NINO DE ANGELO: Sein neues Album erscheint beim SCHLAGER-Label Ariola Kommentare deaktiviert fĂĽr NINO DE ANGELO: Sein neues Album erscheint beim SCHLAGER-Label Ariola

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Tatsächlich zurück zum Schlager

NINO DE ANGELO hat offensichtlich erkannt, dass es schwierig ist, mit Musik jenseits der Schlagerbranche Geld zu verdienen. Nachdem er vollmundig erklärt hat, nie mehr Schlager singen zu wollen, hat er beim traditionsreichen Schlagerlabel Ariola unterschrieben und wird den Titelsong seines neuen Albums, die neue Single „Gesegnet und verflucht“, bei einer Show namens „SCHLAGERjubiläum“ präsentieren.

Single ist heute erschienen, Album im Februar 2021

NatĂĽrlich ist alles sehr geheim – oder um es mit FLORIAN SILBEREISEN zu sagen: „Psssssst!“. AuĂźer dem Titelsong ist noch kein Titel seines neuen Albums bekannt, allerdings wissen wir, dass das Album am 26. Februar 2021 erscheinen wird und 13 Titel beinhaltet.

Nachdenklicher Song im UNHEILIG-Sound

Der UNHEILIG-Sound des neuesten NINO-DE-ANGELO-Songs ist nicht zu leugnen. Der Song ist durchaus gut gemacht und wirkt authentisch. „WEnn du dich nicht liebst, wirst du nie lieben“ – das sind tiefsinnige Textaussagen. Wenn man allerdings NINOs Statements zum deutschen Schlager allgemein und zu Schlagersendungen konkret betrachtet und dann den Textauszug „Verlier nie dein Gesicht“ hört, kommt man schon ins GrĂĽbeln… Allen UNHEILIG-Fans sei der neue NINO-Song aber empfohlen…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Mit Fernsehgarten diesmal knapp an 2-Mio.-Grenze gescheitert – dennoch gute Quote 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Quote stagniert auf hohem Niveau

Nachdem KIWI 2-mal in Folge die 2-Mio.-Grenze und die 20 %-Marke „gerissen“ hat, war die Erwartungshaltung fĂĽr den gestrigen Fernsehgarten natĂĽrlich hoch – andrerseits waren diesmal deutlich weniger Schlagerstars dabei als zuvor. Immerhin 1,94 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 19,2 Prozent – das kann sich sehen lassen, zumal der Fernsehgarten erneut ganz knapp unter den Top-10 der meistgesehenen Sendungen des gestrigen Sonntags gelandet ist.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)

Quelle Quoten: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns:

STEFAN MROSS: Immer wieder sonntags auch mit Folge 9 auf gutem Quotenniveau 0

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Marktanteil nach wie vor sehr ordentlich

Drei Viertel aller „Immer wieder sonntags“-Shows der Staffel 2022 sind bereits Geschichte. Bezogen auf die ersten neun Folgen dieser Saison können STEFAN MROSS und sein Team sehr zufrieden sein – die diesjährige Staffel hat durchweg gute Marktanteile von stets deutlich ĂĽber 17 Prozent geholt – ein schöner Erfolg, der das stimmige IWS-Konzept bestätigt. Am gestrigen Sonntag schauten wieder 1,46 Mio. Menschen zu, was einem Marktanteil von 17,6 Prozent entspricht und damit in etwa bei den guten Werten der gesamten Immer wieder sonntags-Saison liegt.

Quoten „Immer wieder sonntags“ 2022 im Überblick

  • 12.06.2022 – 1,41 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 19.06.2022 – 1,54 Mio. (18,2 % Marktanteil)
  • 26.06.2022 – 1,52 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 03.07.2022 – 1,55 Mio. (18,5 % Marktanteil)
  • 10.07.2022 – 1,61 Mio. (17,4 % Marktanteil)
  • 17.07.2022 – 1,45 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 24.07.2022 – 1,64 Mio. (19,0 % Marktanteil)
  • 31.07.2022 – 1,52 Mio. (17,8 % Marktanteil)
  • 07.08.2022 – 1,46 Mio. (17,6 % Marktanteil)

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher
Quelle: AGF / GfK

Folge uns: