REINHARD MEY kündigt Tour für 2021 an Kommentare deaktiviert für REINHARD MEY kündigt Tour für 2021 an

Reinhard Mey - Das Haus an der Ampel

Antizyklisches Handeln

Während andere Stars ihre Tourneen coronabedingt absagen oder verschieben, geht REINHARD MEY einen sehr mutigen Weg und kündigt eine Tour für das Jahr 2021 an. Das ist nicht nur gewagt, weil man die Situation im Herbst 2021 noch gar nicht absehen kann, sondern vor allem auch vor dem Hintergrund der „Konkurrenz“-Situation, weil im Herbst 2021, so denn wieder Konzerte im normalen Rahmen stattfinden können, das Angebot sicher enorm groß sein wird.

Einzigartiger Chansonnier

Auf der anderen Seite hat REINHARD MEY mit seiner einzigartigen Qualität sich im Laufe der Jahrzehnte eine sehr treue Fangemeinde erspielt – er nennt seine Zuörerinnen und Zuhörer bekanntlich liebevoll „Freunde“. Und die werden ihm sicher die Treue halten – zuletzt war es sehr oft so, dass weit vor Konzertbeginn die Termine ausverkauft waren. Insofern dürfte trotz Corona gelten: Schnell sein lohnt sich. Die Termine für die Tour „Das Haus an der Ampel“ sollen kurzfristig bekanntgegeben werden. Das Album steht in dieser Woche seit 18 Wochen in den Top-100 der offiziellen Albumcharts und hat damit bereits das Niveau des erfolgreichen Vorgängeralbums „Mr. Lee“ erreicht.

Rückzahlung des Eintrittspreises versprochen, wenn Konzerte nicht stattfinden

Interessant sind die Hinweise, die bei „mey-tickets.de“ geschrieben werden. Auf dieser Platform kann man sich anmelden, wenn man Interesse an einem Ticket hat. Wörtlich schreibt der Anbieter Sali-Konzerte:

Trotz alledem! Reinhard Mey geht 2021 auf „Das Haus an der Ampel“-Tournee

An Mut hat es Reinhard Mey nie gemangelt und darum macht er es doch! Trotz Corona, trotz all der aktuellen Unsicherheiten in der Konzertlandschaft. Reinhard Mey lässt seine Freunde, wie er sein treues Publikum nennt, nicht im Ungewissen und kündigt für den Herbst 2021 eine Tournee zu seinem neuen Meisterwerk „Das Haus an der Ampel“ an. Das viel gelobte und sehr persönliche Album ist Mey wichtig, muss auf die Bühne.

Seit jeher ist ihm die direkte Begegnung mit seinem Publikum im Konzert die Belohnung für die einsamen Stunden, in denen seine Lieder entstehen. Live verkörpert Mey wie kein Zweiter das Ideal des aufmerksamen Geschichtenerzählers, der über persönliche Erfahrungen, Hoffnungen, Hintergründe und auch schon mal über die Abgründe des Lebens singt. Und so wird die Freude groß sein, wenn Reinhard Mey im Herbst 2021 wieder auf der Bühne steht.

Der frühe Zeitpunkt der Tour-Ankündigung ist bewusst gewählt. Denn es besteht die berechtigte Hoffnung, dass die Konzerte stattfinden werden. Trotzdem sei an dieser Stelle erwähnt, dass im Fall von Beeinträchtigungen, die Ticketgelder natürlich in jedem Fall zurückgezahlt werden. Die Termine und Tourstädte werden in Kürze bekanntgegeben. Wer hierzu und über den Vorverkaufsstart auf dem Laufenden gehalten werden möchte, sollte sich unbedingt unter www.mey-tickets.de registrieren und den dortigen Service in Anspruch nehmen.

„Ich möchte singen bis Freund Hein mich holt“, antwortete Reinhard Mey in einem älteren Interview. Eine eindeutige Aussage, die die Liebe zu seinem Beruf betont. Ein Mann, eine Gitarre, ein Scheinwerfer. Keine weitere Ablenkung. Er singt einfach seine Lieder, singt von Freude und Hoffnung, von Liebe und Zorn, von Glück und Schmerz. Seine Konzerte bewegen, verbinden Generationen, haben ihre eigene zeitlose Magie, sind schnörkellos, intensiv und in ihrer einzigartigen emotionalen Kraft wie ein verlässliches Leuchtfeuer in dieser wahrhaft herausfordernden Zeit. Vielleicht ist die Tournee 2021 gar seine Wichtigste – trotz oder gerade wegen alledem!

Quelle: Sali-Konzerte.de

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

THOMAS GOTTSCHALK: Die große 90er-Show mit MATTHIAS REIM u. a. wird am 24. Juli im ZDF ausgestrahlt 0

Bild von Schlagerprofis.de

THOMAS GOTTSCHALK hält Rückschau auf die 90er Jahre – auch Schlager mit dabei

Bild von Schlagerprofis.de

Am 24. Juli strahlt das ZDF die zweite große Musikshow des Jahres mit THOMAS GOTTSCHALK aus. „Wie immer“ bei Musikshows ist GIOVANNI ZARRELLA mit dabei. Der hat zwar weder etwas mit der ZDF-Hitparade zu tun (auch da war er als Gast dabei) noch war er in den 90ern erfolgreich – aber das interessiert wohl niemanden. Aber der Reihe nach:

Im Oktober 2018 ging es los mit den musikalischen Rückblicken von THOMAS GOTTSCHALK („GOTTSCHALKs große 68er-Show“. 2019 erinnerte sich THOMAS GOTTSCHALK an die achte Dekade des letzten Jahrhunderts: „GOTTSCHALKs große 80er Show“. Diesmal geht die Reise in die 90er Jahre – Eurodance, Boybands und Girlgroups inklusive.

Musikalische Gäste sind u. a.:

DIE PRINZEN

SASHA

Bild von Schlagerprofis.de

JENNY BERGGREN (Sängerin von ACE OF BASE)

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE

TEN SHARP

Bild von Schlagerprofis.de

PUR

Bild von Schlagerprofis.de

FOOLS GARDEN (singen „Lemon Tree“)

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM (singt „Verdammt ich lieb dich“)

Bild von Schlagerprofis.de

LOONA (singt „Bailando“)

LOU BEGA (singt „Mambo No. 5“)

Bild von Schlagerprofis.de

JASMIN WAGNER alias BLÜMCHEN

Bild von Schlagerprofis.de

Kurios: „Deutsche“ Interpreten singen Lieder, die sie geprägt haben

Doof ist, wenn einige Stars dabei sind, die eigentlich nichts mit dem Thema zu tun haben. Wie eingangs erwähnt, hat man schon wieder ein „Alibi“ gefunden, Acts einzubauen, denen man „einfach so“  ohne einen Zusammenhang mit dem Thema – Promotion zukommen lassen. Das Feigenblatt, um das zu begründen, ist diesmal: „Deutsche“(!?) Künstler singen internationale Hits, begleitet von STEFAN RAABs Band HEAVYTONES – zum Beispiel:

GIOVANNI ZARRELLA (singt „Piu bella cosa“)

Bild von Schlagerprofis.de

JEANETTE BIEDERANN (singt „You Get What You Give“ von den NEW RADICALS

Bild von Schlagerprofis.de

NO ANGELS (singen „Too Much“ von den SPICE GIRLS)

Bild von Schlagerprofis.de

Talkgäste

An die 1990er Jahre erinnert sich THOMAS GOTTSCHALK im Talk mit einigen Zeitzeugen. Geblickt wird auf Highlights des Sports, auf Show- und TV-Highlights, technischen Fortschritt und wichtige Momente wie insbesondere die Wiedervereinigung Deutschlands. THOMAS GOTTSCHALK spricht z. B. mit

VERONICA FERRES

Bild von Schlagerprofis.de

HENRY MASKE

Bild von Schlagerprofis.de

MICHAEL MITTERMAIER

ARABELLA KIESBAUER

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: ZDF, SASCHA BAUMANN

 

Folge uns:

LAURA WILDE kann sich „Unbeschreiblich“ über eine Top-20-Platzierung in den Albumcharts freuen 0

Bild von Schlagerprofis.de

LAURA WILDE: Bestmarke eingestellt

Auch mit ihrem Album Nummer 7 hat LAURA WILDE es in die Albumcharts geschafft und konnte sogar ihre bisherige „Bestmarke“ (Platz 18) einstellen. 2018 war sie mit ihrem Album „Es ist nie zu spät“ auf Rang 18, das gelang nun auch mit ihrem aktuellen Album „Unbeschreiblich“. Schade ist allerdings, die vom GfK-Chartexperten Dr. MATHIAS GILOTH bei den von BERNHARD BRINK moderierten „Schlagern des Monats“ ausgesprochene Hypothese, dass es vielleicht für die Top-10 reichen könnte, nicht ganz aufgegangen ist, wobei das ja auch eher ein Wunsch war. Immerhin ist diese Top-20-Notiz aller Ehren Wert, wir gratulieren. HIER könnt ihr ein Interview mit LAURA lesen.

TV-Termine

In den nächsten Wochen gibt es noch einige TV-Termine – hier die Daten:

13.06.2021 ZDF „Fernsehgarten“

04.07.2021 ARD „Immer wieder sonntags“

10.07.2021 SWR „Schlagerspaß mit Andy Borg“

16.07.2021 MDR „MDR um 4“

25.09.2021 SWR „TV-Sendung von Burg Reichenstein in Trechtingshausen

Folge uns: