FLORIAN SILBEREISEN: „Schlagerjubiläum“ als Aufzeichnung vor gecastetem Publikum 5

Bild von Schlagerprofis.de

+++Schlagerprofis exklusiv+++Schlagerprofis exklusiv+++

„Schlagerchance“ gibt Rätsel auf

Wie wir als erstes Portal berichtet haben, wurde die FLORIAN SILBEREISEN-Show „Schlagerchance“ bereits am 15. September in Leipzig aufgezeichnet. Wie schon in den Vorjahren, wird der Sieger der Sendung nicht vom Publikum ausgewählt – es gibt also keine TED-Abstimmung oder eine repräsentative andere Abstimmung. Angesichts der ebenfalls uns exklusiv von einem Insider zur VerfĂĽgung gestellten ausgewählten Namen, wird die Frage erlaubt sein: Wollte man auf „Nummer Sicher“ gehen? Erneut gab es recht viel Kritik an der Auswahl der „Nachwuchstalente“, von denen zwei bereits bei einer groĂźen „Feste“-Show mit dabei waren. Immerhin wurden mit CHRIS CRONAUER und VIVIEN GOLD zwei Talente engagiert, die noch nie bei den groĂźen Festen dabei waren.

Siegerin bei FLORIAN SILBEREISEN: MARIE REIM

Nach Schlagerprofis-Informationen hat die ohnehin hoch favorisierte MARIE REIM die „Schlagerchance“  gewonnen. Dazu gratulieren wir sehr herzlich. Wenn man sich nun die Album-Veröffentlichungen des 23.10. ansieht, kommt man ins GrĂĽbeln: Exakt am 23.10. erscheinen die neuen Alben von MICHELLE und MATTHIAS REIM. Da spielt es natĂĽrlich schön in die Karten, wenn beim „Schlagerjubiläum“ eine „FamilienzusammenfĂĽhrung“ inszeniert wird, was anzunehmen ist.

„Schlagerjubiläum“ wird am 16.10.2020 aufgezeichnet

Ein kleiner Paukenschlag – zumindest aus unserer Sicht – ist, dass laut Angaben eines Insiders die „Feste“-Show „Schlagerjubiläum“ diesmal nicht live gesendet wird. Offensichtlich will man absolut nichts mehr dem Zufall ĂĽberlassen. Dass es – anders als z. B. beim Kollegen ANDY BORG – keinen Livegesang gibt, ist ja schon bitter genug. Immerhin wurden die Feste meistens live ausgestrahlt – selbst DAS ist nun offensichtlich nicht mehr der Fall. Damit auch gar nichts schief geht, wird das Publikum gecastet, es gibt also (zumindest nach aktuellem Stand) keinen freien Vorverkauf.

Mit anderen Worten wird die Publikumsresonanz gestellt und gespielt, eben nicht authentisch sein. Ob man der Sendung damit einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten – zumindest wird es nicht so sein wie in vorangegangenen Sendungen, dass völlig ungewollte Zugaben einfach gegeben werden, während es dann, wenn das Publikum nach „Zugabe“ schreit, KEINE Zugabe gibt – solche Situationen wird es diesmal wohl nicht geben.

Aufzeichnung parallel zur TV-Ausstrahlung der „Schlagerchance“

Richtig kurios finden wir, dass die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ am 16. Oktober parallel zur TV-Ausstrahlung der „Schlagerchance“ im Fernsehen erfolgen wird – vielleicht ein weiterer Grund, nur gecastetes Publikum zuzulassen, weil das natĂĽrlich sonst merkwĂĽrdig wäre, wenn das Publikum freudestrahlend die Siegerin des Wettbewerbs präsentiert bekommt, obwohl zu dem Zeitpunkt ja noch gar nicht bekannt war (offiziell), wer gewinnt. Andrerseits: Publikumsnähe sieht natĂĽrlich anders aus.

TerminĂĽberschneidungen?

Nun kann man sich fragen – warum wird diesmal nicht live gesendet? – Dass THOMAS ANDERS am 24.10. einen Termin in Prag hat – daran wird es wohl nicht liegen. Spannend ist, dass aber nach Schlagerprofis-Informationen am 24.10. eine weitere MDR-Show aufgezeichnet wird, nämlich „Das Deutsche Fernsehballett – Die groĂźe Show zum Abschied“, moderiert von ROSS ANTONY, die eigentlich die „groĂźe Show der langen Beine“ heiĂźen sollte und 150 Minuten dauern sollte – einem Insider zufolge wurde die Show auf 120 Minuten gekĂĽrzt.

Wenn es stimmt, wäre das spannend: Bei FLORIAN SILBEREISEN  verlängert man die „Schlagerchance“ um 15 Minuten, während man beim DEUTSCHEN FERNSEHBALLETT um 30 Minuten kĂĽrzt. Sofern die uns zugetragene Information, dass ausgerechnet VINCENT GROSS anders als geplant nicht in der Show dabei ist, stimmt, wäre es natĂĽrlich doppelt schade fĂĽr Schlagerfans.

Foto FLORIAN SILBEREISEN: © MDR/Thorsten Jander

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Was soll man zu diesen Zuständen beim MDR noch sagen, nichts.
    Finde es sehr schade das Florian Silbereusen ein Teil davon ist. Der MDR fĂĽgt dem deutschen Schlager zurzeit einen immensen Schaden zu.

    GrĂĽĂźe Martin

    1. Alles Mogelpackungen.
      Es wird Zeit das die Macher dieser Musiksendungen ausgetauscht werden, wahrscheinlich entscheiden da zu junge verantwortliche Leute.
      Wenn bei Andy Borg live gesungen wird, warum nicht auch in andere Musiksendungen?
      An der Tonqualität kann es wohl nicht liegen.

  2. Fürchterliche Entscheidung, da hat man gleich gemerkt vorauf es hinaus läuft alles Schmu!!! Bei der nächsten Sendung hat man natürlich die großartigen Eltern dabei. Sehr unglaubwürdig die Entscheidung!! Schade für Florian der sich immer bemüht glaubwürdig rüber zu kommen.

  3. Warum muss immer alles schlecht geredet werden? Die Sendung ist doch gut. Endlich mal keine Widerholung.
    Florian ist der Beste!

MAITE KELLY: In den „All Time Airplaycharts“ mit „Ich steh dazu“ in den Top-8 der ewigen Bestenliste 6

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: Mit „Ich steh dazu“ schon jetzt in den Top-8 der ewigen Bestenliste der Airplaycharts

Mit dem sperrigen Begriff „Deutschland konservativ Pop“ wird in den von Music Trace ermittelten offiziellen Airplaycharts kommuniziert, welche Schlager (und „konservativen“ Songs der Marke ABBA) am häufigsten gespielt werden. In aller Regel wechseln hier die Spitzenreiter recht häufig, weil die Charts ja auch immer eine Momentaufnahme des Musikgeschmacks von Publikum und Radioredakteuren widerspiegeln. Manchmal gibt es aber echte Dauerbrenner. Aktuell hat sich MAITE KELLY hier mit „Ich steh dazu“ weit nach vorne geschmuggelt. Schon jetzt gehört sie in die Top-8 aller jemals in dieser Liste gemessenen Titel, wie der offizielle MAITE-KELLY-Fanclub mitteilt.

HELENE FISCHER noch an der Spitze der ewigen Bestenliste

Nur eine Interpretin hat es in der Liste „Deutschland konservativ Pop“ 10-mal auf Platz 1 geschafft – das gelang niemand geringerem als HELENE FISCHER im Jahr 2013 mit einem Song, der jetzt nicht soo unbekannt ist 🙂 – Richtig, es geht um „Atemlos durch die Nacht“. Spannend: Auf Platz 2 der ewigen Bestenliste steht Schlagertitan BERNHARD BRINK mit „Von hier bis zur Unendlichkeit“ – neun Wochen war „BB“ damit an der Spitze. Aber auch 8 Wochen gelang nur wenigen KĂĽnstlerinnen und KĂĽnstlern – nämlich:

  • MAITE KELLY („Ich steh dazu“, 2022)
  • VINCENT GROSS („Ăśber uns die Sonne“, 2020)
  • BERNHARD BRINK („Wenn der Vorhang fällt“, 2016)
  • ANDREA BERG („Himmel auf Erden“, 2014)
  • MATTHIAS REIM („Einsamer Stern“, 2013) und
  • HELENE FISCHER („Mitten im Paradies“, 2007)

Nach unserer Kenntnis gibt es in der jetztigen Form die „Konservativ“-Airplaycharts erst seit September 2013. Wie es HELENE FISCHER da 2007 geschafft hat, ist uns nicht bekannt – dennoch sind die 8 Wochen von MAITE KELLY offensichtlich schon fast „historisch“ zu nennen.

Geht da noch was?

Heute wird es eine neue Liste geben – noch wissen wir nicht, wohin die Reise mit „Ich steh dazu“ geht – auf jeden Fall kann man MAITE KELLY nur herzlich zu ihrem groĂźartigen und durchaus wohl eher unerwarteten Airplay-Erfolg gratulieren.

Quelle: Music-Trace via Offizieller MAITE-KELLY-Fanclub

Folge uns:

DANIELA ALFINITO, KARSTEN WALTER u. a. bei den „Schlagercharts 2021“ mit BERNHARD BRINK 0

Bild von Schlagerprofis.de

DANIELA ALFINITO: Mit 4. Nummer-1-Album im Gepäck bei BERNHARD BRINKs „Jahrescharts“ im MDR

Am 21. Januar blickt BERNHARD BRINK auf das Schlagerjahr 2021 zurĂĽck – Motto: „Schlagercharts 2021“. Präsentiert werden dabei in erster Linie Videoclips, aber es gibt auch Studiogäste – z. B. DANIELA ALFINITO, die ja ganz aktuell erneut Platz 1 der Albumcharts entern konnte, was ihr ĂĽbrigens auch in Ă–sterreich gelungen ist. Auch wenn zur Wahrheit natĂĽrlich gehört, dass sie in den Midweeks gerade noch in den Top-20 platziert ist, ist das ein schöner Erfolg fĂĽr DANIELA, zumal sie eigenen Angaben zufolge ja immer noch als Altenpflegerin tätig ist.

Presseinfo zur Nummer 1 in Ă–sterreich

Nach ihrem vierten Nummer 1- Chartentry in Deutschland gelingt Daniela Alfinito mit ihrem aktuellen Album „Löwenmut“ auch in Ă–sterreich der Sprung auf die Peak Position: Zum dritten Mal in ihrer Karriere steigt Daniela Alfinito auch in Ă–sterreich direkt von 0 auf 1 in die Albumcharts ein. In der Schweiz erreicht die Villinger Sängerin einen hervorragenden Platz 3. Daniela Alfinito: „Unglaublich, was Zusammenhalt, Mut und Freundschaft bewegen können! Danke an meine Fans und mein Team, die so geschlossen hinter mir stehen – nach Chart-Platz1 in Deutschland freue ich mich jetzt mit „Löwenmut“ zum dritten Mal auch noch ĂĽber die 1 in Ă–sterreich und Platz 3 in der Schweiz!“

Mit den 14 Songs ihres neuen Albums „Löwenmut“ möchte Daniela Alfinito dazu ermutigen, die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und sich angstfrei jeder Herausforderung zu stellen, die der Alltag für uns bereithält. Ihre Grundeinstellung, für andere da zu sein, im unerschütterlichen Bewusstsein, geliebt zu werden, hat die Mutter eines inzwischen erwachsenen Sohnes durch den liebvollen Halt der Familie und der nachbarschaftlichen Gemeinschaft von klein auf mit auf den Weg bekommen.

In Deutschland war Daniela Alfinito in ihrer Karriere insgesamt 105 Wochen mit 10 ihrer Alben in den Charts vertreten. Ihr Longplayer „Löwenmut“ ist ihr viertes Nummer-1 Album sowie ihr achtes Top 10-Album.

Das Album „Löwenmut“ ist am 7. Januar 2022 bei TELAMO erschienen.

(Quelle Presseinfo: TELAMO)

KARSTEN WALTER: Im Juni erscheint sein Debutalbum

Bild von Schlagerprofis.de

Ohne die charmante Begleitung seiner Lebensgefährtin MARINA MARX war diesmal Ex-Feuerherz-Mitglied KARSTEN WALTER dabei. Der hat zwar noch kein Soloalbum in den Charts platzieren können, veröffentlicht aber am 3. Juni 2022 sein Debutalbum „Komm näher“. Sicher wird es auch darum im Gespräch mit BERNHARD BRINK gehen.

CALIMEROS: Gleich mit 2 Alben in den Charts

Bild von Schlagerprofis.de

Gleich zwei Alben konnte die Schweizer Band CALIMEROS in den deutschen Albumcharts 2021 unterbringen. „Bahama Sunshine“ schaffte es bis auf Platz 2 der Liste und hielt sich 7 Wochen in den Charts – und auch „Freunde wie wir“ schaffte es in die Top-20 – und das ganz ohne Auftritte in Shows von FLORIAN SILBEREISEN. Das GrĂĽndungsmitglied ROLAND EBERHART hat sicher viel zu erzählen.

ALEX ENGEL & BIANCA: „Hit des Jahres“

Bild von Schlagerprofis.de

Seit diesem Jahr wird bei BERNHARD BRINK der „Hit des Monats“ gewählt – die Abstimmungsergebnisse sind dabei immer wieder „erstaunlich“. Woran das liegt, hat Branchen-Insider GEORG FISCHER aufgezeigt. Das gleiche Voting wird nun auch bei den „Hits des Jahres“ angewendet, woraufhin einige Kandidaten ihre Fans gebeten haben, NICHT fĂĽr sie zu voten – mit dem Ergebnis, dass ALEX ENGEL und BIANCA mit deutlichem Abstand gewonnen haben. Ob das wirklich repräsentativ ist, sei dahingestellt – letztlich wird sich zeigen, ob diese von Computern ermittelte „Publikums“-Wertung auch im echten Leben Bestand hat. Zumindest kann man in Pressetexten nun auf einen MDR-Erfolg hinweisen, das macht sich bestimmt gut in der Biografie…

Die Sendung „Schlagerchars 2021“ wird vom MDR am 21. Januar ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

 

 

 

 

Folge uns: