FLORIAN SILBEREISEN: Gastbeitrag / TV-Kritik „Schlager, Stars & Sterne“ Kommentare deaktiviert für FLORIAN SILBEREISEN: Gastbeitrag / TV-Kritik „Schlager, Stars & Sterne“

Schlager, Stars und Sterne – Gastbeitrag

+++TV-Kritik aus Österreich+++TV-Kritik aus Österreich+++

Gesponsorte Show aus Österreich

Wie der SPIEGEL berichtet hat, wurde die gestrige SILBEREISEN-Show „Schlager, Stars & Sterne“ mit über 370.000 EUR gesponsort. Offensichtlich wurden dafür diverse österreichische Interpreten eingeladen, die sonst nicht dabei sind. DJ ÖTZI gehört zwar zum „Stammpersonal“ und sang „Hey Baby“. Das war zwar nicht, wie FLORIAN SILBEREISEN behauptete, sein erster Hit, aber vermutlich hat ihm diese Information sein „Chartexperte“ „gesteckt“, so dass das natürlich verzeihlich ist. Sehr froh sein kann man, dass mit SIGRID & MARINA und den NOCKIS zwei Acts dabei waren, die „normal“ wohl nicht dabeigewesen wären. Warum DIE DRAUFGÄNGER gleich zwei Lieder singen durften, wissen sie vermutlich selber nicht, werden es aber gerne getan haben.

TV-Kritik aus Österreich

Wer als Deutscher eine Werbesendung für Kitzbühel und Umgebung präsentiert bekommt, kann die Show vielleicht nicht richtig beurteilen. Deshalb haben wir die Kollegen von MUSIC-ILLUSTRATED aus Österreich gefragt, ob wir ihren Text übernehmen können und dankenswerterweise die Abdruckgenehmigung erhalten. Daher hier die Eindrücke der österreichischen Kollegen:

Floris TIROLER GRÖSTL ala Hawaii

Florian Silbereisen und sein Team meinten es gestern bei der „Seeparty“ in Kitzbühel – Tirol mit den stilistischen Zutaten einfach zuuuu gut! Da verklebte man die herrliche Bergkullisse mit Plastikkugeln und potemkinschen „Berghütterln“, da gab es auf 1.800 majestätischen Höhenmetern in den Kitzbüheler Alpen – Tirol Leuchttürme, Tretboote, Seejungfrauen, Geweihe mit Glitzersternchen und sogar chinesischen Drachen…

Feuerwerke, die eigentlich besser nach Las Vegas passen, als in die reine Bergluft Tirols – aber scheinbar mussten alle theatralischen Register gezogen werden um von den teilweise ärmlichen musikalischen Darbietungen abzulenken.

Wenige Lichtblicke

Erfreulich Jürgen Drews Tochter Joelina,Ramon Roselly und das sympathische „Barbie-Trachtenpärchen“ Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis . Nino de Angelo (der, der nie mehr Schlager singen und Frauen schlagen wollte) hat Jenseits von Eden (das ist aber auch schon Alles!!!), dann sang in Mitten der prachtvollen Kulisse Tirols Joel Brandenstein über „Heimat“ und meinte damit NRW ..na ja, was tut man nicht Alles für den Tourismus…. Das ist das Stichwort: Kitzbühel, Austria hat diese Art von „Werbung“ tatsächlich NICHT nötig! Die Kitzbühler die wir kennen, die haben sich gestern Abend vor den Fernsehbildschirmen eher gewundert, was der Supershowmaster im Hawaii-Spielhöschen aus ihrer Heimat gemacht hat!!

Lokalmatador ANDREAS GABALIER wohl froh, nicht dabei gewesen zu sein

Einer der sicher sehr froh war NICHT dabei gewesen zu sein: Andreas Gabalier, der zu der Gamsstadt und ihren Schönheiten noch eine echte, ursprüngliche Beziehung hat. Das Österreichisch-Wörterbuch, das die arme Inka Bause (mit Tränen in den Augen…von den geplatzten Seifenblasen) gemeinsam mit dem völlig fassungslosen Eloy de Jong kennen lernen musste, ergänzen wir an dieser Stelle mit dem Wort: PALAWATSCH.

Hochachtung vor logistischer Leistung – dennoch befremdlich

Wir haben große Hochachtung vor der logistischen Leistung des Teams vor Ort und vielleicht finden viele Schlagerfans diese Art von „verkehrter“ Bergidylle ansprechend – für unsere österreichische Seele die die Kitzbühler Berge wirklich liebt, war der gestrige Fernsehabend eher befremdlich…

Quelle: Mit großem Dank an „Music-Illustrated“

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Der SWR macht statt für die eigene Show Werbung für Silbereisen 6

Bild von Schlagerprofis.de

Auch am 6. Februar: MDR-Konkurrenz für den „Schlager-Spaß“

Schon am 6. Februar – oder wie der selige WUM gesagt hätte: „Samstag in acht Tagen“ – wird die nächste Folge der Erfolgs-Schlagershow „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ ausgestrahlt. Wir weisen darauf aktuell besonders gerne hin – nicht nur, weil es einfach eine schöne Schlagersendung ist, sondern auch, weil der SWR höchstselbst auf seinem „Schlagerkanal“ bei der Vorschau auf Schlagersendungen nicht etwa auf die Eigenproduktion hinweist, sondern auf die Wiederholung der von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Hüttenparty.

Trotz ständiger Konkurrenz hält ANDY BORG konstant gute Quoten

Irgendwie nicht nachvollziehbar, aber nach wie vor programmieren andere ARD-Anstalten mit schöner Regelmäßigkeit andere Schlagerformaten direkt gegen ANDY BORG. Zumindest in der Vergangenheit hat der sich prächtig dagegen stemmen können – der beliebtre Entertainer hat eine beeindruckende Fanbase, die ihm ganz offensichtlich die Treue hält. Man darf gespannt sein, ob die Wiederholung der 2020er Hüttenparty ANDY BORG die Stirn bieten kann.

Ausgerechnet Heimatsender macht Werbung für die „Konkurrenz“

Wenn der SWR momentan Ehrgeiz darein legt, eigene virtuelle Berichterstattung zu veröffentlichen, ist das ja sicher zu begrüßen. Die Idee, die kommenden Schlagersendungen zu präsentieren, ist sicherlich auch nett. Nur – dass die EIGENE Show („Schlager-Spaß“) für den 6. Februar eben NICHT angekündigt wird, dafür aber eine Wiederholung einer Show von FLORIAN SILBEREISEN, zeigt, dass den Verantwortlichen ANDY BORGs Erfolg womöglich selbst unangenehm ist. – Und der macht einfach mit seiner traditionellen schönen bunten Mischung weiter – Daumen rauf!

Vorschau auf Folge 27: Wieder tolle Gäste

Folgende Stars begrüßt ANDY BORG am 6. Februar:

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de

LINDA HESSE

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN

Bild von Schlagerprofis.de

DENNIE CHRISTIAN

Bild von Schlagerprofis.de

USCHI BAUER

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY & DIE LOLLIPOPS

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

SOTIRIA: Nanu? VÖ ihres Albums um drei Monate verschoben? 0

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Auf ihrer Webseite ist als VÖ-Datum der 26.02. genannt

Auf SOTIRIAs Homepage ist als VÖ-Datum ihres von vielen Fans heiß erwarteten neuen Albums „Mein Herz“ der 26. Februar 2021 vermerkt – einen Tag vor den Schlagerchampions. Das würde eigentlich passen. EIGENTLICH. Die einschlägigen Händler im Netz vermerken als VÖ-Datum den 28. Mai 2021. Mit anderen Worten hat SOTIRIA es zwar auf den „Schlagerchampions 2021“-Sampler geschafft, aber nicht in die gleichnamige Show.

„Einfach nur ein Mädchen“ ein echtes Brett

Mit „Einfach nur ein Mädchen“ hat SOTIRIA es bei den strengen Ohren unseres Administrators unter die Hits des Jahres geschafft – vermutlich weiß sie selbst gar nicht, dass das eine große Ehre ist, weil er sehr kritisch ist. Umso gespannter sind wir auf ihr „Mein Herz“-Album, auf das wir wohl noch ein paar Monate warten müssen.

Indiz für Termin der „Schlagerlovestory“?

Wer nun ein bisschen nachdenkt, kann auf folgende Gleichung kommen: EIGENTLICH sollte am 27. Februar die zweite „Schlagerlovestory“ stattfinden. An diesem Sendetermin ist nun aber die Show „Schlagerchampions“ angesetzt, wenn es dabei bleiben sollte. Wenn SOTIRIA nun aber für die „Schlagerlovestory“ vorgesehen war, wäre denkbar, dass DIESE Show aktuell für Ende Mai 2021 vorgesehen ist? (Da das Team um FLORIAN SILBEREISEN es ja nicht so mit direkter Kommunikation hat, muss man halt orakeln)..

Viel Glück für „Mein Herz“…

So oder so drücken wir die Daumen für die „Mein Herz“-Veröffentlichung. Sollten wir bemustert werden, wird es von uns sicher eine Rezension zu diesem Album geben – lassen wir uns überraschen…