DJ Ă–tzi: Deutsche Version von „Bella Ciao“ kĂĽndigt Jubiläumsalbum „20 Jahre DJ Ă–tzi – Party ohne Ende“ an Kommentare deaktiviert fĂĽr DJ Ă–tzi: Deutsche Version von „Bella Ciao“ kĂĽndigt Jubiläumsalbum „20 Jahre DJ Ă–tzi – Party ohne Ende“ an

DJ Ă–tzi SNIPPING

Am morgigen Freitag erscheint eine neue Single von DJ Ă–tzi – das, was viele Brancheninsider schon länger spekuliert hatten, tritt nun ein: Auch DJ Ă–tzi hat nun eine deutsche Version DES Sommerhits des Jahres, „Bella Ciao„, eingesungen. Es ist aber „nicht irgendeine“ Version, sondern eine von Ulf Leo Sommer und Peter Plate getextete und produzierte Neuversion. Es könnte sein, dass DJ Ă–tzi „mal wieder“ anderen zeigt, „wo der Hammer hängt“.

Denn: Vom „Bella Ciao“-Klassiker gibt es bereits etliche deutsche Versionen, einige davon sind schon fast historisch wie die Version, die Hannes Wader auf seinem Album „Hannes Wader singt Arbeiterlieder“ in den 1970er Jahren veröffentlicht hat – später sang Wader den Song auch gemeinsam mit Konstantin Wecker und Reinhard Mey. Auch d’Artagnan haben den Titel in einer Folk-Version schon im Jahre 2016 auf der Gold-Edition ihres erfolgreichen Debutalbums „Seit an Seit“ veröffentlicht. Musikalisch etwas anders gestrickt ist Ikke HĂĽfgold, der aus diesem Song schlicht „Alle blau“ gemacht hatte.

Aber auch aktuell gibt es neue Versionen des Songs. Mauro Mendello holte sich als Verstärkung Giovanni Zarrella -mit dem hat er bereits 2014 eine Electro House Version des Songs produziert und den Titel im Juli neu veröffentlicht. Ganz aktuell hat Axel Fischer mit dem Titel ordentlichen Erfolg – seine im August veröffentlichte Version ist „Oktoberfest-kompatibel“. Auch die KlĂĽngelköpp haben sich des Songs angenommen.

Insofern war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass DJ Ă–tzi kommt und – salopp ausgedrĂĽckt – „alles wegmäht“. Der Tiroler hat nun einmal das Talent, aus einem Ohrwurm einen Hit zu machen, das hat er oft genug bewiesen – schon mit dem „Anton aus Tirol“ ĂĽber den „Stern“ bis hin zu „Geboren, um dich zu lieben“ – fast aller seiner Erfolge fuĂźen darauf, dass er Hitpotenzial eines Schlagers erkannt hat und selber mit seinem Sound einen echten Hit daraus gemacht hat. Im kommenden Jahr ist es schon wieder 20 Jahre her, dass Gerry Friedle als DJ Ă–tzi mit dem Superhit „Anton aus Tirol“ seine Karriere gestartet hat – das ist fĂĽr ihn und seine Plattenfirma Anlass genug, mit einem neuen Doppelalbum zurĂĽckzuschauen. Am 4. Januar erscheint „20 Jahre DJ Ă–tzi – Party ohne Ende“ – fĂĽr die heiĂźen Fans auch in einer ltd. Fanbox mit gleich drei Tonträgern. Sobald wir nähere Einzelheiten dazu erfahren, werden wir darĂĽber berichten.

Wichtig: Am Samstag tritt DJ Ă–tzi in der groĂźen ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auf. Wir gehen zu 99 Prozent davon aus, dass er dort seine neue Single präsentieren wird und drĂĽcken die Daumen fĂĽr einen Erfolg!

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: