VICO TORRIANI: Seine erste Biografie ĂĽberhaupt erschien zum 100. Geburtstag Kommentare deaktiviert fĂĽr VICO TORRIANI: Seine erste Biografie ĂĽberhaupt erschien zum 100. Geburtstag

Bild von Schlagerprofis.de

Über 50 Jahre als Sänger und Entertainer erfolgreich

VICO TORRIANI war der Schlagerstar der Schweiz. 50 Jahre lang begeisterte er als Schlagersänger, Entertainer, Volksmusiksänger und Moderator ein großes Publikum, das weit über die deutschsprachigen Länder hinausreichte. Doch trotz aller Erfolge war es dem 1998 verstorbenen Star zuwider, eine Autobiografie zu schreiben. Am 21. September 2020 wäre VICO TORRIANI 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass beauftragte Tochter NICOLE die Journalistin BARBARA TÄNZLER, mit ihr gemeinsam an einer Biografie über ihren Vater zu arbeiten. So erschien jetzt bei NZZ Libro „Vico Torriani. Ein Engadiner singt sich in die Welt“.

Quellen: Nachlass, Zeitzeugen und Wegbegleiter

Auf knapp 250 Seiten führt die Autorin kenntnisreich durch das Leben des Schweizer Stars. Für ihre Recherche konnte sie auf den Nachlass VICO TORRIANIs zurückgreifen, außerdem werden viele Zeitzeugen und Wegbegleiter des Sängers zitiert. Bereichert werden die Erkenntnisse TÄNZLERS durch ein ausführliches Quellenregister, zahlreiche Fotos und zwei Kochrezepte aus dem Privatarchiv des Künstlers.

Fokus auf Karriereweg

Der Fokus dieser Monographie liegt klar auf dem Karriereweg VICO TORRIANIs. Über seine Kindheit habe er ungern gesprochen, wie Tochter Nicole berichtet, deshalb habe man dieses Kapitel weitgehend ausgelassen. So wird denn auch mit dem ersten Auftritt des Sängers in einem Lokal begonnen. Der gelernte Kellner hatte die Angewohnheit, mit seiner Gitarre von Tisch zu Tisch zu gehen und den Gästen etwas vorzusingen. Eines Tages wurde er dort entdeckt und im „Rothus“ in Zürich als Sänger engagiert. Schon damals war er geschäftstüchtig: Er verlangte 15 Franken pro Abend, inklusive Abendessen. Von nun an entwickelte sich Schritt für Schritt eine Karriere, er bewarb sich in der ganzen Schweiz als Sänger und wurde so nun langsam bekannt.

Erfolg mit Schallplattenaufnahmen und als TV-Moderator

1948 nahm VICO TORRIANI seine erste Schallplatte auf. Schon ein Jahr später hatte er mit „Silberfarben“ seinen ersten großen Hit. Viele weitere, wie „In der Schweiz, in der Schweiz, in der Schweiz“, „La Pastorella“ und „Kalkutta liegt am Ganges“, sollten folgen. Auch seine Erfolge als Moderator von Sendungen wie „Der goldene Schuss“ und seine Kochkünste werden beleuchtet.

Internationale Erfolge

Besonders eindrucksvoll sind jedoch die internationalen Erfolge des Stars, die in Deutschland kaum bekannt sein dürfen. So war er wohl der erste Sänger, der nach Ende des Zweiten Weltkrieges in Israel deutsch singen durfte und dafür begeistert gefeiert wurde. Doch nicht nur in Israel war er beliebt, auch nach Skandinavien, Benelux, die USA und sogar ans Pariser Olympia führten ihn seine Erfolge.

Ein Leben fĂĽr die Musik

Barbara Tänzler zeichnet das Bild eines Mannes, der für die Musik und seine Lieder lebte und es schaffte, Karriereknicks zu überwinden. Immer wieder erfand er sich neu: ob als Schnulzensänger, Showmaster, Darsteller in Schlagerfilmen, Volksmusiksänger oder Entertainer – bis ins hohe Alter fand er sein Publikum. Respektvoll-kritisch nähert sich die Autorin dem Künstler.

Keine Indiskretionen

Man erfährt zwar viel über den Privatmenschen, der seine in den letzten Lebensjahren auftretenden gesundheitlichen Probleme mit sich selbst ausmachte, über seine Eitelkeit, sein Sendungsbewusstsein, die Rollenverteilung zwischen ihm und seiner Frau, die seine wichtigste Beraterin war – aber indiskret wird die Autorin nicht.

Fazit

Dieses Buch spiegelt ein wichtiges StĂĽck deutscher Schlager- und Musikgeschichte wider und ist schon deshalb nicht nur fĂĽr Vico-Torriani-Fans ein enormer, kurzweiliger Gewinn.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

SEMINO ROSSI, SASKIA LEPPIN und CELINA MARS bei 3. Folge “Schlager des Monats” mit CHRISTIN STARK 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

SEMINO ROSSI: Nach einem Jahr wieder zu Gast bei “Schlager des Monats”

Vor einem Jahr beehrte SEMINO noch den Schlagertitan BERNHARD BRINK, nun ist er bei CHRISTIN STARK zu Gast – in der gleichen Show, nämlich “Schlager des Monats”. Seine aktuelle Sinlge “Vamos, amore mio, vamos” läuft gut an – gerade auch in der neuerdings relevanten Airplay-Liste scheint sich SEMINO langsam vorzuarbeiten – Grund genug, ihn bei den “Schlagern des Monats ” einzuladen.

SASKIA LEPPIN: Zwei Jahre nach “Hit des Monats”-Bewerbung nun als Gast dabei

Das ist kurios: Fast zwei Jahre ist es her, dass sich SASKIA LEPPIN um den “Hit des Monats” bei den Schlagern des Monats bewarb und – genau wie Kollege DANIEL SOMMER damals in der gleichen Ausgabe – NICHT gewann – siegreich waren damals LAURA & MARK. Mal sehen, ob sie mit “Wenn’s dich wirklich gibt” erfolgreicher ist – erneut war DANIEL SOMMER einer der Autoren des Songs, an dem auch MARIE REIM wie berichtet “mitgewerkelt” hat.

CELINA MARS landet “Hit des Monats”: Aus und vorbei

Nach wie vor wird bei den Schlagern des Monats Nachwuchsförderung groĂź geschrieben. Mit 50 % der abgegebenen Stimmen konnte sich CELINA MARS durchsetzen – 44 % der Stimmen entfielen auf DENISE REPOLUSK. Drittplatzierte wurde IRIS MAREIKE STEEN mit – 0%, so steht es jedenfalls auf der Voting-Seite des MDR – man darf sich da mal wieder wundern… – wie dem auch sei, hat CELINA kĂĽrzlich ein Fankonzert gegeben, bei dem sie ihren Fans mächtig eingeheizt hat – das Publikum war begeistert von der Sängerin. Wir drĂĽcken die Daumen, dass sie auch bei CHRISTIN STARK einen guten Eindruck hinterlassen wird.

Hinweis: Die heute aufgezeichnete Folge wird erst am 14. April ab 20.15 Uhr vom MDR ausgestrahlt, weil der 7. April Karfreitag ist.

 

Folge uns:

ANDY BORG: Pressetext zum Schlager-SpaĂź am 1. April ist da – Motto “FrĂĽhlingserwachen” 1

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: “FrĂĽhlingserwachen” gleich auf drei Sendern

Wie wir zuerst bei Schlagerprofis.de berichtet haben, wird – anders als zunächst geplant – der MDR auch den “Schlager-SpaĂź” am 1. April ausstrahlen. Da auch der ORF mit im Boot ist, wird die Sendung am kommenden Samstag erstmals von drei Sendern gleichzeitig ausgestrahlt – eine schöne Anerkennung fĂĽr ANDY BORG und sein Team. Getreu des KONRAD-ADENAUER-Spruchs “Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern” strahlt der SWR in diesem Monat gleich 3-mal das “Schlager-SpaĂź”-Format aus – nachdem wir ja zuvor erfahren haben, dass eigentlich 1-mal pro Monat “reicht” und ansonsten im Folge-Monat die Sendung ausfällt. Details zu den kommenden Sendungen verrät der Pressetext.

Pressetext

Musikshow mit Andy Borg am 1. April 2023 gemeinsam mit ORF und MDR / Best-Of-Ausgabe am 8. April 2023 / jeweils 20:15 Uhr im SWR Fernsehen und in der ARD Mediathek

Andy Borg freut sich auf den FrĂĽhling und zeigt im April drei Ausgaben von “Schlager-SpaĂź mit Andy Borg”. Den Anfang macht der SWR Moderator am Samstag, 1. April 2023 um 20:15 Uhr mit der Sonderausgabe “FrĂĽhlingserwachen”. Sie wird im SWR Fernsehen und zeitgleich im MDR Fernsehen sowie im österreichischen ORF 2 ausgestrahlt. Am 8. April 2023 um 20:15 Uhr folgt eine Best-Of-Sendung. Diese wird im SWR Fernsehen gezeigt. FĂĽr den 29. April 2023, ebenfalls 20:15 Uhr, ist dann eine weitere Ausgabe von “Schlager-SpaĂź mit Andy Borg” geplant. Zu sehen im SWR Fernsehen und MDR Fernsehen. Alle Sendungen gibt es nach der Ausstrahlung auch in der ARD Mediathek.

“FrĂĽhlingserwachen” am 1. April 2023 u. a. mit Harpo und Semino Rossi

Die Sendung am 1. April 2023 entsteht in Kooperation mit dem ORF, auch der MDR strahlt sie aus. Zu Gast sind u. a. Die Paldauer, Semino Rossi, Monique, Vanessa Neigert, Die Fetzig’n aus dem Zillertal und Steven Fischer. Der schwedische Sänger Harpo blickt im Gespräch mit Andy Borg auf sein Leben zurĂĽck und steht mit seinen größten Hits auf der BĂĽhne – von “Motorcycle Mama” ĂĽber “Horoscope” bis zu “Moviestar”. Am Stammtisch vertreten ist die Tanzgruppe Ban Sänsuk e.V. aus Hausach im Schwarzwald, die thailändisches Flair in Andy Borgs Weinstube bringt.

Andy Borg: “Wir holen die Erinnerungen aus dem Winterschlaf”

“Ich freue mich sehr, dass wir am 1. April unsere Schlagerfreunde aus meinem Heimatland Ă–sterreich und dem MDR-Sendegebiet zusätzlich als Gäste an den Bildschirmen begrĂĽĂźen dĂĽrfen. Bei so viel Schlager-SpaĂź blĂĽht auch das ganze Team um mich herum natĂĽrlich auf”, sagt Andy Borg. Und weiter: “In meinem Kopf geht dabei die Jukebox an. Mir geht es da nicht anders als vielen Schlagerfreunden: Wenn ich die schönen Hits und Oldies höre, kann ich sofort mitsingen. Wenn man die Zeit schon nicht anhalten und mitnehmen kann, dann feiern wir die Freude daran mit jeder neuen Folge vom Schlager-SpaĂź und holen die Erinnerungen aus dem Winterschlaf.”

Musikalische Highlights am 8. April 2023

Am 8. April 2023 zeigt “Schlager-SpaĂź mit Andy Borg – Das Beste” Highlights vorangegangener Sendungen. Mit dabei sind u. a. Ute Freudenberg, Jonny Hill, Bata Illic, Heino, Laura Wilde, Beatrice Egli, Peter Kraus, Thomas Anders, Florian Silbereisen, Ireen Sheer, Die Schlagerpiloten, Patrick Lindner und Stefan Mross sowie die Kastelruther Spatzen, Saso Avsenik und seine Oberkrainer, Margit Sponheimer und Lotti Krekel.

Fantasy und Katharina Herz besuchen Andy Borg am 29. April 2023

Am 29. April 2023 sind Katharina Herz, Die Ladiner und Olaf der Flipper zu Gast sein bei Andy Borg. Ebenfalls mit dabei sein werden u. a. Fantasy, Die Edlseer, Stefan Mross und Natalie Holzner.

Sendungen

“Schlager-SpaĂź mit Andy Borg – FrĂĽhlingserwachen”, 1. April 2023, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen, MDR Fernsehen und ORF 2, danach auch in der ARD Mediathek

“Schlager-SpaĂź mit Andy Borg – Das Beste”, 8. April 2023, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen, danach auch in der ARD Mediathek

“Schlager-SpaĂź mit Andy Borg”, 29. April 2023, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen, MDR Fernsehen und danach auch in der ARD Mediathek

Quelle Pressetext: SWR
Foto: © SWR/Kerstin Joensson

Folge uns: