THOMAS ANDERS u. a.: Morgen Veröffentlichung der „All Star“-Single „Hand in Hand“ Kommentare deaktiviert für THOMAS ANDERS u. a.: Morgen Veröffentlichung der „All Star“-Single „Hand in Hand“

Bild von Schlagerprofis.de

Neuaufnahme eines „BeFour“-Songs

Bild von Schlagerprofis.de

Rund 13 Jahre ist es her, dass ein Popquartett namens „BE FOUR“ einen kleinen Hit in den deutschen Charts hatte – das weihnachtliche Lied „Hand in hand“ kam damals in die Singlecharts. Ganz aktuell haben sich „Hand in Hand All Stars“ nun zusammengetan, um eine neue Version dieser von CHRISTIAN GELLER geschriebenen Nummer neu einzusingen – mit dabei sind:

  • THOMAS ANDERS
  • ROSS ANTONY
  • VINCENT GROSS
  • ANNA-CARINA WOITSCHACK
  • ELOY DE JONG
  • GIOVANNI ZARRELLA
  • OLI.P
  • LAFEE

Anlehnung an „We are the world“

Zusammenschlüsse mehrerer Stars, um eine Lied zu singen – das hat es schon oft gegeben. Den im Werbetext genannten Vergleich mit „We Are the World“ halten wir schon für etwas sehr verwegen. Erstens waren es damals wirkliche Superstars wie MICHAEL JACKSON, die daran mitwirkten (, wobei mit THOMAS ANDERS schon ein weltweit bekannter Name am Start ist). Zweitens wäre wenn überhaupt eigentlich der Vergleich mit dem Weihnachts(!)lied „Do they know it’s christmas“ passender. Und drittens werden solche Projekte eigentlich oft initiiert, um einem guten Zweck zu dienen…

Spannende Auffälligkeiten im „Chor“

Der „Chor“ bietet dennoch einige spannende Auffälligkeiten. Beispielsweise ist ANNA-CARINA WOITSCHACK offensichtlich diesmal ohne „ihren“ STEFAN MROSS mit dabei. Und auch der Name „LAFEE“ springt ins Auge – gut möglich, dass die einst sehr beliebte Sängerin nun bei TELAMO neu „angreift“.

Bestandteil des Samplers „Goldene Weihnachtshits“

Der „Hand in Hand“-Song eröffnet den neuen TELAMO-Sampler „Goldene Weihnachtshits“, auf dem weihnachtliche Lieder insbesondere von TELAMO-Künstlern zu finden sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressetext

Weihnachten 2020 wird in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Die Welt ist anders geworden auch, oder gerade deshalb wünschen sich die Menschen wieder mehr Wärme, Harmonie und Besinnlichkeit. Diese drei wichtigen und menschlichen Aspekte sind die Säulen von einer gemütlichen, stressfreien Weihnachtszeit. Wärmende und stimmungsvolle Musik gehört von Beginn an zu Weihnachten und deshalb gibt es in diesem herausfordernden Jahr „Goldene Weihnachtshits“ in gleich zwei Varianten und mit einer musikalischen Weihnachts-Weltpremiere… …diese heißt „Hand in Hand“ von den Hand in Hand All Stars – es sind Thomas Anders, Ross Antony, Vincent Gross, Anna-Carina Woitschack, Eloy de Jong, Giovanni Zarella, Oli P. und LaFee. Diese Ausnahmeinterpreten vermitteln mit ihrem Weihnachts-Song ein Gefühl von Zusammenhalt in der besinnlichsten Zeit des Jahres, ähnlich wie es das Pop-Pendant „We Are The World“ vor inzwischen 35 Jahren tat.

Der Sampler ist weiter hochkarätig besetzt wie noch nie. Großartige Künstler wie Chris Rea mit seinem „Driving Home for Christmas“, Bing Crosby besingt „White Christmas“, Elvis Presley mit „Blue Christmas“, The Baseballs mit „Let It Snow, Let It Snow, Let It Snow!“ oder auch Kylie Minogue mit „Santa Baby“ versüßen die Weihnachtszeit. Insgesamt sind auf der 2CD-Kollektion 40 Weihnachtshits zum Fest der Liebe. Doch auch weitere Premieren zieren diese Hit-Kollektion, so ist auch Vincent Gross mit seinem bisher unveröffentlichten Titel „Feliz Navidad“ dabei.

Die Premiumvariante mit 5 CDs schmücken ganze 100 weihnachtliche Songs und bilden die klangvolle Sound-Kulisse. Mit dabei sind u.a. Andrea Jürgens („O Tannenbaum“), Ronny („Kling Glöckchen Klingelingeling“), die Amigos mit dem passenden Song „Weihnachten daheim“, Stimmen der Berge („Süßer die Glocken nie klingen“), Michael Hirte („Sind die Lichter angezündet“), Monika Martin („Liebe“) u.v.m..

Jede einzelne Künstlerin und jeder einzelne Künstler auf „Goldene Weihnachtshits“ ist ein Inbegriff der friedlichen Weihnacht mit all‘ ihren herzlichen Facetten, wunderschönen Bräuchen und den liebevollen Klängen. Sie geben mit ihren ausgewählten Liedern innere Stärke, die Wachheit des weihnachtlichen Augenblicks und bescheren die wohlklingende Stille zur festlichsten Zeit des Jahres.

Brandaktuelle Hits wie „Ein weißes Wunderland“ von Ross Antony, „Stille Nacht, Heilige Nacht“ von Giovanni Zarrella oder Hansi Hinterseer mit „Bald ist Weihnacht“ dürfen dabei genauso wenig fehlen wie wahre Klassiker wie „Küss mich, halt mich, lieb mich“ von Ella Endlich, „Rocking Around The Christmas Tree“ von Brenda Lee oder „Wonderful Dream“. Eines verbindet alle miteinander – die Liebe zur Musik und die Wichtigkeit der Zeit. „Goldene Weihnachtshits“ ist die besinnlichste Klangpalette, die es in dieser Zusammenstellung noch nie gegeben hat und in dieser Form nie mehr geben wird. Das sind 2CDs, randvoll gefüllt mit den schönsten Weihnachtssongs des Jahres.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: TELAMO

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Im Wiederholungs-Quotenduell gegen BERNHARD BRINK unterlegen 1

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK und FLORIAN SILBEREISEN im direkten Vergleich

Zugegeben – wir waren in letzter Zeit etwas nachlässig in der Verfolgung der Quoten der Sendungen mit BERNHARD BRINK. Jede einzelne Quote einer Clipshow zu kommunizieren, empfanden wir nicht als oberste Chronistenpflicht. Aber wir nehmen natürlich die Meinungen unserer Leserinnen und Leser ernst. In einem Kommentar durften wir Folgendes lesen: „Wie waren denn die letzten Quoten bei Bernhard Brink?„. Hier die Antwort:

Quotenübersicht „Die besten Hits aller Zeiten“

Gestern wurde die 10. Ausgabe der TV-Sendung „Die besten Hits aller Zeiten“ zum dritten Mal ausgestrahlt – nach dem 11.07.2018 unand dem 03.11.2018 wurde die Ausgabe mit IREEN SHEER u. a. noch einmal gezeigt. Schauen wir uns mal die Einschaltquoten an.

Bild von Schlagerprofis.de

Das kann sich sehen lassen. Wir erinnern uns: „Schlager oder n!xx“, eine NEUE Show von FLORIAN SILBEREISEN, holte 443.000 Zuschauer (, sofern die Zahl stimmt). Wir zitieren noch mal aus dem Kommentar vor ein paar Tagen: „Der Einzige, der im MDR Quote holt, ist Florian!„. – Wie gesagt, jeder möge seine „Meinung“ haben, aber dass die Zahl „463.000“ größer ist als die Zahl „443.000“, dürfte hoffentlich unstrittig sein.

Quotenübersicht „Das große Schlagerjubiläum“

Vielleicht holte das zeigtleich(!) ausgestrahlte und von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Schlagerjubiliäum“ ja die angeblich so großartige Quote? Auch das „Schlagerjubiläum“ wurde insgesamt zum dritten Mal ausgestrahlt – nach dem 24.10.2020 (Das Erste) und dem 07.11.2020 (MDR) nun im SWR. Hier die erreichte Einschaltquote im direkten Vergleich mit BERNHARD BRINKs ebenfalls zum dritten Mal wiederholter Show:

Bild von Schlagerprofis.de

Trotz weit größeren Sendegebiets erreichte das „Schlagerjubiläum“ als absolute Zahl weniger Zuschauer: 432.000 Zuschauer und damit deutlich weniger als BERNHARD BRINK. Noch bemerkenswerter ist der erreichte Marktanteil: Während BRINK mit 13,5 Prozent deutlich zweistellig war, holte FLORIAN SILBEREISEN 8,8 Prozent.

Wir danken für die Anregung, uns die Einschaltquoten der beiden Schlager-Wiederholungen anzusehen. Einmal mehr muss man sich fragen, warum die Dritten sich hier gegenseitig Konkurrenz machen – vielleicht will man ja selber eruieren, welche Formate gut und welche weniger gut ankommen…

Was in der Tat schade ist, ist, dass die bundesweiten Quoten in beiden Fällen offensichtlich nicht kommuniziert werden – zumindest konnten wir dazu nichts finden.

Quelle: AGF/GfK, TV-Scope/Fernsehpanel D+EU MDR / SWR

Foto: MDR / Daniela Jäntsch

 

 

 

Folge uns:

Update: RAMON ROSELLY: Nun fix: VÖ-Datum von „Lieblingsmomente“ um 3 Wochen verschoben 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu? Wird auch die VÖ seines Albums verschoben?

Die Zeiten, dass Plattenfirmen Alben nach ihrer Philosophie veröffentlichen, sind offensichtlich vorbei. Wenn z. B. NIK P. ein Album veröffentlicht und der „Papst“ Lust hat, ihn doch aus einer großen TV-Show wieder auszuladen, reagiert die Plattenfirma offensichtlich sofort. Auch TEAM 5ÜNF dürfte ein Lied davon singen können. Aber RAMON ROSELLY ist eigentlich eine Bank für die SILBEREISEN-Shows.

Album pünktlich zur SILBEREISEN-Show

So war nun klar, dass das Album „Lieblingsmomente“ von RAMON ROSELLY am 4. Juni erscheinen muss – einen Tag vor der nächsten SILBEREISEN-Show, wie immer die dann heißt (die wird ja alle paar Wochen umbenannt). Bei fast allen großen Händlern und auch seitens der Plattenfirma wird nach wie vor kommuniziert: Ja, das neue Album von RAMON ROSELLY erscheit am 4. Juni. Wir selber können das nur in Eigenrecherche überprüfen, seitens der Plattenfirma gibt es direkt dazu keine Information.

Amazon nennt VÖ-Datum 25. Juni

Da wir seit längerer Zeit direkt nicht informiert werden, recherchieren wir wie gewohnt selber und schauen uns die Angaben der einschlägigen Internet-Riesen an. Der wichtigste Händler ist da wohl klar amazon.de – und dort wird das Veröffentlichungsdatum 25. Juni genannt:

Bild von Schlagerprofis.de

Nun kann das natürlich ein Tippfehler oder ein sonstiger Fehler von Amazon sein. Alle anderen wichtigen Händler bleiben beim 4. Juni. – Dennoch gibt es einen Hinweis, dass wir vielleicht etwas länger auf das neue Album von RAMON warten müssen. Vorsichtshalber wollen wir aber Enttäuschungen vorbeugen und vorsichtig darauf hinweisen, dass vielleicht auch RAMON ROSELLY auf Umplanungen seitens der Fernsehlandschaft reagieren muss und deshalb die Veröffentlichung verschiebt. Momentan ist geplant, dass er am 13. Juni im Fernsehgarten auftritt – auch eine schöne Promo für sein Album.

Vielleicht auch ein Versehen?

Wir drücken die Daumen, dass hier ein „Sturm im Wasserglas“ vorliegt und Amazon einfach einen Fehler gemacht hat – und damit RAMON ROSELLY für die neue SILBEREISEN-Show- wie immer sie heißen mag – gesetzt ist…

Update: Album-VÖ offensichtlich weiterhin um drei Wochen verschoben

Nun haben weitere Händler wie Weltbild und JPC nachgezogen, so dass man davon ausgehen kann, dass tatsächlich das Album von RAMON ROSELLY (incl. des Duetts mit NELSON MÜLLER) drei Wochen später als geplant, am 25. Juni, erscheinen wird. Das kann als Signal gewertet werden, dass er am 5. Juni in der ominösen SILBEREISEN-Show nicht dabei sein dürfte -das wäre eigentlich schade. Vielleict hat die Verschiebung ja auch diesmal organisatorische Gründe….

Foto: Universal / BEN WOLF

 

Folge uns: