FLORIAN SILBEREISEN: „Es bleibt in der Familie“ 3

Florian Silbereisen Schlager Stars und Sterne - Drews

Immer die gleichen GĂ€ste?

Das Dauerbrennerthema der immer gleichen GĂ€ste in den FLORIAN SILBEREISEN-Shows ist und bleibt genau so aktuell wie das Vollplaybackthema. Schön, dass letzteres Thema nun nicht nur von uns Schlagerprofis, sondern inzwischen auch von der BILD-Zeitung besetzt wird. Richtig spannend ist es, mit welchen Mitteln FeigenblĂ€tter gesucht werden, um dem Vorwurf des KlĂŒngels und der Vetternwirtschaft entgegenzuwirken. Es werden einfach die Verwandten der Stars angeheuert

„Schwester von…“, „Tochter von…“, „Frau von…“ wichtiger als Können?

FrĂŒher war Können und BĂŒhnenprĂ€senz das Kriterium und wesentliche Merkmal, um mehrfach in große TV-Shows zu kommen. Sicher gab es auch mal einen SILVIO FRANCESCO, der als Bruder von CATERINA VALENTE Fuß fassen konnte – in der Regel war fĂŒr nachhaltigen Erfolg aber auch in diesen FĂ€llen ‚Können‘ wichtig. Was in der gestrigen Show „Schlager, Stars und Sterne“ aber an Verwandtschaft bzw. Beziehungen zu sehen und hören war, das ist schon interessant…

Beispiele aus der Florian Silbereisen-Show „Schlager, Stars & Sterne“

  • Die Familie („Family„) von ANGELO KELLY – wĂ€re sie auch ohne ANGELO eingeladen worden?
  • SARAH ZUCKER spielt ja geradezu damit, dass sie nur deshalb in der Show ist, weil sie „Schwester von…“ BEN ist.
  • CHRISTIN STARK musste sich frĂŒher noch Vorentscheidungen stellen – nun kommt sie an der Seite von MATTHIAS REIM ins Rennen. HĂ€tte sie auch ohne diesen Leumund eine Chance?
  • WĂŒrde man allen Ernstes DANIELA KATZENBERGER in eine Schlagersendung einladen, wenn sie nicht „Frau von…“ LUCAS CORDALIS wĂ€re, der seinerseits, „Sohn von… “ COSTA ist?
  • JOELINA DREWS hat zugegeben einen tollen Auftritt hingelegt. Und trotzdem – wĂ€re sie nicht „Tochter von….“ – hĂ€tte sie dann auch eine Chance beim „Papst“?

Weniger Sendeplatz fĂŒr echten Nachwuchs

Wir finden – das ist ein bisschen viel ‚Familie‘ fĂŒr eine einzige Show. Eigentlich hĂ€tte man auch noch JULIAN REIM, MARIE REIM, SANDRO, JANA INA ZARRELLA, MAX ROSENBERG u. a. zu Florian Silbereisen in die Show holen können – vermutlich ist das aber noch in Planung. Interessant finden wir, dass der Nachwuchs frĂŒher Wert auf eine eigenstĂ€ndige Persönlichkeit legte – heute jedoch zu gerne das gemachte Nest einer FLORIAN SILBEREISEN-Show mit SchĂŒtzenhilfe des eigentlichen Stars in Anspruch nimmt. Richtig bedauerlich ist, dass dadurch sehr viel Sendeplatz fĂŒr ECHTE Nachwuchstalente flöten geht


Foto: ARD / JĂŒrgens-TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

3 Kommentare

  1. Vorallem bleibt auch kein Platz fĂŒr Christian Lais oder Laura Wilde.
    Die beiden sind seit ĂŒber 10 Jahren bzw. seit knapp 10 Jahren in der Schlagerbranche. Bei Florian Silbereisen sind die beiden ĂŒberhaupt nicht prĂ€sent. Warum konfrontiert man Florian Silbereisen nicht direkt. Ich wĂŒrde ihm direkt ins Gesicht sagen was ich davon halte. Schuld daran sind aber auch einige Schlagerportale wie schlager.de oder schlagerplanet.com. Dort wird alles schön geredet und alles ist ganz toll. Ich wĂŒrde Silbereisen sagen, das ist einfach Scheiße.
    Wo war eigentlich Bernhard Brink mit OrkanstÀrke 12?

    Gruß Martin

    1. > Warum konfrontiert man Florian Silbereisen damit nicht direkt.

      Weil Florian Silbereisen damit nichts am Hut hat. Die redaktionellen Entscheidungen sind nicht „musikalisch“ – da gibt es ganz andere HintergrĂŒnde 😉 Es geht einzig und allein um die maximale Gewinnspanne.

      Mehr sage ich nicht, – nur soviel: Das „Konstrukt“ ‚JĂŒrgens/Silbereisen/Universal (Airforce1)‘ ist sehr gezielt aufgebaut. WĂŒrde man das genauer beleuchten, wĂ€re das mit Sicherheit (zumindest) ein Fall fĂŒr die Landesmedienanstalt… – die Staatsanwaltschaft erwĂ€hne ich mal lieber nicht 😉

MICHELLE: Auftritt beim Schlagerbooom mit „Wer Liebe lebt (Version 2022)“ aus dem Album „Das war’s noch lange nicht“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Überraschende Neu-VÖ am heutigen Freitag

Das ist schon „kurios“, aber nicht wirklich neu, wenn ein Star sĂ€mtliche Inhalte von Social-Media-KanĂ€len löscht und sich damit quasi neu aufstellt – zuletzt hat sich HELENE FISCHER so verhalten. Tut es MICHELLE ihr gleich? Es ist fast anzunehmen. Nicht wenige Fans machten sich angesichts der aufgrund der grafischen Ausrichtung veröffentlichten schwarzen Quadrate Sorgen. Wenn man sich die neun veröffentlichten Bilder in Summe anschaut, ist die Schrift „MICHELLE: Das war’s“ zu finden. Dass die Follower des Schlagerstars in Scharen Ängste Ă€ußern, dass sich die Interpretin erneut (wie Sie das ja schon einmal getan hat) aus der Öffentlichkeit zurĂŒckzieht, liegt da natĂŒrlich in der Hand

NatĂŒrlich ein Promotion-Gag

Eine Binsenweisheit besagt „Any publicity is good publicity“ – außer einigen Promotern, die wohl ihren Job verfehlt haben, ist das Brancheninsidern bekannt. Und so war dieses „Das war’s“ nur eine Ansage – und zwar fĂŒr ein neues Album, das am 6. Mai 2022 erscheinen wird: „30 Jahre Michelle – Das war’s
 noch nicht!„. Das Album kommt in zwei Konfigurationen – als „normales“ Album mit 20 Songs und als „Deluxe-Edition“ mit 2 CDs und 30 Songs.

Als Vorab-Single wurde MICHELLEs grĂ¶ĂŸter Hit in einer neuen Auflage produziert: „Wer Liebe lebt (Version 2022)“, produziert nach Schlagerprofis-Informationen von TIM PETERS, der auch die letzte Single von MARIE REIM, MICHELLEs Tochter, produziert hat.

Recht ĂŒberraschend: Auftritt beim Schlagerbooom

Nachdem sie bei FLORIAN SILBEREISEN schon einmal „Goodbye MICHELLE“ gesagt hat, heißt es nun :“Das war’s… noch nicht!“. Spannend ist, dass sowohl die ESC-Teilnehmerin 2001 als auch MATTHIAS REIM vor Ort sind – und TIM PETERS ja Coautor von deren Duett „Nicht verdient“ ist. Und gleichzeitig die neue Version von „Wer Liebe lebt“ produziert hat. Und nebenbei auch die neue Single von HELENE FISCHER mit geschrieben (getextet) hat – also dick im GeschĂ€ft ist – vielleicht wĂŒrde auch sein Auftritt beim Schlagerbooom „passen“?

Bild von Schlagerprofis.de

Auf jeden Fall haben wir auf unserer Instagram-Seite vorab verkĂŒnden dĂŒrfen, dass MICHELLE am Samstag beim Schlagerbooom auftreten wird – wir freuen uns auf den Auftritt und finden toll, dass sie damit sowohl bei FLORIAN SILBEREISEN als auch bei GIOVANNI ZARRELLA (und eine Woche spĂ€ter bei ANDY BORG) „am Start“ ist. 

„Wirst du noch da sein?“: Hitparaden-Version auch Bestandteil des neuen Albums

Als MICHELLE in der „Zugabe“ der Show „50 Jahre ZDF-Hitparade“ dabei war, erklang (leider Vollplayback, in der Hitparade wurde fast immer live gesungen) in einer Neuaufnahme ihr großartiger Song „Wirst du noch da sein?“. Nach unserer Kenntnis war das eine neue Version – mancher hat sich gefragt, ob der Titel fĂŒr die Show eigens neu produziert wurde. Nun kann man sich vorstellen, dass auch dieser Titel Bestandteil des „neuen“ Albums ist. 

Pressetext

Der Hit „Wer Liebe lebt (Version 2022)“ leitet das 30jĂ€hrige BĂŒhnen- und KarrierejubilĂ€um der KĂŒnstlerin MICHELLE ein. Mit dem Song konnte Michelle 2001 beim großen Eurovision Song Contest Platz #8 belegen. Zwanzig Jahre spĂ€ter gibt es den Song nun in einer Neuauflage, als ersten Vorboten des im kommenden Jahr erscheinenden Best Of Albums „30 Jahre Michelle – Das war’s
 Noch nicht!“

Das Album wird 30 Titel umfassen (20 neu aufgenommene Hits, und 10 brandneue Songs)

Quelle Pressetext: Polydor / Universal

 

 

 

 

Folge uns:

KAREL GOTT: „Danke, Karel“-Trilogie – dritter Teil enthĂ€lt sechs CDs mit 10 Album-RaritĂ€ten 0

Bild von Schlagerprofis.de

KAREL GOTT: Erneut tolle VÖ der Universal-Katalogabteilung

Es ist schon toll, was fĂŒr RaritĂ€ten und SpezialitĂ€ten die Katalogabteilung der Universal „ausbuddelt“ und in tollen Auflagen veröffentlicht. Ein gutes Beispiel ist die „Trilogie“ der Wiederveröffentlichungen von beliebten Aufnahmen des unvergessenen KAREL GOTT unter dem Motto „Danke, KAREL!“: 
– Teil 1 erschien 2019 – wir haben HIER darĂŒber berichtet, 
– Teil 2 erschien 2020 – unser Bericht findet sich HIER. 
– Teil 3 erschien am vergangenen Freitag – HIER haben wir erstmals darĂŒber berichtet. 
Bild von Schlagerprofis.de

Information der Plattenfirma

Karel Gott verstarb am 1. Oktober 2019 im Alter von 80 Jahren in Prag.
Zur WĂŒrdigung seines Schaffens und zum Gedenken an diesen großen Star veröffentlichte Electrola im November 2019 die 5er BOX „Danke Karel! Remastered und RaritĂ€ten“ im Oktober 2020 folgte zum 1. Todestag die 5er Box „Danke Karel! Folge 2 -RaritĂ€ten“.
Nun findet zum 2. Todestag von Karel Gott diese Serie ihren Abschluss in der 6er BOX „Danke Karel! Folge 3 – RaritĂ€ten“. Diese ist wieder eine liebevoll gestaltete Box mit 10 Komplett-Alben aus den 70er und 80er Jahren, von denen 7 erstmals auf CD veröffentlicht sind. Auch diese Alben waren ĂŒber viele Jahrzehnte nicht mehr erhĂ€ltlich.
Die Wiederauflage dieser 7 LPs und 3 CDs auf insgesamt 6 CDs ist daher besonders wertvoll und ein Muss fĂŒr jeden Karel Gott-Fan. Es sind die LPs „Die goldene Stimme aus Prag“ (1970), „Hol die Welt in dein Haus“ (1972), „Rosa Rosa“ (1975), „Böhmische Kirmes mit Karel Gott“ (1975) „Singet und freut euch des Lebens“ (1976), „Musik und Tanz durch Böhmen und MĂ€hren (1976), „Ein besonderer Klang“ (1977). Die CDs „Zeichen“ (1984), „Karel“ (1984) und „Mein Herz wird fliegen“ (1986).
Bild von Schlagerprofis.de
Quelle: Universal
Folge uns: