaus haben zwei Acts eigens an den schönsten Orten der Region Clips angefertigt, nämlich

  • NIK P. und
  • NO ANGELS.

Das sommerliche Hitfeuerwerk findet in diesem Jahr auf mehreren Bühnen, unter anderem auf einem Schiff und auf einem Steg, in der Klagenfurter Ostbucht statt. Wir freuen uns auf einen schönen Schlagerabend, der am heutigen 24. Juli ab 20.15 Uhr vom MDR und ORF2 ausgestrahlt wird. 

Bild: © SWR/BR/ORF

Folge uns: